Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.07. - 16.07.2017

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.07. - 16.07.2017

Beitragvon millyvanilli » Fr 14. Jul 2017, 08:14

Hey Ulrike, :kh dein Sortiment sieht fantastisch aus!!! Und meistens besser als beim Original... ;)
LG, milly
---------------------------
Blogin: http://sin-die-weck-weg.de
Benutzeravatar
millyvanilli
 
Beiträge: 145
Registriert: Do 6. Feb 2014, 17:14
Wohnort: Kurpfalz


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.07. - 16.07.2017

Beitragvon Greta » Fr 14. Jul 2017, 17:36

Schöne Backwaren habt ihr aus dem Ofen gezogen, auch die süßen Leckereien machen einem den Mund arg wässerig... .dst

Bei mir gab es ein "Urkornbrot" nach Matthias Loidl:

Bild

Mein Geschmack war es nicht so ganz aber die Herren des Hauses mochten es recht gerne.
https://www.backhausladen.de/urkornbrot ... orn-emmer/



Und dann noch die "Schnelle Pizza" nach Lutz:
Der Backofen hat es ein bisschen zu gut gemeint aber ungemein lecker.

Bild

https://www.ploetzblog.de/2017/06/24/al ... lle-pizza/



Etwas Süßes gab es auch bei uns: "Erdbeer-Mascarpone-Kuchen"
Hat mein Sohn (12J.) gebacken.

Bild

http://ikors.blogspot.de/2017/04/erdbee ... uchen.html
Viele Grüße
Greta
Benutzeravatar
Greta
 
Beiträge: 303
Registriert: Mi 10. Aug 2016, 13:03


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.07. - 16.07.2017

Beitragvon kupferstädterin » Fr 14. Jul 2017, 20:23

Hallo Sylvia,

natürlich darfst Du fragen :tc

Bei den Zutaten wollte ich das Mengenverhältnis aus Elkes Rezept übernehmen, da ihr Rezept mit rund 1800 g Teigeinwaage genau meine benötigte Menge hatte
Ich hatte aber nur noch 420 g Kartoffeln (geschält), deshalb musste ich mit den Kartoffelflocken nachhelfen um auf 500 g zu kommen.
Hätte ich genug Kartoffeln gehabt, wären es 300 g gekocht und 200 g roh feingeraspelt gewesen.
Der Autolyseteig wäre dann nur mit Weizenmehl & Wasser angesetzt, TA ca 170

Da ich aber zeitnah zu Christinas Frage das überarbeitete Rezept einstellen wollte, musste ich halt diese Version einstellen
LG Uta

Selbstgebackenes Brot ist Gold wert :hu
Benutzeravatar
kupferstädterin
 
Beiträge: 16
Registriert: Do 1. Jun 2017, 23:19


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.07. - 16.07.2017

Beitragvon Marie » Fr 14. Jul 2017, 22:18

heute das Roggen-Dinkel-Brot aus "Rustikale Brote" von Gerhard Kellner gebacken. voll gelungen, bin voll begeistert!

statt 1370 das 997er Roggenmehl verwendet, noch 100 g Altteig dazugegeben.


Bild



Bild

gestern das https://brotdoc.com/2014/01/21/dinkel-t ... ich-bread/ gebacken. in dem hatte ich was vom Altteig reingemischt.

Bild



Bild
Liebe Grüße

Marie
Benutzeravatar
Marie
 
Beiträge: 255
Registriert: So 23. Okt 2016, 19:58


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.07. - 16.07.2017

Beitragvon Laible » Sa 15. Jul 2017, 13:07

Da habt ihr ja wieder toll vorgelegt.

Nachdem heute Abend sich überraschend Besuch angekündigt hat musste ich noch schnell für
Brot zum Grillen sorgen - mein mit stark erhöhter TA abgewandelter Pizzateig für etwas rustikale
Weissbrote:
Bild
Bild

Mal sehen wie die schmecken.

Schönes Wochende dann. LG Laible
Laible
 
Beiträge: 34
Registriert: So 6. Nov 2016, 12:01


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.07. - 16.07.2017

Beitragvon Marie » Sa 15. Jul 2017, 13:12

Hallo Laible,

deine Wurzelbrote gefallen mir. würde ich gerne nachbacken. wo finde ich denn das Rezept?
Liebe Grüße

Marie
Benutzeravatar
Marie
 
Beiträge: 255
Registriert: So 23. Okt 2016, 19:58


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.07. - 16.07.2017

Beitragvon Laible » Sa 15. Jul 2017, 13:50

Hallo Marie,

danke, da gib't s noch kein Rezept, daher auf die Schnelle Kurzinfo:

1062 gr. 550er Mehl, 884 gr. Wasser, 22 gr. Salz, 8 gr. Hefe - in der Kenwood mit Paddel so
lange geschlagen bis der Teig sich vom Kessel löst und etwas hochwandert. Teigruhe dann
ca. 4 Stunden mit 3 x S & F - formen und in Leinen nochmals 20 Min. gehen lassen. Backzeit
ca. 20-25 Min. - bei hoher Temp. anbacken und nach 10 Min. runterschalten, gut schwaden.

LG Laible
Laible
 
Beiträge: 34
Registriert: So 6. Nov 2016, 12:01


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.07. - 16.07.2017

Beitragvon Marie » Sa 15. Jul 2017, 14:12

Hallo Laible,
hört sich gut an. das Paddel von Kenwood, ist das der K-Haken oder der Flexirührer?

Bild vom K-Haken und Flexirührer.



Bild

Björn hat in seinen Pain Paillasse geschrieben, das er den K-Haken verwendet hat.
Liebe Grüße

Marie
Benutzeravatar
Marie
 
Beiträge: 255
Registriert: So 23. Okt 2016, 19:58


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.07. - 16.07.2017

Beitragvon _xmas » Sa 15. Jul 2017, 16:27

Laible und Marie,

Zitate (Quote), die sich auf aufeinanderfolgende Beiträge beziehen sind überflüssig und nehmen Platz und Übersicht weg. Deshalb habe ich sie mal gelöscht. Aber bitte nicht gleich .ph
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12653
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.07. - 16.07.2017

Beitragvon Laible » Sa 15. Jul 2017, 17:04

Ist notiert _xmas - no worries man lernt noch.

@ Marie - sorry, da war ich unpräzise, ich hab den K-Haken verwendet. Der Flexirührer kam heute bei mir an. Der K-Haken funktioniert prima.

LG Laible
Laible
 
Beiträge: 34
Registriert: So 6. Nov 2016, 12:01


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.07. - 16.07.2017

Beitragvon _xmas » Sa 15. Jul 2017, 17:23

Vielen Dank für dein Verständnis - und man lernt nie aus, wie wir wissen :gre ;)
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12653
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.07. - 16.07.2017

Beitragvon Marie » Sa 15. Jul 2017, 17:26

Danke, Laible. dann kann ich ja loslegen.

so aber vorher noch das hier:

mein erstes Brot mit Hefewasser. Pain de Meteil nach diesem Rezept http://cookin.eu/was-ist-hefewasser-und ... anstellen/, etwas runterscrollen, dann findet man das Rezept. statt Weizenmehl hatte ich Dinkel verwendet und statt 1150er Roggen das 997er Roggen. und noch was vom Altteig, den ich noch habe, verwendet.Bild

Anschnittfoto noch: Bild

der Geschmack ist gigantisch.
Liebe Grüße

Marie
Benutzeravatar
Marie
 
Beiträge: 255
Registriert: So 23. Okt 2016, 19:58


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.07. - 16.07.2017

Beitragvon millyvanilli » So 16. Jul 2017, 12:00

Bei uns war mal wieder Vollkorn angesagt: Tonis Brotvom Plötzblog.

Mit seinen drei Vorteigen schmeckt es einfach super und ist für ein Vollkornbrot richtig locker:

Bild

Bild
LG, milly
---------------------------
Blogin: http://sin-die-weck-weg.de
Benutzeravatar
millyvanilli
 
Beiträge: 145
Registriert: Do 6. Feb 2014, 17:14
Wohnort: Kurpfalz


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.07. - 16.07.2017

Beitragvon Nathea » So 16. Jul 2017, 14:20

Milly, die sehen toll aus! Sind sie in einem normalen Haushaltsbackofen gebacken oder, wie bei Lutz, im Holzbackofen?
Viele Grüße,
Sylvia
Nathea
 
Beiträge: 122
Registriert: So 26. Mär 2017, 12:31


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.07. - 16.07.2017

Beitragvon millyvanilli » So 16. Jul 2017, 14:58

@Sylvia: Die sind (gleichzeitig) im normalen Haushaltsbackofen gebacken.
Die schmecken einfach auch immer wieder toll... .dst
Modifikationen: Hefewasser statt Hefe als Vorteig und Kälte LM in den Hauptteig.
LG, milly
---------------------------
Blogin: http://sin-die-weck-weg.de
Benutzeravatar
millyvanilli
 
Beiträge: 145
Registriert: Do 6. Feb 2014, 17:14
Wohnort: Kurpfalz


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.07. - 16.07.2017

Beitragvon Sheraja » So 16. Jul 2017, 15:25

Nach vier Wochen Backentzug musste ich dringend in die Backstübe, zumal sich der Vorrat im TK auch zu Ende neigte. Eigentlich fehlte mir ja die Zeit zum gemütlichen und genüsslichen Backen, aber es musste einfach sein.
So wurde es mal wieder ein Walnussbrot nach Johannsson. In vier Stunden fertig , und trotzdem sehr lecker
Bild
Bild

Dann gab es noch 8 Bürli und18 Dreikornbrötchen für den Vorrat aus Backen in Perfektion von l.Geissler
Hier ein Auswahl, ging nicht alles aufs Bild
Bild
Ein Dreikornbrötchen habe ich schon probiert, es ist feinporig und schmeckt mir gut. Nur das Photo habe ich vergessen.
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 1170
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 18:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.07. - 16.07.2017

Beitragvon _xmas » So 16. Jul 2017, 19:00

Hallo Sheraja, schön dass du wieder da bist - und verlernt hast du in der Zeit ja auch nix .:top
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12653
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.07. - 16.07.2017

Beitragvon Brotstern » Mo 17. Jul 2017, 07:53

Hier machen wir Schluss und dort geht's weiter!
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2891
Registriert: Di 31. Dez 2013, 12:01
Wohnort: Nähe Nürnberg

Vorherige


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz