Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse vom 08.-14.04.2019

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 08.-14.04.2019

Beitragvon Hesse » Fr 12. Apr 2019, 20:32

Prima Brötchen, Hansi, und toll dass sie Dir so gut schmecken :D !

Falls Du sie mal wieder bäckst, probier doch mal mit WM 550 und 10% Roggen 1150/1370 und 1- 2 TL Roggen ASG. Kommt ganz gut… :katinka
Wünsche Dir/Euch gute Reise und viel Spaß im Urlaub :D !

Ulli: das Rezept liest sich ganz gut und schmeckt mit Übernachtgare bestimmt prima!
Bei langer Gare sollte man das enzymaktive Backmalz sehr, sehr vorsichtig dosieren oder besser weglassen- aber das weißt Du bestimmt :) .
Schreibe das nur für Bäckersleute ohne Erfahrung- die könnten von einer klitschigen Krume enttäuscht werden :-| .

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1425
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 08.-14.04.2019

Beitragvon UlliD » Fr 12. Apr 2019, 20:54

Hesse hat geschrieben:
Bei langer Gare sollte man das enzymaktive Backmalz sehr, sehr vorsichtig dosieren oder besser weglassen- aber das weißt Du bestimmt :) .

Grüße von Michael

Jepp, und deshalb hab ich auch nur die Hälfte genommen :topBild

Bild
Angeschnippelt wird erst Abend.. :xm
Es ist angeschnippelt:Bild
Und es schmeckt :katinka so gut wie es aussieht :D :D
Zuletzt geändert von UlliD am Sa 13. Apr 2019, 21:12, insgesamt 2-mal geändert.
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 203
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 08.-14.04.2019

Beitragvon hansigü » Fr 12. Apr 2019, 21:23

Michael, danke für den Tipp, wurde aber schon berücksichtigt :D
70% 550 30% 1050 etwas Roggen und ASG ! Mir geht es ähnlich wie dir, der unverfärbte Geschmack des Getreides/Mehles schmeckt mir auch am besten. Vielleicht waren unsere Konsumbrötchen ja ähnlich, gab ja noch keine Zaubermittel, und erinnern mich so an den Geschmack der Kindheit. :ich weiß nichts
Jedenfalls ist es die einfachste Art an leckere Brötchen zu kommen. :top

Danke auch für die Reisewünsche.
Bei uns hat es heute Abend geschneit, da sank meine Reiselust. :tip
Aber in der Schweiz ist für die Gegend um Chur jetzt nicht so ganz schlechtes Wetter angesagt. Hab trotzdem mal die Schneeketten hervorgekramt. :lala
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7084
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 08.-14.04.2019

Beitragvon Memima » Sa 13. Apr 2019, 21:29

Schöne Brote und Brötchen sind dazu gekommen. :top
Michaels Hefezopf würde ich jetzt grad gern verputzen :hu , auch Ulli's Zwiebelbrot hätte ich gerne probiert :katinka

Bei uns war's wieder Zeit die TK aufzufüllen:
Immer da sein muss Laugengebäck (1kg WM 550, ca 100g "alter Teig", 500g Wasser, 1 Schluck Milch, 2Tl Zucker, 23g Salz, 10g Hefe) , bewußt etwas heller gehalten. So mögen wir es lieber :kk

Bild

Und "normale" Brötchen. Diesmal die Milchbrötchen aus dem Brotdoc Heft 2. Allerdings nicht nur Milch sondern halb Milch / Wasser und statt Sauerteig hab ich "alten Teig" genommen und weil ich Olivenöl so gar nicht mag gabs Butter statt dessen :ich weiß nichts
Bild

Heute mal alles geknotet .adA . Eins von den Milchbrötchen habe ich testweise auch mal gelaugt. Das ist sehr lecker geworden ( nicht auf den Fotos zu sehen, es wurde direkt verkostet :xm ) Dann gibt's demnächst vermutlich mal " gelaugte Milchbrötchen" :hu
Zuletzt geändert von Memima am Mo 15. Apr 2019, 06:49, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße, Melli :tc
Benutzeravatar
Memima
 
Beiträge: 531
Registriert: So 29. Mär 2015, 15:38


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 08.-14.04.2019

Beitragvon hansigü » So 14. Apr 2019, 17:20

Melli, schöne geknotete Brötchen hast du da gemacht :top
Den Geschmack von gelaugten Milchbrötchen kann ich mir im Moment gar nicht vorstellen, aber warum nicht mal was ausprobieren. :)
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7084
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 08.-14.04.2019

Beitragvon Stulle » So 14. Apr 2019, 20:08

Sehr schön was da alles aus den Öfen kam. Hier kamen gestern noch „spontan“ ein paar Reste altes Anstellgut zusammen für ein paar Brötchen.
80g 812WM, 20g 1370 RM, 140g Wasser ca 0,5g Hefe.
Alles mischen und 10-12h bei RT.
Alles mit 160g altem ASG (ca 5Tage alt RASG und WASG), Poolisch, 120g Wasser( 25°), 20g Restbrotbrösel, 100g Ruchmehl( sehr kleberstark), 200g 550wm mischen und ca 20 min Autolyse.
5g Hefe, 10g Salz hinzufügen und dann den Teig gut auskneten. Dabei ggf Wasser nachschütten. Bei mir ging ga sicher noch 30-50ml rein. Dann Stockgare 2h dabei 2x S+F. In 10 Portionen teilen, rundschleifen( behutsam) kurz entspannen, mit Mehl rustikal aufarbeiten. 20-25 mit dem Schluss nach unten ins Leinen.
Dann heiß mit Schwaden für ca 20 min backen.
Schmecken sehr gut. Trotz des vielen ASG keine stechende Säure.
Bild

Bild

Bild
Grüße Michel
Stulle
 
Beiträge: 95
Registriert: Do 5. Apr 2018, 20:29


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 08.-14.04.2019

Beitragvon hansigü » So 14. Apr 2019, 22:23

Michel, kräftig gebacken oder täuscht das Bild? Schön rustikal die Brötkens :top
Allerdings ist die Porung schon sehr unregelmäßig :lala ;)
Wenns schmeckt, alles kein Problem :)
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7084
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 08.-14.04.2019

Beitragvon Memima » Mo 15. Apr 2019, 06:47

hansigü hat geschrieben:Melli, schöne geknotete Brötchen hast du da gemacht :top
Den Geschmack von gelaugten Milchbrötchen kann ich mir im Moment gar nicht vorstellen, aber warum nicht mal was ausprobieren. :)


Da es keine süßen Brötchen sind schmecken sie gar nicht so viel anders als "normale" Laugenbrötchen. Sie waren einen Hauch weicher und wattiger. Das hat mir gut gefallen :katinka
Liebe Grüße, Melli :tc
Benutzeravatar
Memima
 
Beiträge: 531
Registriert: So 29. Mär 2015, 15:38


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 08.-14.04.2019

Beitragvon hansigü » Mo 15. Apr 2019, 08:09

Ach so, Milchbrötchen sind für mich immer süß, na egal!

So dann beschließe ich mal die Backwoche und leite euch weiter in die neue Backwoche!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7084
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42

Vorherige


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz