Go to footer

Backergebnisse und - erlebnisse vom 30.12.-05.01.2019/20

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 30.12.-05.01.2019/20

Beitragvon _xmas » Do 2. Jan 2020, 12:45

Sehr hübsch, Michael. :)
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12015
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 30.12.-05.01.2019/20

Beitragvon Mikado » Do 2. Jan 2020, 13:10

_xmas hat geschrieben:Mika, genau deshalb die Intervallknetung.
Ob sie nun ...

@ Ulla
Okay, das kann sein.
Aber um zu vermeiden, dass der vorherige Gedanke untergegangen ist:
Hat jener Teig ab einer bestimmten Knetzeit begonnen zu glänzen? Oder war das für dich nebensächlich und du hattest nicht darauf geachtet?
Es ist nicht so, dass ich darauf herumreiten möchte, sondern ich habe zukünftige Backvorhaben, wo das eine Rolle spielen könnte.



Hesse hat geschrieben:die Enkel brauchen ja immer was zum Naschen und so habe ich gestern eine Neujahrsbrezel gebacken.

@ Michael
Daran werden sie sich wahrscheinlich noch Jahre später erinnern :) , habe ich jedenfalls bei unseren Enkeln mit meinen Broten so erlebt.
.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1434
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 30.12.-05.01.2019/20

Beitragvon _xmas » Do 2. Jan 2020, 17:12

Meine Weizenteige, auch mit etwas Roggenanteil und VK, zeigen eigentlich immer einen leichten Glanz, wenn sie gut ausgeknetet sind. "Seidenmatt" trifft es vielleicht, Mika. ;)
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12015
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 30.12.-05.01.2019/20

Beitragvon UlliD » Do 2. Jan 2020, 18:07

Heute standen mal wieder : 77934371nx46130/mit-hefe-f22/dinkel-vollkornbroetchen-t1772.html auf dem Programm Bild
Wieder etwas zu viel Wasser genommen, jetzt hab ich es endlich mal im Rezept geändert :kdw
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 807
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 30.12.-05.01.2019/20

Beitragvon Mikado » Do 2. Jan 2020, 19:10

_xmas hat geschrieben:"Seidenmatt" trifft es vielleicht, Mika. ;)

Okay, okay :D .
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1434
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 30.12.-05.01.2019/20

Beitragvon UlliD » Fr 3. Jan 2020, 10:58

Noch fix ein Anschnittfoto der Dinkel-Vollkornbrötchen, unser Brötchenmesser macht immer so komische "Würstchen" :tip Bild

Das tut aber dem Geschmack keinen Abbruch :katinka :katinka Und nein, die Fuhre hab ich nicht alleine aufgefuttert.... :lala
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 807
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 30.12.-05.01.2019/20

Beitragvon Bäckerbub » Fr 3. Jan 2020, 13:28

Ich wünsche allen Hobbybäcker*innen ein frohes neues Jahr.

Am 2.1.2020 war es mal wieder Zeit, den Backofen anzuwerfen. Gebacken habe ich die Hamburger Rundstücke von Lutz und die Weizen-Hartweizen-Laibe von André (https://backhausgeflüster.de/weizen-hartweizen-laib)

Bild

Bild

Beim Brot fehlt mir ein wenig der Roggen. Vielleicht wird es auch vom Geschmack her etwas intensiver, wenn man Weizenvollkornmehl oder Ruchmehl anstelle des 550-er verwendet. Zu Käse schmeckt es jedoch sehr gut.

Ich wünsche euch allen ein schönes erstes Wochenende im neuen Jahr.
Gruß Frank

Back mers!
Benutzeravatar
Bäckerbub
 
Beiträge: 218
Registriert: Mi 14. Dez 2016, 18:35
Wohnort: Frankfurt am Main


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 30.12.-05.01.2019/20

Beitragvon Keufje » Fr 3. Jan 2020, 13:45

Die Brezeln sind wahre Kunstwerke.
Das Toastbrot sieht so appetitlich aus...
Ich habe. das Backjahr mit einem Unfall gestartet.Beim Ausprobieren meiner neuen Erungenschaft der Kenwood Cooking Chef habe ich den Teig vom Ruchbrot wohl überknetet oder zu lange bei Zuviel Wärme gehen lasse. Der Teig hatte keine Struktur und war Matsche mit Bröckchen.
In der Kastenform ließ sich was retten. Geschmacklich war das Brot O. K.Bild

Bild
Der nächste Teig für die Brötchen war wie gewohnt gut.
( Mist- die Bilder haben sich falsch ausgerichtet :eigens )
Keufje
 
Beiträge: 319
Registriert: Di 31. Jul 2018, 19:07
Wohnort: Oldenburg


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 30.12.-05.01.2019/20

Beitragvon _xmas » Fr 3. Jan 2020, 14:19

Christine, falls die Fotos mit dem Smartphone aufgenommen wurden: Beim Auslösen muss der Homebutton unten sein = Hochformat. Oder er muss sich während der Aufnahme rechts befinden = Querformat.
In einer beliebigen Bildbearbeitung kannst du das Foto mit der falschen Ausrichtung entsprechend drehen und minimal bearbeiten z.B. ein winziges bisschen beschneiden. Dann neu abspeichern und hier erneut einstellen, nachdem du die alten Fotos aus deinem Beitrag gelöscht hast.
Wenn du Hilfe brauchst, melde dich gerne ... ;)
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12015
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 30.12.-05.01.2019/20

Beitragvon Roggenvollkorn » Fr 3. Jan 2020, 20:06

Die Woche war ich fleissig.
Sauerteig-Cracker von Sams Kitchen. Bild

Frühstücks-Kipferl nach D. Kappl:
Bild
Die Kipferl sind etwas hell, aber unten schon ziemlich dunkel. Mein Backofen ist von unten her etwas zu warm.

Und noch Emmerlinge aus dem Brotbackbuch Nr. 3:
Bild

Bin mobil unterwegs,daher keine Rezeptlinks. Wenn 3 beim Suchen Probleme gibt, einfach melden.
Liebe Grüße, Ulrich
Roggenvollkorn
 
Beiträge: 239
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 10:06


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 30.12.-05.01.2019/20

Beitragvon hansigü » Sa 4. Jan 2020, 11:37

Toller Start ins neue Jahr. :kl
Da will ich auch noch meine Brote für diese Woche zeigen. Da noch eine angefangene Tüte Dinkelflocken im Schrank standen und wir heute Besuch bekommen, die gerne Dinkel im Brot haben, habe ich mir das Rezept vom Roggen-Dinkelbrot rausgesucht und die Roggenflocken durch Dinkelflocken ersetzt. ST mit Waldstaudenvkm, Dinkelvkm und RM 997 im HT und ca. 20g Hefe.

Bild

Bild
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8050
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 30.12.-05.01.2019/20

Beitragvon UlliD » Sa 4. Jan 2020, 12:33

Mir war mal wieder nach einem Schwarzen Hamster , hab ich ja lange nicht gebacken.Bild

Bild
Mal sehen, ob wir es bis morgen aushalten mit anschneiden und :katinka :katinka :lala
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 807
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 30.12.-05.01.2019/20

Beitragvon radlerin » Sa 4. Jan 2020, 17:25

Für das neue Jahr habe ich mir vorgenommen mich wieder öfter und rege im Forum zu melden.
Obwohl ich manchmal ganz „ erschlagen „ von den tollen und vielen Backwerken bin.
Aufgrund des Artikels in der Brotzeitschrift 01/2020 über das Vergleichsbacken mit altem und aufgefrischtem Sauerteig habe ich aus der selben Zeitschrift das Ronia Roggen von Sebastian und die Vollkornkruste von Samuel mit meinem 7 Tage alten Anstellgut gebacken.
Sie sind gut geworden und schmecken auch super. Bei Gelegenheit werde ich sie mit aufgefrischtem backen, mal sehen wie sie dann aussehen.
Gruß
Angelika

Bild

Bild

Bild

Bild
radlerin
 
Beiträge: 67
Registriert: Sa 16. Feb 2019, 15:28


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 30.12.-05.01.2019/20

Beitragvon UlliD » Sa 4. Jan 2020, 17:47

Also ich hatte auch mit 7 Tage altem ASG noch keine Probleme, der Sauerteig war nach einer Nacht im Gärschrank immer prima aufgegangen. Allzuviel länger lass ich ihn aber auch nicht stehen, dann wird gefüttert.
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 807
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 30.12.-05.01.2019/20

Beitragvon moeppi » Sa 4. Jan 2020, 18:06

radlerin hat geschrieben:Für das neue Jahr habe ich mir vorgenommen mich wieder öfter und rege im Forum zu melden.

Da hast du einen guten Entschluß gefaßt, Angelika :P
Das Brot ist schon einmal gut gelungen :top
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2517
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 30.12.-05.01.2019/20

Beitragvon _xmas » Sa 4. Jan 2020, 20:54

Wie schön, von dir zu lesen, Angelika. Mit einem schönen Brot meldest du dich zurück :hx

Eine Miche nach A. Erbel aus 100% Ruchmehl. Sehr lecker:

Bild

Bild
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12015
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 30.12.-05.01.2019/20

Beitragvon hansigü » Sa 4. Jan 2020, 21:36

Ulla :kl :kh :top :del

Angelika, du natürlich auch :kl :kh :top :del
freuen uns wenn du wieder aktiver mitmischst ! :top
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8050
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 30.12.-05.01.2019/20

Beitragvon EvaM » Sa 4. Jan 2020, 22:05

Ihr habt wirklich schöne Backergebnisse hervorgezaubert! Bei mir steht auch ein Ruchmehlbrot zur Gare. Mal sehen, ob es was wird.
Ich habe heute nach zwei Jahren die Briocheknöpfe gebacken. Schlimm ist, dass ich mich daran gar nicht mehr erinnert habe. Wie im Thread beschrieben, habe ich 2 Eigelb und ein ganzes Ei reingeben. Milch hat der Teig etwas mehr geschluckt. Ca 30 ml mehr als angegeben. Das hängt vermutlich mit dem Mehl zusammen. Ich habe das T 55 von bongu verwendet, das ich für Hefeteige aller Art liebe.
Einen Teil der Brioche habe ich ungezuckert gelassen.



Bild

Bild

Bild

Bild

Geschmack genial! Ein tolle Rezept !
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2300
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 21:12


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 30.12.-05.01.2019/20

Beitragvon hansigü » Sa 4. Jan 2020, 23:30

Eva, einfach .dst :kl
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8050
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und - erlebnisse vom 30.12.-05.01.2019/20

Beitragvon Keufje » So 5. Jan 2020, 00:18

@xmas:
Die Miche sieht super aus.
Muss man den Teig wirklich mit der Hand kneten?
Keufje
 
Beiträge: 319
Registriert: Di 31. Jul 2018, 19:07
Wohnort: Oldenburg

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz