Go to footer

Backergebnisse und - erlebnisse vom 13.01- 19.01.2020

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Backergebnisse und - erlebnisse vom 13.01- 19.01.2020

Beitragvon Roggenvollkorn » Mo 13. Jan 2020, 12:04

Hallo,
Lob an alle für die Ergebnisse der letzten Woche. Ich darf mal anfangen.

Ollis Roggenschrotbrot ohne Hefe, zu finden bei mipano.de.
Mit kleinerem Altbrot-Brühstück und Waldstaudenroggen.

Bild

Bild
Liebe Grüße, Ulrich
Roggenvollkorn
 
Beiträge: 229
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 10:06


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 13.01- 19.01.2020

Beitragvon _xmas » Mo 13. Jan 2020, 15:08

Das Brot sieht prima aus. Danke für die Eröffnung des Wochenthreads.

Der Blick zurück auf wunderbare Backergebnisse.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12001
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 13.01- 19.01.2020

Beitragvon Sigurd » Mo 13. Jan 2020, 16:46

Sehr schön, dein Brot!
Am Sonntag stand bei mir ein Kartoffelbrot im Schmortopf auf der Wunschliste.
Das Rezept ist von zorra. Da die Kartoffelmenge und auch die Qualität immer leicht variiert, muss die Wassermenge entsprechend angepasst werten. Daher behalte ich immer etwas Wasser zurück und mische ca. 3 Minuten. Dann erst passe ich die Wassermenge an.
Hier ist das Brot direkt aus dem Topf:
Bild

und der Anschnitt
Bild

Und das Rezept mit leichten Änderungen: http://www.brotbackforum.com/forumimage ... elbrot.pdf

Grüße von Sigurd und noch eine schöne Backwoche!
Benutzeravatar
Sigurd
 
Beiträge: 130
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 14:21
Wohnort: Mannheim


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 13.01- 19.01.2020

Beitragvon Roggenvollkorn » Mo 13. Jan 2020, 17:11

Sigurd hat geschrieben:Da die Kartoffelmenge und auch die Qualität immer leicht variiert, muss die Wassermenge entsprechend angepasst werten. Daher behalte ich immer etwas Wasser zurück und mische ca. 3 Minuten. Dann erst passe ich die Wassermenge an.


Danke für das Lob, deines sieht auch toll aus.
Woran erkennt man, dass noch Wasser rein muss, wenn man das Rezept zum ersten Mal bäckt?
Liebe Grüße, Ulrich
Roggenvollkorn
 
Beiträge: 229
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 10:06


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 13.01- 19.01.2020

Beitragvon _xmas » Mo 13. Jan 2020, 18:04

Klasse Brot, Sigurd :top
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12001
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 13.01- 19.01.2020

Beitragvon Sigurd » Mo 13. Jan 2020, 20:50

Vielen Dank für Euer Lob!
Ulrich

Zuerst muß man berücksichtigen, dass die geriebenen Kartoffeln (77,8 % Wasser) an den Teig etwas Wasser abgiebt. Daher behalte ich 15 bis 20 % des Schüttwassers zurück. Nach etwa 3 Minuten hat das Mehl das Schüttwasser und (den Teil) des Wasser der Kartoffeln aufgenommen. Den Teig beurteile ich jetzt; er wird zu trocken sein. Durch "schlückchenweises" hinzufügen von Schüttwasser wird die Teigfeuchtigkeit eingestellt, die ich haben möchte. Das richtet sich danach, wie ich den Teig weiter verarbeiten möchte; z.B. frei geschoben - im Schmortopf_ect
Ich hoffe, ich habe dir helfen können

Grüße, Sigurd
Benutzeravatar
Sigurd
 
Beiträge: 130
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 14:21
Wohnort: Mannheim


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 13.01- 19.01.2020

Beitragvon hansigü » Mo 13. Jan 2020, 21:04

Ulrich und Sigurd, ganz toller Wocheneinstieg :kl :kh :top
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8008
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 13.01- 19.01.2020

Beitragvon Roggenvollkorn » Di 14. Jan 2020, 08:18

Sigurd: danke für die Erklärung.
D. h. aber wirklich, dass man ein Gefühl für die finale Feuchte entwickeln muss.
Das Rezept reizt mich, muss ich mal probieren.

Wie lange hält sich das Brot?
Liebe Grüße, Ulrich
Roggenvollkorn
 
Beiträge: 229
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 10:06


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 13.01- 19.01.2020

Beitragvon UlliD » Di 14. Jan 2020, 11:45

Werd gleich mal eine https://www.backdorf.de/Rezepte/Brot/Roestkruste.html in den Ofen schieben, bissel abgewandelt, ich habe noch ein Quellstück aus 150 Gr. Sonnenblumenkernen dazugetan.Bild
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 799
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 13.01- 19.01.2020

Beitragvon _xmas » Di 14. Jan 2020, 12:52

Ulli, hoffentlich sprengt der dicke Oschi nicht den Backofen. :lol:
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12001
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 13.01- 19.01.2020

Beitragvon Sigurd » Di 14. Jan 2020, 13:31

Das Rezept reizt mich, muss ich mal probieren.

@Ulrich:
Dann noch ein paar Anmerkungen:
- Ich verwende immer mehlig kochende Kartoffeln. Meine Frau sagt, die sind besser. :?
- Ich habe den Wasseranteil erhöht, da ich im Schmortopf gebacken habe - dort kann es nur im Topf "fliessen". Wenn du frei schiebst, könnte es ein Fladenbrot werden.
- Zorra schiebt frei, ihre TA ist niedriger. Den Link habe ich ja beigefügt.
- Zorras Broschüre kannst du als PDF herunterladen. Es sind noch andere interesante Rezepte dabei.

Zur Haltbarkeit kann ich nur 2 bis 3 Tage schätzen, da wir in der Regel die Brote am Folgetag portionieren und eingefrieren.

@Ulli: Das sieht ja gut aus. Bin auf die Bilder gespannt.

Grüße, Sigurd
Benutzeravatar
Sigurd
 
Beiträge: 130
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 14:21
Wohnort: Mannheim


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 13.01- 19.01.2020

Beitragvon UlliD » Di 14. Jan 2020, 14:46

_xmas hat geschrieben:Ulli, hoffentlich sprengt der dicke Oschi nicht den Backofen. :lol:

Ging grad nochmal gut :lala :lala :xm Bild
Da haben wir 2 aber bis zum OLB am Sonntag reichlich drann zu futtern :katinka :katinka :katinka :katinka :katinka :katinka :katinka :katinka
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 799
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 13.01- 19.01.2020

Beitragvon Steinbäcker » Di 14. Jan 2020, 17:59

An ALLE ein großes Lob, sowohl letzte als auch wieder diese Woche legt ihr toll vor! :kl
Ich bin zur Zeit beruflich ziemlich vereinnahmt, deswegen belasse ich es mit einm Sammellob.
So zwischendurch habe ich noch schnell ein Brot hingehuddelt, prompt auch die Stückgare verpennt und deswegen etwas fladerig, aber ansonsten recht genießbar ausgefallen.

Profaner Roggenbrocken in Freestyle.
Mehle: 60&Alpenroggen, 25%Hartweizenmehl, 15%Dinkel-VK
Das Hartweizenmehl lag schon ewig rum und mußte weg, teilweise als Poolish angesetzt, der Roggen war zum größten Teil im ST-Ansatz gelandet, zweistufig gezogen.
Bild
Macht weiter so, ihr seid die Besten! :del
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 959
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 13.01- 19.01.2020

Beitragvon UlliD » Di 14. Jan 2020, 19:32

Ich hab mal mein Brot angeschnitten, sieht gut aus :katinka Bild

Und duftet auch leckerlich .dst :kl
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 799
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 13.01- 19.01.2020

Beitragvon Renila » Mi 15. Jan 2020, 14:21

Hallo ihr Lieben :-),

wunderschöne Brote gibts hier wieder zu sehen .dst .dst

Ich möchte mich jetzt auch zum ersten Mal einreihen, deswegen noch mit externen Bildern :ich weiß nichts
Ich habe mich an kein Rezept gehalten, eher freestyle also; nachdem ich es aber nur selbst essen muss oder (wenns gut is :p) verschenke, ist das ja auch nicht so schlimm.

Zum Start dieses Jahr - bisher noch kein Brot gebacken, nur ganz viel aufgefrischt und daraus Cracker gemacht :kl - gab es bei mir eine kleine Mehlverwertung mit RoggenVK-Sauerteig, WeizenVK, Dinkel 1050 und etwas Roggen 1150 (habs bisschen zu gut gemeint mit dem Wasser..). Dazu ein Brühstück mit Leinsamen und Walnüssen und ein bisschen Zeit - Tadaa!
Ich bin zufrieden diese Woche, und die heute Beschenkte ist auch glücklich :-)

https://ibb.co/6wtpp8c

https://ibb.co/LRbt9cg

https://ibb.co/fN1hPk9

Grüße
Renila
Grüße von Renila

Regel 42: Je weißer das Brot, desto schneller bist du tot!! :lala
Renila
 
Beiträge: 65
Registriert: Di 19. Feb 2019, 00:10


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 13.01- 19.01.2020

Beitragvon UlliD » Mi 15. Jan 2020, 18:49

Na die sehen doch lecker aus .dst :top :top
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 799
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 13.01- 19.01.2020

Beitragvon Keufje » Mi 15. Jan 2020, 20:17

Ich habe mir zwei kleinere Gärkörbe gekauft und das 65 vom Brotdoc so als 2 kleine Brote gebacken.
Das 3te ist das fränkische Bauernbrot vom Plötz https://www.ploetzblog.de/2013/01/23/le ... auernbrot/
Super lecker, für das Anschnitt- Foto fehlte die Zeit und nun ist nix mehr übrig
Bild

Bild
Zuletzt geändert von hansigü am Do 16. Jan 2020, 20:44, insgesamt 5-mal geändert.
Grund: Bilder gedreht und im richtigen Format gespeichert!
Keufje
 
Beiträge: 309
Registriert: Di 31. Jul 2018, 19:07
Wohnort: Oldenburg


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 13.01- 19.01.2020

Beitragvon moeppi » Mi 15. Jan 2020, 20:23

Dann hältst du wahrscheinlich dein Handy verkehrt für die Aufnahme.
Die Brote sehen gut aus.
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2497
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 13.01- 19.01.2020

Beitragvon Keufje » Mi 15. Jan 2020, 23:19

Liebe Birgit!
Das tue ich nicht.
Früher habe ich die Bilder vorher verkleinert, jetzt nutze ich direkt die Funktion zum Verkleinern. Wahrscheinlich liegt es daran.
...
Nun habe ich die Bilder erst verkleinert und dann hochgeladen. Schon mal besser...
Keufje
 
Beiträge: 309
Registriert: Di 31. Jul 2018, 19:07
Wohnort: Oldenburg


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 13.01- 19.01.2020

Beitragvon Roggenvollkorn » Do 16. Jan 2020, 08:40

Ob das Bild gedreht oder korrekt angezeigt wird hängt auch vom Browser oder Gerät ab.
Ipad korrekt, Android Firefox und Chrome gedreht.
Liebe Grüße, Ulrich
Roggenvollkorn
 
Beiträge: 229
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 10:06

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz