Go to footer

Herbstlaib Rezept von Marla

Bitte hier alle Brotrezepte, die nur mit Roggensauerteig gebacken werden, einstellen.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Herbstlaib Rezept von Marla

Beitragvon Hesse » Mi 13. Jul 2011, 13:22

Quellenangabe :
Rezept von Marla, Mitadministrator im Sauerteigforum

Genehmigung zum Einstellen habe ich bekommen.

Herbstlaib/Herbstsonne - NEU

Sauerteig:

Stehzeit ca. 17 Std. – ca. 33° fallend auf 23°
180 g Roggen VK
215 ml Wasser 40° - nicht wärmer
18 g Anstellgut (bei aktivem ASG nur 5 %)

Brühstück:

mind. 3 Std. quellen lassen od. schon zeitgleich mit ST ansetzen
60 g Roggenmalzflocken oder andere grobe Flocken - ergibt dann allerdings einen weniger malzigen Geschmack
30 g Dinkel- od. Mehrkornflocken grob
50 g Sonnenblumenkerne
30 g Leinsamen
12 g Salz
180 g Wasser ca. 60°C

Brotteig:

Sauerteig
Brühstück
260 g Weizenmehl Typ 1050
15 g Malzsirup od. Honig
ca. 45 g Wasser (Backanfänger sollten sich langsam an die Wassermenge rantasten)
4 g Hefe

Alle Zutaten incl. ST und Brühstück ca. 6 Min. langsam kneten (TT 26°)- Teigruhe ca. 30 Min. – nochmals kurz kneten - Teig rundwirken, leicht befeuchten und in einer Mischung aus Flocken, Leinsamen und Sonnenblumenkerne wälzen, mit dem Schluss nach oben in ein bemehltes Gärkörbchen legen.
Bei ca. ¾ Gare nach etwa 40-50 Min. den Teig vorsichtig auf Backpapier stürzen und schräg einschneiden, abgedeckt weiter gehen lassen bis zur knapp vollen Gare.

Gehzeit gesamt: ca. 60 Min. ohne Hefe entsprechend länger

Backen:
Im vorgeheizten Ofen bei 260/250° - gut vorschwaden dann Brot einschießen – Schwaden nach 2 Min. ablassen dazu Ofentüre kurz öffnen und 1-2 Min. leicht geöffnet lassen, Temperatur auf 230° reduzieren dann mit fallender Temperatur auf ca. 200° gut ausbacken.

Backtemperatur: von 250° fallend auf 200°
Backzeit gesamt: ca. 60 Min.

Bild

Bild

Bild

zu Marlas Herbstsonne>klick

Sagenhaft kunsprig und innen saftig wird es übrigens in nur 45 Minuten im Holzbackofen :

Bild
Zuletzt geändert von Greeny am Mi 8. Jan 2014, 11:55, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Im Rezeptindex eingetragen.
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1525
Registriert: So 29. Mai 2011, 21:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Herbstsonne Rezept von Marla

Beitragvon Lenta » Fr 10. Feb 2012, 13:35

Ist ja schon beinahe legendär dieses Rezept. Muss ich demnächst mal nachbacken :tc
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10342
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Herbstsonne Rezept von Marla

Beitragvon Maja » Fr 10. Feb 2012, 13:42

Ja, die Herbstsonne habe ich auch schon einige Male gebacken und bin immer wieder begeistert von dem tollen Geschmack.
Bild

Uploaded with ImageShack.us
und die rustikale Variante:
Bild

Uploaded with ImageShack.usUnd in der Backform:
Bild

Uploaded with ImageShack.us

FBG Maja
Backe, backe Kuchen.... Brot is auch sehr lecker!
Benutzeravatar
Maja
 
Beiträge: 3584
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 07:20
Wohnort: Luxembourg


Re: Herbstsonne Rezept von Marla

Beitragvon Lenta » Fr 10. Feb 2012, 16:23

Je länger ich drüber nachdenke, ich habe das schonmal gebacken, und zwar auch in der Form. War zu meinen Brotbackanfangszeiten und wurde nicht so toll.

Also muss das nochmal gemacht werden.
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10342
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Herbstsonne Rezept von Marla

Beitragvon ML62 » Sa 11. Feb 2012, 16:00

Lenta hat geschrieben:Je länger ich drüber nachdenke, ich habe das schonmal gebacken, und zwar auch in der Form. War zu meinen Brotbackanfangszeiten und wurde nicht so toll.

Also muss das nochmal gemacht werden.



Du hast wahrscheinlich das minimal abgewandelte Variante "Flockenbrot mit Saaten" gebacken ;)
Liebe Back-Grüße
Marla
Benutzeravatar
ML62
 
Beiträge: 497
Registriert: Mi 4. Jan 2012, 15:03


Re: Herbstsonne Rezept von Marla

Beitragvon Lenta » Sa 11. Feb 2012, 16:45

Nein, DAS habe ich noch gar nie gebacken, wollte ja erst das Original probieren ;)

Aber es war halt in der Anfangszeit meines Backwahns, wahrscheinlich habe ich irgendwas damals nicht richtig gemacht, musste es ja auch im Kasten backen weil so weich......war damals fast froh drüber, hatte noch keinen runden Gaerkorb (habe ich eigentlich immer noch nicht :lala :lol: ) und das strahlenfoermige Einschneiden war mir auch etwas zu kompliziert.....wie gesagt, damals.

Da so viele von dem Brot dermaßen begeistert sind muss ich das wohl einfach nochmal backen. :)
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10342
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Herbstsonne Rezept von Marla

Beitragvon ML62 » Sa 11. Feb 2012, 18:10

....und das strahlenfoermige Einschneiden war mir auch etwas zu kompliziert.....wie gesagt, damals.

Du kannst das auch einfach mit dem Schluss nach unten ins Gärkörbchen legen und rustikal aufreißen lassen ;) ...und Teig etwas fester halten.
Liebe Back-Grüße
Marla
Benutzeravatar
ML62
 
Beiträge: 497
Registriert: Mi 4. Jan 2012, 15:03


Re: Herbstsonne Rezept von Marla

Beitragvon Ebbi » Sa 11. Feb 2012, 19:19

das kriegste locker hin Lenta, die Sonnen von Marla sind ja sowas von einfach zu backen.
Die Fühlingssonne war mein allererstes Sauerteigbrot und ist immer noch mein Liebstes. Ich weiß nicht warum aber ich mags viel lieber als die Herbstsonne. Vielleicht liegts ja am Namen, ich mag den Frühling :tc
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 19:41
Wohnort: Urbach


Re: Herbstsonne Rezept von Marla

Beitragvon Lenta » Do 5. Apr 2012, 11:22

So, endlich geschafft und war nicht schwierig :lol:
Da ich keine Roggenmalzflocken hatte, habe ich kurzerhand sämtlich Flocken und Saaten angeröstet und mit dem Wasser "abgelöscht".
Beim Backmalz habe ich halb Ruebensirup halb Gerstenmalz genommen und so wurde es richtig lecker im Geschmack und vor allem so fluffig!!

Bild
Bild
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10342
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Herbstsonne Rezept von Marla

Beitragvon ML62 » Do 5. Apr 2012, 13:31

Sehr schön geworden, tolle Krume :kh
Statt Malzflocken kannst du gut auch andere Flocken nehmen und evtl. noch etwas Malzextakt für einen malzigen Geschmack, anrösten ist auch gut, gibt auch etwas mehr Geschmack ;)
Liebe Back-Grüße
Marla
Benutzeravatar
ML62
 
Beiträge: 497
Registriert: Mi 4. Jan 2012, 15:03


Re: Herbstlaib Rezept von Marla

Beitragvon ventalina » Di 18. Okt 2016, 09:26

Hallo,
wollte die Herbstsonne auch mal ausprobieren, hatte aber keine Roggenmalzflocken. Extra bestellen wollte ich sie auch nicht, also habe ich versucht sie selber zu machen. War gar nicht so schwierig. Roggenkörner einweichen, dann jeden Tag spülen, bis sie Wurzeln und eine kleinen weissen Keim hatten, dann bei 70 Grad im Backofen gedörrt, durch meinen Flocker gejagt, und dann bei 160 Grad im Backofen geröstet, bis sie malzig dufteten.
Vielleicht ist das eine Anregung für andere, es auch mal zu probieren. Die flocken schmecken schön malzig süß. Ich denke, genauso kann man mit Weizen oder Dinkel experiementieren.

Liebe Grüße Sabine
ventalina
 
Beiträge: 136
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 07:31


Re: Herbstlaib Rezept von Marla

Beitragvon moeppi » Di 18. Okt 2016, 09:32

Hallo Sabine,
lies mal hier https://brotbackliebeundmehr.com/wissen ... st-machen/
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2242
Registriert: Do 2. Feb 2012, 12:18


Re: Herbstlaib Rezept von Marla

Beitragvon ventalina » Di 18. Okt 2016, 10:18

Hallo Birgit,
danke für den Link, dann habe ich ja alles richtig gemacht.

LG Sabine
ventalina
 
Beiträge: 136
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 07:31



Ähnliche Beiträge

Gersten-Saaten-Brot nach Marla
Forum: Roggensauerteig
Autor: Dosenwurstgesicht
Antworten: 2
14. Online-Backtreffen "Herbstlaib" am 6.10.
Forum: Backtreffen und Backversuche
Autor: _xmas
Antworten: 123

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Roggensauerteig

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz