Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.-16.12.2018

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.-16.12.2018

Beitragvon Steinbäcker » Mi 12. Dez 2018, 12:36

Ursula, wenn die inneren Werte stimmen, ist doch das rustikale Äußere nur ein winziger Schönheitsfehler, wenn überhaupt! Schöner Brocken!
Hansi, das Bäcker-Süpke-Hamster schaut aber wirklich lecker aus!
Sheraja das sind aber sehr putzige Weckmänner, lecker schauen sie aus und so toll verschönert! Deine Brote sind auch wunderschön gelungen, Gratulation zu den prima Backwar'n! :kl
MIchel, die Vollkorn-Roggen-Kastenbrote sind dir toll gelungen :top , die hellere Farbe des Lichtkorn-Roggens könnte zu einer guten Akzeptanz bei meinen Lieben führen, sollte ich vielleicht auch mal probieren?

Erst Mittwoch und schon wieder so tolle Ergebnisse, KLASSE! :kh
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 802
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.-16.12.2018

Beitragvon Hesse » Do 13. Dez 2018, 16:34

Super Backwaren hier, wohin man auch schaut! :top

Muss mich kurz fassen, habe zwar keinen “Weihnachtsstress” aber doch allerhand zu tun- so komme ich erst Morgen wieder zum Backen- keine Brötchen mehr!
*****
Ab und zu tauchen hier ja auch süße Gebäcke auf und vermutlich kann ich bald ein neues Käsekuchenrezept in die “süße Ecke” stellen :D !

Kürzlich waren wir bei unserem Ältesten zum Kaffee und bekamen herrlichen Käsekuchen! In Freiburg und auch im größeren Umkreis ist ja dieser legendäre Käsekuchen bestens bekannt und sehr beliebt. Wir kennen keinen Besseren und was soll ich sagen: Meine Schwiegertochter hatte einen hergestellt, welcher sich geschmacklich nicht unterscheidet :kh ! Es werden ausschließlich natürliche Zutaten verwendet: gekochte Sahne mit Maisstärke gebunden, Sahnequark, Eier, etwas Vanille aus der Schote und Zitronensaft. Zucker und etwas Salz und einen Mürbeteig. Im Gegensatz zum Kuchen meiner Schwiegertochter ist meiner zusammengefallen :kdw - hatte die gekochte Masse nicht genügend abkühlen lassen und den Quark nicht glatt gerührt- vermutet meine Frau- meist hat sie recht... :mrgreen:

Will den Kuchen im neuen Jahr noch ein- zweimal backen- sobald die Sache zuverlässig funktioniert, stelle ich das Rezept ein. :D

Bild

Der eingefallene Kuchen mag etwas traurig ausschauen- nach dem Essen hat man/frau aber ein breites Grinsen im Gesicht... :D

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1414
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.-16.12.2018

Beitragvon babsie » Do 13. Dez 2018, 17:29

das mit dem Einfallen von herrlich aufgegangenen Käsekuchen ist schon einen eigenen Threat wert, denke ich

die meisten Bäcker behaupten daß der Kuchen 2-3x während des Backvorgangs herausgenommen werden soll, von Rand mittels Messer getrennt werden (1 x rum) und dann ca. 5 min draußen stehen bleiben soll, danach Backvorgang fortsetzen (ist mir trotz dieser Info aber immer noch nicht überzeugend reproduzierbar gelungen)

btw Frauen, insbesondere Ehefrauen, haben IMMER recht

wir könnten dann nach Einstellen des Rezeptes Erfahrungen gegen den Verfall dort plazieren
babsie
 
Beiträge: 1227
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 19:20


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.-16.12.2018

Beitragvon Espresso-Miez » Do 13. Dez 2018, 17:31

Hallo Michael,

ich muß Dir da doch widersprechen: ein etwas eingefallemer / aufgerissener Käsekuchen sieht ganz und gar nicht traurig aus! Wahrscheinlich hat jede(r) von uns schon mehr aufgerissene hausgemachte Käsekuchen gesehen als perfekt glatte, daher erkenne ich in den Rissen das "Hausgemachte", was eben nicht in einer professionellen Backstube entstanden ist. Und dem Geschmack tut´s doch keinen Abbruch!
Stell den Anspruch / die Eitelkeit um den perfekten Kuchen ruhig mal etwas weiter hinten an ;)

die Miez
Espresso-Miez
 
Beiträge: 352
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.-16.12.2018

Beitragvon moeppi » Do 13. Dez 2018, 18:30

Hesse hat geschrieben:- vermutet meine Frau- meist hat sie recht... :mrgreen:

Schön, dass du es eingesehen hast, Michael :P

Auf das Rezept bin ich schon gespannt.
Ich backe immer den Käsekuchen aus dem alten Dr. Oetker Schulkochbuch. Den finde ich lecker.
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2164
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.-16.12.2018

Beitragvon Arienette » Do 13. Dez 2018, 18:37

Ich liebe Käsekuchen, besonders wenn die Quarkmasse eher fest als locker ist. .dst

Da nun der Brocken so gut wie gegessen ist, habe ich das Pane Pugliese aus dem van Melle-Brotbackbuch "Der Duft von frischem Brot" nachgebacken. Etwas blass, aber egal. ;)
Dieses Mal habe ich es in meinem runden Gärkorb gehen lassen, den ich mit Reismehl bestreut habe. Es kommt natürlich auf die inneren Werte an, aber ich bin dennoch froh, dass der Teig jetzt nicht hängengeblieben ist. :)
Bestellt habe ich mir nun auch einen länglichen Gärkorb aus Holzschliff, nun habe ich bzgl. Gärformen ausreichend für meinen Bedarf.
Bild
Bild
Rezept:
https://books.google.de/books?id=85h4Dw ... ot&f=false
Liebe Grüße
Ursula
Bild
Benutzeravatar
Arienette
 
Beiträge: 165
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 11:56


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.-16.12.2018

Beitragvon littlefrog » Do 13. Dez 2018, 20:51

Boah, geht das hier ab - großes Sammellob für alle!!!!

Ich habe die üblichen zwei Schwarzwälder Krusten gebacken, dieses Mal rund und angeschoben, es ist leider nicht so aufgesprungen wie gewünscht, aber die Krume ist total locker und die Kruste schön krachend. Gebacken im Mono - aber so, wie die Vorheiz- und Abstehzeiten angegeben sind, wird mein Brot immer sehr dunkel unten :eigens . Und ich lasse schon fast eine Stunde abstehen. Ein Brot ging an meine Yoga-Lehrerin (ich hatte schon Bedenken, daß sie evtl. "adlig" ist - frei von... :ich weiß nichts aber glücklicherweise nicht!).

Bild

Dann noch Brot und Salz für "neue" "alte" Nachbarn (das Haus der Eltern wurde übernommen, man kennt sich eben). Das Salz gibt's in einem extra "Sackerl" dazu. Das Brot ist leider etwas zu stark aufgerissen.

Bild
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 1945
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 16:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.-16.12.2018

Beitragvon hansigü » Do 13. Dez 2018, 20:54

Ursula, die inneren Werte sehen sehr gut aus, wertvoll :top

Michael, ja wenn man solche perfekte Brote wie du backst, dann kannst du dich mit solch einem eingerissenem Teil nicht zufrieden geben, dass kann ich sehr gut verstehen. Und wenn er dann noch ein sanftes Lächeln hervorzaubert :kl :top

Meine Brote haben mir auch nicht so recht gefallen. Eindeutig zu früh eingeschossen, nach fast zwei Stunden Gare, keine Geduld mehr gehabt. Ziemliche Risse in der Kruste. Aber so ist das, wenn man einen Termin hat und die Stockgare in der kalten Kammer ablaufen läßt. Aber da ich Angst hatte der Teig geht zu weit auf, weil vllt. der Termin länger dauert, war der Teig zu kalt geworden. Aber was solls, es schmeckt wiedermal sehr gut. .dst
Rezeptgrundlage war dieses Brot von Schelli. Allerdings im Sauerteig kein Dinkelschrot/flocken sondern die Urkornflockenmischung von der Heckermühle. Im Haupteig kamen RM 997 und Schwarzroggen sowie WM 812.

Bild

Bild
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7025
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.-16.12.2018

Beitragvon Hesse » Do 13. Dez 2018, 21:27

Supertolle Brote sind dazu gekommen!!! :top :D :top
*****

Möglichst kurz noch zum Käsekuchen: Für mich klar- der muss äußerlich optimiert werden- hat für mich mit “Eitelkeit” nichts zu tun. Will für mich (nenne mich da mal ruhig zuerst) und meine Lieben einfach die besten Backwaren herstellen und wenn ich über ein Jahr zur Optimierung brauche (wie z.B. bei unserem “Hausbrot“) spornt mich das eher noch an. :D

Unseren bisherigen Käsekuchen nach Günther Weber hatte ich mal eingestellt:
hier zu sehen

Der schmeckt schon prima- das Bessere ist aber der Feind des Guten- von daher bastle ich solange, bis die Käsemasse vom neuen Rezept stabiler und höher bleibt und der Kuchen dadurch ein besseres Mundgefühl liefert :sp .

Grüße von Michael

Nachtrag: hier noch schnell die Brötchen von heute: (die sind mir auch schon besser gelungen... :lol: ) Rezept wie üblich: WM 812, 18 Std. Teigreife, TA 168, 0,8% Hefe)


Bild

Bild

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1414
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.-16.12.2018

Beitragvon jamie cook » Fr 14. Dez 2018, 22:09

Hallo zusammen,

wie ich sehe wart Ihr alle sehr fleißig diese Woche. Viele schöne Backwaren und wieder etwas süßes dabei. :kl

Gestern habe ich einen Sauerteig angesetzt und heute Abend Winzerbrot daraus gebacken.
Es ist ausgelassener Speck,Sauerkraut und Röstzwiebeln drin.

Rezept der Wild Bäcker´s
Saulecker, man braucht nicht viel mehr dazu, ein guter Rotwein schadet natürlich nicht :XD


Bild

Bild



Gruß Jamie
jamie cook
 
Beiträge: 79
Registriert: Di 22. Mai 2018, 14:25


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.-16.12.2018

Beitragvon EvaM » Sa 15. Dez 2018, 08:37

Sieht alles wunderbar aus! Wo findet sich das Rezept für das schöne Winzerbrot? Hast Du das Brot wie beim EPI eingeschnitten, Jamie?
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2186
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 21:12


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.-16.12.2018

Beitragvon jamie cook » Sa 15. Dez 2018, 12:25

Ja es ist wie bei einem EPI eingeschnitten

130 gr Durchwachsener Speck Ausgelassen
130 gr Sauerkraut
130 gr Röstzwiebeln

Sauerteig:

70 gr RM
70 gr Wasser
15 gr Anstellgut
15 Stunden reifen lassen


250 gr 1050 WM (ich 812)
250 gr 550 WM (ich Gelbweizenmehl 550)
90 gr RM (ich Alpenroggen)
14 gr Salz
16 gr Hefe

360 gr Wasser (Es kann noch ca 20-30 gr zun Schluss untergeknetet werden, je nach beschaffenheit)

Alles gut vermengen und dann ca 8 Minuten kneten, danach Speck,Sauerktaut und Röstzwiebeln untermengen.
1Stunde Sockgare
50 Min Stückgare
Im Original sind die Brote zu einem Ring geformt, ich habe Epi´s daraus gemacht.

bei 260° anbacken 25 Min
220° 10 Min
200° 10 Min

Mit ordentlich Schwaden

Gruß Jamie
jamie cook
 
Beiträge: 79
Registriert: Di 22. Mai 2018, 14:25


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.-16.12.2018

Beitragvon hansigü » Sa 15. Dez 2018, 13:10

Sehr schöne Gebäcke! :kl

Jamie, du schreibst, dass das Rezept von den Wildbakers ist, aber trotzdem bitte noch die Quelle angeben woher du es hast, Buch oder? Danke!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7025
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.-16.12.2018

Beitragvon StSDijle » Sa 15. Dez 2018, 13:34

Hallo zusammen,

Den wollte ich euch nicht vorenthalten. Das Rezept steht auf meinem Blog, wobei ich beim Doc ziemlich viel abgeschaut habe.


Bild

LGS
--
liever in het Nederlands met producten van de Belgische markt? Kijk daar: http://echtbrood.wordpress.com/
StSDijle
 
Beiträge: 836
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 21:49


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.-16.12.2018

Beitragvon ehrm10 » Sa 15. Dez 2018, 16:32

Ihr habt ja wieder tolle Sachen gebacken, aber etwas anderes hätte ich auch nicht erwartet. :kl

Ich experimentiere mit HW und LM. Das Grundrezept ist immer gleich. Vorteig mit HW und Hauptteig mit LM. Etwas ist noch nicht gut, die Krume wünschte ich noch ein bisschen luftiger.

Das Doppelpack ist ein Speckbrot
Bild

Bei diesem habe ich ein Quellstück aus Kernen eingefügt

Bild

Bild

Auf das Wochenende hin habe ich noch ein rein weisses mit 550er gebacken. Hier ist 50% der Schüttflüssigkeit beim Hauptteig HW.
Bild

Bild
Lieben Gruss
Hans Ulrich
ehrm10
 
Beiträge: 37
Registriert: Mi 17. Okt 2018, 22:02


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.-16.12.2018

Beitragvon StSDijle » Sa 15. Dez 2018, 17:00

Hans Ulrich, du versorgst ja eine ganze Kompanie;)
--
liever in het Nederlands met producten van de Belgische markt? Kijk daar: http://echtbrood.wordpress.com/
StSDijle
 
Beiträge: 836
Registriert: Mi 6. Jul 2016, 21:49


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.-16.12.2018

Beitragvon hansigü » Sa 15. Dez 2018, 17:00

Stefan, sehr schön und lecker sieht dein Stollen aus. .dst
Habe grad zum Kaffee unseren Stollen genossen und die liebe Frau hat ihn sehr gelobt. :tc

Hans-Ulrich, deine Brote sehen toll aus und mit der Porung der Krume kanst du mehr als zufrieden sein! :kh :top
Weiß nicht ob beim Speckbrot mehr Porung machbar ist, zumal ein Quellstück drinnen ist.

Das Weißbrot sieht auch sehr gut aus! :kl
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7025
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.-16.12.2018

Beitragvon jamie cook » Sa 15. Dez 2018, 22:51

Das Buch Hansi :lala

Gruß Jamie
jamie cook
 
Beiträge: 79
Registriert: Di 22. Mai 2018, 14:25


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.-16.12.2018

Beitragvon hansigü » Sa 15. Dez 2018, 23:07

Jamie, das ist schon wichtig, die Quellen unserer Rezepte nach bestem Wissen auch zu benennen. Es geht einfach um das Urheberrecht und Anerkennung der Rezeptautoren.
Deshalb habe ich nochmal nach gefragt!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7025
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 10.-16.12.2018

Beitragvon jamie cook » So 16. Dez 2018, 00:12

Werde in Zukunft daran denken :)
Gruß Jamie
jamie cook
 
Beiträge: 79
Registriert: Di 22. Mai 2018, 14:25

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz