Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse vom 04.-10.11.2019

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Backergebnisse und -erlebnisse vom 04.-10.11.2019

Beitragvon hansigü » Mo 4. Nov 2019, 12:53

Upsalla, da ist sie ja schon, die neue Backwoche.
Wünsche uns allen viel Spaß und gutes Gelingen!

Der Blick zurück: >Klick<
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7362
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 04.-10.11.2019

Beitragvon Bäckerbub » Mo 4. Nov 2019, 14:49

Einen schönen Wochenstart an alle Hobbybäcker/-innen,

nachdem ich auf der Mein Schiff das Artisan-Brot probiert und für lecker befunden habe, dachte ich mir, ich backe es mal nach. Glücklicherweise hatte sich auch schon Björn mit dem Brot und der Aufarbeitung befasst, sodass ich mich an seine Anleitung halten konnte. Um meinen Ofen besser auszulasten, habe ich gleich 3 Brote davon gebacken.

Bild

Bild

Nun bleibt mir noch, Euch eine erfolgreiche Backwoche zu wünschen.
Gruß Frank

Back mers!
Benutzeravatar
Bäckerbub
 
Beiträge: 130
Registriert: Mi 14. Dez 2016, 17:35
Wohnort: Frankfurt am Main


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 04.-10.11.2019

Beitragvon Kearvaig » Mo 4. Nov 2019, 16:27

Ui, sehr schön. Gegenüber dem Artisan 2 ist es ja doch deutlich luftiger.
Danke für die Hilfe
Beste Grüße
Jens
Benutzeravatar
Kearvaig
 
Beiträge: 38
Registriert: Mo 11. Mär 2019, 13:40
Wohnort: Essen, Ruhr


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 04.-10.11.2019

Beitragvon Bäckerbub » Mo 4. Nov 2019, 17:28

Hallo Jens,

die Porung entspricht in etwa der des Brotes, das auf der Mein Schiff in der Auslage lag. Dort werden die Scheiben allerdings viel dicker geschnitten, als ich das mache.

Beim Artisan 2 von Björn wurden andere Mehle als im Originalrezept verwendet. Vielleicht ist das ein Grund für die feinere Porung. Vielleicht ist es aber auch nur die Aufarbeitung.
Gruß Frank

Back mers!
Benutzeravatar
Bäckerbub
 
Beiträge: 130
Registriert: Mi 14. Dez 2016, 17:35
Wohnort: Frankfurt am Main


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 04.-10.11.2019

Beitragvon Steinbäcker » Mo 4. Nov 2019, 19:17

Frank, das Artisan sieht hervorragend aus, gefällt mir sehr gut! :top

Ich dagegen langweile mal wieder mit einer Meisenknödel-Edition. :oops:
GöGa möchte morgen den Arbeitskollegen/-innen ein Frühstück ausrichten. Die Ehre der Herstellung einer passenden Brotgrundlage oblag seltsamerweise mir! :lol:

Gewünscht war ein Brot mit kernigem Innenleben, aber eher hell, ohne allzuviel Roggen, ihr könnt euch ja denken, was da bei mir rauskommt?!

- ST-Ansatz mit WASG u. Alpenroggen
- Poolish mit WVK u. W812'er
- Hauptteig m. W812/W550
- Brühstück m. W-/D-Kleie, Senf-/Leinsaat, bisschen Quinoa, sowie angerösteten SB-/Kürbiskernen

Bild

Bild
Hat anscheinend ganz gut funktioniert, mit dem Ergebnis bin ich zufrieden. Ich hoffe, es wird den Frühstücklern morgen schmecken.
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 865
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 22:35


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 04.-10.11.2019

Beitragvon Mikado » Mo 4. Nov 2019, 20:26

Bäckerbub hat geschrieben:nachdem ich auf der Mein Schiff das Artisan-Brot probiert und für lecker befunden habe, dachte ich mir, ich backe es mal nach.

Frank, allererste Sahne :kh , oder man könnte auch sagen "first class" :kh !



Steinbäcker hat geschrieben:Die Ehre der Herstellung einer passenden Brotgrundlage oblag seltsamerweise mir! :lol:

Rochus, hast du etwas anderes erwartet ;) ?
Same quality as every year :top .
.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 887
Registriert: Do 23. Mär 2017, 15:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 04.-10.11.2019

Beitragvon Cosmicos » Mo 4. Nov 2019, 20:28

Was für ein fulminanter Wochenstart!
@Frank: Tolles Artisan mit krasser Porung :kl
@Rochus: Auch die Krume kann sich sehen lassen :kh Wie kriegt ihr das bloß so locker hin?

Bei mir gab's heute ein neues Rezept: Die Röstkruste!

Der geröstete Hartweizengrieß verleiht dem Brot ein deftiges Aroma und durch das Kochstück ist der Teig trotz einer TA von 181 sehr gut zu verarbeiten. Bin zufrieden :mrgreen:

Hier ein paar Impressionen:
Bild

Bild

Bild

Bild

Noch eine tolle Backwoche wünscht
Ralf!
Zuletzt geändert von Cosmicos am Mo 4. Nov 2019, 21:21, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Cosmicos
 
Beiträge: 77
Registriert: Fr 7. Jun 2019, 16:38
Wohnort: Westerwald


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 04.-10.11.2019

Beitragvon Steinbäcker » Mo 4. Nov 2019, 21:09

Ralf, holla da hast du aber eine schöne Menge Brote in der Mache gehabt! :kl
Das Ergebnis schaut sehr gut aus! :top

In Bezug auf meine Brote kann ich nur sagen, ich backe im Prinzip immer das gleiche Rezept, bzw. Grundmachart, Prinzip WST u. Poolish. Da tut man sich leichter, etwas hin zu bekommen. Bin halt ein Rezept-Muffel ;)
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 865
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 22:35


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 04.-10.11.2019

Beitragvon Mikado » Mo 4. Nov 2019, 21:36

Steinbäcker hat geschrieben:Bin halt ein Rezept-Muffel

Du hast eine Vorgehensweise eingeübt, die gleichbleibend sehr gute Resultate bringt. Wo ist das Problem? ;)
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 887
Registriert: Do 23. Mär 2017, 15:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 04.-10.11.2019

Beitragvon Steinbäcker » Mo 4. Nov 2019, 21:48

Mika, danke für die Blumen :del
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 865
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 22:35


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 04.-10.11.2019

Beitragvon UlliD » Di 5. Nov 2019, 07:20

Cosmicos hat geschrieben:Bei mir gab's heute ein neues Rezept: Die Röstkruste!

Der geröstete Hartweizengrieß verleiht dem Brot ein deftiges Aroma und durch das Kochstück ist der Teig trotz einer TA von 181 sehr gut zu verarbeiten. Bin zufrieden :mrgreen:


Noch eine tolle Backwoche wünscht
Ralf!

Na das muss ich doch auch mal nachbacken, sieht gut aus.
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 376
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 16:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 04.-10.11.2019

Beitragvon Sigurd » Di 5. Nov 2019, 12:55

Das sind ja wieder Vorlagen für die Backwoche!
@ Frank: Dein Brot ist super gelungen! Gefällt mir sehr gut.
@ Rochus: Auch deine Meisenknödeledition gefällt mir sehr gut.
@ Ralf: Dein Röstkrustenbrot finde ich wirklich prima. Und die (für mich schiere) Menge an Brot!
Auch ich war nicht untätig: Ein Weißes Brot aus dem Schmortopf stand auf dem Programm. Im Original heißt es White Bread with 80% Biga und es ist von Ken Forkishs Buch "Flour Water Salt Yeast".
Hier das Brot:
Bild
und die Anschnitte in Vorbereitung zum Einfrieren
Bild
Und das ist das Rezept: http://www.brotbackforum.com/forumimage ... 80biga.pdf
Das Brot könnte noch etwas dunkler ausgebacken werden.
Euch Allen noch eine schöne und erfolgreiche Backwoche!
Grüße, Sigurd
Benutzeravatar
Sigurd
 
Beiträge: 106
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 13:21
Wohnort: Mannheim


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 04.-10.11.2019

Beitragvon Bäckerbub » Di 5. Nov 2019, 13:23

Danke an alle für die positiven Kommentare zu meinem Artisan-Brot, aber auch eure Backwerke verdienen großes Lob.

Sag mal Ralf, für wen backst Du eigentlich diese Menge an Broten? Die Röstkruste habe ich gleich mal auf die Nachbackliste gesetzt.

Am Wochenende möchte ich allerdings mit einer Freundin zusammen backen und sie kann entscheiden, was gebacken wird.

@Sigurd: Deine Krume sieht so gelblich aus. Hast Du das Weizenmehl von der Mühle Eiling oder hast Du Gelbweizenmehl verwendet? Gefällt mir jedenfalls sehr gut.

Weiterhin gutes Gelingen am Ofen.
Gruß Frank

Back mers!
Benutzeravatar
Bäckerbub
 
Beiträge: 130
Registriert: Mi 14. Dez 2016, 17:35
Wohnort: Frankfurt am Main


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 04.-10.11.2019

Beitragvon Sigurd » Di 5. Nov 2019, 13:34

Freut mich.
@Sigurd: Deine Krume sieht so gelblich aus

Nein, das ist ganz normales Bio Weizenmehl Typ 550 von der Adler Mühle. Möglicherweise kann es aber von der Lichtfarbe der Küchenbeleuchtung beim Fotografieren kommen.
Grüße, Sigurd
Benutzeravatar
Sigurd
 
Beiträge: 106
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 13:21
Wohnort: Mannheim


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 04.-10.11.2019

Beitragvon Cosmicos » Di 5. Nov 2019, 21:23

Bäckerbub hat geschrieben:Sag mal Ralf, für wen backst Du eigentlich diese Menge an Broten? Die Röstkruste habe ich gleich mal auf die Nachbackliste gesetzt.


Och... Hier geht viel weg :hu Ein Laib pro Tag ist keine Seltenheit. Ich friere direkt nach Abkühlung ein und so reicht der Vorrat ca. 1-2 Wochen.

Für das Nachbacken... Ich hatte den Hartweizengrieß in der Pfanne geröstet, das mit dem Backblech fand ich unpraktisch.

@Sigurd: Dein Weißbrot sieht klasse aus :top Da bekomme ich auch Lust. Mit Biga habe ich allerdings noch keine Erfahrung :lala
Grüße
Ralf
Benutzeravatar
Cosmicos
 
Beiträge: 77
Registriert: Fr 7. Jun 2019, 16:38
Wohnort: Westerwald


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 04.-10.11.2019

Beitragvon UlrikeM » Mi 6. Nov 2019, 00:14

Toller Wochenanfang, alle Achtung :top
Perfekt, dein Topf-Artisan, Frank :top , immer wieder eine Augenweide, deine Meisenknödelbrote :katinka , Rochus, und auch deine Röstkrusten, Ralf, alle Achtung! :top Fehlt nur noch Sigurds Weißbrot, auch das sehr gelungen, wirklich eine schöne Krume!

Die Rotkorn-Waldstauden-Variante meines alten HAusbrots habe ich noch einmal für eine Freundin zum Geburtstag gebacken. Es wurde gleich am Abend zum Buffet verköstigt und kam gut an. Die beiden Mehle tragen auch wirklich sehr zum Geschmack bei. Ich hatte sie mir zum Testen mitbestellt und muss fix für Nachschub sorgen.
Bild
Einen Anschnitt gibt es leider nicht.

Dieser Tage fiel mir eine Rezept in die Hände, schon lange gedruckt, das genau zu meiner momentanen Liebe zu großen Broten passt. Das Ochsenbrot von Marla, eigentlich gar kein Vierpfünder, eher ein Fünfpfünder, wenn man wie Lara mehr Wasser bzw Schwarzbier (wie ich) nimmt und den Teigling im Korb gehen lässt.
Für den ST habe ich wieder Waldstaudenroggen verwendet, als Roggenmehl im Hauptteig den Champagnerroggen - Typ 1000 - von Schelli. Das mit der Gare hab ich ganz gut hingekriegt, ich wollte möglichst volle Gare, keine wildes Aufreißen, das mag ich nicht so bei dunkleren Broten.

Bild
Anschnitt gibt es morgen, wenn ich es nicht vergesse :ich weiß nichts
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3592
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 04.-10.11.2019

Beitragvon UlliD » Mi 6. Nov 2019, 10:00

Mal wieder die Friesenkanten angesetzt... :hx

Bild

Bild

Bild

Bild
Das sind nun mal unsere Lieblingsbrötchen :katinka :katinka :katinka :katinka :katinka
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 376
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 16:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 04.-10.11.2019

Beitragvon Mikado » Mi 6. Nov 2019, 10:06

UlliD hat geschrieben:Mal wieder die Friesenkanten angesetzt...
Das sind nun mal unsere Lieblingsbrötchen

Moin Ulli

Kann ich gut verstehen, die sehen richtig gut aus :D !
Was die Teiglinge auf dem Backblech betrifft, wie lange lässt du sie auf dem Blech gehen?
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 887
Registriert: Do 23. Mär 2017, 15:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 04.-10.11.2019

Beitragvon UlliD » Mi 6. Nov 2019, 10:52

Die durften ca. 40 min. in der Backröhre mit Gärprogramm gehen. Der Neff macht das ganz gut, ca. 30° .Bild

Bild

Hab sie nicht allzu dunkel werden lassen, werden ja zum Früh- :katinka :katinka noch aufgebacken.
Anschnittbild giebts erst morgen, habt Geduld :nts :lol:
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 376
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 16:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 04.-10.11.2019

Beitragvon Mikado » Mi 6. Nov 2019, 11:01

UlliD hat geschrieben:Die durften ca. 40 min. in der Backröhre mit Gärprogramm gehen. Der Neff macht das ganz gut, ca. 30° .

Okay. Aber danach muss muss der Backofen ja noch weiter aufheizen, bis die richtige Backtemperatur erreicht wird.
Holst du für jene Aufheizzeit die mit den Teiglingen bestückten Backbleche raus oder lässt du sie drin?
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 887
Registriert: Do 23. Mär 2017, 15:58
Wohnort: Zwischen den Wassern

Nächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz