Go to footer

Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 9.-15.5.2022

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 9.-15.5.2022

Beitragvon Espresso-Miez » Mo 9. Mai 2022, 06:52

Diese Woche ist passé, lasst uns in eine neue Backwoche starten!

.adA


Ich liefere noch nach:
2x Cantuccini von Didi:
Bild

Bild

Die Brotstangen nach Michaels Schnittbrötchen, aber mit ausschliesslich T65 gebacken. Anschnittfoto vergessen, es war einfach lecker :hu

Bild

Und noch eins von 2 Walnußbroten aus Roggenschrot im ST, Roggenmehl, Rotkorn-VK, Nüssen und Leinsaat.
(das zweite hat sich schon vor dem Fotoshooting entführen lassen):
Bild

Bild
Viele Grüße,
die Miez
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2025
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 9.-15.5.2022

Beitragvon Sheraja » Mo 9. Mai 2022, 19:40

Mmmh lecker Cantuccini. Die habe ich gleich auf meine ellenlange Nachbackliste genommen.
Habe nur gerade drei Brotstücke von zwei Wochen zu zeigen.
Vorheriges WE war ich mal wieder in der Schweiz.
Da muss immer mindestens ein Brot mit.
Da gab es ein Weizenvollkornbrot von Marcel Paa aus seinem Buch.
Da ich zuwenig gelben Sesam hatte, habe ich noch schwarzen Sesam genommen. Was ich erstaunlich finde, dass der Sesam vom Geschmack her nicht dominiert. Es ist eine wirklich gute und gelungene Symbiose.
Bild
Bild
Dann gab es auch für die Schweiz ein Walnussbrot nach Johannson
Bild
Und zum gestrigen Muttertag ein Herz flach geflochten. War lecker, einfach der normale Zopfteig verarbeitet. Und hat viel Freude bereitet.
Bild
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 1287
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 18:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 9.-15.5.2022

Beitragvon Mugerli » Mi 11. Mai 2022, 14:32

Das sieht aber alles lecker aus @ Miez & Sheraja :top

Ich führe die Kasten-Serie mit einem Emmer-Buttermilch-Sauerteigbrot von Marcel Paa weiter.
(Dieser Link führt zum Rezept-Video bei der Backacademy, Kurs Urgetreide. Zugriff ist den Mitgliedern vorbehalten.)
Rezept x 1.4, damit es in meine 1kg-Kastenform passt.
Quellstück aus Emmer-VK-Mehl (ich: Schwarzer Emmer) und Buttermilch, Sauerteig aus LM, Ruchmehl und Wasser, beides zusammen + Salz = Hauptteig

Bild Emmer-Buttermilch-Sauerteigbrot (klick für gross)

Ich kam mit den Zeiten für Stock- und Stückgare gar nicht hin :(. (Ist mir bei einem reinen Sauerteigbrot von Marcel schon mal passiert, weshalb ich vorgewarnt war.)
Stockgare war bei mir 3.5 Stunden (statt 2-3) und bei der Stückgare dauerte es ganze 3 Stunden (statt 30 Minuten), bis der Teig in der Form (mit Unterstützung eines warmen Hirsekissens) so hoch war, dass er mir ofenreif erschien.

Teig-T nach dem Kneten war auch nur 21.5 °C (Marcel macht dazu leider nie Angaben), kein Wunder, das Quellstück kam aus dem Kühli (im Rezept stand auch nirgends, dass man es hätte akklimatisieren sollen). Deshalb kam der Teig wohl nicht in die Gänge :lala :?

Ergebnis:
Brot ist dank geduldigen Wartens zum Glück doch noch was geworden :ich weiß nichts . Geschmack ist mir etwas zu säuerlich, was der langen Gare geschuldet sein mag. Als Gegenpart hätte etwas Süsse (Honig, Malz, Rübensirup) in den Teig gekonnt. Meinem Mann schmeckt es gut, er ist da aber weniger kritisch als ich ;) .
Geschmack und Aussehen erinnern mich letztlich eher an ein Roggenbrot als an ein Emmer-Weizenbrot :lala .
Benutzeravatar
Mugerli
 
Beiträge: 751
Registriert: Fr 29. Jan 2021, 16:57
Wohnort: Schweiz


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 9.-15.5.2022

Beitragvon EvaM » Mi 11. Mai 2022, 18:45

Die Cantuccinis sind mir auch schon aufgefallen! Wie schmecken sie, Miez?
Mit meinem reanimierten Anstellgut habe ich heute dieses Brot gebacken.

https://www.brooot.de/mischbrote/roggen ... sauerteig/

Allerdings mit Champagnerroggenmehl, Dinkelmalzflocken und Dinkelmehl.


Bild

Das Lupfen muss ich noch üben.. :ich weiß nichts

Riechen tut es köstlich. Anschnitt liefere ich nach.

Euch einen schönen Abend!
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2596
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 21:12


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 9.-15.5.2022

Beitragvon hansigü » Mi 11. Mai 2022, 19:41

Eva, Mugerli, Sheraja und Miez, ihr habt sehr schöne Backwerke aus euern Öfen gezogen! :kl

Mugerli hat geschrieben:Geschmack und Aussehen erinnern mich letztlich eher an ein Roggenbrot als an ein Emmer-Weizenbrot :lala .

Das ist nicht ungewöhnlich! Als ich das erste Mal die Einkornkruste von Didi gebacken habe, waren wir, selbst meine Roggentante, sehr angetan vom roggenähnlichen Geschmack!

Heute hatte ich nur einen halben Tag zu arbeiten, dadurch konnte ich früher backen. Der ST war auch nach 7 h reif. Nebenbei habe ich die Mischbatterie der Spüle gewechselt, da sie leider doch nicht 10 Jahre gehalten hat, solange gabs Garantie :lala
Bei der Suche nach einem Rezept mit Saaten bin ich über den Herbstlaib gestolpert, auch wenns Frühling ist :lol:
In das Brühstück kamen Urkornflocken, Flohsamen, Goldleinsaat und geröstete SBK und ein Teil Betaglucangerstenflocken. Also sehr gesund das ganze. :)
Im HT kam helles Tritordeummehl und Gelbweizenmehl 550. Auf Hefe habe ich verzichtet, mein ST ist topfit!

Bild

Bild

Kleiner Nachtrag vom Wochenende. Fürs Grillen brauchte ich paar Baguettes bzw. Weißbrotstangen, mit Gelbweizenmehl 550 von der Rollemühle. Etwas zu weich geraten der Teig, aber toller Geschmack!

Bild


Bild

Für Freitagabend braucht ich noch was zum Schnabbulieren und da fielen mir diese leckeren Polsterzipferl ein, die ich schon mal vor paar Jahren gemacht hatte, gefüllt mit Sauerkirschmarmelade. Sehr schmackhaft finde ich, leider kein Anschnittfoto, aber es blättert tatsächlich!
Bild
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10212
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 9.-15.5.2022

Beitragvon Towanda » Mi 11. Mai 2022, 21:17

Hallo Hansi,

woher kennst Du denn Polsterzipfel? Da kommen bei mir Kindheitserinnerungen hoch, die gab es immer zum Geburtstag, für mich mit Nussfüllung. :top

Unser Rezept ist Butter/Margarine - Mehl und Quark zu gleichen Teilen

Grüße Towanda
Towanda
 
Beiträge: 91
Registriert: Mo 1. Nov 2021, 08:51


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 9.-15.5.2022

Beitragvon hansigü » Do 12. Mai 2022, 05:14

Hallo Towanda,
Irmgard hatte die mal eingestellt, das hatte ich aber vergessen. Hatte mir ein anderes Rezept in meinen Lesezeichen abgespeichert. Jedenfalls ist es eine schnelle Alternative zu Blätterteig und das gefällt mir!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10212
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 9.-15.5.2022

Beitragvon Espresso-Miez » Do 12. Mai 2022, 05:53

Ja, Hansi, der "Herbstlaib" ist ein feines Saatenbrot, das hat immer Saison.
Topfenblätterteig ist auch mal wieder eine gute Idee .dst

@ Eva: die Cantuccini schmecken genau nach dem, was drin ist: schokoladig-nussig, nicht übermäßig süß, und v.a. nicht so künstlich aromatisiert, wie man die Hellen, Originale, manchmal bekommt.
Didi empfiehlt die Piemont-Haselnüsse von Bon´gu. Die sind zugegebenermaßen sehr lecker. Ich hatte noch andere Haselnüsse da, die ich verbrauchen wollte. Die hab ich nicht angeröstet, und das Häutchen habe ich auch dran gelassen. (Bei den Mandeln ebenso)
Allerdings werde ich die Dunklen nochmal machen mit einer richtig feinen Bitterschokolade, evtl Bitter-Orange oder mit einer Prise Chili. Diesmal hatte ich einfache Kuvertüre genommen, das geht noch besser.
Viele Grüße,
die Miez
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 2025
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 9.-15.5.2022

Beitragvon Mugerli » Do 12. Mai 2022, 08:11

Danke @ Hansi :sp
Bei deinen gelungenen Backwerken würde ich auch gerne zugreifen :katinka


EvaM hat geschrieben:Mit meinem reanimierten Anstellgut habe ich heute dieses Brot gebacken. (...)

Sieht gut aus, dein Brot :top . Schön, dass die Wiederbelebung des ASG geklappt hat :kl .


hansigü hat geschrieben:
Mugerli hat geschrieben:Geschmack und Aussehen erinnern mich letztlich eher an ein Roggenbrot als an ein Emmer-Weizenbrot :lala .

Das ist nicht ungewöhnlich! Als ich das erste Mal die Einkornkruste von Didi gebacken habe, waren wir, selbst meine Roggentante, sehr angetan vom roggenähnlichen Geschmack!

:idea: Das ist spannend, dass solche Urkorn-Getreide Richtung Roggen schmecken können. (Mangels Einkaufgelegenheit konnte ich noch nicht viel mit Urgetreiden ausprobieren.)
Bislang hatte ich Emmer-VK noch nicht als Hauptmehl verbacken. In der Dinkel-Emmerkruste und dem Toastbrot mit Emmer von Lutz kam i. d. R. helles Emmer-VK zum Einsatz. Diese beiden Brote schmecken lecker und der Emmer gibt ihnen das gewisse Etwas, denke ich. (Die Rezepte haben es jedenfalls in die "immer wieder gerne"-Liste geschafft :D)
Benutzeravatar
Mugerli
 
Beiträge: 751
Registriert: Fr 29. Jan 2021, 16:57
Wohnort: Schweiz


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 9.-15.5.2022

Beitragvon Bernhard » Do 12. Mai 2022, 11:18

Hallo an alle.
Puddingschnecken hatte ich schon länger vor zu Backen, heute Mal in Angriff genommen.
Rezept

Umfangreiche Vorbereitungen.
Bild

Gebacken:
Bild

Der Obligatorische Anschnitt .dst :katinka :BT
Bild

Alles Liebe :tc
Bernhard
Bernhard
 
Beiträge: 128
Registriert: So 20. Feb 2022, 20:47
Wohnort: Ost Belgien


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 9.-15.5.2022

Beitragvon Segale » Do 12. Mai 2022, 13:22

Puddingschnecken, Muttertagsherz....alles wunderbar, bloss nix für meinen Stoffwechsel, der drückt mir das gleich in die Fetzelle ;)

Gestern gebacken, ein Roggenmischbrot aus 60% 1150 und 40% Ruch dunkel, Walnüsse, ohne Hefe.
Bild

Bild

Noch gute Backwoche euch allen.
Steve
Segale

Brot ist Glück! Ruhrpott - Totgesagte leben länger!
Benutzeravatar
Segale
 
Beiträge: 220
Registriert: Mi 6. Feb 2019, 21:58
Wohnort: Südschwarzwald


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 9.-15.5.2022

Beitragvon Moni » Fr 13. Mai 2022, 22:27

Diese Woche habe ich das Vollkorntoast von Dittmar gebacken. Ist etwas missglückt: Das eine wollte nicht aus der Form und das andere ist am Deckel angebacken. :tip
https://www.homebaking.at/vollkorntoast/?cop=0#comments
Nachdem ich sie endlich aus der Form hatte, waren sie noch nicht fertig und sie mussten noch etwas nachbacken und waren zumindest von außen etwas zu lange im Ofen.
Es schmeckt trotz allem lecker. :)

Bild

Bild
Moni
 
Beiträge: 186
Registriert: Sa 27. Mär 2021, 11:54


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 9.-15.5.2022

Beitragvon matthes » So 15. Mai 2022, 10:18

Business as usual...Weltmeisterbrötchen ;)

Bild
Das bin ich (Matthias)
Benutzeravatar
matthes
 
Beiträge: 1916
Registriert: Sa 30. Jan 2021, 09:35


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 9.-15.5.2022

Beitragvon Mimi » So 15. Mai 2022, 12:49

Bei mir gibt es auch Weltmeisterbrötchen mit Eclats oben drauf ;)
Rezept

Bild

Bild

Das Bot danach kann noch nicht angeschnitten werden.
Liebe Grüße Mimi

Tu Deinem Körper etwas Gutes, damit Deine Seele Lust hat, darin zu wohnen. (Teresa von Avila)
Benutzeravatar
Mimi
 
Beiträge: 1000
Registriert: Mo 20. Jan 2020, 22:11


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 9.-15.5.2022

Beitragvon matthes » So 15. Mai 2022, 14:07

Gell Mimi, diese Weltmeisterbrötchen sind der Burner .dst
Das bin ich (Matthias)
Benutzeravatar
matthes
 
Beiträge: 1916
Registriert: Sa 30. Jan 2021, 09:35


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 9.-15.5.2022

Beitragvon Mimi » So 15. Mai 2022, 14:08

Saulecker sind die, Matthias .dst

Edit……..nach 4 Stunden….

Bei mir war mal wieder eine Ladung Acma fällig Rezept. 1 Teel. Backpulver kam noch dazu. Der Teig brauchte nur 12 g Öl und zum Formen hab ich auch nur 10 g für Hände und Matte gebraucht. Bei 70 g erhält man 13 Stück.

Füllung = angebratene Zwiebeln, Knoblauch und Schinkenwürfel + in Öl eingelegte Tomaten Feta, Kräuter, scharf abgeschmeckt.

Bild

Bild

Bild

Dazu gab es einen knackigen Salat. Mehr braucht‘s eigentlich nicht. :hu

Edit……19 Uhr….. heute ist es ja sehr verhalten in unserer Runde…..

Didi’s Berliner Vollkornbrot
war nun auch zum Aufschneiden genügend gereift.

Meine 1,5 kg Form hat gerade so gepasst. Weiter klettern hätte das Brot nicht dürfen.

Das Brot hat einen kräftigen Geschmack mit einer sehr krossen Kruste. Dazu eine Scheibe Bergkäse oder Schinken, ein wahrer Genuss. :katinka

Bild

Bild

Mein Ofen bleibt nun die nächsten 5 Tage aus. Kommt alle gut in die neue Backwoche.
Liebe Grüße Mimi

Tu Deinem Körper etwas Gutes, damit Deine Seele Lust hat, darin zu wohnen. (Teresa von Avila)
Benutzeravatar
Mimi
 
Beiträge: 1000
Registriert: Mo 20. Jan 2020, 22:11


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 9.-15.5.2022

Beitragvon Kläuschen » So 15. Mai 2022, 20:37

Ich kann die Dreistundenbrötchen optisch präsentieren. Weil mir die beschriebene Methode des Wirkens unklar war, habe ich die Teiglinge nur zu Zylindern aufgerollt und vor dem Backen eingeritzt. Auch hatte ich kein Flüssigmalz und habe stattdessen Pulver genommen. Was soll ich sagen: Toll sind sie geworden!
Bild
Bild

Viele Grüße
Klaus
Kläuschen
 
Beiträge: 352
Registriert: Mi 8. Jul 2020, 20:17


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse in der Woche 9.-15.5.2022

Beitragvon Caröle » So 15. Mai 2022, 21:18

Bei mir blieb diese Woche der Ofen die meiste Zeit kalt, da ich eine fiese Magengrippe hatte und das Essen zwangsläufig eine Weile sehr in den Hintergrund rückte. Aber ich hatte noch das Müslibrot von Ketex gebacken, allerdings nicht im Backring, sondern in einer gußeisernen Kastenform. Hat mit 750g Teig super gepasst, das Brot ist prima und lecker geworden und hielt sich auch ein paar Tage. Nur 10g Hefe (zusätzlich zum Sauerteig) würde ich nächstes Mal nicht mehr reintun, sondern diese deutlich reduzieren.
https://ketex.de/blog/muslibrot-im-backring/

Bild

Bild

Bild
Caro... mit viel Koch- und langsam auch mehr Backerfahrung :hx

Ausstattung: Kenwood Cooking Chef, Gusseisentopf, Schamott-Backstein, Gärautomat,
leider kein guter Ofen (max. 230°C), Sauerteige: Gärhard/Roggen und Gärtrud/Lievito Madre
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 1246
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 20:56
Wohnort: Berlin



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz