Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse vom 11.-17.11.2019

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Backergebnisse und -erlebnisse vom 11.-17.11.2019

Beitragvon Cosmicos » Mo 11. Nov 2019, 10:05

Guten Morgen liebe Bäckersleut :)

Nach der tollen letzten Backwoche mache ich mal wieder den Anfang zum Start in die neue, hoffentlich ebenso ergiebige Woche ;)

Gestern Abend hatte ich nicht viel Zeit und Sauerteig hatte ich auch nicht angesetzt, also wurden es zwangsläufig "schnelle" Brote.
Das "Schwäbische genetzte Landbrot" aus dem Backbuch "Natürlich Brot backen" von Kräling eignet sich dafür gut. Das Brot besteht aus 1/7 WM 1050, 1/7 RM 1150 (bei mir Waldstaudenroggen) und 5/7 WM 550, Gewürzen und gekochten Kartoffeln. Es ist in ca. zweieinhalb Stunden backfertig.

Ganz nebenbei ist es auch noch ein sehr schmackhaftes Brot mit enorm saftiger Krume (durch die Kartoffeln) und einer sehr guten Frischhaltung.

So schaut's aus (7 Stück gebacken, eines bereits in der Küche :hu ):Bild

Bild

Bild

Viele Grüße und eine erfolgreiche Backwoche
Ralf
Benutzeravatar
Cosmicos
 
Beiträge: 101
Registriert: Fr 7. Jun 2019, 16:38
Wohnort: Westerwald


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 11.-17.11.2019

Beitragvon _xmas » Mo 11. Nov 2019, 10:27

Danke für den Wochenstart, Frank.

Ich habe zu diesem noch das zweite 1-2-3-Brot und den Anschnitt nachzuliefern:

Bild

Es ist ein aromatisches und sehr mildes Sauerteigbrot, obwohl es fast 20 Stunden im Kühlschrank reifen durfte.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11407
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 11.-17.11.2019

Beitragvon Cosmicos » Mo 11. Nov 2019, 11:03

_xmas hat geschrieben:Danke für den Wochenstart, Frank.


Ralf... :lol:

_xmas hat geschrieben:Ich habe zu diesem noch das zweite 1-2-3-Brot und den Anschnitt nachzuliefern:


Wow, die Krume ist ja klasse locker geworden. Sieht sehr lecker aus :top
Ich muss auch mal wieder ein reines Weizenbrot backen :mrgreen:
Oups... lese gerade, dass da auch noch Dinkel drin ist...
Benutzeravatar
Cosmicos
 
Beiträge: 101
Registriert: Fr 7. Jun 2019, 16:38
Wohnort: Westerwald


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 11.-17.11.2019

Beitragvon _xmas » Mo 11. Nov 2019, 12:02

Ralf... :lol:
sorry :lol:

In meinem Brot ist immer das, was ich gerade meine, verbacken zu müssen.
Bernd schreibt dazu (Zitat):
Das Rezept ist sehr einfach, das Prinzip lautet simple:
1 Teil Sauerteig (100% Hydration)
2 Teile Wasser
3 Teile Mehl
wobei der Mehlanteil zu 50% aus hellem Mehl, d.h. 550er Mehl bestehen sollte und der andere Teil (50%) kann eine freie Mischung aus anderen Mehlsorten und Ausmahlgraden sein. Der Salzgehalt wird mit 2% der Mehlmenge angenommen.
Ein Beispiel: Ein Brot mit einer Teigmenge von 600 g. besteht demnach aus 100.g. Sauerteig, 200.g. Wasser und 300g, Mehl. Da der Sauerteig zu 50% aus Mehl besteht, ergibt das eine Gesamtmehlmenge von 350.g. und demnach eine Salzmenge von 7.g. Das war es auch schon. So einfach ist das. Der Wasseranteil ist relativ hoch mit 71% und bedarf einiger Übung - aber dafür wird der fleissige Bäcker auch mit luftiger Krume belohnt.
:mrgreen:

Ich backe meist 2 Brote aus 300 g ST, 600 g Wasser, 900 g Mehl, häufig im Topf.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11407
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 11.-17.11.2019

Beitragvon Little Muffin » Mo 11. Nov 2019, 12:32

Hab neulich auch mal überlegt im Topf zu backen. Was ist der Vorteil?

Hab grad ein tolles Testergebnis aus dem Ofen gezogen. Baguett, endlich mal mit schöner Bräune. Keine Ahnung warum das jetzt von alle den 5, die ich in den letzten 2 Wochen gebacken habe, dunkel geworden ist. :? Foto gibbet später, ich bekomm grad Probleme mit den Augen und brauch etwas Ruhe.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 11.-17.11.2019

Beitragvon moeppi » Mo 11. Nov 2019, 14:48

Little Muffin hat geschrieben:Hab neulich auch mal überlegt im Topf zu backen. Was ist der Vorteil?

Dann mach das mal, Daniela, und du wirst dich wundern ;) .
Ich backe jede Woche ein Walnußbrot im Topf und freue mich jedes Mal darauf :P .
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2277
Registriert: Do 2. Feb 2012, 12:18


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 11.-17.11.2019

Beitragvon rabelado » Mo 11. Nov 2019, 15:52

Little Muffin hat geschrieben:Hab neulich auch mal überlegt im Topf zu backen. Was ist der Vorteil?

Der Vorteil ist, dass die Feuchtigkeit im Topf bleibt. Man braucht nicht zu schwaden.
Um eine schöne Kruste zu bekommen, nimmt man den Deckel nach einer gewissen Zeit ab.
Herzliche Grüße, Peter
Benutzeravatar
rabelado
 
Beiträge: 69
Registriert: Fr 26. Apr 2019, 22:51


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 11.-17.11.2019

Beitragvon UlliD » Di 12. Nov 2019, 11:38

Das Rezept: https://www.backdorf.de/Rezepte/Brot/Roestkruste.html hat mir gefallen ... also rann :hx :hx :Bild

Bild

Bild

Es muss ja nicht immer das runde Gärkörbchen sein.... :top Angeschnippelt und :katinka :katinka wird erst abends :lol: :lol:
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 466
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 16:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 11.-17.11.2019

Beitragvon Segale » Di 12. Nov 2019, 19:18

Ein Walnussbrot ist es diese Woche geworden, nach "aus dem Ärmel geschüttelt Rezept"

Eckdaten 950g Brot (Mehl), TA173:
550g Weizen 1050, 170g Weizen 812, 130g Weizen VK, 100g Schwarzroggen, 80g Walnüsse
Poolish aus 812er, WST aus Weizen-VK, Quellstück aus SW-Roggen.

Der leicht rötlich braune Farbstich in der Krume kommt vom SW- Roggen. Brot schmerg seht aromatisch, Krume fluffig und fest. Ich lobe mich jetzt mal seber, die beiden sind mir sehr gut gelungen (insbesondere da ich eher roggenlastig backe, haben wir am liebsten).

....obwohl, wenn ich _xmas Krume sehe.......dann muss ich noch fleissig üben. Ist ne Wucht dein Brot!

Hat sogar mit der Fensterung geklappt.

Bild

Bild

Bild

Bild

Viel Spass für diese Woche.

Steve
Segale

Brot ist Glück! Ruhrpott - Totgesagte leben länger!
Benutzeravatar
Segale
 
Beiträge: 104
Registriert: Mi 6. Feb 2019, 20:58
Wohnort: Südschwarzwald


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 11.-17.11.2019

Beitragvon Juliebackt » Di 12. Nov 2019, 19:54

wunderschöne Brote, solche Krumen:-) spornt ordentlich an! ...und ich wrate natürlich gespannt aufs Baguette
Von mir gibt es nochmals Ullis Experiment, und zwar im Glas. Leider sind bis auf eines alle aufgegangen, bzw. haben kein Vakuum gezogen. Wahrscheinlich (trotz Putzens) Backspray am Glasrand? Nächstes Mal teste ich Butter, weil auch die Streuflocken runtergerutscht sind.
Lieber Ulli, mit Verpacken bin ich fertig, fehlt nur noch der Name für Dein Brot..?
Abendlich grüßt

Julie
Bild
Juliebackt
 
Beiträge: 28
Registriert: Mi 22. Mai 2019, 08:26


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 11.-17.11.2019

Beitragvon UlliD » Di 12. Nov 2019, 20:22

Juliebackt hat geschrieben:Lieber Ulli, mit Verpacken bin ich fertig, fehlt nur noch der Name für Dein Brot..?

Da hab ich mir noch keine Gedanken gemacht 8-) , war ja froh dass es überhaupt geklappt hatte.

Ach jaaaa, das Anschnittfoto von der Röstkruste:
Bild
Mein Schatz hat das grad zu ihrem Lieblingsbrot erkoren :kk :nts .... ist aber auch sooowas von lecker .dst :katinka :katinka :katinka :katinka
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 466
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 16:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 11.-17.11.2019

Beitragvon Juliebackt » Di 12. Nov 2019, 20:31

habe gerade das Rezept der Röstkruste vom Ofenhersteller meiner Wahl gelesen, hört sich gut an! Bild
Juliebackt
 
Beiträge: 28
Registriert: Mi 22. Mai 2019, 08:26


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 11.-17.11.2019

Beitragvon Little Muffin » Di 12. Nov 2019, 21:02

...und ich wrate natürlich gespannt aufs Baguette

Total vergessen, da war ja noch was...
Baguette mit 85% hydration
20% Levain
2,2%Salz
Mehl, was ich so im Schrank hab, Hauptsache glutenstark. :hk Nach ein paar Falteinheiten und Autolyse über Nacht im Kühli und am nächsten Tag gebacken.
Bild
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 11.-17.11.2019

Beitragvon hansigü » Mi 13. Nov 2019, 07:12

Wow, Daniela, du haust ja hier Sachen raus, "Open crumb" auf neudeutsch :kl
Alle anderen haben auch tolle Backwerke produziert :top :kh
Bei mir wird morgen erst angeheizt!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7481
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 11.-17.11.2019

Beitragvon UlliD » Mi 13. Nov 2019, 11:20

hansigü hat geschrieben:Bei mir wird morgen erst angeheizt!

Und mein Herd kühlt schon wieder ab :XD

Grundrezept wiedermal die: 77934371nx46130/mit-sauerteig-f23/kernige-broetchen-t1778.html , diesmal aber im Quellstück nur geröstete Sonnenblumenkerne und als "Langform"

Bild

Bild

Bild




Ein ordentlicher Löffel LM ist natürlich auch wieder dabei :hx :kl :kl
Zuletzt geändert von hansigü am Mi 13. Nov 2019, 19:29, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Bild gedreht!
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 466
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 16:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 11.-17.11.2019

Beitragvon Little Muffin » Mi 13. Nov 2019, 12:11

Danke Hansi, noch nicht ganz das was ich haben will, aber ich arbeite dran. :cha

Mein Ofen heizt erst heute Abend wieder auf. Falls das nicht vorab in die Hosen geht. Schoki-Croissants und ich denke, ich hab die Teigmenge zu stark für den Test reduziert. Naja, schauen wir mal. :hx
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 11.-17.11.2019

Beitragvon Hesse » Mi 13. Nov 2019, 12:46

Herrliche Backwerke! Größtes Lob an alle! :D :top

Hatte gestern Abend ein markgräfler Landbrot gebacken, die Nachbarin bekam noch frisch die Hälfte und ich zwei ordentliche Käsekuchenstücke von ihr :D - somit ist nachher ein gediegenes Kaffeepäuschen fällig... :lol:
Rezept

Bild

Bild

Grüße von Michael :BBF
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1550
Registriert: So 29. Mai 2011, 21:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 11.-17.11.2019

Beitragvon Steinbäcker » Mi 13. Nov 2019, 19:19

Holla, habt ihr wieder losgelegt! :kh :kl :kh
Ralf, schöne Eröffnung! :top
Ulla, top Ergebnis, dein 1-2-3-Brot, SUPER! :kh
Ulli, auch bei dir ein wunderschönes Brot, toll geworden die Röstkruste und die kernigen Brötchen auch! :top
Daniela, sehr schönes Baguette! :top
Steve, tolles Brot!
Michael, gewohnte Top-Qualität auch bei deinem Markgräfler!
Julie's Glas-Pumpernickel-Experiment schaut auch sehr schön aus!

Wenn ich einen vergessen habe, nicht böse gemeint, die Finger bluten ja schon! :lol:

Ich haue mal wieder ein Freestyle raus, diesmal aber wörtlich genommen.
Roggenmisch 50/50 (Alpenroggen/W550'er).
Der Roggen war vollversäuert mit einem 2-stufigen ST, angesetzt mit meinem WASG. Eigentlich war der Plan eine 60/40-Mischung, aber mit der Schüttflüssigkeit war ich etwas zu optimistisch, da musste noch etwas Weizenmehl zugegeben werden. Die Pampe war mir zu dünn geraten und der Alpenroggen scheint generell wenig zu saugen. :(

Stockgare 1h im Kessel, dann 70min. Stückgare im Körbchen, jeweils auf'm warme Kamin.
Anbacken m. 265°C und Schwaden, fallend auf 210°C, Backzeit 60min. auf'm vorgeheizten Stein.

Am Ende kam doch was brauchbares raus!
Bild

Bild
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 888
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 22:35


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 11.-17.11.2019

Beitragvon UlliD » Mi 13. Nov 2019, 20:15

Hier giebts ja wieder allerbeste Backergebnisse :kl :kl Ich leg mal fix noch ein Anschnitt der heutigen Brötchen nach
Bild
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 466
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 16:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 11.-17.11.2019

Beitragvon _xmas » Mi 13. Nov 2019, 22:21

Ihr seid die besten Hobbybrotbäcker ever.
Michael, das Markgräfler (oder eher ich) steht in den Startlöchern....
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11407
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz