Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.04. - 16.04.2017

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.04. - 16.04.2017

Beitragvon UlrikeM » Mi 12. Apr 2017, 00:40

Recht hast du, Rochus, das sind regelrechte Backorgien diese Woche :lol: mit tollen Ergebnissen.

Ich muss noch einen Kuchen von letzter Woche nachreichen, hatte ich vergessen. Mir ist im Ck ein Rezept aufgefallen, Apfelkuchen mit Hefemürbteig, der anders hergestellt wird, wie ich es bei Marla gesehen hatte. Man knetet einfach alles zusammen und stellt den Teig über Nacht in den Kühlschrank. Eine schnelle Nummer also ;) Und da die Userin mir als sehr gute Bäckerin bekannt war, habe ich es ausprobiert.
Gefüllt habe ich mit eingeweckten Apfelraspeln. Ich hatte vergangenes Jahr so viele Äpfel von meiner Mutter, die im Kerngehäuse bewohnt waren, dass ich einfach welche geraspelt ohne alles eingeweckt hatte, in der Hoffnung, dass sie nicht matschig werden. Das hat auch gut funktioniert. Ich habe daraus eine Füllung a la Apfelstrudel mit Zimt, Zucker, Mandeln und Rosinen gemacht.
Als Mehl hatte ich T45 aus dem Elsass und damit keine Probleme mit zu weichem Teig, wie andere Nachbäckerinnen.
Der Kuchen ist gut geworden, mir ein bisschen zu unsüß. D.h. das nächste Mal nehme ich gehäufte Esslöffel Zucker zum Teig. Der Kuchen ist schnell gemacht, schmeckt gut und hält sich auch ein paar Tage.

Bild

Bild

Bild
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3602
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.04. - 16.04.2017

Beitragvon EvaM » Mi 12. Apr 2017, 08:16

Der Apfelkuchen sind fantastisch aus, Ulrike! :kh werde ich nachbacken.
Ich habe das Hamsterrezept von Marla verwendet und ebenfalls kein zusätzliches Wasser benötigt.
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2242
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 20:12


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.04. - 16.04.2017

Beitragvon Tanja » Mi 12. Apr 2017, 08:31

Guten Morgen!

Ulrike, dein Apfelkuchen sieht toll aus! Kann ich mir gut mit Vanilleeis vorstellen. :katinka

Die ersten beiden Punkte von meinem Oster-Backplan sind abgearbeitet.

Aus dem Joghurtbrötchen-Teig nach Billa habe ich eine Couronne für das Grillen in der Mittagspause gebacken...
Bild

...und Häschen für das Osterfrühstück (wurden eingefroren ;)). Ok - es braucht schon etwas Kreativität daraus tatsächlich Hasen zu erkennen. Der Liebste meinte es wären SCHNECKEN als er nach Hause kam... :mz
Bild

Einen Schoko-Kirsch-Kuchen habe ich auch noch gebacken. Da bevorzuge ich doch meist die unkomplizierten Rezepte: hier. :lala Schmeckt aber sehr gut und ist durch die Kirschen schön saftig! :)
Bild
Viele Grüße, Tanja

runningdog Bild
Benutzeravatar
Tanja
 
Beiträge: 213
Registriert: Mi 11. Jan 2017, 13:48


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.04. - 16.04.2017

Beitragvon Marie » Mi 12. Apr 2017, 17:47

hier noch der Anschnitt vom Kommisbrot:

Bild


und von letzter Woche noch, Fotos waren irgendwie verschwunden, sind aber nun wieder aufgetaucht.

ein Brot, eine Fertigbackmischung, die im Paket von Hobbybäcker dabei war. ein Dinkel-Chia-Brot.


Bild



Bild

und einen Erdbeerkuchen.



Bild
Liebe Grüße

Marie
Benutzeravatar
Marie
 
Beiträge: 255
Registriert: So 23. Okt 2016, 18:58


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.04. - 16.04.2017

Beitragvon Fagopyrum » Mi 12. Apr 2017, 19:38

huhu,

mir fehlt das backen!!!
aber urlaub auf dem campingplatz im elsass ist auch fein.

grüße suse
Brotbacken macht glücklich, zumindest bis zum Anschnitt :hu
Wer sagt, das man Glück nicht essen kann, hat noch kein gutes Brot genossen.
Fagopyrum
 
Beiträge: 512
Registriert: Do 24. Nov 2016, 21:27
Wohnort: Rhein Main


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.04. - 16.04.2017

Beitragvon EvaM » Mi 12. Apr 2017, 19:43

Alles sehr sehr appetitlich. Zum Brotbacken hatte ich heute keine Zeit, aber einen Flammkuchen konnte ich doch aus dem Ofen ziehen. Das Rezept ist von Micha

Bild

Bild

Wir sind schwer begeistert! Köstlicher Boden, der durch die Sesamkörner schön kross wird und die Kombination grüner Spargel und Holunderblüten ist sehr sehr fein .dst . Ich hatte nur leider keinen Holunderblütensirup, sondern nur Holunderblütenlikör :hk . Schmeckt auch ausgezeichnet.
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2242
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 20:12


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.04. - 16.04.2017

Beitragvon hansigü » Mi 12. Apr 2017, 20:00

Eva, das Rezept hatte ich auch schon gesehen, aber habe keinen Holundersirup mehr :ich weiß nichts
Grünen Spargel haben wir heute in Nördlingen auf dem Markt mitgenommen, haben auf der Heimfahrt einen Abstecher gemacht und uns die schöne Stadt angeschaut.

Tolle Sachen habt ihr anderen gemacht! :top

Frage: Welches Laugenbrötchenrezept ist das Beste? Könnt ihr mir einen Tipp geben? Danke!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7517
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.04. - 16.04.2017

Beitragvon EvaM » Mi 12. Apr 2017, 20:42

Hansi, nimm Likör! :mrgreen:
Ich mag sehr gerne Ebbis Laugenstangenrezept!

Nördlingen ist sehr schön! Habt Ihr das Storchennest auf dem Rathaus- oder war es das Haus daneben?- gesehen?
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2242
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 20:12


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.04. - 16.04.2017

Beitragvon hansigü » Mi 12. Apr 2017, 21:31

Eva, ich habe das Nest leider nicht gesehen, aber mein Holde, auch der Storch flog, als ich wo anders hin schaute :tip :ich weiß nichts
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7517
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.04. - 16.04.2017

Beitragvon Steinbäcker » Mi 12. Apr 2017, 21:51

Ulrike der Apfelstrudel-/Kuchen sieht klasse aus! .dst
Eva's Flammkuchenbelag ist ja mal was anderes, aber fällt der nicht runter, wo der so Kopf steht? :xm

Ich habe mich nochmal an meinem Rheinhessen-Ciabatta probiert. Ich finde es eigentlich recht gut gelungen, so langsam wird's was.
Rezept wie gehabt Freestyle nach Steinbäcker mit leicht reduzertem ST-Anteil, Stockgare mit 3-mal St%F nach je 20min., verkürzte Stückgare frei auf der Arbeitsfläche.
Mehle 50% Tipo 00, 50% W550'er

Bild


Bild
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 892
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 22:35


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.04. - 16.04.2017

Beitragvon littlefrog » Mi 12. Apr 2017, 23:43

Schwarzwälder Kruste, rauf und runter, hin und her, ist einfach unser Lieblingsbrot. Ich hatte zu wenig ASG (wo gibt's 'n sowas... :? ), also das bisschen angesetzt, dann einen Kurzsauer draus gemacht, damit ich gestern abend noch backen konnte. Schönes Kinoprogramm. Allein schon, wie der Teig in der Alpha zusammen kommt! Halb Ruchmehl statt rein 812er, 80 g Wasser mehr, und RVK im ST. Nach dem Einschießen haben sie gekuschelt - nach ca. 10-15 min. habe ich sie etwas auseinander geschoben. Nass gewirkt... nach 2 min. Anbackzeit geschwadet - nach 10 min. Schwaden abgelassen - 45 min. Backzeit - noch 5 min. bei offener Ofentür.

Bild

Bild

Bild

Bild

Edit: Anschnitt von heute morgen

Bild

Sehr lecker und kräftig im Geschmack!
Zuletzt geändert von littlefrog am Do 13. Apr 2017, 09:29, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2049
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 15:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.04. - 16.04.2017

Beitragvon Naddi » Do 13. Apr 2017, 06:39

Im Hexenhäuschen gab es auch neue Werke aus dem Höllenfeuer :hx

Am Wochenende NÜBBs, von denen ein Teil verschenkt wurde :ich weiß nichts
Bild
Bild

Und dann noch ein Bio-Saaten-Brot mit Levain, Hefewasservorteig, Chia & Ruchmehl :xm
Bild
Bild
Bild
Bild

Wünsche Euch allen einen schönen Gründonnerstag :del
Muss heute Reifen wechseln und einkaufen, das wird gewiss stressig & voll :roll:
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 15:08
Wohnort: Hessen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.04. - 16.04.2017

Beitragvon littlefrog » Do 13. Apr 2017, 07:26

Die NÜBBs sehen ja Klasse aus, Naddi, und das Saatenbrot wäre auch mein Geschmack - der GöGa mag aber kein Vogelfutter :ich weiß nichts
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2049
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 15:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.04. - 16.04.2017

Beitragvon Naddi » Do 13. Apr 2017, 07:34

Danke :del

Was die Saaten angeht, einfach anrösten, fein schroten und mit heißem Wasser quellen lassen. Dann beißt er nicht drauf und sie geben nur ein leicht nussiges Aroma an den Teig ;)
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 15:08
Wohnort: Hessen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.04. - 16.04.2017

Beitragvon littlefrog » Do 13. Apr 2017, 11:05

Alles, war nur entfernt nach Korn aussieht, geht gar nicht. Am liebsten weißes Toastbrot. Er isst schon mal eine Scheibe Vogelfutterbrot, aber das war's dann auch schon. Ich backe immer mal wieder ein VK-Brot nur für mich :ich weiß nichts
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2049
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 15:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.04. - 16.04.2017

Beitragvon UlrikeM » Do 13. Apr 2017, 14:32

Alles sehr inspirierend .dst , der Flammkuchen steht auch schon fest auf dem Plan, Eva, nicht nur wegen des Spargels, sondern auch wegen des Einkornanteils.
Saatenbrot mit Hefewasser UND ST, das ist was für mich, wo ich doch jetzt auch ein Hefewasser habe :top

Mit dem hatte ich gestern auch das erste Mal gebacken. Wir müssen uns noch anfreunden ;) Da der empfohlene Ansatz von Diddi mit 200g Wasser etwas mickrig war, habe ich die Menge, die Teigmenge nach dem Anteil zum Auffrischen noch übrig war - 110g - um, gerechnet und etwa 900g Teig bekommen.
Mir erschien die Aktivität noch nicht so wie von Diddi beschrieben, deshalb habe ich die Stockgare um 45 Minuten verlängert. Was wohl nicht nötig gewesen wäre. Die Stückgare war dann eher kurz, zu kurz für den aufheizenden Ofen. Der Teigling lief etwas breit, fing sich aber wieder. Die Poren lassen darauf schließen, dass ich es mit der Gare fast ein bisschen übertrieben habe :mrgreen: Die Krume ist wie ein Wattebausch.

Bild

Bild

An den Backtemperaturen muss ich auch noch ein bisschen drehen, mit Diddis Angaben hätte ich Kohle aus dem Ofen gezogen.

Spätabends habe ich dann noch die Oster-Spuntinos (100g Tipo 0 im Poolish) in den Ofen geschoben, ein Teil mit Sesam für den Schwiegerfreund. Die waren mal wieder kaum einzuschneiden :eigens Das lerne ich wohl nie 8-)

Bild

Zwei weniger schöne wurden heute morgen verspeist, bewährte Qualität .dst
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3602
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.04. - 16.04.2017

Beitragvon hansigü » Do 13. Apr 2017, 19:20

Alles wunderbar, ihr seid :kl

Nun habe ich heute Abend noch schnell Laugengebäck dazwischen geschoben, nachdem ich heute Nachmittag ein Urlaubstief hatte :tip
Habe mich für Ebbi`s Variante entschieden. Habe nur Kaisernatron im Hause gehabt!
Aber dafür sind sie doch recht gut im Aussehen geworden, geschmacklich kann ich noch nix dazu sagen! Ein Mix aus verschiedenen Mehlen, halt was so weg muss! Werde ich erst am Ostermontag zum Frühstück kredenzen!

Bild
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7517
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.04. - 16.04.2017

Beitragvon UlrikeM » Do 13. Apr 2017, 19:38

Hansi, die sehen prima aus. Sag dann mal wie sie dir mit dem Natron schmecken, du hast ja den Vergleich. Mein Holder guckt immer so bittend, er mag Laugengebäck so gern wie ich es nicht :xm Und bevor ich mir die Laugenperlen mit dem ganzen Brimborium antue, vielleicht tut es das Natron ja auch.
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3602
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.04. - 16.04.2017

Beitragvon littlefrog » Do 13. Apr 2017, 19:41

Die sehen saulecker aus, Hansi! Die könnte ich jeden Tag auf den Tisch stellen - mit Brezeln werden hier ja schon die Babys groß gezogen :ich weiß nichts die können sie so gut festhalten, mit eingebautem Griff.

Neulich habe ich mir eine Brezel beim sogenannten Handwerksbäcker, dem Brezelbäck, gekauft, mittags um 12.30 h. Na ja. War eben schon gealtert, die Gutste. Und beim Bäcker Baier (ist bei mir um die Ecke) habe ich mir auch mal eine geholt, morgens um 10.30 h, die war zäh. Nee, da backe ich mir meine Brezeln doch lieber selber, "das ist reine Natur, da weiß man doch, was man verschluckt".

Ich mag übrigens beide Versionen, mit Natron und mit echter Lauge, aber ich mache sie eigentlich nur noch mit Lauge in letzter Zeit. Ich habe mir die Natronlauge in Lebensmittelqualität im Netz bestellt, Ulrike, 50%ige, muss man verdünnen. Sohn hat mir dann das Mischungskreuz ans Herz gelegt, damit rechne ich das aus (mir geht es wie Marie - Mathe-Legasthenikerin :p )
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2049
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 15:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.04. - 16.04.2017

Beitragvon hansigü » Do 13. Apr 2017, 20:08

Ulrike und Susanne, das ist gerade mein Problem, ich kann gar nicht sagen wie eine "echte" Laugenbrezel,- brötchen schmecken muss. Wir sind damit nicht groß geworden :ich weiß nichts
Das ist das zweite Mal, das ich Laugengebäck backe! Und das erste mal war auch mit Haushaltsnatron. Hatte heute extra in der Apotheke gefragt, aber der Preis ist jenseits von gut und böse.
Aber mit den Laugenperlen von Teeträume ist das doch preislich wirklich kein Problem. Da kann man doch sich die benötigte Menge herstellen und den Rest nimmt man zum Abflußreinigen! :lol: ;)
Na ich bin gespannt wie die zum Ostermontagfrühstück ankommen.
Im Moment sind noch drei Brote im Ofen, gleich sind sie fertig! Morgen dann mehr!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7517
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz