Go to footer

Nudelmanufaktur

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Re: Nudelmanufaktur

Beitragvon _xmas » Sa 22. Nov 2014, 12:07

Wer rastet, der rostet :lol:
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12653
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Nudelmanufaktur

Beitragvon calimera » Di 2. Dez 2014, 19:23

Heute gabs selbstgemachte Steinpilznudel an einem Sahnesöschen mit Steinpilzen .dst
Leider nur getrocknete, hat aber alles sehr gut geschmeckt :!:

Bei unserem Besuch am Samstag an der Heussler Weihnachtsausstellung habe ich mir unter anderem, ein Päckchen Steinpilzpulver gekauft. :cha
Das musste natürlich sofort ausprobiert werden. :top
Bilder gibt's keine, Nudeln wurden ja schon mehrfach gezeigt. :lala
Es Grüessli
Ruth
Benutzeravatar
calimera
 
Beiträge: 1923
Registriert: So 14. Nov 2010, 17:31
Wohnort: Schweiz-Mostindien


Re: Nudelmanufaktur

Beitragvon IKE777 » Di 2. Dez 2014, 19:36

Calimera, ich habe mir das mit dem Steinpilzpulver auch schon mal überlegt.
Kannst du mit mal die Dosierung verraten, damit man das dann in der Nudel auch schmeckt?
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4445
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal seit März 2020 vorrangig in den Vogesen


Re: Nudelmanufaktur

Beitragvon calimera » Di 2. Dez 2014, 23:18

Irene :sp
Auf der Packung steht: Zugabe nach Geschmack. Ca. 1-2 El. pro 1kg. Gries (Mehl)

Ich habe eine kleine Portion gemacht (300gr. Gries), da habe ich 1 Tl. voll genommen. Mal zum Ausprobieren :lala
Hat sehr gut nach Steinpilzen geschmeckt. Das nächste Mal mache ich dann wie empfohlen auf 500gr. (unsere Standartmenge) 1 El. :idea:

Hast du auch das Steinpilzpulver von Heussler :?:
Es hatte noch andere Sorten, (Tomaten, rote Beete, Kräuter, Knoblauch und Kurkuma) aber ich wollte nicht zuviel auf einmal kaufen.
Es Grüessli
Ruth
Benutzeravatar
calimera
 
Beiträge: 1923
Registriert: So 14. Nov 2010, 17:31
Wohnort: Schweiz-Mostindien


Re: Nudelmanufaktur

Beitragvon IKE777 » Mi 3. Dez 2014, 10:58

Calimera, ich hätte nie bei Häussler nach dem Steinpilzpulver gesucht :lala
Ich habe mir jetzt welches im Internet bestellt. Die Beurteilungen, die ich dazu gelesen habe, waren erfolgversprechend. Es wurde mit "1a-Öko-Qualität beschrieben. 100g mit Porto 10,80 €

Nun bin ich gespannt, und werde es gleich nach Ankunft ausprobieren.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4445
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal seit März 2020 vorrangig in den Vogesen


Re: Nudelmanufaktur

Beitragvon calimera » Mi 3. Dez 2014, 11:10

IKE777 hat geschrieben:Calimera, ich hätte nie bei Häussler nach dem Steinpilzpulver gesucht :lala
Ich habe mir jetzt welches im Internet bestellt. Die Beurteilungen, die ich dazu gelesen habe, waren erfolgversprechend. Es wurde mit "1a-Öko-Qualität beschrieben. 100g mit Porto 10,80 €

Nun bin ich gespannt, und werde es gleich nach Ankunft ausprobieren.


Speziell gesucht habe ich auch nicht. Beim stöbern im Shop habe ich es gesehen, und mir gedacht: Das probierst du aus :idea:

Ich war das erste Mal bei der Weihnachstausstellung bei Heussler, und war Überrascht, wie viele Leute da waren. Mann, war das ein Gedränge teilweise, vor allem über Mittagszeit :cry
Hat uns aber sehr gefallen, das ganze Drumherum war sehr schön gemacht :!: Wenn's passt, werden wir die Osteraustellung auch wieder besuchen.
Es ist ja auch nicht soo weit von uns aus :D
Zum Manz fahren wir da deutlich länger ;)
Es Grüessli
Ruth
Benutzeravatar
calimera
 
Beiträge: 1923
Registriert: So 14. Nov 2010, 17:31
Wohnort: Schweiz-Mostindien


Re: Nudelmanufaktur

Beitragvon Amore » Mi 3. Dez 2014, 12:08

Guten Morgen,

Steinpilzpulver habe ich im TM gemacht. Getrocknete Pilze gekauft und diese dann pulverisiert. Schmeckt klasse und ich mache es viele Gerichte (eine kleine Prise).

Gruß
Amore
Amore
 
Beiträge: 868
Registriert: So 23. Jan 2011, 17:40


Re: Nudelmanufaktur

Beitragvon littlefrog » Mi 3. Dez 2014, 15:40

calimera hat geschrieben:Ich war das erste Mal bei der Weihnachstausstellung bei Heussler, und war Überrascht, wie viele Leute da waren. Mann, war das ein Gedränge teilweise, vor allem über Mittagszeit :cry
Hat uns aber sehr gefallen, das ganze Drumherum war sehr schön gemacht :!:


Das war auch am Freitag schon proppenvoll, Calimera, beim Essen lange Schlangen bis in die Ausstellung hinein! Und KALT war's... aber tolle Ausstellung, tolle Demos, ich habe doch wieder einige Tipps mit nach Hause genommen.
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2300
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 16:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Nudelmanufaktur

Beitragvon IKE777 » Do 4. Dez 2014, 09:29

Amore, das ist grundsätzlich eine gute Idee - allerdings sind die Stücke um einiges teurer.
Da müssen in der Packung eben wirklich größere Stücke sein.
Bei Pulver können sie dann alles nehmen, was zu klein dafür ist. Ich hoffe natürlich, dass die Qualität trotzdem stimme :lala
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4445
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal seit März 2020 vorrangig in den Vogesen


Re: Nudelmanufaktur

Beitragvon Ursel » Do 4. Dez 2014, 12:26

littlefrog hat geschrieben:
calimera hat geschrieben:Ich war das erste Mal bei der Weihnachstausstellung bei Heussler, und war Überrascht, wie viele Leute da waren. Mann, war das ein Gedränge teilweise, vor allem über Mittagszeit :cry
Hat uns aber sehr gefallen, das ganze Drumherum war sehr schön gemacht :!:


Das war auch am Freitag schon proppenvoll, Calimera, beim Essen lange Schlangen bis in die Ausstellung hinein! Und KALT war's... aber tolle Ausstellung, tolle Demos, ich habe doch wieder einige Tipps mit nach Hause genommen.


Ich war auch am Freitag da, gleich um 10:00 Uhr und da war es schon reichlich voll. ich habe auch nach Dir Ausschau gehalten, Susanne, aber es waren einfach zu viele Leute. Mit dem Rollstuhl war es recht mühsam und bei den Vorführungen habe ich nur "Hintern" gesehen. ;)
Ich bin um kurz vor 12:00 Uhr wieder gefahren, mit einem Primus im Kofferraum. :mrgreen: :kl :tL

Zum Thema: Ich habe mittlerweile alle Pulver von Häussler schon einmal ausprobiert, im Augenblick trocknen hier Nudeln in sechs Farben und die Kastanien-Dinkel-Nudeln mit Steinpilzaroma kann ich jetzt verpacken. Als nächstes plane ich Chili-Nudeln (da habe ich ein sehr sehr scharfes Pulver aus dem Asia-Laden) und Bärlauch-Nudeln mit dem Pulver von Häussler.

Einzig mit der Sepia-Tinte habe ich noch keine Erfahrungen, welche nehmt ihr da und wie viel, dass es richtig schwarz wird?

Liebe Grüße ~ Ursel
Das Leben ist kein Ponyschlecken.
Benutzeravatar
Ursel
 
Beiträge: 14
Registriert: Fr 21. Nov 2014, 12:21
Wohnort: Hochschwarzwald


Re: Nudelmanufaktur

Beitragvon IKE777 » Do 4. Dez 2014, 13:46

Ich habe schon EINMAL Nudeln mit Sepiatinte gemacht.
Nicht, dass sie schlecht gewesen wären, aber meine Mitesser haben gemeint, dass sie lieber doch keine schwarzen Nudeln wollen.

Ich hatte die Sepiatinte im Internet gekauft. Es waren hübsch abgepackt kleine Portionen. Aber leider kann ich nicht mehr sagen, wieviel ich genommen habe. Ich denke, dass ich nach diesem Tipp vorgegangen bin.

Berichte mal bitte, wie deine scharfen Chili-Nudeln geworden sind. Das wäre auch mal eine gute Idee.
Andere Pülverchen habe ich noch.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4445
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal seit März 2020 vorrangig in den Vogesen


Re: Nudelmanufaktur

Beitragvon IKE777 » Do 4. Dez 2014, 17:35

Nun bin ich aber doch erstaunt - und begeistert :kl
Grade habe ich meine Sendung mit Steinpilzen in Empfang genommen.
Ich dachte, ich hätte Pulver bestellt, bei dem Preis, aber das sind wunderschöne große Stücke!
Die duften schon durch die Verpackung hindurch.
Spitzenklasse!!
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4445
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal seit März 2020 vorrangig in den Vogesen


Re: Nudelmanufaktur

Beitragvon Amore » Do 4. Dez 2014, 18:03

Hallo,

ich wollte für Weihnachten Nudel machen zum Verschenken.
Bis jetzt habe ich sie immer gemacht und anschl. gleich gekocht. Wie lange, wo und auf was lege ich die geschnittenen Nudeln zum Trocknen???? Was muß ich beachten???


Schon mal "Danke"
Gruß
Amore
Amore
 
Beiträge: 868
Registriert: So 23. Jan 2011, 17:40


Re: Nudelmanufaktur

Beitragvon IKE777 » Do 4. Dez 2014, 18:22

Amore, das ist meine neue Errungenschaft.
Bisher habe ich die Nudeln über eine Stange (oder Besenstiel) gelegt.
Auf Tüchern sind sie mir oft zusammengeklebt.

Bild

Dieses Teil ist Spitze, und nimmt weder im aufgestellten Zustand, noch beim Wegräumen, viel Platz ein.

Über Nacht genügt eigentlich. Kommt natürlich auf die Raumtemperatur an. Aber du merkst das eigentlich, ob sie trocken sind. Eine Regel gibt es da nicht in Stundenangabe.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4445
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal seit März 2020 vorrangig in den Vogesen


Re: Nudelmanufaktur

Beitragvon Ursel » Do 4. Dez 2014, 20:36

IKE777 hat geschrieben:Berichte mal bitte, wie deine scharfen Chili-Nudeln geworden sind. Das wäre auch mal eine gute Idee.

Sie sind prima geworden, finde ich. :oops:
Ich habe "Hot Rods" gemacht:

Bild

Das Rezept war:

1kg Durum Hartweizengrieß SSSE
5 Eier (XL)
2 EL Wasser
2 EL Chilipulver
2 EL Tomatenpulver
1 EL Paprikapulver (scharf)
1 EL Rote Beete Pulver

Ich habe gleich ein paar probiert, sie sind schön scharf, aber nicht unangenehm, man kann sie gut pur essen. Erfahrungsgemäß werden sie noch ein wenig nachziehen.
Die Form deshalb, weil ich einen Teil verschenken möchte an einen Liebhaber alter amerikanischer Autos. ;) Deswegen wollte ich auch eine rote Nudel - das rote Beete Pulver kann man sonst auch weglassen. Das Tomatenpulver gibt aber eine feine Fruchtigkeit, die ich zusammen mit dem Chili gut finde.

Ich habe momentan den Grieß von SELA und habe festgestellt, dass der weniger Flüssigkeit benötigt als der von Häussler. Bei dem Grieß von Häussler hätte ich sechs Eier genommen.

Trocknen tue ich die Nudeln in Horden, und zwar möglichst kalt.
Je schneller sie trocknen, umso brüchiger werden sie. Bei schwierige Formen (Hohlnudeln z.B.) decke ich die Horden sogar mit einem feuchten Tuch ab, um den Prozess zu verlangsamen.
Meine Nudeln trocknen momentan bei 8°C ca. 7-10 Tage, je nach Form.

Grüße ~ Ursel
Das Leben ist kein Ponyschlecken.
Benutzeravatar
Ursel
 
Beiträge: 14
Registriert: Fr 21. Nov 2014, 12:21
Wohnort: Hochschwarzwald


Re: Nudelmanufaktur

Beitragvon IKE777 » Do 4. Dez 2014, 21:06

Du bist ja eine Meisterin, Ursel. Donnerwetter und großes Lob.
Aber mit welcher Maschine machst du diese Nudeln?

Lustig ist ja, dass sie von der einen Seite aus gesehen, wie Autos aussehen,
von der anderen Seite, wie Gesichter :XD
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4445
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal seit März 2020 vorrangig in den Vogesen


Re: Nudelmanufaktur

Beitragvon calimera » Do 4. Dez 2014, 21:32

Ursel, die sehen echt Klasse aus :top
Wie Irene schreibt, echt lustig, je nach dem wie man schaut, sind's Gesichter oder Autos :cry
Hast du eine Pastamaschine mit dieser Matrize :?:

Irene: so einem Nudeltrockner bräuchte ich auch. Hab sie bis jetzt immer auf dem Tisch ausgelegt, oder über Stühle gehängt :mrgreen:
Es Grüessli
Ruth
Benutzeravatar
calimera
 
Beiträge: 1923
Registriert: So 14. Nov 2010, 17:31
Wohnort: Schweiz-Mostindien


Re: Nudelmanufaktur

Beitragvon Ursel » Do 4. Dez 2014, 22:09

IKE777 hat geschrieben:Aber mit welcher Maschine machst du diese Nudeln?

calimera hat geschrieben: Hast du eine Pastamaschine mit dieser Matrize :?:

Ist ja schon fast peinlich und nein, ich kriege keine Provision :oops: - mit einer Häussler PN100.

Ich habe mich im Laufe der letzten 20 Jahre mit unzähligen Nudelmaschinen rumgeschlagen - angefangen von irgend so einem Billigteil bis zu dem Aufsatz für die Kitchen Aid - und war irgendwie nie zufrieden. Einzig die Marcato finde ich super für Platten und Tagliatelle - aber ich liebe halt Spiralnudeln, Muscheln etc. :roll: Und die bringt man mit der Marcato nicht zu stande.
Jetzt mit der PN100 bin ich superglücklich - im Nudelhimmel sozusagen. :oops:

IKE777 hat geschrieben:Lustig ist ja, dass sie von der einen Seite aus gesehen, wie Autos aussehen,
von der anderen Seite, wie Gesichter :XD

calimera hat geschrieben:Ursel, die sehen echt Klasse aus :top
Wie Irene schreibt, echt lustig, je nach dem wie man schaut, sind's Gesichter oder Autos :cry


Tatsächlich. :shock: Ist mir vorher gar nicht aufgefallen - aber jetzt, wo Ihr es sagst... :XD

Grüße ~ Ursel
Das Leben ist kein Ponyschlecken.
Benutzeravatar
Ursel
 
Beiträge: 14
Registriert: Fr 21. Nov 2014, 12:21
Wohnort: Hochschwarzwald


Re: Nudelmanufaktur

Beitragvon IKE777 » Do 4. Dez 2014, 23:06

Das braucht dir doch nicht peinlich sein, Ursel, - die Hauptsache ist doch, es macht dir Freude - und den Beschenkten auch!
Wir haben hier auf dem Weihnachtsmarkt auch immer eine Gruppe, die selbstgemachte Nudeln anbietet. Die gehen weg wie die warmen Semmeln.

Wichtig ist m.E. dass so eine Maschine dann auch genutzt wird. Ich kenne andere Fälle.

Machst du vielleicht einen Online-Versand mit deinen Produkten :lala

Noch eine Frage zu deinem Hartweizengrieß. Ich habe im Internet mal danach gesucht. Der ist viel billiger als der, den ich bisher gekauft habe. Muss ich direkt mal probieren.

Hast du auch schon Teigwaren ohne Ei gemacht? Welche Erfahrung hast du damit?
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4445
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal seit März 2020 vorrangig in den Vogesen


Re: Nudelmanufaktur

Beitragvon Ursel » Do 4. Dez 2014, 23:49

IKE777 hat geschrieben:Wichtig ist m.E. dass so eine Maschine dann auch genutzt wird. Ich kenne andere Fälle.

Oh ja. Ich mache im Schnitt 2kg Nudeln die Woche, seit ich die Maschine habe. :lala
Ich tausche sie z.B. gegen den ein oder anderen Gefallen, den mir die Nachbarn tun, oder verschenke sie einfach so. Wir essen aber auch viel Nudeln.

IKE777 hat geschrieben:Machst du vielleicht einen Online-Versand mit deinen Produkten :lala

Hehe, besser nicht. Die Auflagen, die damit verbunden sind, erfülle ich niemals...
Aber wenn Du mir Deine Adresse PNst und sagst, was Du gerne probieren möchtest, schicke ich Dir gerne ein paar. Fürs Wochenende plane ich übrigens Schokloladennudeln. :cha

IKE777 hat geschrieben:Noch eine Frage zu deinem Hartweizengrieß. Ich habe im Internet mal danach gesucht. Der ist viel billiger als der, den ich bisher gekauft habe. Muss ich direkt mal probieren.

Ja, deshalb habe ich ihn gekauft. Macht bei 25kg ja schon was aus. Es ist aber wirklich krass, wie unterschiedlich er sich verhält gegenüber dem Grieß von Häussler. Meine Bärlauch-Nudeln heute waren zu feucht und sind deshalb nicht schön aus der Matrize gekommen. Geschmeckt haben sie super, aber sie sind nicht schön zum verschenken.
Aber wenn man das weiß, kann man ja entsprechend weniger Flüssigkeit nehmen...
Deswegen kaufe ich immer große Mengen Grieß, dann kann man sich auf die spezifischen Eigenschaften einstellen.

IKE777 hat geschrieben:Hast du auch schon Teigwaren ohne Ei gemacht? Welche Erfahrung hast du damit?

Ja. Allerdings nur mit Grieß, nicht mit Mehl. Aus der Maschine werden sie genauso gut, wie die mit Ei, allerdings finde ich sie frisch nicht so toll. Sie werden dann nicht wirklich al dente und wenn man kein Öl ins Wasser gibt und sie nicht gleich nach dem Abgeben in Butter schwenkt, hat man schnell "eine große Nudel", weil alles zusammenpappt. (Diese Erfahrungen beziehen sich aber auf den Häussler-Grieß, es lohnt vielleicht, das mit dem Sela-Grieß noch mal zu probieren.)
Getrocknet jedoch sind sie ähnlich wie die gekauften und quasi unbegrenzt haltbar.

Die hier z.B. sind nur mit Grieß und Wasser und den Farbpülverchen Rote Beete, Spinat, Curcuma.
Auf dem Bild sind sie ganz frisch. Getrocknet dunkeln sie noch etwas nach.

Bild

Grüße ~ Ursel
Das Leben ist kein Ponyschlecken.
Benutzeravatar
Ursel
 
Beiträge: 14
Registriert: Fr 21. Nov 2014, 12:21
Wohnort: Hochschwarzwald

VorherigeNächste

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Nudel-Manufaktur

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz