Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.03.-11.03.2018

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, Lenta, hansigü


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.03.-11.03.2018

Beitragvon nasia » Sa 10. Mär 2018, 08:05

Meine Körnerfutter leicht - Brötchen oder besser gesagt "tausendfüßige Amerikaner" sind mir nicht so gelungen. Ich wollte sie eigentlich in einen anderen Thread aufführen, den zu den misslungenen Backwerken, aber den habe ich nicht gefunden.

Ich habe wahrscheinlich den Teig nicht lange genug geknetet, da er sich schon ziemlich schnell vom Schüsselboden gelöst hat. Die Teiglinge ließen sich gut schleifen, liefen aber auf dem Lochblech auseinander und sackten ein wenig durch die Löcher. Dadurch buken sie fest. Sie ließen sich nicht lösen. Ich habe mit einem Pinsel die Teig-Füßchen unterm Lochblech gewässert und später mit einer 2er Häkelnadel alle wieder rausgestupst. So konnte ich nach und nach von oben alle 10 Brötchen anheben und herausziehen.

Schmecken tun sie prima

Bild
Bild
Liebe Grüße
nasia

Meine Helfer sind: Kenwood, Howo`s Getreidemühle, Edelstahl-Kastenbrotbackformen, lange Gärkörbchen, ganz normaler Haushalts-Backofen, Pizzastein.
nasia
 
Beiträge: 32
Registriert: Mi 2. Aug 2017, 09:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.03.-11.03.2018

Beitragvon Steinbäcker » Sa 10. Mär 2018, 09:34

@Alle, auch diese Woche gibt's wunderschöne Backwaren, soweit das Auge schaut, bin ein bisschen spät drann, da fällt es schwer alle gebührend zu loben. Wenn ich Favoriten benennen sollte, würde ich besonders die tollen Brötchen von Steffi u. Ulrike und Mika's Pain Bouillie benennen. :kh

Bei mir herrscht zur Zeit chronischer Zeitmangel, der Beruf fordert ziemlich und ich komme meist erst sehr spät heim, da bleibt nur das WE, um etwas Zeit zum Backen abzuzwacken.

Deswegen, wie schon so oft, einfach mein "Standard"-Werk Meisenknödel-Freestyle m. ST u. Poolish! Sind leider ein wenig flach ausgefallen. :p
Irmgard, jetzt müssen wir aufpassen, daß wir mit den "Meisenknödeln" nicht durcheinander kommen! Schauen übrigens sehr fein aus, da fühle ich mich geehrt, bei der Taufe quasi Pate gestanden zu sein! :)

Mehle: 10% R1150, 15% WVK, 10% Emmer-VK, 20% Dinkel-VK, Rest Tipo00 (VK u. R zum größten Teil in Vor-/ST eingebaut)
Brühstück: Jede Menge versch. Flocken, SB- & Kürbiskerne, Quinoa, Leinsaaten, Grünkern- & Malzschrot (Mist, Senfsaaten waren alle :wue )

Bild
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 613
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.03.-11.03.2018

Beitragvon cremecaramelle » Sa 10. Mär 2018, 09:41

Steinbäcker hat geschrieben:Irmgard, jetzt müssen wir aufpassen, daß wir mit den "Meisenknödeln" nicht durcheinander kommen! Schauen übrigens sehr fein aus, da fühle ich mich geehrt, bei der Taufe quasi Pate gestanden zu sein!


Der Dank für die eingeräumten "Namensrechte"gebührt ja wohl eher Dir!
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1188
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 09:20


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.03.-11.03.2018

Beitragvon Steinbäcker » Sa 10. Mär 2018, 09:51

Irmgard, ich möchte mich da nicht mit fremden Federn schmücken, die initiale Idee dazu kam irgendwie im benachbarten Kaffeenetz-Brotback-Thread, wo die Forumskollegen immer über das viele Körnerzeugs in meinen Broten frotzelten! :lol:
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 613
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.03.-11.03.2018

Beitragvon Freitag » Sa 10. Mär 2018, 12:34

Hallo allerseits,
da in meinem Vorstellungsthread auf diesen Thread hier hingewiesen wurde, wollte ich noch updaten, was ich gebacken habe:

Diese Woche zwei Mal Brot gebacken.
- 1 x Weizenmehl 1050 (700 g) mit Roggenmehl (300g) und fertigen Sauerteig aus der Packung, getrocknet. Ja, ich weiß, das ist nicht ganz optimal, aber besser als nix.
- 1 x Brot mit 500g Roggenmehl, 250g Vollkorn-Weizenmehl und Weizenmehl 1050, weil der Teig etwas flüssig war. Ich hätte eigentlich gedacht, dass 500g Roggenmehl bei der Gesamtteigmenge zu viel wären, aber das hat gut geklappt. War das Rezept von der Rückseite der Packung des getrockneten Sauerteiges.
Dazu jeweils ein wenig Kümmel zum Teig und dann geht das auch.
Ich knete den Teig per Hand, weil das einfach persönlicher ist, finde ich jedenfalls. :-)


Warmes Brot mit etwas Butter ist wunderbar. :-)
Freitag
 
Beiträge: 23
Registriert: Fr 9. Mär 2018, 15:13


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.03.-11.03.2018

Beitragvon BrotMarc » Sa 10. Mär 2018, 12:54

JalSloN hat geschrieben:
BrotMarc hat geschrieben:Hallo JalSloN,

rückst das Rezept für die sehr lecker aussehenden Dinkelbrötchen raus? ;)

LG Marc



Klar doch! Hier hast du es.


Man sind die gut geworten, zumindest geschmacklich :)
Vielen Dank nochmal, das Rezept ist jetzt in meiner Sammlung!

Bild

LG Marc
Dinkel Dinkel Dinkel
BrotMarc
 
Beiträge: 71
Registriert: Di 27. Feb 2018, 16:54


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.03.-11.03.2018

Beitragvon Bäckerbub » Sa 10. Mär 2018, 18:44

Hallo zusammen,
nachdem ich diese Woche schon Bagels gebacken hatte, musste ich heute noch ein Brot nachschieben. Ich habe mich für das Ruchbrot von Lutz entschieden, da ich noch Reste vom Ruchmehl hatte, die verarbeitet werden mussten.

Bild

Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende.
Gruß Frank

Back mers!
Benutzeravatar
Bäckerbub
 
Beiträge: 83
Registriert: Mi 14. Dez 2016, 18:35
Wohnort: Frankfurt am Main


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.03.-11.03.2018

Beitragvon KleinErna » Sa 10. Mär 2018, 23:38

In den letzten Wochen habe ich immer wieder dieses Brot gebacken:
https://brotbackliebeundmehr.com/2016/0 ... mit-sesam/

Allerdings sind da inzwischen einige Änderungen der Mehlanteilsorten vorgenommen worden. Heute überwiegend W550, etwas Dinkel 630, Roggen 997 und Kamut (die angebrochenen Reste müssen verbraucht werden). Da ich keine Sonnenblumenkerne mehr hatte, nahm ich viel Mohn und etwas Quinoa Pops. Es wurde gleich zum Abendbrot angeschnitten, und es schmeckt uns nach wie vor sehr gut.
Ich habe mir Eure Beiträge noch nicht durchgelesen, bin bisserl malad, und werde alles nachholen.


Liebe Grüße aus dem Odenwald, KleinErna
Bild

Bild
Benutzeravatar
KleinErna
 
Beiträge: 91
Registriert: Sa 5. Nov 2016, 00:15


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.03.-11.03.2018

Beitragvon BrotRookie » Sa 10. Mär 2018, 23:54

Guten Abend,

wie sagt man so schön: Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen... richtig gute Backergebnisse bekommt man hier zu sehen.

Bevor die Woche zu Ende geht möchte ich doch zumindest meine ersten Dinkelbrote vorstellen. Na ja, ein Teil Kartoffeln ist auch noch drin :hx
Das Rezept gibt es hier und ein Video gibt es auch dazu.

Ganz so einfach wie im Video war das Teighandling für mich aber doch nicht, weil der Teig doch relativ weich und klebrig war. Da mir auch noch Routine fehlt und dies mein erster Dinkelteig war (zu dem ich immer wieder lese: "Neigt relativ schnell zum Überkneten"), war ich evtl. etwas zu zaghaft. Ich habe auf jeden Fall nicht richtig Spannung in die 2 Teigstücke bekommen (weit entfernt von dem, was in dem Video gezeigt wird). Zudem hatte ich die 10 g Zucker durch 15 g Honig und 5 g flüssiges (inaktives) Backmalz ersetzt. Vlt. auch deshalb so klebrig?

Egal:
1. Teigling im Topf gebacken, der etwas zu groß war. Brot ist etwas flach geworden.
Während der erste im BO stand, habe ich den 2. dann doch etwas intensiver bearbeitet und mich getraut, den nach dem 1. frei in den BO zu schieben.

Nach dem Wochenendeinkauf haben meine GöGaIn und ich das "Fladenbrot" probiert und spontan eine kleine Brotzeit eingelegt, da der Geschmack doch einfach super war. So hatten wir Dinkel-Backwaren noch nicht geschmeckt. Es ist ein ganz eigener Geschmack, die Kruste ist fein knusprig und die Krume sehr fluffig.

Fazit: Das gibt es jetzt häufiger (auch zum Lernen und Vervollkommnen). Viele Worte, denen nun auch Bilder folgen:

Bild

Bild

btw: Diese Woche wollte ich ja noch die Brioche von hansigü machen, aber da wird die Zeit etwas knapp. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben.

Gruß
Thomas
Ich backe, also bin ich.
BrotRookie
 
Beiträge: 119
Registriert: So 4. Feb 2018, 00:51


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.03.-11.03.2018

Beitragvon Freitag » So 11. Mär 2018, 12:55

Irgendwie werde ich immer hungrig, wenn ich hier lese. :-)
Freitag
 
Beiträge: 23
Registriert: Fr 9. Mär 2018, 15:13


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.03.-11.03.2018

Beitragvon cremecaramelle » So 11. Mär 2018, 15:46

Dass mir das Kartoffelsauerteigbrot letzte Woche so breitgelaufen war, hat mich gewurmt. Also, neuer Anlauf, diesmal mit Flohsamen und erhöhter Anbacktemperatur und siehe da, es hat funktioniert. Genau so kommt die Rezeptur dann in den Blog http://wildes-brot.de

Bild
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1188
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 09:20


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.03.-11.03.2018

Beitragvon Kaffeetasse » So 11. Mär 2018, 16:25

Hallo Backfans,

toll mit wieviel Kerativität hier gebacken wird :kl ,Brote , Brötchen. Briocheknoten , Pizza,
(das Labor in der Hexenküche :hx läuft auf Hochtouren , genial :tL )

ich habe Frühstücksweckerl http://www.homebaking.at/fruehstuecksweckerl/ und
http://www.homebaking.at/samareiner-rustico /(als Brötchen) gebacken
Bild
Bild
Bild
beide sehr, sehr lecker ,ich könnt`mich "reinsetzten".
Jetzt gibts erst mal Kaffee und dann überleg ich was als nächstes zum Backen ansteht :tL

noch einen schönen Sonntag :)
Dagmar
Kaffeetasse
 
Beiträge: 93
Registriert: Fr 5. Jan 2018, 06:55


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.03.-11.03.2018

Beitragvon BrotRookie » So 11. Mär 2018, 18:20

Ein sonniges Hallo an das Forum,

so ... ich habe es doch noch mit ausreichend Puffer und Ruhe einschieben können:

Also, hansigü, meine GöGaIn ist bereit, ihr Hefezopfrezept ad acta zu legen, und warum?

Nun ja, die Antwort heißt Briocheknöpfe:

Bild

Sehr lecker und locker. Schöne Stücke zum Sonntagskaffee.

Mehr dazu später im Rezeptthread.

Gruß
Thomas
Ich backe, also bin ich.
BrotRookie
 
Beiträge: 119
Registriert: So 4. Feb 2018, 00:51


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.03.-11.03.2018

Beitragvon Freitag » So 11. Mär 2018, 19:45

Da Ihr mich hungrig gemacht habt, hab ich gerade eben einen Brotteig angesetzt, mit getrocknetem Sauerteig und der guten Brotback-Trockenhefe.
Der muss jetzt erstmal schön hochgehen und dann wenn er fertig gebacken ist, werde ich vom warmen Brot auch gleich einen Teil essen. :-) Ggf. mit Tomate und Olivenöl oben drauf. :-)
Das wird unterhaltsam.
Freitag
 
Beiträge: 23
Registriert: Fr 9. Mär 2018, 15:13


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.03.-11.03.2018

Beitragvon hansigü » So 11. Mär 2018, 20:47

Wow, sieht das hier alles toll aus, an alle ein Superlob :top :kh :top

Schön, dass die Briocheknöpfe so gut angekommen sind. Ich bin auch am Überlegen, wann ich wieder welche backe. Gestern habe ich noch zwei aus dem TK zum Kaffee gehabt. Wir sind auch sehr begeistert. .dst

Nun habe ich eine Rüge bekommen, von der baE :lala
Ich habe in letzter Zeit zuviel "helle" Brote gebacken, sie lechzt nach einem richtigen Roggenbrot.
Da bin ich natürlich in mich gegangen, Asche aufs Haupt gestreut, ne zur Beichte bin ich nicht gegangen :D
aber alles wieder gut gemacht mit einem Rheinischen Schwarzbrot!
Der Teig war fast 34° warm, als ich ihn in die Gärkörbe verfrachtet habe. Nach ner Dreiviertelstunde waren die aufgegangen und schon reif für den Ofen, allerdings der Ofen noch nicht aufgeheizt. Man sieht es ein bischen an der Porung, aber geschmacklich auch ein Höhepunkt!

Bild

Bild
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6053
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.03.-11.03.2018

Beitragvon EvaM » So 11. Mär 2018, 21:56

Hast Du die Nüsse wegggelassen, Hansi? Das Brot gefällt mir sehr gut. Momentan werde ich es nicht nachbacken können. Aber es wandert auf die Möchte-Gerne-Backen-Wenn-Ich Zeit-Habe-Liste ( hoffentlich nicht am St. Nimmerleinstag :roll: )

An Alle : Wunderbare Brote habt Ihr gebacken!

Ich habe nur das Körnerbrot von Sheraja gebacken. Das passte in meinen Tagesablauf.

Mein Sohn hat den Anschnitt am noch warmen Brot vorgenommen....


Bild

Bild

Bild

Danke für das Rezept, Sheraja!

Dann habe ich noch Prager Beugel gebacken, die zwar sehr gut schmecken, aber hässlich aussehen. Ich habe momentan nicht das richtige Händchen. Deswegen erspare ich Euch Bilder.
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2091
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 21:12


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.03.-11.03.2018

Beitragvon Steinbäcker » So 11. Mär 2018, 22:09

Hansi, deine GöGa hat dich aber gut im Griff, das kommt mir bekannt vor! :lol:
Egal, deine Schwarzbrote sind jedenfalls SUPER ausgefallen :top , jetzt hast du bei Ihr aber was gut! 8-)

Eva, feines Brot, anscheinend ist das frühe Anschneiden nicht nur eine Eigenart meiner GöGa! :xm

Thomas, toll deine Briocheknöpfchen! Auch deine Dinkel-Kartoffelbrote sehen prima aus! Sehr schöne Krume, daß es etwas flacher ausfiel, ist doch nicht schlimm, das nennt man "krustenanteils-optimerte Form"! ;)

Dagmar's Brötchen finde ich auch sehr gelungen.

Und Irmgard's zweiter Versuch des Kartoffel-ST-Brotes, schaut SUPER aus! :kl
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 613
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.03.-11.03.2018

Beitragvon Freitag » Mo 12. Mär 2018, 00:17

ok, fertig.

Roggen++Vollkorn-Weizen++Weizen 1050.
500g++300g++200g
Insgesamt 1kg Mehl verwendet, habe vier Brotlaibe von der Größe wie auf dem Foto zu sehen.
Das Brot geht allerdings nochmal ein paar Minuten zurück in den Ofen. Die Kruste ist schön knusprig, das Innere noch ein wenig zu schwammig-weich, war noch warm, als ichs aufgeschnitten hab.

Ich bügle meine Geschirrtücher nicht, heute nicht und überhaupt nie nicht. ;)

Das mit dem Bildeinfügen ist ein wenig umständlich hier.
Dreht die Software das Bild? Meins war eigentlich richtig herum.
Bild
Freitag
 
Beiträge: 23
Registriert: Fr 9. Mär 2018, 15:13


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 05.03.-11.03.2018

Beitragvon hansigü » Mo 12. Mär 2018, 06:13

Eva, ich habe mich an Wolfgangs Rezept gehalten, habe den Link geändert!

Ja Rochus, das ist Liebe, wir haben uns gegenseitig im Griff :D



Nun da schließ ich mal ab und begrüße alle in der neuen Backwoche!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6053
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42

Vorherige


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz