Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse von 21. - 27.9.2020

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Backergebnisse und -erlebnisse von 21. - 27.9.2020

Beitragvon Espresso-Miez » Mo 21. Sep 2020, 07:06

Liebe Bäckersleut´, wir starten in eine neue Woche.
Ich wünsche allseits gutes Gelingen und viel Spaß!
Hier könnt Ihr nochmal eine Blick auf die Werke der vergangenen Woche werfen.

die Miez
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1423
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: Backergebnisse und -erlebnisse von 21. - 27.9.2020

Beitragvon Sheraja » Mo 21. Sep 2020, 15:40

Also ich fange mal an.
Nach dem Urlaub gab es ein Walnussbrot von Johannson, geht schnell und ist lecker, deswegen zum gefühlten 100ten Mal hier gepostet. Immer gut, aber sieht immer anders aus.
Bild
Es musste alles schnell gehen, so noch 3 Std. Brötchen natur, mit Sesam und mit Chiasamen
Bild
https://www.ploetzblog.de/2016/11/05/drei-stunden-broetchen/
Und dann noch was Süsses mit Zwetschgen aus dem eigenen Garten.
Unser Baum hat uns wieder mit "Tonnen Früchten" beglückt.
Bild
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 1170
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 18:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse von 21. - 27.9.2020

Beitragvon planlos_am_Backblech » Mo 21. Sep 2020, 16:52

Hab für's Wochenendfrühstück mal wieder Brioche gebacken.


Bild

Bild

Hansi zur Info: Bitte beim Hochladen diese Einstellung beachten! Danke!
Zuletzt geändert von hansigü am Mo 21. Sep 2020, 19:06, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bilder angepasst!
planlos_am_Backblech
 
Beiträge: 7
Registriert: Sa 29. Aug 2020, 15:36


Re: Backergebnisse und -erlebnisse von 21. - 27.9.2020

Beitragvon Hesse » Mo 21. Sep 2020, 20:07

Saubere Backwerke- so früh in der Woche schon! :D
Tolle Gebäcke von Sheraja und auch das Brioche von planlos gefallen mir prima! :D
...
Letzte Woche hatte Mimi die Friesenkanten gebacken (Link zum Rezept von Toska dort, etwa Mitte des Threads) und so musste ich heute diese Brötchen auch mal testen :sp . Sie schmecken fein und so gab es sie heute zum Abendessen mit Räucherlachs und Gurkensalat aus dem Garten. :D Der Räucherlachs kam allerdings nicht aus dem Garten. :mrgreen:
Die Hefemenge war mir auch zuviel, ich nahm ca. 1%, also ca. 6gr- Zeit bis zur Vollgare dauert dann ca. 5 Std. (Zi- Temp.) Davon etwa 2 Std. im Kühlschrank, da ich weg musste.

Bild

Bild

Grüße von Michael

Nachtrag: mir ist gerade eingefallen, dass ich die Friesenkanten in Brotform schon mal vor gut 5 Jahren gebacken hatte. :lol: Damals war ein Online- Backtreffen und ich hatte den Gefrierschrank voll von Brötchen- aber ein kleines Brot passte noch... :)
Friesenkanten im Kasten :XD
Zuletzt geändert von Hesse am Mo 21. Sep 2020, 20:53, insgesamt 1-mal geändert.
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne" (Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1956
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse von 21. - 27.9.2020

Beitragvon Mimi » Mo 21. Sep 2020, 20:53

@Michael, Deine Kanten sehen hervorragend aus, tolle Porung :kh

@Sheraja, von Deinem Zwetschgenkuchen würde ich am Liebsten 1 Stück mopsen. .dst Die Brötchen und das Brot sind Dir aber auch wieder fein gelungen.

@Planlos, super Einstand mit der Brioche. :top
Liebe Grüße Mimi

Tu Deinem Körper etwas Gutes, damit Deine Seele Lust hat, darin zu wohnen. (Teresa von Avila)
Benutzeravatar
Mimi
 
Beiträge: 654
Registriert: Mo 20. Jan 2020, 22:11


Re: Backergebnisse und -erlebnisse von 21. - 27.9.2020

Beitragvon northernlight » Di 22. Sep 2020, 18:10

Moin,
super Start in die Backwoche! :top
Das Walnussbrot von Johannson muss ich auch mal wieder machen. Sieht echt lecker aus. .dst
Und die Friesenkanten stehen auch ganz oben, auf meiner Nachbackliste.

Nochmal kurz zu letzter Woche...
hansigü hat geschrieben:Nico, ich denke schon, dass die 30 min zu kurz waren, steht im Rezept 2-2,5 h Gare bei 20-25°, das wirds wohl gewesen sein! Beim nächsten Versuch!

Im Rezept steht ja:
Gare:
12-15 Std. bei 5-7° im Kühlschrank
oder ca. 2-2,5 Std. bei 20-25°

Daher habe ich gedacht, dass man das Brot gleich aus dem Kühlschrank backen kann.
Werde es auf jeden Fall nächstes Mal länger "aufwärmen" lassen. ;)
northernlight
 
Beiträge: 153
Registriert: Sa 4. Jul 2020, 15:54


Re: Backergebnisse und -erlebnisse von 21. - 27.9.2020

Beitragvon hansigü » Mi 23. Sep 2020, 09:05

Stimmt Nico, es steht "oder" da, die Augen waren zu schnell :lol: ;)
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9156
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse von 21. - 27.9.2020

Beitragvon Eliza » Do 24. Sep 2020, 10:17

Ich habe gestern das Kamutvollkornbrot aus dem Brotbackbuch Nr. 3 (deshalb kein Link) gebacken. Es schmeckt einfach toll, auch wenn die Krume etwas schmierig erscheint. Das wird aber wohl mit daran liegen, dass ich es noch heiß aufgeschnitten habe - was kann ich denn dafür, wenn das Brot genau zum Abendbrot fertig wurde... :lala

Nächstens muss ich die Tagesplanung mal überarbeiten, es war doch ziemlich aufreibend, alle halbe Stunde zu dehnen und falten, wenn man gleichzeitig mit beiden Händen im Garten im Boden wühlt :lol:

LG, Eliza

Bild

Bild
Benutzeravatar
Eliza
 
Beiträge: 258
Registriert: Mi 2. Sep 2020, 11:37


Re: Backergebnisse und -erlebnisse von 21. - 27.9.2020

Beitragvon Hesse » Do 24. Sep 2020, 11:58

Tolles Kamut- VK Brot, Eliza! :D

Habe gestern ein markgräfler Landbrot gebacken. Diesmal mit 30% Roggenvollkorn, Rest Ruchmehl, TA 176.

Bild

Bild

Zum Abendessen gab es Flammkuchen mit neuem Wein. Für 2 Personen:
125gr WM550, 60gr Wasser, 1 EL Olivenöl, ca. 2-3gr Salz. Sehr dünn ausrollen, passt gerade noch auf ein Backblech mit Backpapier. Das Papier dann auf vorgeheiztes Blech/Stein/Stahl ziehen. Belag: 200gr Schmand, kräftig gewürzt, mit hauchdünnen Zwiebelscheiben bedecken, Speckwürfel darauf verteilen und wer mag noch Kümmel.
Auf Sicht bei max. Temperatur- wenn möglich, mit Umluft Grillstufe backen, bis gewünschte Bräune vorhanden ist :sp .

Bild

Bild


Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne" (Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1956
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse von 21. - 27.9.2020

Beitragvon Sheraja » Do 24. Sep 2020, 21:07

Ich schon wieder
Unsere Nachbarn sind leider umgezogen, morgen sind wir zum Frühstück eingeladen. Einen Zopf habe ich versprochen, also grad mal in klein, mittel und gross gebacken. Der Kleine extra hell. Der Grosse darf morgen mit.Bild
wie immer von https://www.hefe-und-mehr.de/2013/04/schweizer-butterzopf/
Und als quasi Einweihungsritual ein Brot mit Salz und einem Cent.
Eine Eigenkreation,war mir nicht ganz sicher, ob es klappt, aber es hat ganz gut funktioniert. Das Glas und er Cent sind eingebacken.
Der Brotteig ist aus Ruchmehl aus der Schweiz.
Bild
https://www.marcelpaa.com/ruchbrot-uebernachtgare
Für den Vorrat ein Toastbrot aus dem Sonderheft vom brotdoc.
Es sollte eigentlich unglaublich fluffig werden, ist es aber nicht. Vielleicht war es zuviel Teig für die Form. Aber es ist feinporös, und schmeckt gut.
Bild
Bild
So für diese Woche sollte es das sein, aber es wurde noch eine Brioche gewünscht, eventuell...wäre eine Herausforderung habe noch nie sowas gebacken. Mal sehen.
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 1170
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 18:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse von 21. - 27.9.2020

Beitragvon UlliD » Fr 25. Sep 2020, 10:13

Gestern eine ordentliche Ladung Kaisersemmeln gebackenBild

Bild
Und heut sind Friesenkanten drann :hx :hx
Bild
Wir wollen morgen zu einem Motorradfahrer-Treffen nach Berlin, da bringt jeder was zu :katinka :katinka mit.Bild
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 1037
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -erlebnisse von 21. - 27.9.2020

Beitragvon Durchhaltebemmchen » Fr 25. Sep 2020, 16:12

Hallo, ich habe vorgestern eine eher merkwürdige Bäckerei veranstaltet :lol:
War nicht mein Tag. Da ich meist das Mehl am Tag vorher fertig mache, habe ich dann bei zwei Broten auch mehrere Behältnisse rum stehen. Erstes Malheur: Ich habe das Wasser für Kastenbrot Sauerteig in das Mehl für Bauernbrot Sauerteig geschüttet. War also viel zu viel. Also wollte ich dann vom vorbereiteten Kastenbrot Mehl umschütten. Erwischte aber dummerweise das Mehl für Hauptteig Bauernbrot. Letztendlich habe ich die Gewichte ausgeglichen und hatte am Ende Weizen/Roggen/Emmer im Sauerteig für Kastenbrot. Lange Rede kurzer Sinn: Brot ist es geworden. Das Kastenmischbrot eigentlich sehr gut. Das Bauernbrot nach Günter Weber ist etwas hell und möglicherweise auch etwas trocken. Und sehr feinporig. Liegt es am Emmer?? Da habe ich nämlich 50 g zugesetzt und vom 1050 Weizen etwas weniger. Gibt es bei der Verarbeitung von Emmer etwas zu beachten? Aber für das Desaster bin ich dann doch ganz zufrieden.Bild

Bild

BildBild
Durchhaltebemmchen
 
Beiträge: 501
Registriert: Do 3. Jan 2019, 18:28


Re: Backergebnisse und -erlebnisse von 21. - 27.9.2020

Beitragvon Mimi » Fr 25. Sep 2020, 17:50

Ganz wunderbare Backwerke sind diese Woche noch dazugekommen. .dst

@Durchhaltebemmchen, dass muss gestern am Wetter gelegen haben. Ich hatte 5:00 Uhr meinen Sauerteig angesetzt. Sollten 2 freigeschobene Roggenmischbrote werden. Hab dann festgestellt, dass ich die 3 fache Menge genommen habe. Ist aber nicht so schlimm, werden dann Cracker daraus. Abends habe ich auch die Mehltüte verwechselt. Der Roggen stand ungeöffnet daneben. Ist dann ein Kastenbrot geworden und schmeckt sogar.

Bild

Dann gab‘s mal Michael‘s Schnittbrötchen. Zu je 45 % WZM 550 und Ruchmehl, 10 % RM 1150.

Bild

Bild

Zum Schluss gab‘s noch 18 Streuseltaler, gefüllt mit einer Quarkcreme und Pflaumenmus. Das Grundrezept ist nach Dietmar Kappl‘s Zuckerschnecken.

Die ersten Testesser waren vom feinen und leichten Geschmack begeistert.


Bild
Liebe Grüße Mimi

Tu Deinem Körper etwas Gutes, damit Deine Seele Lust hat, darin zu wohnen. (Teresa von Avila)
Benutzeravatar
Mimi
 
Beiträge: 654
Registriert: Mo 20. Jan 2020, 22:11


Re: Backergebnisse und -erlebnisse von 21. - 27.9.2020

Beitragvon Hesse » Fr 25. Sep 2020, 21:36

Da sind ja ganz herrliche Backwerke dazugekommen- echt wahr Mimi! :D

Die Brötchen habe ich heute auch gebacken, aber nicht abgelichtet, weil schon so oft gezeigt.
Deine Exemplare sind aber besser geworden- super hergestellt, Mimi! :kh

Hoffe , dass sie Dir/Euch gut schmecken! :D

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne" (Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1956
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse von 21. - 27.9.2020

Beitragvon Sheraja » Sa 26. Sep 2020, 13:17

Zur Brioche hat es noch nicht gereicht. Aber bei diesem tristen Wetter und dem Schnee im Nacken musste ich doch kurzentschlossen was für die Seele backen. Schnell und unkompliziert so neben dem Schlafzimmer-Grossputz
Das ganze Haus riecht schon danach: Apfelballen, die gibt es bald zum Kaffee.
Bild
https://www.kochmaedchen.de/rezept-blitz-apfel-ballen-mit-zucker-und-zimt/
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 1170
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 18:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse von 21. - 27.9.2020

Beitragvon hansigü » Sa 26. Sep 2020, 14:06

Ganz wunderbar eure gezeigten Backwerke! :kl :kh :top

Ich war auch nicht faul :lol:
Gestern Abend ebenfalls Schnittbrötchen nach Hesse´s Art gebacken, Habackmethode und heute zum Frühstück frisch fertig gebacken, sehr schön macht sich das.
Und dann war mir wieder mal nach einem richtigen Roggenbrot zumute und dieses Rezept von Lutz hatte ich mir schon vorgemerkt.
Den Schrot habe ich mit Waldstaudenroggen von der Heckermühle selbst gemahlen, 1370er Mehl habe ich nicht im Haus, also Vollkornmehl und 960er RM gemischt, das hatte ich mir aus Österreich mitgebracht, im Hauptteig habe ich dann französisches RM T 130. Also ein deutsch-österreichisch-französisches Roggenbrot :lol:
Geschmacklich habe ich innerlich jubiliert, es ist absolut spitzenmäßig! :hu .dst

Bild

Bild
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9156
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse von 21. - 27.9.2020

Beitragvon EvaM » Sa 26. Sep 2020, 18:05

Wunderbare Brote und Backideen!! :kh die Apfelballen sind eine wirklich gute Idee. Die gibt es morgen- ohne Putzen :D.
Magst du Dein Streuseltalerrezept einstellen, Mimi? Ich liebe Streusel!
Ich habe seit sehr langer Zeit endlich ein „anständiges“ Brot gebacken: Schelli‘s Hammerbrot:

http://schellikocht.de/post/view/alpenr ... taromastck

Bild

Bild

Dunkle Röstaromen :ks, habe mich etwas mit der Ausbackzeit verschätzt. Ich hatte nicht genug Alpenroggen mehr, deshalb habe ich den Sauerteig mit selbstgemahlenen Waldstaudenroggenmehl angesetzt.

Edit: Anschnitt

Bild

Muss mein Brotmesser zum Schleifen bringen.. :roll:
Zuletzt geändert von EvaM am So 27. Sep 2020, 10:26, insgesamt 1-mal geändert.
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2517
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 21:12


Re: Backergebnisse und -erlebnisse von 21. - 27.9.2020

Beitragvon LieLi » Sa 26. Sep 2020, 21:52

Uiii, lauter tolle Brote und Süßwaren. Ganz besonders die Streuseltaler! .dst

Hier gab's den zweiten Brezenversuch nach Dietmar Kappl: https://www.homebaking.at/laugengebaeck/
Diesmal nur 90g statt 110g und länger und dünner ausgerollt.

Bild
Benutzeravatar
LieLi
 
Beiträge: 507
Registriert: So 1. Mär 2020, 00:46


Re: Backergebnisse und -erlebnisse von 21. - 27.9.2020

Beitragvon heimbaecker » Sa 26. Sep 2020, 22:13

Tolle Backwerke sind in dieser Woche wieder zusammengekommen!

@Lieli: Die Laugenbretzeln sehen super aus. Das Rezept von Dietmar ist mein Lieblingsbretzelrezept, die Pate Fermentee bringt ein super Aroma.

Ich habe heute Pane Valle Maggia nach einen Rezept von Lutz aus dem neuen Almbackbuch gebacken, scheint aber das selbe Rezept wie im Blog zu sein. Nur Weizenmehl 550 und Hartweizenemhl in den beiden Vorteigen (Sauerteig dun Biga)

Ist super geworden, aber ich hatte das nicht erwartet als ich die Laibe eingeschossen habe und sie komplett in die Breite gelaufen sind, haben dann aber noch einen tollen Ofentrieb entwickelt, konnte es kaum fassen :cha als ich mich nach ein halben Stunde wieder getraut habe in den Ofen zu schauen ...
Bild

Anschnittfoto fehlt noch, beim Abendessen hat es aber schon mit grober Porung und super Kruste überzeugt.
Viele Grüße
Christoph


http://www.heimbaecker.de
heimbaecker
 
Beiträge: 368
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 12:30
Wohnort: Köln


Re: Backergebnisse und -erlebnisse von 21. - 27.9.2020

Beitragvon hansigü » So 27. Sep 2020, 09:07

Eva, das Hammerbrot könnte man auch mal wieder machen! Aber das ist wie mit den Croissant´s der Aufwand ist halt erhöht und die Bequemlichkeit siegt oft :lol: ;)
Irgendwo in den Tiefen des TK schlummert auch noch ein Aromastück :lala

Christoph, sieht schon mal toll aus das Pane Valle Maggia, bin auf den Anschnitt gespannt.

Lieli, wird doch mit den Brezen :top

Sheraja, die Apfelballen sind ja wirklich ruckizucki gemacht! Schönes Rezept! :top

Durchhaltebemmchen hat geschrieben:Das Bauernbrot nach Günter Weber ist etwas hell und möglicherweise auch etwas trocken. Und sehr feinporig. Liegt es am Emmer?? Da habe ich nämlich 50 g zugesetzt und vom 1050 Weizen etwas weniger.

Wenn ich´s richtig verstehe hast du 50 g Emmer dazu genommen, das kann sich nicht auf die Konsistenz des Teiges derart auswirken, m.E. liegen die Ursachen woanders!

So und heute morgen habe ich für die Gäste Butter Croissant gebacken, mit ÜNG und Mehl aus Frankreich T 55. Sehr gut und sehr lecker sind die geworden, das erste Mal perfekt gelungen, die Gäste waren auch begeistert und haben jetzt für jeden Sonntag Croissant´s bestellt. ;) :D


Bild

Bild
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9156
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42

Nächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz