Go to footer

Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 15.-21.5.2023

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 15.-21.5.2023

Beitragvon Espresso-Miez » Mo 15. Mai 2023, 06:49

Wieder einmal begrüße ich alle in unserer neuen Backwoche!
Die Werke der vergangenen Woche sind hier nochmal zu sehen.

Gestern habe ich zur Abwechslung mal was Neues ausprobiert: die Müslistangen vom Plötzblog. Sie schmecken sehr gut, auch wenn ich statt des O-Safts nur Wasser genommen habe. Damit sind sie weniger süß und passen auch gut zu Käse. :katinka
Der Teig war sehr weich, an ein Formen wie im Rezept beschrieben war nicht zu denken. Habe nur nach Augenmaß 8 Teile abgestochen und diese dann mit Hilfe von vielen Haferflocken einigermaßen lang gezogen und dabei verdreht.

Bild

Bild

Und eins meiner Standard-Roggenmmischbrote, ein 80/20 mit zwei Sauerteigen.
VKM im Salz-ST, sonst R1150 und W1050

Bild

Viel Spaß und Erfolg wünsche ich allen fleissigen Bäckern!
Viele Grüße,
die Miez
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2678
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 15.-21.5.202

Beitragvon UlliD » Mo 15. Mai 2023, 08:24

Das sieht ja schonmal lecker aus :kl Ich glaube, das : http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/vie ... php?t=5708 wiwr wohl unser Standartbrot. Diesmal ohne Zwiebeln oder Saaten :hx :hx Bild

Bild

Bild
Beim nächsten Backtag probiere ich mal Leinsamen, mal schauen was das wird :lala
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 1285
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 15.-21.5.202

Beitragvon Espresso-Miez » Mo 15. Mai 2023, 09:18

Leinsamen würde ich ausreichend vorquellen, damit er dann bei der Zugabe zum Teig TA-neutral ist. Didi ("Homebaking") empfiehlt für 50g Leinsaat 75g Wasser als Quellstück. Ich meine, geschrotete Leinsaat nimmt noch mehr Flüssigkeit auf.
Viele Grüße,
die Miez
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2678
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 15.-21.5.202

Beitragvon Isi » Mo 15. Mai 2023, 15:13

Ah, das geht ja prima los hier :top

Die Müslistangen hab ich auch schon angepeilt, bisher hab ich da immer ein Dinkelbrötchenrezept für abgewandelt, aber dieses hier kommt auch mal dran.
Mischbrotrezepte immer gut, da kann man schön mit spielen, und bei Körnern nehme ich meist das, was der Schrank gerade so hergibt.

Leinsamen hab ich tatsächlich gestern noch verbacken, ausnahmsweise mal ganz, sonst auch eher die geschroteten, wobei mir die die Wasseraufnahme ziemlich ähnlich zu sein scheint. Ich hatte das neue Auffrischrezept von Stefanie Herberth ausprobiert, total lecker und einfach zu machen. Der Teig war deutlich schneller reif als angegeben, aber mein ASG war auch vom Vortag, also noch ziemlich aktiv. Außerdem hatte ich nicht mehr so viel Sesam, also, wie gesagt, mit Leinsamen ergänzt, und ein paar kernige Dinkelflocken kamen auch noch mit ins Brühstück.

Bild

Bild

Das Brot ist schön locker und saftig und passt im Grunde zu Allem, bin zufrieden, allerdings ist es eher auf der helleren Seite, da könnte ruhig noch mehr Vollkorn rein, aber das ist ja Geschmackssache. :tL
Benutzeravatar
Isi
 
Beiträge: 467
Registriert: Sa 22. Dez 2018, 13:30


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 15.-21.5.202

Beitragvon lucopa » Mo 15. Mai 2023, 16:30

Gestern habe ich meine Rustikale Bauernkruste dahingehend modifiziert, dass ich die Modalitäten bei der Hauptteigbereitung geringfügig verändert hatte. Das Ergebnis war ein besserer Teigstand und eine noch einfachere Teighandhabung. Geschmack wie immer exzellent. TA178.

Bild

Manfred
Nachbar fragt: "Hast Du Dein Heu schon hereingeholt?". Bauer antwortet: "Ich hab's noch nicht einmal hinaus gebracht".
Benutzeravatar
lucopa
 
Beiträge: 1708
Registriert: So 12. Okt 2014, 10:31


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 15.-21.5.202

Beitragvon _xmas » Mo 15. Mai 2023, 16:43

Was soll man sagen, Manfred: ein Spitzenbrot, gewinnt bei mir auch noch den Schönheitspreis. :top

@all, das ist wieder einmal ein toller Einstieg in die neue Backwoche! :hx
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 14280
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 15.-21.5.202

Beitragvon Little Muffin » Mo 15. Mai 2023, 16:53

Was soll man sagen, Manfred: ein Spitzenbrot, gewinnt bei mir auch noch den Schönheitspreis. :top

Ja! finde ich auch super!!

Und klasse mit den Müslistangen, danke für den Hinweis. Ich liebe sowas! :kl

Jetzt wo ich schon wieder so ein Auffrischbrot sehe, vielleicht sollte ich dem Ganzen nochmals eine Chance geben. Nächste Woche oder so. :BT Gutes Gelingen für die neue Backwoche! Ich schlage mich derweilen leider mit Bahn rum....
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn, wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 11933
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 15.-21.5.202

Beitragvon lucopa » Mo 15. Mai 2023, 18:54

Danke, Dani und Ulla.

Manfred
Nachbar fragt: "Hast Du Dein Heu schon hereingeholt?". Bauer antwortet: "Ich hab's noch nicht einmal hinaus gebracht".
Benutzeravatar
lucopa
 
Beiträge: 1708
Registriert: So 12. Okt 2014, 10:31


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 15.-21.5.202

Beitragvon rob » Mo 15. Mai 2023, 19:29

Nachdem ich hier schon eine Weile mit gelesen habe und auch Appetit auf die gezeigten Brötchen bekommen habe, musste ich es auch einmal wagen.
Mit einem einfachen Rezept aus YT (Quelle nicht mehr auffindbar) habe ich mich heran gewagt.
Zunächst habe ich einmal meinen Roggenanstellgut um gezüchtet. Es ist jetzt ein extrem aktives Anstellgut aus 550er Weizen entstanden.
Es werden auf YT div. einfache Rezepte für Brötchen (»Brötchen über Nacht« u.d.gl) vorgestellt.
Also dann mal los.
Das Ergebnis ist nicht zu verachten. Außen knusprig innen locker. Besser kann es die Bäckerei oder die Supermarktmikrowelle auch nicht ;)
Die Überraschung, selbst 2-3 Tage später sind die Brötchen noch schmackhaft und gar nicht fest und trocken :)

Bild

Bild

Bild

Das ist also ein schnell zusammen gerührter Teig, einfach 12h den Teig gehen lassen, dann vorsichtig formen, also: »auf die Schnelle Brötchen«.

Ich habe hier von sehr aufwendig herzustellenden Brötchen gelesen. Sicher schmecken die dann auch noch viel besser.
In der Erinnerung sind die dann aber auch nicht nur mit sehr viel Arbeit sondern auch mit sehr viel Zeit verbunden.
Die Backorgie wollte ich mir noch nicht antun.

Einen schönen Abend Allen hier.
rob
 
Beiträge: 19
Registriert: Mo 7. Nov 2022, 19:11


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 15.-21.5.202

Beitragvon hansigü » Mo 15. Mai 2023, 20:04

Ein schöner Einstieg in die neue Backwoche! :kl

Manfred, habe eben die Vorbereitungen für dein Brot getroffen. Aber wie es immer so ist, sind nicht alle Zutaten verfügbar. Altbrot ist gerade nicht in den Mengen verfügbar, backe ja gleich vier Brote. Werde deshalb das ganze Brühstück mit Roggenflocken bestücken.

Rob, schöne Porung deiner Brötchen! :top
Aber die einfachsten und besten Brötchen sind nach wie vor diese Schnittbrötchen von Michael/Hesse. Die entstehen nebenbei, sozusagen, sicherlich ähnlich deinem Rezept.
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 11638
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 15.-21.5.202

Beitragvon Mimi » Mo 15. Mai 2023, 20:16

Die heute gezeigten Backwerke lassen wieder eine starke Backwoche erahnen.

@ Roland, an der Krume Deiner Brötchen gibts nichts auszusetzen.

Wenn Du das Äußere ansprechender gestalten möchtest, empfehle ich Dir 2 einfache Möglichkeiten.

1. den abgeteilten Teig für das Brötchen einfach mit den Fingern zu einer Kugel zusammenzuwickeln.
Diese Kugel mit dem zusammengezwickten Schluss nach unten auf der bemehlten Arbeitsfläche kreisförmig drehen. Dadurch wird Mehl eingearbeitet und der Schluss verklebt nicht.
Die Brötchen mit Schluß nach unten ins Bäckerleinen setzen, mit Schluß nach oben dann backen.
Der Schluss öffnet sich beim Backen.

2. den Teig auf der Arbeitsfläche zu einem Rechteck schieben/ziehen und entsprechende Teiglinge abstechen. Die Teiglinge im Bäckerleinen wieder zur Gare stellen.
Vor dem Backen mit einem diagonalen Schnitt versehen und ab geht’s in den Ofen.

Dein Brot ist übrigens super gelungen.
Liebe Grüße Mimi big_haekeln

Einfach mal dankbar sein für all die Probleme, die wir nicht haben.
Benutzeravatar
Mimi
 
Beiträge: 1380
Registriert: Mo 20. Jan 2020, 22:11


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 15.-21.5.202

Beitragvon Cata Leya » Mo 15. Mai 2023, 20:37

Spitzenmäßiger Wochenstart, eure Brote sehen alle toll aus und die Porung der Brötchen gefällt mir auch gut :kl .
Von mir gibt es diese Woche den nächsten Versuch des Champlain Sourdough im Open Crumb Thread
Liebe Grüße, Leya :tc
Benutzeravatar
Cata Leya
 
Beiträge: 127
Registriert: Mo 19. Okt 2020, 20:22


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 15.-21.5.202

Beitragvon lucopa » Mo 15. Mai 2023, 22:18

Hansi, wenn es Dir möglich ist, dann quetscht Du die Flocken selber. Ich wollte mir diese Arbeit erleichtern und habe bei den "Puristen" Waldstaudenflocken bestellt. Selbst gequetschte sind um vieles besser.

Manfred
Nachbar fragt: "Hast Du Dein Heu schon hereingeholt?". Bauer antwortet: "Ich hab's noch nicht einmal hinaus gebracht".
Benutzeravatar
lucopa
 
Beiträge: 1708
Registriert: So 12. Okt 2014, 10:31


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 15.-21.5.202

Beitragvon hansigü » Di 16. Mai 2023, 04:58

Danke Manfred für den Hinweis, habe aber keine Flockenquetsche :ich weiß nichts
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 11638
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 15.-21.5.202

Beitragvon Hesse » Di 16. Mai 2023, 12:36

Beeindruckende Backwerke von Euch- prima hergestellt! :top

Bei mir gab es zwei kleine Kastenbrote, habe nur noch ein Anschnittsfoto, ein Brot bekam mein Ältester.
Rezept

Bild

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne" (Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 2405
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 15.-21.5.202

Beitragvon northernlight » Di 16. Mai 2023, 18:17

Moin,
super Backergebnisse habt ihr schon präsentiert! :top Ich bin begeistert!
Nach der Empfehlung von Mimi habe ich mal das Kernige Roggenbrot vom Brotdoc ausprobiert. Habe die Hälfte des Rezepts genommen. War für meine 1kg Form trotzdem etwas viel. Daher noch schnell eine kleine Törtchenform mit dem Restteig befüllt. :lol: Da hier kein Alpenroggen vorhanden war habe ich mit einem Mix aus Lichtkornroggen 1150 und Vollkorn gebacken. Hätte eventuell einen Tick weniger Wasser nehmen sollen.
Das Ergebnis... Leckeres Brot mit super Frischhaltung. Allerdings gefällt uns das Kastenbrot mit Saaten von Michael (zufällig, siehe oben ;) ) noch ein bisschen besser.

Bild

Bild

Bild

Isi hat geschrieben:...Der Teig war deutlich schneller reif als angegeben, aber mein ASG war auch vom Vortag, also noch ziemlich aktiv...

@Isi Schönes Auffrischbrot! Aber sieht es nicht eher so aus, als ob du mit dem Einschießen noch etwas hättest warten sollen? Der Ausbund sieht ja schön aus, aber bei Kastenbroten versucht man doch eher knapp die Vollgare zu erwischen, damit es keinen Ausbund gibt? (Bei meinem Exemplar war ich etwas spät dran. Ist leicht eingefallen :oops: )

Schöne Backwoche noch! ;)
northernlight
 
Beiträge: 299
Registriert: Sa 4. Jul 2020, 15:54


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 15.-21.5.202

Beitragvon lucopa » Di 16. Mai 2023, 18:47

Mein Miso-Brot hat ein kleines Update erfahren, das ihm nicht zu seinem Nachteil gereicht.

Bild
Das Misobrot in der vorderen Reihe
Bild

Manfred
Nachbar fragt: "Hast Du Dein Heu schon hereingeholt?". Bauer antwortet: "Ich hab's noch nicht einmal hinaus gebracht".
Benutzeravatar
lucopa
 
Beiträge: 1708
Registriert: So 12. Okt 2014, 10:31


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 15.-21.5.202

Beitragvon Tango-Ulrike » Di 16. Mai 2023, 18:51

Wir haben erst Dienstag und ihr seid alle so fleißg, tolle Backergebnisse!

Wegen den vielen Baguettes und Brotstangen war plötzlich das ganz normale Brot aufgebraucht. Also habe ich schnell ein neues gebacken: https://wildes-brot.de/pane-con-caffe-e-nocciole/
aber mit normalem Sauerteig 80g Dinkel815, 80g ASG und 80g Wasser, Mehl immer Dinkel815, nur 8g Honig, 8g Olivenöl und 10g Salz.
Es wird in der Zukunft eine Auflage 2 geben mit einem Dinkelkochstück und Zitronensaft.
Aber hier ist erst mal das heutige Ergebnis: Bild
Habt alle einen schönen Abend, hier in Berlin lässt sich endlich noch etwas Abendsonne sehen....
Liebe Grüße, Ulrike :idea:

Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen begrenzt. (Albert Einstein)
Benutzeravatar
Tango-Ulrike
 
Beiträge: 115
Registriert: Do 20. Apr 2023, 16:21
Wohnort: Berlin


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 15.-21.5.202

Beitragvon Moseka » Mi 17. Mai 2023, 08:44

Hallo alle miteinander,
tolle Backergebnisse, die mich wie immer aufs Neue begeistern :kh :top
War froh, dass endlich mein Brotvorrat aufgebraucht und ich wieder backen durfte .dst
Eins meiner Top-Favoriten „Schmalzstuten“ kam als erstes an die Reihe:

77934371nx46130/roggensauerteig-f19/muensterlaender-schmalzstuten-t3215.html


Bild

Bild

Dieses Mal habe ich etwas ausprobiert, was wohl in keinem Rezept steht: Sauerteig und Vorteig wurden wie beschrieben getrennt über Nacht bei Zimmertemperatur abgestellt. Jedoch habe ich auch die Mischung des Hauptteigs - natürlich ohne Sauer- und Vorteig - für den Backtag vorbereitet und über Nacht im Kühlschrank gelagert. Am Folgetag holte ich den Hauptteig aus dem Kühlschrank und ließ ihn etwa 30 Minuten bis zur Weiterverarbeitung bei Zimmertemperatur stehen. Danach fügte ich Sauerteig und Vorteig hinzu und folgte den weiteren Rezeptanweisungen.
Ich weiß, es war ein riskantes Experiment, aber es hat sich gelohnt. Die Riesenmenge von Teig konnte am Backtag einfach besser verarbeitet werden und das Backergebnis ist umwerfend.
Es grüßt herzlich aus GR
Inge Margarita


Jeder Augenblick ist von unendlichem Wert
(Johann Wolfgang von Goethe)
Benutzeravatar
Moseka
 
Beiträge: 256
Registriert: Di 5. Jan 2021, 12:59
Wohnort: Afidnes, Attika, GR


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 15.-21.5.202

Beitragvon Isi » Mi 17. Mai 2023, 13:10

northernlight hat geschrieben:Aber sieht es nicht eher so aus, als ob du mit dem Einschießen noch etwas hättest warten sollen? Der Ausbund sieht ja schön aus, aber bei Kastenbroten versucht man doch eher knapp die Vollgare zu erwischen, damit es keinen Ausbund gibt?


Nee, ich finde das voll gut so :cha

Sehr schicke Backwaren hier, von rustikal bis zum hellen Brötchen sieht das alles prima aus!
Das Schmalzstuten-Experiment finde ich spannend, ist ja ein bisschen so wie bei Rezepten mit altem Teig, aber mit anderem Mengenverhältnis. Ich mag schon das Originalrezept voll gern, aber so kann man sicher nochmal mehr Aroma rauskitzeln.
Benutzeravatar
Isi
 
Beiträge: 467
Registriert: Sa 22. Dez 2018, 13:30

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, USA, Liebe

Impressum | Datenschutz