Go to footer

Backergebnisse und -Erlebnisse 08.7.-14.7.2019

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse 08.7.-14.7.2019

Beitragvon _xmas » Mi 10. Jul 2019, 23:56

Danke für den tollen Beitrag, Michael. Er hat mir gut gefallen und mich amüsiert. :)
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11236
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse 08.7.-14.7.2019

Beitragvon Espresso-Miez » Do 11. Jul 2019, 07:11

@ Michael / Hesse:
vielleicht habt Ihr einfach das falsche Brot mit "Heiligenschein" erwischt? Ich hab jetzt schon länger keins mehr gekauft, aber bevor ich auf Selbstversorger umgestiegen bin hatte ich öfter welches von denen, und zwar die dunkleren oder Vollkorn-Sorten. Die fand ich immer sehr in Ordnung! (nur deshalb hab ich den stolzen Preis toleriert)

und zum Mehlvorrat: das sind Mehltüten, die man hier (bei uns in Bayern) in jedem gut sortieren Supermarkt finden kann. Gibt´s Rosenmehl in Hessen nicht?

Und: Ja, mach mal ein paar Haferflocken ins Brot, die passen gut. Auch gleich ins fermentierte Saaten-Quellstück, wenn Du willst (z.B. statt einem Teil Dinkelschrot).

Viele Grüße von der Miez
Espresso-Miez
 
Beiträge: 384
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse 08.7.-14.7.2019

Beitragvon rabelado » Do 11. Jul 2019, 10:18

Die Aktion Ferienspaß geht weiter. Heute Morgen auf dem Programm: Dinkelseelen - allerdings in der flachen Version. Da war es dem Teig wohl etwas zu kühl im Kühlschrank...

Bild
Herzliche Grüße, Peter
Benutzeravatar
rabelado
 
Beiträge: 40
Registriert: Fr 26. Apr 2019, 23:51


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse 08.7.-14.7.2019

Beitragvon hansigü » Do 11. Jul 2019, 11:03

Sehr schöne Sachen gibts zu bewundern! :kl :kh :top
Nur kurz einen Kommentar in meiner Pause.
Michaels Erfahrungen sind ja inzwischen keine Seltenheit. Auch viele Biobäcker produzieren geschmacklose Backwaren, besonders wenn es industriell zugeht. Unsere Gaumen sind einfach verwöhnt von unseren eigenen Gourmetbackwaren.
Habe heute morgen mal einen seltenen, aber unwiderstehlichen Appetit auf ein Gebäckstück gehabt. Beim Bäcker vor unserer Werkstatt, ein Handwerksbäcker mit mehreren Filialen,habe ich mir ein Schokocroissant gekauft. Und mich dann wieder geärgert, der Teig schmeckt fade und nach nix. Mit der Nougatschokolade ging es dann halbwegs. Aber ich werde mir solche Appetite in Zukunft verbieten. :ich weiß nichts :(
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7116
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse 08.7.-14.7.2019

Beitragvon Mikado » Do 11. Jul 2019, 11:18

Hesse hat geschrieben:Bisschen Hafer muss ich mal testen, obwohl ich kein Pferd bin...

Bedeutet das, dir schmeckt Hafer nicht? Warum nicht?
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 696
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse 08.7.-14.7.2019

Beitragvon moeppi » Do 11. Jul 2019, 11:36

Hallo Michael,
ich bin auf deine Versuche gespannt :) . Deine Brote/Brötchen sind ja immer sehr schmackhaft.
Haferflocken sind doch gerade IN, als Porridge, Overnight Oats etc :xm
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2192
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse 08.7.-14.7.2019

Beitragvon Mikado » Do 11. Jul 2019, 11:40

moeppi hat geschrieben:Haferflocken sind doch gerade IN, als Porridge, Overnight Oats etc

Moin Birgit

Warum nicht auch Hafervollkornmehl?
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 696
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse 08.7.-14.7.2019

Beitragvon UlliD » Do 11. Jul 2019, 11:46

Uns war heut mal nach Kassler: 77934371nx46130/roggensauerteig-f19/kasseler-ein-klassiker-t1937.html
Bild

Bild

Bild
Und ich hab die Stückgare schon von der Zeit überzogen :kdw Trotzdem vom Ofentrieb aufgerissen, Kerntemperatur war zum Backende bei 97°
Aber egal, wirds zur Strafe halt :katinka :katinka :xm
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 236
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse 08.7.-14.7.2019

Beitragvon Keufje » Do 11. Jul 2019, 15:14

So tolle Ergebnisse.
Bin gerade im Urlaub im Hochschwarzwald und habe - wenn ich Eure Fotos sehe-„Entzugerscheinungen“ nach dem guten Selbstgebackenem.
Im Kofferraum ist schon Mehl von der Adlermühle, damit ich nach dem Urlaub wieder loslegen kann.
Keufje
 
Beiträge: 54
Registriert: Di 31. Jul 2018, 19:07


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse 08.7.-14.7.2019

Beitragvon Steinbäcker » Do 11. Jul 2019, 16:37

Peter ist wohl im Backrausch, die Seelen schauen lecker aus!
Ulli's Kasseler würd ich sofort nehmen, hat viel mehr Charakter als das geschniegelte Original! :)
Michael, danke für die lobende Erwähnung. Daß die Bio-Super-Duper-Backwaren geschmacklich oft nicht so dolle ausfallen, ist letztlich vermutlich doch der "groß-seriellen" Produktion geschuldet, da werden keine Risiken eingegangen und letztlich "Mainstream" angeboten. Schön, wenn man dann davon abweichend, seine eigenen Brotkreationen genießen kann, zumal in der von dir immer wieder gezeigten Qualität! :kh !
Hafer(-VK) hatte ich mal eine Zeitlang in den Freestylern verbacken und das kam echt gut, probiere ruhig mal aus. Gibt einen nussig-herben Beigeschmack. Wenn zuviel Hafer drinnen ist, soll es zum trockenbacken neigen, deswegen habe ich es immer bei Beimischung 10-15% belassen, ohne negative Folgen.
Schönen Urlaub noch und freu dich auf deinen BO! 8-)
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 829
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse 08.7.-14.7.2019

Beitragvon Mikado » Do 11. Jul 2019, 17:17

Steinbäcker hat geschrieben:Wenn zuviel Hafer drinnen ist, soll es zum trockenbacken neigen, deswegen habe ich es immer bei Beimischung 10-15% belassen,

Nur Mut, den Haferanteil kann man auf 40% hochschrauben, ohne dass es nennenswertes Trockenbacken gibt.

Bild

Wie abgebildet, auch mit 40% Hafervollkornmehlanteil lässt sich eine lockere porige Krume erreichen.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 696
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse 08.7.-14.7.2019

Beitragvon Hesse » Do 11. Jul 2019, 17:46

@ Miez: Das Rosenmehl ist bei mir zu Hause (Nähe Freiburg- BW) nicht erhältlich. Mein Nickname “Hesse” bezieht sich nicht auf das Bundesland Hessen sondern auf einen meiner Lieblingsschriftsteller :sp : Herrmann Hesse.

@ Mika: Hafer schmeckt mir schon, das mit dem Pferd sollte etwas witzig gemeint sein. Habe allerdings noch nie mit Hafer gebacken.
Kenne aber schmackhaftes Müsli mit den Flocken und auch aromatische
Süßgebäcke. (Kekse) Habe gerade noch Deinen Beitrag gesehen- beeindruckend! :top

@ Birgit: Freue mich auch auf einen Versuch, das gezeigte Brot schmackhaft herzustellen :D !

So wie von Rochus vorgeschlagen, nehme ich mal 15% Hafer.

Zunächst backe ich ein kleines Kastenbrot mit 500gr Zutaten- ergibt dann ein 750gr Brot wie das gekaufte. Das Rezept schwebt mir vor den Augen… :hk :lol:

150gr Roggenvollkornmehl
200gr Wasser
Ca. 7gr ASG 16 Std. Standzeit

75gr Haferflocken, grob
75gr Saatenmix geröstet
(30% nicht backfähige Zutaten- sollte funktionieren)
Mit 200gr Wasser und 12gr Salz 16 Std. stehen lassen.

Danach 200gr WM 1050 und noch 2- 3gr Hefe zugeben. Kneten, 30 Minuten Teigruhe, noch mal kurz kneten und den Teig in die ausgebutterte Form geben. Bis zur Vollgare gehen lassen.

Grüße von Michael

Rochus: Danke für die Urlaubswünsche- heute konnten wir noch schön wandern, aber nicht mehr schwimmen- wir waren schon nass. :mrgreen: Aber: gleich gehts zum Essen! :D
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1447
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse 08.7.-14.7.2019

Beitragvon UlliD » Do 11. Jul 2019, 20:13

Steinbäcker hat geschrieben:
Ulli's Kasseler würd ich sofort nehmen, hat viel mehr Charakter als das geschniegelte Original! :)

Tut mir leid, die :katinka -Vernichtung hat schon begonnen :lala :lala Bild
Die Prise gemahlener Kümmel giebt dem Geschmack noch einen ordentlichen "Schubs" :kl :kl ein wunderbares Aroma. :cry
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 236
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse 08.7.-14.7.2019

Beitragvon Mikado » Do 11. Jul 2019, 20:21

UlliD hat geschrieben:Tut mir leid, die Vernichtung hat schon begonnen

Ist doch klar, Ulli, je besser das Brot desto schlechter die Haltbarkeit ;) .
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 696
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse 08.7.-14.7.2019

Beitragvon Memima » Do 11. Jul 2019, 20:28

Wieder einige schöne Gebäcke diese Woche :kl :kl

sehr interessant ist der Blick ins Norwegische Backregal - .dst und auch auf Michaels Brotversuch bin ich sehr gespannt :hx

Ich hab heute auch endlich nochmal den Koch bzw Backlöffel geschwungen .adA

Zum einen Brötchen angelehnt an ein Rezept aus dem Brotdoc-Heft ( eine Hälfte "so" , die andere mit Kürbiskernen)
Bild

Bild

Bild

und noch ein Experiment. Ich backe ja hauptsächlich helle Backwaren und immer mal wieder denke ich es müsste mal was mit Vollkorn her :lala . Heute war es mal wieder so weit.
Im Teig sind Dinkelvollkornmehl, Weizenmehl 1050, alter Teig, gekochte Kartoffel, Wasser, Salz, Hefe und Zucker. Außerdem ein Körnerquellstück aus angeröstetem Sonnenblumenkörnern, Sesam und Haferflocken. und ein kleiner "Altbrotanteil" aus Körnerbrot (aus Roggenkörnern, allerdings gekauftes, einzeln abgepackt :p )
Bild

Bild

beim Anschnitt war das Brot auch noch nicht ganz abgekühlt :hu
Liebe Grüße, Melli :tc
Benutzeravatar
Memima
 
Beiträge: 534
Registriert: So 29. Mär 2015, 15:38


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse 08.7.-14.7.2019

Beitragvon Steinbäcker » Do 11. Jul 2019, 20:47

Ulli,, auch die inneren Werte deines Kasselers schauen sehr gut aus, klar daß da nicht's überbleibt für hungrige, futterneidische Zaungäste! :lol:
Bei Melli begeistern mich die anscheinend handgeschlagenen Semmeln, SUPER! :kl
Das "Resteverwertungs-VK-Kastenbrot" sieht genauso gut aus! :top
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 829
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse 08.7.-14.7.2019

Beitragvon UlliD » Do 11. Jul 2019, 21:22

Mikado hat geschrieben:
UlliD hat geschrieben:Tut mir leid, die Vernichtung hat schon begonnen

Ist doch klar, Ulli, je besser das Brot desto schlechter die Haltbarkeit ;) .

Ja, ein Teufelskreis...
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 236
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse 08.7.-14.7.2019

Beitragvon Memima » Fr 12. Jul 2019, 06:58

Bei Melli begeistern mich die anscheinend handgeschlagenen Semmeln, SUPER! :kl


Ich muss gestehen das ich das mit dem " Hand-geschlagenen" überhaupt nicht hin bekomme :p , aber "geknotet" kann ich dafür gut :xm :lala
Liebe Grüße, Melli :tc
Benutzeravatar
Memima
 
Beiträge: 534
Registriert: So 29. Mär 2015, 15:38


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse 08.7.-14.7.2019

Beitragvon UlliD » Fr 12. Jul 2019, 10:06

Da die Brötchen fast alle sind :katinka mal was zusammengeknetet :hx Grundrezept ist Rosenbrötchen
Allerdings 1 Kilo Mehl (verschiedene Sorten : etwas RVK, etwas WVK und der Rest W1050 ) und anders ausgeformt :xm Bild Nachher noch einschneiden und dann mal sehen was draus wird :lala :lala
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 236
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse 08.7.-14.7.2019

Beitragvon Mikado » Fr 12. Jul 2019, 11:01

UlliD hat geschrieben:Da die Brötchen fast alle sind mal was zusammengeknetet ... Nachher noch einschneiden

Moin Ulli, welche TA haben diese gezeigten Brötchenteiglinge?
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 696
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz