Go to footer

Backergebnisse und -Erlebnisse vom 23.- 29.07.2018

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, Lenta, hansigü


Backergebnisse und -Erlebnisse vom 23.- 29.07.2018

Beitragvon hansigü » Mo 23. Jul 2018, 07:54

Heute ist mein erster Urlaubstag und da will ich mal die neue Backwoche eröffnen, bevor es morgen auf Reisen geht.
Wünsche euch allen eine schöne Backwoche und gutes Gelingen bei allen Backvorhaben! .adA

Hier der Blick in die vergangene Woche!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6387
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 23.- 29.07.2018

Beitragvon jamie cook » Mo 23. Jul 2018, 11:04

Guten Morgen allerseits,

die Schnittbrötchen von letzter Woche haben mich so angelacht, dass ich nicht wiederstehen konnte.Bin immer wieder erstaunt wie unterschiedlich die Ergebnisse von einem Rezept sein können.

Meine Bötchen sind ein wenig anders geworden wie die von Mieze. Sie sind zwar schön aufgegangen, haben aber eine dichte Porung
und wie immer fehlt mir die Rösche bei meinen Backergergebnissen. :gre

Um dem entgegen zu wirken bestelle ich mir ein Stahlblech 6 mm, so wie es auch von einigen anderen hier benutzt wird, in der Hoffnung das ich dann wieder einen Schritt weiterkomme.

wünsche allen eine schöne Woche, am Wetter soll es ja nicht scheitern :kl

Gruß Jamie

Bild

Bild

Bild
jamie cook
 
Beiträge: 45
Registriert: Di 22. Mai 2018, 14:25


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 23.- 29.07.2018

Beitragvon Hesse » Mo 23. Jul 2018, 12:55

Schöne und erholsame Reise, Hansi! :D

@ Jamie: Finde Deine Brötchen sehr gelungen! Wenn Du sie knuspriger/röscher haben möchtes, die letzten 5 Minuten den Ofen auf Maximum stellen. Um sicherzustellen, dass alles Wasser herausdampft, die Backofentür einen kleinen Spalt offen halten. (z.B. Kochlöffel dazwischenklemmen). Die letzten 2 Minuten schließen und falls möglich, kurz die Umluft anstellen. Dann am Besten “auf Sicht” backen, dass sie Dir nicht zu dunkel werden.
Im Rezept hatte ich diese Vorgehensweise beschrieben, bei mir funktioniert das recht gut und sie werden schön knusprig. :katinka

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1285
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 23.- 29.07.2018

Beitragvon _xmas » Mo 23. Jul 2018, 15:11

Ich habe die Brötchen (Fotos folgen wg. chronischen Zeitmangels etwas später) gestern planmäßig nachgebacken, sie sollten nicht zu rösch werden, da sie für den TK geplant waren. Trotzdem wurden sie recht gut ausgebacken.

Meine Änderungen :roll:
6 Stck. aus der angegebenen Rezeptmenge
30 g RM 1150 und 30 g HWM im Austausch (GMM)
Etwas (?) mehr Wasser
Hefe 2 g, 18 Std. Kühli

Zeitlich habe ich die Gare angepasst, damit ich die Brötchen im Anschluss an meine Ciabatte in den Ofen packen konnte.
Vorweg: endlich mal wieder gebacken, ein halbes (großes) Brötchen zum Salat gegessen, für sehr lecker befunden!
Danke an den hilfsbereiten Rezeptschreiber, „Verbesserer“ und Ermunterer Michael. :del
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 10623
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 23.- 29.07.2018

Beitragvon Espresso-Miez » Mo 23. Jul 2018, 15:35

noch eine kleine Bemerkung zu Dagmar / "KAffeetasse":
R-ST mit einer TA von 200 klappt bei mir normalerweise auch mit Schrot. Ja, es wird schon ein ziemlich fester "Batz", aber egal ob Vollkornmehl oder -Schrot, es ist immer dieselbe Menge Roggen. Beim ST aus Schrot sieht man oft erst beim Reinlangen mit dem Löffel am Ende der Gare wie luftig-locker der ST geworden ist!
Wenn ich im ST Schrot habe würde ich den R-VK-Anteil im Hauptteig evtl. gegen 1350 oder 1150 tauschen.

Viele Grüße und noch viel Erfolg mit diesem Rezept!
die Miez
Espresso-Miez
 
Beiträge: 272
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 23.- 29.07.2018

Beitragvon jamie cook » Mo 23. Jul 2018, 20:25

Hallo Michael,

ich habe deine Backanleitung auch befolgt. Ich vermute, weil ich keinen Backstein benutzt habe, sondern nur das Backblech aufgeheizt wurde,war die Anbacktemperatur zu gering. Das mit dem Schwaden ist bei mir noch nicht ausgereift, werde mir am WE Lavasteine aus dem Bauhaus holen und die in einer V²A Schale mit in den Backofen stellen. Bin gerade dabei schrittweise meine Ausstattung zu optimieren.Die Stahlplatte habe ich heute Schon im Netz bestellt.
Mein neues Infrarotthermometer ist heute auch gekommen.

Ab und zu klappt es mit der Rösche und dann wieder nicht :?

Na ja bin ja noch im Grundkurs :lala und übe fleißig

Gruß Jamie
jamie cook
 
Beiträge: 45
Registriert: Di 22. Mai 2018, 14:25


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 23.- 29.07.2018

Beitragvon Kaffeetasse » Mo 23. Jul 2018, 20:28

@ Hansi , Michael u Mietz
ich danke euch für die Tipps,
ja ich bin am Herantasten :lol: und traue mich dann nicht weiter zu machen, weil der "Batz" war für mich ein no go, eigentlich wirklich schade ,dass ich ihm den Laufpass gab, so wie ihr sagt wäre daraus wahrscheinlich noch was geworden :lala und dann im Hauptteig eine niedrigere Roggentype nehmen......hört sich logisch an.
Heute richtiges Roggenvollkorn organisiert, der Sauerteig blubbert langsam vor sich hin (ist kein Klumpen :) ), morgen früh geht es weiter.
:BT LG Dagmar
Kaffeetasse
 
Beiträge: 127
Registriert: Fr 5. Jan 2018, 06:55


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 23.- 29.07.2018

Beitragvon _xmas » Di 24. Jul 2018, 15:25

Hier nun noch mein Backergebnis in Bildform. Beschrieben habe ich es weiter oben.

Bild

Bild
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 10623
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 23.- 29.07.2018

Beitragvon Kaffeetasse » Di 24. Jul 2018, 18:44

Man Ulla,
super Aufnahmen, diese Brötchen sehen mega genial aus :kh :top ,
es ist noch ein weiter Weg , bis wir Anfänger nur annähernd an so ein Ergebnis heran kommen .dst

Meine Saatenbombe ist fertig saatenbombe
Beim Formen hab ich wohl etwas zuviel Mehl genommen, weil das Brot doch merkwürdige Risse aufweist.
Bild
Bild

Geschmack sehr gut, doch jede Woche brauche ich kein Körnerbrot :lol:
:BT Dagmar
Kaffeetasse
 
Beiträge: 127
Registriert: Fr 5. Jan 2018, 06:55


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 23.- 29.07.2018

Beitragvon Hesse » Mi 25. Jul 2018, 00:23

Backkünstler sind hier am Werk- kann ich da nur sagen! :kh

Bei uns hier ist bissl schwierig mit der Bäckerei- so 34- 35° sind angesagt. Hab' dann in der Küche so meine 27- 28° ohne angestellten Backofen :-| . Für Hörnchen mit touriertem Teig- welche mal wieder fällig wären, eine zu große Herausforderung... :mrgreen:
Muss glaub' mit meiner GÖGA an den Schluchsee fahren... :kl

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1285
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 23.- 29.07.2018

Beitragvon BrotMarc » Do 26. Jul 2018, 09:46

Hmm lecker die Saatenbombe. Glaube das backe ich demnächst auch mal nach! Ich selbst mach zur Zeit nur das nötigste da die Temperaturen alles andere als Backfreundlich sind.

Das Toastbrot aus BIP ist mir wieder ganz gut gelungen! :)

Bild
Bild

allen anderen weiterhin frohes Schwitzen und viel Erfolg bei der verkürzten Gare ;)
Dinkel Dinkel Dinkel
BrotMarc
 
Beiträge: 121
Registriert: Di 27. Feb 2018, 16:54


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 23.- 29.07.2018

Beitragvon hansigü » Do 26. Jul 2018, 19:19

Tolle Brötchen, Ulla, backen nicht verlernt :lol: ;)

Jamie, war ja davor, auch supi :top

Dagmar, vollstes Verständnis, wir brauchen auch eher selten Körnerbrot :top

Marc, Toastbrot auch sehr gut gelungen :kl

Backerlebnisse und -ergbnisse habe ich heute auch zu präsentieren.
Sohnemann hat Brotbacken wie zu alten Zeiten entdeckt und vorgeschlagen, da mal zu schauen.
Der Mann in der Mitte ist Bäckermeister i.R., haben sich alle gefreut, jemanden vom "Fach" da zu haben und ein bischen zu fachsimpeln.

Kurz nachdem wir kamen wurden die erste Fuhre ca. 36 Brote á 500g aus dem Ofen geholt.

Bild

Bild
Anschnitt vom Brot
Bild

Wir sind hier in der Schweiz beim Schwager und der wollte, dass ich ihm Treberbrot backe. Freunde haben Bier gebraut und den Treber hatte er eingefroren. Nun da habe ich mirdiesesRezept von Didi ausgesucht und am Dienstagabend den ST angesetzt, gestern den Teig und heute Abend gebacken. Sie duften sehr gut und ich bin sehr gespannt.

Der Teig nach 24 h im Kühli
Bild

Bild

Blick aus dem Küchenfenster
Bild

Bild


Anschnitt vom Treberbrot und Geschmacksprobe fällt absolut zufrieden aus, ich bin begeistert!!
Bild
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6387
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 23.- 29.07.2018

Beitragvon BrotMarc » Fr 27. Jul 2018, 08:48

@Hansi. Ich nehme einmal ein Treberbrot und einmal die Aussicht (wunderschön!)
Dinkel Dinkel Dinkel
BrotMarc
 
Beiträge: 121
Registriert: Di 27. Feb 2018, 16:54


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 23.- 29.07.2018

Beitragvon hansigü » Fr 27. Jul 2018, 20:26

Aussicht gerne, Treberwurzeln sind eingefroren, Marc.
Und gestern noch Teig für Bürli´s angesetzt und heute Abend gebacken, trotz sommerliche Hitze!

Bild

Und hier noch der Anschnitt!


Bild
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6387
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 23.- 29.07.2018

Beitragvon Kaffeetasse » Sa 28. Jul 2018, 07:14

Hansi, die Landschaft sehr idyllisch und einladend.
Treberwurzeln und Bürlis sehen klasse aus, .dst

die Schnittbrötchen schnittbroetchen von Michael standen auf dem Plan, inspiriert von Ullas Abwandlung machte ich mich an die Arbeit den Teig auch mit RM u HWM im Austausch, nur 2g Hefe,zuzubereiten. Ich dachte für das Aroma noch einen TL WSTaus dem Kühli ist bestimmt nicht verkehrt.Der Teig war knapp 21 Std im Kühli, das Ergebnis ist zufriedenstellend, jedoch der Geschmack entspricht nicht meinen Vorstellungen, im Nachgeschmack sind die Brötchen säuerlich.
Woran liegt `s, Teig zu lange im Kühli, oder der WST ??? big_grubel
Bild
Bild
Bild

allen noch ein schönes nicht zu heißes Wochenende
:BT Dagmar
Kaffeetasse
 
Beiträge: 127
Registriert: Fr 5. Jan 2018, 06:55


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 23.- 29.07.2018

Beitragvon _xmas » Sa 28. Jul 2018, 16:17

Sauerteig und kühle Gare kann geschmacklich kritisch werden, auch in kleinen Mengen.
Versuch es doch einfach nochmal ohne oder reduziere die Garezeit auf 12 Std. mit der von Michael angegebenen Hefemenge.
Die Brötchen schmecken wirklich sehr gut und kräftig, aber keinesfalls säuerlich.

Deine Brötchen sehen sehr gut aus!
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 10623
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 23.- 29.07.2018

Beitragvon Waldhexe » Sa 28. Jul 2018, 16:36

Die Brötchen sehen lecker aus

bei mir gabs heute Kartoffelbrötchen aus dem BBB1

Bild

Bild

kruste könnte noch etwas stärker sein, werde sie beim nächsten mal etwas länger im Ofen lassen.
Sind sehr lecker :hu - gibts gleich zum Grillen
liebe Grüße Kristin :hx :ma
Benutzeravatar
Waldhexe
 
Beiträge: 173
Registriert: Mo 8. Feb 2016, 11:50
Wohnort: Saarbrücken


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 23.- 29.07.2018

Beitragvon _xmas » Sa 28. Jul 2018, 20:05

Kristin, mit diesen schönen Brötchen kann der Grillabend nur gelingen :hu :top
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 10623
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 23.- 29.07.2018

Beitragvon _xmas » Di 31. Jul 2018, 09:06

Hier ist nun Schluss und dort geht es weiter :)
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 10623
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz