Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.1. - 14.1.2018

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.1. - 14.1.2018

Beitragvon Hesse » Fr 12. Jan 2018, 23:20

Danke, Ulla! :D

Wenn die nächste Geschmacksänderung bei meinem Brot gewünscht wird, greife ich mal in die Gewürzkiste von 1930... :D

hier zu sehen :mrgreen:

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne" (Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1956
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.1. - 14.1.2018

Beitragvon _xmas » Fr 12. Jan 2018, 23:25

Ich mag Kümmel im Brot, den Rest konnte ich aus anmeldungstechnischen Gründen nicht lesen. .ph
Mein Zeit-Abo ist mit Beginn des Jahres Geschichte :sp
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12653
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.1. - 14.1.2018

Beitragvon Hesse » Fr 12. Jan 2018, 23:34

Komisch- wenn man bei Google "Brotgewürze 1930" sucht, ist der Artikel mit einer Grafik zu finden und auch lesbar... :tip
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne" (Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1956
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.1. - 14.1.2018

Beitragvon Steinbäcker » Fr 12. Jan 2018, 23:39

Michael, wie immer, SUPER gelungen, dein Hausbrot! :kh
Die zusätzlichen Roggenprozente hast du fein versteckt! ;)
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 1007
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.1. - 14.1.2018

Beitragvon UlrikeM » Fr 12. Jan 2018, 23:46

Sehr schönes Hexenbrot, Naddi :top Aquaposa, hab ich nicht, nur Flohsamenschalen. Nur mal fürs Umrechnen: Wie viel Wasser nimmt das denn auf?

Kernig, knackig, deine neuen Kinder :top Hab dir was dazu geschrieben.

Bis TA 180 kann man auch in der Assistent kneten (beeindruckendes Foto, Ulla), dauert nur länger, was nicht schlimm ist, da sich die Teige auch bei höherer Geschindigkeit kaum erwärmen. Ich habe das gestern ausprobiert, wenn auch kein Foto gemacht. Ich mach nämlich der Ulla im Moment alles nach :mrgreen:
Dieses Mal das Charpentier Nach der kalten Gare dacht ich erst, das wird nix. Hat der Brotdoc wohl doch recht, dass Biohefe für die kalte Gare nichts taugt. Stimmt aber nicht 8-) Als ich den Teig dann ausgekippt und geteilt hatte, war klar, dass ich nur eine zu große Wanne genommen hatte.
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Es ist mir ein kleines bisschen zu sauer, was wohl an meinem "Problemchen" mit zu umtriebigem Ferment-ST liegt. Ich probiere das in jedem Fall bald noch mal aus, denn das Brot hat eine tolle Konsistenz und macht ja wenig Arbeit, was mir im Moment sehr entgegen kommt.
Zuletzt geändert von UlrikeM am Sa 13. Jan 2018, 01:06, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3616
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 02:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.1. - 14.1.2018

Beitragvon UlrikeM » Fr 12. Jan 2018, 23:56

Hab dein Brot ar nicht gesehen, Michael, dachte, es ist das Schnelle ;) das Original sieht auch gut aus. Man müsste mal den direkten Vergleich....
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3616
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 02:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.1. - 14.1.2018

Beitragvon _xmas » Sa 13. Jan 2018, 00:01

Bestens Ulrike :kh , und am Säuegehalt kann man was ändern. es gibt ja einige Stellschrauben.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12653
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.1. - 14.1.2018

Beitragvon MmeMuffin » Sa 13. Jan 2018, 00:05

Hier das Rezept fürs Bananenbrot:

255 g geschälte, zerdrückte Bananen
455 g Weizenmehl 550
50 g Weizenvollkornmehl
150 g Milch (3,5 % Fett)
10 g Salz
0,5 g Frischhefe (ich hatte allerdings auf 5 g erhöht, weil ich den Teig 24 Stunden im Kühlschrank hatte)
25 g weiche Butter
50 g Zucker

für Ei-Streiche:

1 Ei,
2 EL Milch
1 Prise Salz

außerdem Zucker zum Bestreuen


Aus den genannten Zutaten von Hand einen Teig kneten, diesen bei Zimmertemperatur 12 Stunden reifen lassen (mit der Originalhefemenge) oder 24 Stunden im Kühlschrank (mit der erhöhten Hefemenge), dabei zwischendurch dehnen und falten.
Nach der Reifezeit in 9 Stücke à ca. 110 g teilen, die Stücke rund formen und gleichmäßig verteilt in eine gefettete Springform (24 - 26 cm Durchmesser) oder eine ovale Auflaufform legen.
Abgedeckt weitere 12 Stunden bei Raumtemperatur reifen lassen (ich hatte in der abgewandelten Form zuerst vor, die Form für weitere 24 Stunden in den Kühlschrank zu stellen, habe dann aber beschlossen, dass ich doch Donnerstagnachmittag statt Freitagnachmittag Bananenbrot backen wollte. Also habe ich die Form nach dem Befüllen zuerst noch eine Stunde auf die Heizung gestellt und dann den Ofen angeschmissen ...)
Die Zutaten für die Ei-Streiche verrühren und die Teiglinge bestreichen. Dann mit Zucker bestreuen.
Die Form in den Ofen schieben, dann auf 50°C (Ober- / Unterhitze) stellen und die Teiglinge 30 Minuten gehen lassen. Dann mit den Teiglingen im Ofen auf 180° C aufheizen und inklusive Aufheizphase für 50 Minuten backen (ich habe die letzten 20 Minuten den Deckel aufgelegt, weil mir das Bananenbrot schon braun genug schien. Ich denke, anderenfalls wäre es vielleicht ein bisschen schwarz geworden ;-)
Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
Liebe Grüße,

Steffi
MmeMuffin
 
Beiträge: 95
Registriert: Mi 10. Jan 2018, 13:04
Wohnort: Am schönen Niederrhein (oder doch eher im schönen Ruhrgebiet?)


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.1. - 14.1.2018

Beitragvon UlrikeM » Sa 13. Jan 2018, 01:09

_xmas hat geschrieben:Bestens Ulrike :kh , und am Säuegehalt kann man was ändern. es gibt ja einige Stellschrauben.


Danke :sp

Ich habe den Link von meinem Problem jetzt oben verbessert. Es würde mich interessieren, was du sagtst :del
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3616
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 02:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.1. - 14.1.2018

Beitragvon Kaffeetasse » Sa 13. Jan 2018, 08:41

Bild

habe den Einback von Hobbyko mit Erdmandelmehl gebacken,die Butter ließ sich sehr schwer einarbeiten,den Rest konnte ich nur von Hand einkneten.Suche noch ein Einbackrezept ohne Erdmandelmehl.
Kaffeetasse
 
Beiträge: 127
Registriert: Fr 5. Jan 2018, 06:55


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.1. - 14.1.2018

Beitragvon hansigü » Sa 13. Jan 2018, 09:52

Dagmar, sieht ja nicht schlecht aus der Einback! Schmeckt er dir nicht mit dem Erdmandelmehl?
Da wir kein Rezept im Index haben, fiel mir sofort ein, dass Ketex eins hat. Hier ist es zu finden.

Ulrike, sehr gut gelungen deine Brote :kl

Michael, wie immer :kh

Irmgard, deine kernigen Flockenbrötchen gefallen mir auch sehr gut :top

Naddi, schön, dass es nur die Lampe war und dein Höllenofen wieder Feuer spuckt, wie man unschwer am super Ergebnis erkennen kann :XD

Sylvia, das Bananenbrot :top aus.
Habe noch momentan einen großen Bananenfresser im Haus, der friert die sich verabschiedenden Bananen stückweise ein. Leider kann ich ihm das Bananenbrot nicht backen, da müßte ich es vegan umbasteln, außerdem kocht und backt er für sich alles selber.
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9152
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.1. - 14.1.2018

Beitragvon cremecaramelle » Sa 13. Jan 2018, 11:36

danke Sylvia, ich werde mir das mal auf Fermentstarter umbauen
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1340
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 09:20


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.1. - 14.1.2018

Beitragvon Mikado » Sa 13. Jan 2018, 11:47

hansigü hat geschrieben:... fiel mir sofort ein, dass Ketex eins hat. Hier ist es zu finden.

Als Beispiel/Vorschlag - wie dort gezeigt - Einback auch mit einem mit Senf bestrichenen Würstchen zu essen? :shock:
Aber bitte nicht sowas, argghhh :( . Ja ja, ich weiß, die Geschmäcker sind verschieden :) .
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 2043
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.1. - 14.1.2018

Beitragvon _xmas » Sa 13. Jan 2018, 12:30

Wenn du den Zucker weglässt, schmeckt das ganz prima.
Bei Tante und Onkel, die einen sehr großen Imbiss in der Nähe von Bremen besaßen, gab es die Brötchenreihen auch. Ich kann mich aber daran erinnern, dass sie nicht annähernd süßlich schmeckten.
Ich mochte die sehr gerne mit Senf und Würstchen. :mrgreen:
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12653
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.1. - 14.1.2018

Beitragvon cremecaramelle » Sa 13. Jan 2018, 14:56

Die Zimmermänner scheinen auf dem Vormarsch zu sein. Ich habe mich auch an Didis Charpentier versucht, allerdings mit Dinkel 1050 und Hefewasser. Mit dem Ergebnis bin ich recht zufrieden

Bild

Bild

Bild
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1340
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 09:20


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.1. - 14.1.2018

Beitragvon Kaffeetasse » Sa 13. Jan 2018, 16:54

Hallo Hansi,
doch der Einback schmeckt schon,nur beim "Kauen"spürt man irgendwie das Erdmandelmehl besonders,(es ist ein anderes Mundgefühl wie beim "normalen " Einback. :lol:

@Mikado: gebe dir vollkommen Recht,Einback mit Senf :shock: ; aber mit Butter ,Marmelade.....

LG
Dagmar
Kaffeetasse
 
Beiträge: 127
Registriert: Fr 5. Jan 2018, 06:55


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.1. - 14.1.2018

Beitragvon _xmas » Sa 13. Jan 2018, 17:39

Prima Irmgard, der Dinkelumbau ist sehr gut gelungen!

Wo wir gerade bei Didi sind: heute Mittag, kurz vor Arbeitsbeginn, habe ich das Pane Sera erneut gebacken. Wieder andere Mehle, 100g mehr Roggen-ST, nur 0,5 g Hefe und mit einer komplett anderen Führung: 6 Std bei etwas kühlerer Zimmertemperatur, dann 10 Std. Kühlschrank, 1 Std. akklimatisieren lassen, 40 Min. im Körbchen (22° etwa).


Bild

Bild
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12653
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.1. - 14.1.2018

Beitragvon hansigü » Sa 13. Jan 2018, 18:15

Ulla, wow das sieht ja fantastisch aus :kh

Irmgard, auch wow, da muss ich doch meinem Freund dem Zimmermannsmeister mal ein Charpentier backen, da ich kein Französisch kann, wußte ich die Bedeutung bis dato nicht, danke!

Gestern zu unserer monatlichen Gesprächsrunde habe ich für jeden Teilnehmer ein kleines Brot gebacken, in den Holzbackformen der Horbacher Mühle. Leider schmeckt mir das Brot nicht, da es nur bei 240° angebacken wurde wegen der Holzformen und die Holzform ein gutes An- und Ausbacken verhinderte. Scheinbar sind die nur für Weizenbrote und nicht für Roggenmischbrote gedacht. Habe das Rezept vom Urlaib nur mit etwas Buttermilchzusatz gebacken. Na ich habe jetzt schon die erste positive Resonanz, nachdem ich allen Beschenkten geschrieben habe, dass ich selber das Brot für nicht gelungen halte und gerne Ersatz anbiete, wenn ich das nicht verspeiste Restbrot trocken wieder bekäme.

Bild

Bild

Jedenfalls, in einem Anfall von Backwahn setzte ich noch den VT für die Dinkel-Zimtkugeln von Schelli an, um sie zum Naschen für den Abend zu kredenzen. Naja irgendwann lehrte mich die Uhr eines Besseren und ich stellte den VT in den Kühli.
Heute morgen dann rührte ich mit dem kalten VT und schöner warmer Milch den HT an.
Nach ner halben Stunde Ruhezeit schliff ich die Kugeln und platzierte sie in der Form und gegen 13 Uhr kamen sie nach einer guten halben Stunde in den Ofen. Sohnemann backte sie fertig da wir weg mussten. Die schmecken fantastisch, erinnern mich ganz sehr an Hefeklöße mit Zimtzucker und fl. Butter wie bei Muttern .dst .dst .dst

Bild

Bild
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9152
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.1. - 14.1.2018

Beitragvon cremecaramelle » Sa 13. Jan 2018, 18:20

Deine Holzformbrote sehen doch gut aus, Hansi, ist halt so in Formen. Und von den Zimtkugeln könntest Du gerne eine rüberrollen lassen, lechz....
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1340
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 09:20


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.1. - 14.1.2018

Beitragvon hansigü » Sa 13. Jan 2018, 18:27

Irmgard, aussehen ja, aber wenn du mal genau hinschaust unten und seitlich keine Kruste. Es schmeckt einfach irgendwie fade, es fehlt was! Hatte ja diese Woche schon ähnlich dem Urlaib nur freigeschoben gebacken, das war sehr toll!
Ja gerne schieb ich dir welche rüber, hab schon drei verspeist :katinka :hu
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9152
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz