Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse vom 22.-28.10.2018

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: Lenta, SteMa, hansigü


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 22.-28.10.2018

Beitragvon hansigü » Mi 24. Okt 2018, 20:13

Michel, hier hat es Ulla erklärt, mit dem Verlinken eines bestimmten Beitrages!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6659
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 22.-28.10.2018

Beitragvon UlrikeM » Mi 24. Okt 2018, 20:38

das mit dem Salzsauer hab ich nicht bedacht, hab ihn noch nicht so oft verarbeitet. Dann mach ich das jetzt so, dass ich über Nacht die erste Stufe ansetze und morgens dann die zweite, dann kann ich schauen, wann er soweit ist.
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3586
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 22.-28.10.2018

Beitragvon Stulle » Do 25. Okt 2018, 06:50

@ Ulrike, genau so habe ich das auch zu Beginn gemacht. Nach 5-6 Stunden mal den Sauerteig inspiziert und dann entsprechend verwendet bzw abgewartet.

Grüße michel
Grüße Michel
Stulle
 
Beiträge: 73
Registriert: Do 5. Apr 2018, 19:29


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 22.-28.10.2018

Beitragvon Sheraja » Do 25. Okt 2018, 10:29

so dann kann und will ich mich hier endlich wieder eingeben, die Gartenarbeit ist abgeschlossen und noch immer bin ich von meinem Kurs geflasht. siehe hier
https://brotbackforum.iphpbb3.com/forum/77934371nx46130/kurse-veranstaltungen-und-erlebnisse-rund-ums-brotbacken-f54/backkurs-in-oesterreich-t7937.html

die Backstube ist wieder eröffnet :)
Es gab mal als erstes Kleingebäck, aber das Brot ist schon in der Vorbereitung
Brötchen mit LM und Aromabrötchen (kein Rezept)
Bild
Schneefesserl aus dem Journal von Brotdoc
sehr kross und lecker
Bild
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 537
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 17:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 22.-28.10.2018

Beitragvon hansigü » Do 25. Okt 2018, 11:57

Das sieht toll aus, Sheraja :top
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6659
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 22.-28.10.2018

Beitragvon Steinbäcker » Do 25. Okt 2018, 13:03

Sheraja, Brötchen und Schneefesserl schauen sehr schön aus! :top
Sind die Fesserl schon gebacken? Die sehen noch so hell aus!
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 744
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 22:35


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 22.-28.10.2018

Beitragvon Espresso-Miez » Do 25. Okt 2018, 13:37

Ich hab gestern schnell noch 2 kleine Roggenmischbrote nachgeschoben, für den Rest der Woche:

Bild

ein reines ST-Brot, ca 70% Roggen (1150 + etwas Schwarzroggen), 30% D812,
und das Ganze angereichert mit einem Brühstück aus 40g Altbrot + 80g Wasser (TE insgesamt knapp 1500g)

Viele Grüße von der Miez
Espresso-Miez
 
Beiträge: 309
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 08:24


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 22.-28.10.2018

Beitragvon Sheraja » Do 25. Okt 2018, 17:04

Die Fesserl sind richtig ausgebacken und real dunkler.
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 537
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 17:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 22.-28.10.2018

Beitragvon BrotMarc » Do 25. Okt 2018, 17:10

Von den "Fesserl" würde ich gerne ein Anschnittbild sehen...oder sind die schon alle verputzt? :)

LG
Dinkel Dinkel Dinkel
BrotMarc
 
Beiträge: 148
Registriert: Di 27. Feb 2018, 15:54


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 22.-28.10.2018

Beitragvon Hesse » Do 25. Okt 2018, 19:35

Tolle Backergebnisse von Rochus (wunderschöne Brote- gerade so aus dem Handgelenk :) ), Sheraja -finde die Gebäcke auch bisschen hell- aber Du sagst ja- ausgebacken, da täuscht einfach das Bild, Miez- Deine Roggenteile ohne Hefe super gemacht! Da gilt für alle: :top
Nachtrag: Deine Brote, Hansi, sind wieder einwandfrei :D ! Wir hatten ziemlich zeitgleich geschrieben, daher hatte noch nichts dazu schreiben können...
.....

Habe heute wieder paar Brötchen gebacken. Ohne mein gewohntes Mehl von der Adlermühle werden sie einfach nicht so recht und ich muss die gewohnte TA von 170 auf 168 runterfahren :-|

Meine Versuche mit dem Brötchenstempel habe ich aufgegeben,- trotz sehr netter Hinweise von babsy und Billa :D . Der Teig ist dafür schlicht zu weich. Wollte die Teile einfach flacher haben, damit sie einmal durchgeschnitten, bequemer zum Essen sind. Beim flachen Teil ist noch alles o.k.- beim gewölbtem muss man den Mund wie beim Zahnarzt aufreissen… :mrgreen: daher stelle ich jetzt wieder 9 Stücke aus 500gr Mehl her- dann geht’s . (Zeitlang hatte ich 8 Stücke hergestellt und die wurden einfach zu hoch).

Bild

Bild

Grüße von Michael
Zuletzt geändert von Hesse am Do 25. Okt 2018, 19:47, insgesamt 2-mal geändert.
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1352
Registriert: So 29. Mai 2011, 21:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 22.-28.10.2018

Beitragvon hansigü » Do 25. Okt 2018, 19:36

Miez, ein sehr schönes Brot, was mir sehr gefällt :kh :top
Meines ist ähnlich :lol:
Roggen-Dinkel-Brot mit Haferflocken im Quellstück. Sehr lecker!

Bild

Bild
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6659
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 22.-28.10.2018

Beitragvon Sheraja » Do 25. Okt 2018, 19:51

@ Brotmarc Die Fesserl sind verputzt, aber zwei sind im TK. Bild kommt sobald sie auf den Tisch kommen.
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 537
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 17:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 22.-28.10.2018

Beitragvon BrotMarc » Fr 26. Okt 2018, 10:10

@Sheraja, vielen Dank! :)

Ich habe gestern mal wieder ein Körnerbrot gebacken. Angelehnt an das Rezept aus dem Buch BIP.
240gr. Quellstück aus leinsaat, Kürbiskern und Sonnenblumenkernen.
Mehl war ein Mix aus Dinkel und WZVK. 0,5 gr Hefe und 24 Stunden gehzeit.

Das ganze sah dann so aus ;)

Ich musste es nach der Gehzeit direkt in den Topf befördern da der Teig etwas zu flüssig war(Hätte etwas weniger Wasser nehmen müssen da Dinkelmehl)

Bild

Fertig gebacken: (Ich habe das Brot nach 30 Minuten aus dem Topf genommen und es noch weitere 15 Minuten ohne Topf gebacken.)
Bild


Die Kerne schmeckt man richtig raus, sau lecker!
Bild


LG Marc
Dinkel Dinkel Dinkel
BrotMarc
 
Beiträge: 148
Registriert: Di 27. Feb 2018, 15:54


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 22.-28.10.2018

Beitragvon hansigü » Fr 26. Okt 2018, 13:26

Marc, das sieht sehr gut aus :top
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6659
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 22.-28.10.2018

Beitragvon Steinbäcker » Fr 26. Okt 2018, 18:10

Leute, großes Lob an alle, ihr haut ja hier lauter Prachtstücke raus!
Hansi und Miez, wunderschöne Roggenmischlinge! :top
Michael, tolle Weckerl, runterschrauben von TA170 auf 168, Sachen gibt's, würde ich nie feststellen :lala ! Trotz dem ungewohnten Mehl sehen die Brötchen aber super aus, wie immer!! :kh
Marc, sehr schönes Saaten-Topfbrot, gelle, an die Meisenknödelzutaten kann man sich gewöhnen! :)
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 744
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 22:35


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 22.-28.10.2018

Beitragvon Stulle » Fr 26. Okt 2018, 19:15

Scheraja super Bericht von deinem Backkurs. Auch deine Backwerke sehen gut aus. Evt ein bissel wenig gebräunt aber das ist ja Geschmacksache.
Miez und Hansi super Roggenmischbrote. Die machen einfach Laune.
Hesse die Brötchen sehen gut aus.
Als Zahnmediziner(noch Student) kann ich nur sagen so eine gute Mundöffnung ist nicht verkehrt.
Marc dein Brot gefällt mir auch ganz gut. Zum Frühstück sicher sehr lecker.
Allen viel Elan beim Backen. Grüße michel
Grüße Michel
Stulle
 
Beiträge: 73
Registriert: Do 5. Apr 2018, 19:29


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 22.-28.10.2018

Beitragvon zephyria » So 28. Okt 2018, 12:41

Ihr habt Brote und Brötchen gebacken, die zum anbeissen aussehen. Ich habe gerade eh schon Hunger, und der macht sich jetzt kräftig bemerkbar .dst

Soeben aus den Ofen geholt habe ich dieses Emmer-Batard.
Das Rezept ist aus der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift “Brot”.
Ich freue mich aufs Anschneiden!

Bild
LG,

Zephyria
zephyria
 
Beiträge: 34
Registriert: Fr 12. Jun 2015, 19:52


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 22.-28.10.2018

Beitragvon _xmas » So 28. Okt 2018, 12:44

Sieht vielversprechend aus, bin auf den Anschnitt gespannt! :top
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 10928
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 22.-28.10.2018

Beitragvon zephyria » So 28. Okt 2018, 13:36

Hier reiche ich ein Bild vom Anschnitt nach. Leider etwas unscharf geworden... :oops:
Die Löcher waren bei diesem zuerst angeschnittenen Brot am Rand recht groß. Nach innen wurden es immer weniger und dann waren sie ganz weg. Das andere Brot hatte keine.
Geschmacklich sehr gut, wir hatten ein echt leckeres Frühstück :D

Bild
LG,

Zephyria
zephyria
 
Beiträge: 34
Registriert: Fr 12. Jun 2015, 19:52


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 22.-28.10.2018

Beitragvon _xmas » So 28. Okt 2018, 14:14

Das sieht doch nicht schlecht aus, Optimierungsmöglichkeiten gibt es immer.
Überprüfe doch einfach mal folgende Parameter: Führungstemperatur (auch vom Vorteig), wie behutsam wirkst du den Teigling, hat er ausreichend Spannung?
Ruhezeit von Stock- und Stückgare.

Ich beiße mir auch gerade die Zähne aus - aber dazu später mehr :BBF
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 10928
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz