Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse vom 15.-21.04.2019

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Backergebnisse und -erlebnisse vom 15.-21.04.2019

Beitragvon hansigü » Mo 15. Apr 2019, 08:08

Eine wunderschöne Backwoche wünsche ich euch allen, gutes Gelingen und viel Spaß dabei .adA
Mir müssten eigentlich nur so Backideen in den Sinn kommen, unsere Ferienwohnung ist eine ehemalige Bäckerei. Wir schlafen im Laden und in der Küche war die Backstube. :D
Tatsächlich kribbbelt es in den Fingern, aber ich habe nicht vor zu Backen :lala
Nein, erst wenn wir wieder zu Hause sind!

Fast vergessen, der Blick zurück >Klick<
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7164
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 15.-21.04.2019

Beitragvon StSDijle » Mo 15. Apr 2019, 10:18

Ach nun hat der Hansi schon die Neue angeschnitten. Also nun aber doch noch was von Gestern:
Bild

Rezept is im Blog, insofern man von Rezept Sprechen kann. Ich hatte 100g WASG über (von auffrischen). Dazu sind 150g T65, 84g Wasser (handwarm) und 4g Salz gekommen. Alles gut verrührt und über Nacht bei Zimmertemperatur gehen lassen. Vorsichtig zu 3 Brötchen geformt, Stückgare auf dem Blech (30min) und heiss (250°C,20min) gebacken. Der Teig war schon etwas überreif, was dem Ergebnis aber nicht merklich geschadet hat. Das nächste mal mache ich den Teig aber mit kaltem Wasser.
--
liever in het Nederlands met producten van de Belgische markt? Kijk daar: http://echtbrood.wordpress.com/
StSDijle
 
Beiträge: 838
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 21:49


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 15.-21.04.2019

Beitragvon MmeMuffin » Mo 15. Apr 2019, 14:24

Bei uns gab es zum Start in die neue Woche heute früh Zimtschnecken aus „Brot backen in Perfektion“ zum Spielgruppen-Osterfrühstück. Ein Foto gibts leider nicht, Kinder und Mamas haben ordentlich zugelangt und alles restlos vernichtet ... :-)
Liebe Grüße,

Steffi
MmeMuffin
 
Beiträge: 85
Registriert: Mi 10. Jan 2018, 13:04
Wohnort: Am schönen Niederrhein (oder doch eher im schönen Ruhrgebiet?)


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 15.-21.04.2019

Beitragvon Hesse » Mo 15. Apr 2019, 17:59

Gute Resteverwertung vom Weizensauer ASG, Stefan und Du, Steffi, erinnerst mich an Schnecken- muss ich demnächst wieder Backen! :D

Hatte 9 Brötchen hergestellt und deren Herstellung vereinfacht, indem ich den Teig zur kühlen Gare einfach in einer Rührschüssel gelassen hatte (nach dem Falten mit Klarsichtfolie abgedeckt) und die Teiglinge einfach gleich zur Stückgare abgedeckt auf ein Backblech mit Dauerbackfolie gelegt hatte- statt sie im Tuch gehen zu lassen :sp .

Man spart bisschen Zeit und es ist ein (leicht eingeöltes) Gefäß weniger zu reinigen :top . Der in der Schüssel verbliebene Teigrest lässt sich mit einem Schwung mit einer gerundeten Teigkarte herausnehmen :D .

Die sonst übliche Vorgenesweise habe ich hier beschrieben.

Diesmal nahm ich 450gr WM 812 und 50gr Roggen 1370 und ca. 10gr Roggen ASG.


Bild

Bild

Bild

Bild

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1461
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 15.-21.04.2019

Beitragvon Sheraja » Di 16. Apr 2019, 15:39

Am Wochenende haben wir beim SWR 3 Grillen mitgemacht.
Für den Zwischengang brauchte es Baquette.
BildBild
Es ist gut gelungen.
Der Hauptgang war ein Kasseler im Brotteig mit Pflaumensaft. Statt dem Originalrezept mit 42 gr. Hefe auf 600 gr Mehl.( es musste ja schnell gehen) habe ich einen Pizzateig mit Manitobamehl, Hartweizengriess und Ruchmehl zu je ein Drittel , etwas Oel und 6 gr. Hefe am Tag vorher angesetzt.
Das Resultat war sehr lecker
Bild
Bild
Das Dessert will ich euch nicht vorenthalten, das war genial. Schokoschalen mit Ballons hergestellt, Mango und Passionsfrüchte mit Vanilleeis.
Bild
Diese Koch- bzw. Grillsession dauerte 6 Stunden, es war alles lecker, danach war ich satt und platt.
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 594
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 18:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 15.-21.04.2019

Beitragvon hansigü » Di 16. Apr 2019, 17:25

Sheraja, das sieht alles sehr lecker aus, hab gleich mal geschaut und finde das eine tolle Sache, auch wenn wir jetzt nicht die großen Grillfans sind. :top

Michael, wie immer :kl

Stefan, so kann man auch die ST Reste verwerten :top
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7164
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 15.-21.04.2019

Beitragvon Sheraja » Di 16. Apr 2019, 19:56

Hansi wir haben alles auf dem Herd bzw. Ofen gemacht.Wir hatten Schnee und es war säuselt. Dazu brauchte es keinen Grill.
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 594
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 18:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 15.-21.04.2019

Beitragvon Hesse » Di 16. Apr 2019, 22:40

Oh- da hätte ich gerne mitgegessen Sheraja! Sieht echt mal alles sehr appetitlich aus :D .

Gerade paar Plunderschnecken aus dem Ofen gezogen. zum Rezept

Heute ohne Nusskrokant (war ohne Merkzettel einkaufen, daher waren gehackte Mandeln aus :mrgreen: ), aber mit Zimtzucker, Rosinen und Honig gefüllt. Oben keine Eistreiche sondern Puderzuckerguss mit Zitrone angerührt :sp .

Bild

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1461
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 15.-21.04.2019

Beitragvon littlefrog » Mi 17. Apr 2019, 00:07

Mensch, Michael, musst Du die Schnecken :top so spät am Abend noch zeigen :hu jetzt möchte ich auch eine essen!!!
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 1968
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 16:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 15.-21.04.2019

Beitragvon hansigü » Mi 17. Apr 2019, 07:24

Stimmt, Susanne jetzt zum Frühstück könnte uns so ein Schneckchen gut zum Kaffee schmecken .dst :top
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7164
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 15.-21.04.2019

Beitragvon Segale » Mi 17. Apr 2019, 12:27

Glückwunsch euch allen! :)

Jo, dann schmeiss ich hier mal mein persönliches Hotzenbrot rein, mit 80% Roggen, 20 Weizen.
Roggensauerteig aus Roggenvollkorn, Rest Rogen 1150 und die 20% sind Weizen 812.

Frisch gebacken aus dem Ofen

Bild

Bild
Segale

Brot ist Glück! Ruhrpott - Totgesagte leben länger!
Benutzeravatar
Segale
 
Beiträge: 65
Registriert: Mi 6. Feb 2019, 21:58
Wohnort: Südschwarzwald


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 15.-21.04.2019

Beitragvon Mikado » Mi 17. Apr 2019, 13:06

Bei uns gab es ein Hesekielbrot.

Thumbnail für höhere Auflösung
Bild

Thumbnail für höhere Auflösung
Bild

Die Unterseite des Brotes zeige ich, weil ich das Brot, den Teigling, in den ersten Minuten mit 300°C angebacken habe. Es ist trotz der hohen Anbacktemperatur am Boden nicht schwarz geworden, denn es kommt darauf an, wieviel Minuten man mit 300°C anfängt und wie stark man die Temperatur dann absenkt. Ich bin dazu übergegangen, fast alle meine Brote mit 300°C Anfangstemperatur zu backen.



Hesse hat geschrieben:Hatte 9 Brötchen hergestellt und deren ...
Michael, deine Brötchen sind mal wieder Spitze :kh .
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 744
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 15.-21.04.2019

Beitragvon hansigü » Mi 17. Apr 2019, 15:57

Segale, schönes Hotzenbrot :top
wo kommt den der Begriff her? Räuber Hotzenplotz?

Mika, schön dein Hesekielbrot, welches du scheinbar im April bäckst, so wie vergangenes Jahr >klick<. Tolle Porung! :kl
Damals hast du uns ja auch die Zutaten verraten, vielleicht dieses Jahr dann die Herstellung :D
Bin ja froh, dass du nicht die Gerstenfladen nach Vers 12 gebacken hast! :lala ;)
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7164
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 15.-21.04.2019

Beitragvon Segale » Mi 17. Apr 2019, 16:22

Hallo Hansi

Im Prinzip genau und doch nicht ganz ;) :)

Ich wohne im Südschwarzwald, in der Region des Hotzenwaldes, wo auch der Räuber Hotzenplotz herkommt. Die Hotzen sind ursprünglich ein rauhes Völkchen gewesen (bischen heute immer noch ;) ) und deswegen habe ich dieses eigentlich kräftige Brot so benannt . Das war das erste Brot was ich gebacken hatte, also ich vor. ca. 8 Jahren angefangen habe.

Ich habe letztens in einer Bäckerei auch ein "Hotzenbrot" gesehen und musste schmunzeln, da jemand dieselbe Idee mit dem Namen hatte. Das ist aber mit einem 815 oder 997 Roggenmehl zu 70% und 30% Weizen gemacht.
Segale

Brot ist Glück! Ruhrpott - Totgesagte leben länger!
Benutzeravatar
Segale
 
Beiträge: 65
Registriert: Mi 6. Feb 2019, 21:58
Wohnort: Südschwarzwald


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 15.-21.04.2019

Beitragvon MmeMuffin » Mi 17. Apr 2019, 16:34

Michael, die Schnecken! .dst

Morgen gehts für uns ins lange Osterwochenende, da hab ich heute noch ein bisschen was zum Mitnehmen gebacken. Zum einen habe ich zwei Attendorner Ostersemmeln aus dem Ofen gezogen. Bei der Suche nach österlichem Gebäck für dieses Jahr bin ich bei der Ostersemmel hängengeblieben, weil viel Kümmel hineinkommt, und wir mögen Kümmel recht gern. Geduftet hat es beim Backen soooo gut, angeschnitten und probiert wird vermutlich aber erst morgen ...

Bild

Bild

Außerdem gab es ein paar schnelle Rest-Sauerteig-Brötchen, weil unser Brötchenvorrat zum einen skandalös aufgebraucht ist (heute morgen zum Frühstück mussten wir tatsächlich welche kaufen! Und die waren noch nicht einmal besonders gut ...) und weil ich zum anderen meine Sauerteige noch gefüttert habe.
Die wandern wohl geschlossen in den Gefrierschrank.

Bild

Und zu guter Letzt habe ich mich noch an diesem Dinkel-Osterbrot versucht. Das war allerdings nicht ganz so einfach ... das Dinkelextrudat, welches eigentlich in den Teig soll, habe ich nicht da, also habe ich es, wie im Rezept vorgeschlagen, durch ein Kochstück ersetzt. Jetzt nehme ich an, da lag mein Fehler, weil ich vermutlich die entsprechende Menge Wasser im Hefevorteig hätte abziehen müssen? Allerdings wäre der dann sehr fest geworden ... oder muss man die Wasser- und Mehlmenge vom Vorteig abziehen und stattdessen das Kochstück in den Vorteig geben?
Jedenfalls habe ich das nicht getan, dann ist mir zu allem Überfluss auch noch das Ei ausgerutscht und Zuviel im Teig gelandet. Und dann hatte ich eher Suppe ... :kdw
Ich hab dann also noch mehr Dinkelmehl untergeknetet, gute 65 g ... und ein bisschen mehr Zucker und Salz ... und dann hatte ich einen Teig. Das Ergebnis sieht trotzdem gut aus, und ich bin sehr gespannt, wie es schmeckt. Wird leider auch erst morgen probiert ...

Bild
Liebe Grüße,

Steffi
MmeMuffin
 
Beiträge: 85
Registriert: Mi 10. Jan 2018, 13:04
Wohnort: Am schönen Niederrhein (oder doch eher im schönen Ruhrgebiet?)


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 15.-21.04.2019

Beitragvon UlliD » Mi 17. Apr 2019, 19:05

Mal wieder Zeit für schwarze Hamsterchen:Bild
Weiter gehts mit der"Hamsterei"... Doris kam auf die Idee mit dem Teig Osterhasen-Formen zu füllen... :hx .dst :st Bild
Mit dem Rest in der Glasschüssel werden dann die Hasenformen ein 2. Mal befüllt.

Bild

Und wie nenne ich die nunBildBild ...Osterhamster :kl :kl Bild
Ok, Brot ist fertig und die "Hamsterhasen" wurden von Doris an die Luft gesetzt...Bild

Bild
Jetzt noch die 2. Ladung "Hamsterabbachen und dann gehts Abend mit Vollkorn-Friesenkanten weiter :hx :hx
Zuletzt geändert von UlliD am Do 18. Apr 2019, 11:19, insgesamt 3-mal geändert.
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 261
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 15.-21.04.2019

Beitragvon Oberpfälzerin » Do 18. Apr 2019, 07:08

Hallo liebe Backfreunde,

tolle Werke hab ihr schon kreiert :kl

Ulli, der Schwarze Hamster steht diese Woche auch noch auf meiner Liste, wenn nicht wieder was dazwischen kommt :top

Ich hab gestern wieder das Bauernbrot 80/20 in doppelter Menge aus dem Ofen gezogen.
https://www.ploetzblog.de/2015/06/20/alm-rezepte-bauernbrot-8020/
Dieses mal mit noch weniger Wasser (nur ca. 70% vom Schüttwasser für den Hauptteig) und nur 2g Hefe.
Mit der Porung bin ich wieder super zufrieden, das nächste Mal versuchs ich ganz ohne zusätzliche Hefe.
Noch eine allgemeine Frage zum Rezept. Lutz verwendet eine relativ hohe Anstellgutmenge für den Sauerteig und führt ihn deshalb nur bei 20-22°. Außerdem hat der Sauerteig eine höhere TA von ca. 210. Welche Eigenschaften hat diese Führungsart des Sauerteigs? Ich kann bisher nur einen besseren Trieb feststellen, das Brot ist nämlich auf Vorrat in den Tiefkühler gewandert.
Bild

Bild

LG Johanna
Benutzeravatar
Oberpfälzerin
 
Beiträge: 27
Registriert: Di 26. Feb 2019, 18:11


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 15.-21.04.2019

Beitragvon Mikado » Do 18. Apr 2019, 09:30

hansigü hat geschrieben:Bin ja froh, dass du nicht die Gerstenfladen nach Vers 12 gebacken hast!

Das schreibst du, weil du möglicherweise dem Irrtum unterliegst, dass in manchen Übersetzungen steht "backen mit". Du hast zwar die Luther Übersetzung verlinkt, in der "auf" steht, aber in manchen anderen Übersetzungen wird der Vers etwas ungenau "backen mit" übersetzt. Ganz abgesehen davon hat Gott es drei Verse später Hesekiel erlaubt sein Brot auf Kuhmist zu backen. Letzteres ist auch heutzutage nichts Ungewöhnliches im Nahen Osten und Vorderen Orient, dass getrockneter Rinderdung in sehr ländlichen Gegenden ganz einfach als Brennmaterial benutzt wird. Das ist dort in einsamen Landstrichen etwas normales und hygienisch.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 744
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 15.-21.04.2019

Beitragvon Steinbäcker » Do 18. Apr 2019, 13:17

Gesundheitlich etwas angeschlagen und auch sonst etwas in Zeitnot, spreche ich ein kollektives Lob aus, tolle Backwerke und super Ergebnisse! Gratulation allen Brotagonisten! :kl :kh :kl

Ich hab auch wieder mal was gebacken, irgendwie kam das Gleiche raus wie immer! :lala
Sohnemann kommt über Ostern nach Hause und forderte "Körneriges" ein, also wieder FREESTYLE in Meisenknödel-Edition.

Beim ST-Ansatz hab ich Champagnerroggen eingesetzt und im Poolish Dinkel-/Weizen-VK.
Im Hauptteig ist Ruchmehl und W550'er
Als Meisenknödelzutaten sind im Brühstück angeröstete SB-/Kürbiskerne/5-Kornflocken, ansonsten noch Senf-/Leinsaaten und Quinoa.

Aus Zeitmanagement-Gründen, gestern geknetet, sowie kurze Stockgare mit 2x S&F, dann gewirkt und bestreut ins Gärkörbchen zur kalten Gare in den Kühlschrank. Heute verbacken.
Die Teiglinge hatten im Kühlschrank ziemlich deutlich zugelegt, obwohl keine zusätzliche Hefe im Spiel war.
Eines ist etwas breiter gelaufen, das zweite hat sich etwas schöner entwickelt.
Bild

Bild
Anschnitt wie immer zu früh, aber zufriedenstellend. :)
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 840
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 15.-21.04.2019

Beitragvon UlliD » Do 18. Apr 2019, 17:21

Feine Brote :kl :kl
Bei mir geht der Backmaraton auch weiter, heut kommen noch die Vollkorn-Friesenkanten drann...Bild

Darf sich jetzt 2 Stunden erholen.. Morgen kommen dann die Blütenbrötchen vom Doc an die Reihe..
Bild
Feierabend für heute....
Zuletzt geändert von UlliD am Do 18. Apr 2019, 20:37, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 261
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz

Nächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz