Go to footer

Backergebnisse und - Erlebnisse vom 15.07.- 21.07.2019

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Backergebnisse und - Erlebnisse vom 15.07.- 21.07.2019

Beitragvon Hesse » Mo 15. Jul 2019, 12:29

Hier die neue Backwoche- gutes Gelingen für alle, wünsche ich! :D

der Blick zurück in die letzte Woche

*******
Hatte gestern mein "Landbrot" gebacken. 30% Roggen, 70% Weizen, 0,9% Hefe, TA 170, etwas Roggen- ASG, ca. 18Std. kühle Teigführung. Im Hintergrund ist noch unser "Hausbrot" zu sehen- aufgetaut. Nach unserem Urlaub genießen wir die eigenen Backwaren jetzt umso mehr :D !
Heute backe ich noch das letzte Woche vorgestellte, gekaufte Kastenbrot mit Hafer. :BBF

Bild

Bild

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1474
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 15.07.- 21.07.2019

Beitragvon Steinbäcker » Mo 15. Jul 2019, 13:24

MIchael, sehr schöne Eröffnung der Backwoche! :top

Bei uns mal wieder, nach einigen anderen Backversuchen, klassisches FREESTYLE m. ST u. Poolish in Meisenknödel-Edition. Sohnemann u. GöGa verlangten danach.
Mehle: W550, DVK, Ruchmehl, Champagner-Roggen
Brühstück: SB- & Kürbiskerne (angeröstet), Lein- & Senfsaat, Quinoa, gepuffter Amaranth, W- & D-Kleie

Bild

Bild

Da die Temperaturen im Haus doch wieder deutlich niedriger, als in letzter Zeit waren, war ich bei der Stockgare wohl etwas zu optimistisch, da hät's ruhig etwas länger dauern dürfen. Kompensiert mit etwas längerer Stückgare, war der Ofentrieb nicht mehr gar so üppig, die Porung dafür um so mehr. Nichts-desto-trotz, Sohnemann vertrat die GöGa würdig, hat warm angeschnitten und mümmelte sehr zufrieden. :)
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 846
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 15.07.- 21.07.2019

Beitragvon rabelado » Mo 15. Jul 2019, 16:42

Von außen in Ordnung, innen eine mittlere Katastrophe: Mein erstes Pane Pugliese. Da war der Lievito Madre wohl nicht triebstark genug. Riesenlöcher und eine viel zu feste Porung.

Bild

Bild
Herzliche Grüße, Peter
Benutzeravatar
rabelado
 
Beiträge: 60
Registriert: Fr 26. Apr 2019, 23:51


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 15.07.- 21.07.2019

Beitragvon Steinbäcker » Mo 15. Jul 2019, 17:08

Peter, schade, zu wenig Trieb und Teigreife, mehr Triebmittel und/oder längere Garzeiten probieren.
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 846
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 15.07.- 21.07.2019

Beitragvon rabelado » Mo 15. Jul 2019, 19:27

Danke für die Tipps. Werd ich ausprobieren. Zum Trost gab es noch schnelle Schnittbrötchen nach Lutz G.
Herzliche Grüße, Peter
Benutzeravatar
rabelado
 
Beiträge: 60
Registriert: Fr 26. Apr 2019, 23:51


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 15.07.- 21.07.2019

Beitragvon hansigü » Mo 15. Jul 2019, 19:42

Schöner Einstieg in die neue Backwoche Michael und Rochus :kh :top :kl

Peter, das ist natürlich schade, aber sowas habe ich auch schon mal gehabt. Welches Rezept hast du genommen und wie bist du vorgegangen. So du unsere Hilfe in Anspruch nehmen möchtest, kannst du es uns ja noch schreiben.
Das Brot kannst du ja sicher noch als Altbrot verwerten.
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7215
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 15.07.- 21.07.2019

Beitragvon rabelado » Mo 15. Jul 2019, 21:27

Hallo Hansi,
das Brot war natürlich trotzdem essbar, aber alles andere als optimal. Ich werde erstmal versuchen den Lievito Madre triebstärker hinzubekommen. Dann müsste es klappen. Das Rezept ist von Claudio del Principe ( https://www.anonymekoeche.net/?p=7348 )
Ich nehme allerdings an, dass das Rezept auch mit "normalem" Weizensauerteig funktioniert.
Herzliche Grüße, Peter
Benutzeravatar
rabelado
 
Beiträge: 60
Registriert: Fr 26. Apr 2019, 23:51


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 15.07.- 21.07.2019

Beitragvon Hesse » Mo 15. Jul 2019, 23:40

Hallo, liebe Bäckersleute,

Wieder mal tolle Brote von Rochus :top , mit Deinem Brot, Peter, bist Du nicht zufrieden- aber essbar ist es ganz sicher :D und wenn es überhaupt nicht schmeckt- einfach in Scheiben schneiden und diese trocken- gibt prima Semmelknödel!

Letzte Woche hatte ich ein gekauftes Brot vorgestellt und heute nachgebacken. hier abgebildet

Kann sagen, dass tatsächlich besser schmeckt, als das Originalbrot :D . Meine Frau mag es besonders- auch wegen der reichlichen Ballaststoffen- dient der Verdauung. (Bei mir nicht so wichtig- da ich ausreichend Flüssigkeit, manchmal in Form von Gerstensaft zu mir nehme :lol: ).

Das Rezept hatte ich mir im Urlaub ausgedacht (oh- wie bitter waren all’ die Nächte deshalb ohne Schlaf :mrgreen: :lol: ) ! Ich hatte es letzte Woche aufgeschrieben. hier zu lesen Hatte es auch beinahe genau so gebacken- lediglich der Weizenanteil bestand aus Ruchmehl von der Adlermühle- statt WM 1050. TA 180 passt prima!

Bild

Bild

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1474
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 15.07.- 21.07.2019

Beitragvon Espresso-Miez » Di 16. Jul 2019, 07:23

Michael, Dein Brot sieht klasse aus, und schon optisch wäre das auch eher nach meinem Geschmack als das Bäcker-Brot! (aber darüber kann man ja streiten)
Hab gerade die Zutatenliste vom Original nochmal angesehen: Dort wird der "Natursauerteig" als eigene Zutat und erst nach den Mehlmengen in der Zutatenliste aufgelistet, demnach unter 20%. Du hattest ja auch schon geschrieben, dass im Bäcker-Brot der ST kaum zu schmecken war. Daher gehe ich nicht von einer langen Gare aus, die die geringe ST-Menge kompensieren würde.
Wobei mir auch nicht klar ist, was hier als "Natursauerteig" gilt, was ist mit den enthaltenen Mehl- und Wassermengen?
Dein Nachbau enthält fast 40% ST, wenn man die %-Angaben auf´s gesamte Brot bezieht. Kein Wunder dass das schmeckt!
Herzlichen Glückwunsch zum neuen Rezept!

die Miez
Espresso-Miez
 
Beiträge: 410
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 15.07.- 21.07.2019

Beitragvon UlliD » Di 16. Jul 2019, 09:48

Da meine letzten Brötchen nicht so gut ankamen hab ich grad eine neue Lage Brötchen angefangen.. "Kernige Brötchen".. hab das Rezept aber nur als Datei auf dem Rechner :lala Bild
Rechts nach Anleitung und Links gestempelt, jetzt dürfen sie erst mal gehen...
Die Reste der anderen Brötchen dürfen trocknen und werden zu Semmelmehl verarbeitet :(
So, erledigt :top ein herrlicher Duft durzieht die Wohnung :kl :kl Bild

Bild
Die Altbrötchen gleich noch in dei heiße Bachröhre geschoben, die Energie muss ja ausgenutzt werden :lala
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 276
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 15.07.- 21.07.2019

Beitragvon moeppi » Di 16. Jul 2019, 13:03

Hallo Michael,
das Brot sieht wie alle deine Backwerke toll aus.
Am besten gibst du das Rezept separat ein, damit es nicht in den Backergebnissen verschwindet?!
Danke LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2204
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 15.07.- 21.07.2019

Beitragvon Steinbäcker » Di 16. Jul 2019, 20:13

Michael, dein Haferflocken-Landbrot hast du schön hin gekriegt, GRATULATION! :kh
Das könnte auch meiner Sippschaft schmecken! ;)

Ulli's kernige Brötchen sehen auch lecker aus! Die ungestempelten gefallen mir besonders. :top
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 846
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 15.07.- 21.07.2019

Beitragvon UlliD » Di 16. Jul 2019, 20:25

Wir mussten zum Abendbrot gleich mal 2 Stück verköstigen :katinka :katinka
Bild
Echt lecker, kommen gaaanz weit oben auf die Nachbackliste :kl :kl
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 276
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 15.07.- 21.07.2019

Beitragvon Hesse » Mi 17. Jul 2019, 00:02

Ganz tolle Brötchen, Ulli! Dir einen “Guten”- aber die sind wohl schon weg! :D :top

Rochus: Danke für Dein Lob! Aber: bedenke die “Niederungen” des Backens im Kasten, gell. Noch weiter nach unten stünde und droht schon ein Brotbackautomat! Ein kleines Treppchen noch weiter abwärts wäre er mit einer Fertigmischung versehen. Dann kommt schon Brot von der “Tanke”. :shock:
Du und ich sind glücklicherweise von derlei Unbillen befreit :D - dem Herrn sei’s gedankt- weiß nur nie genau welchem- Herr Tramp ist es glaub’ eher nicht :mrgreen: .
******
Bei mir heute wieder “Hausbrot”: diesmal mit 30% Roggen- VK, 15% Saaten, 10% Dinkelschrot und 45% Ruchmehl :sp .

Bild

Das mit abgebildete Bier trug entscheidend zum leidlichen Backergebnis mit bei und sei hochgelobt! Bin nach unserem Urlaub immer noch auf einem "Bayerntrip"... :D

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1474
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 15.07.- 21.07.2019

Beitragvon UlliD » Mi 17. Jul 2019, 08:27

Hesse hat geschrieben:Ganz tolle Brötchen, Ulli! Dir einen “Guten”- aber die sind wohl schon weg! :D :top
Grüße von Michael

Ja klar, die 2 "Probebrötchen" waren fix :katinka :katinka :kl

Falls Interresse besteht kann ich das Rezept ja mal hier einstellen, kann nur den Verfasser nicht mehr benennen :-|
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 276
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 15.07.- 21.07.2019

Beitragvon Sheraja » Mi 17. Jul 2019, 08:34

Was für schöne und leckere Backwerke, da juckt es mir in den Fingern. Immerhin konnte ich schon mal einen Schweizer Zopf machen. Etwas eigene Flechttechnik zuerst ein Knopf im Kopf und dann im Teig, aber das macht nichts.
Er ist sehr schön fluffig geworden und lecker.

Bild

Bild

https://www.hefe-und-mehr.de/2013/04/schweizer-butterzopf/ mein Lieblingsrezept ohne Zucker allerdings
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 597
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 18:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 15.07.- 21.07.2019

Beitragvon Roggenvollkorn » Mi 17. Jul 2019, 09:35

UlliD hat geschrieben:Falls Interresse besteht kann ich das Rezept ja mal hier einstellen, kann nur den Verfasser nicht mehr benennen :-|

Das Rezept würde ich gerne lesen - hier oder gleich in der Rezeptecke.
Liebe Grüße, Ulrich
Roggenvollkorn
 
Beiträge: 41
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 10:06


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 15.07.- 21.07.2019

Beitragvon Hesse » Mi 17. Jul 2019, 14:35

schön lockerer schweizer Zopf, Sheraja! :katinka

...hier kommt noch der Anschnitt vom weiter oben vorgestellten Brot. :sp

Bild

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1474
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 15.07.- 21.07.2019

Beitragvon Steinbäcker » Mi 17. Jul 2019, 17:13

Michael, top! :top
Sheraja's Zopf ist auch schön, käme der GöGa jetzt bestimmt gelegen!
;)
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 846
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse und - Erlebnisse vom 15.07.- 21.07.2019

Beitragvon Hesse » Mi 17. Jul 2019, 18:40

Danke, Rochus! :D

Heute Abend endlich mal wieder grillen :D - habe Weißbrotstängelchen hergestellt- diesmal nur mit dem Rosenmehl aus Bayern. Will das mal ganz "rein" schmecken. Sonst gebe ich oft bisschen ASG und/oder 10% Roggenmehl dazu.
Übliches Rezept: WM 550, 4,5% Hefe, TA 170, 2,2% Salz. 18 Std. kühle Führung.

Bild
Bild



Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1474
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz