Go to footer

Backergebnisse und -Erlebnisse vom 09.-15.07.2018

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: Lenta, SteMa, hansigü


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 09.-15.07.2018

Beitragvon jamie cook » Do 12. Jul 2018, 21:39

Ohh die sehen aber interessant aus deine Brote,
aber was ist bitte schön ein Gerstel ?????

Backe gerade den Münsterländer Schmalstuten Vom Brot Doc.

Dein Brot schreit förmlich zum nachbacken :kl :kl :kl

Gruß Jamie


Hansi zur Info: Jamie, bitte kurz hineinander erstellte Beiträge editieren! Vielen Dank !
Zuletzt geändert von hansigü am Fr 13. Jul 2018, 08:24, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Drei Beiträge vereint, bitte editieren!
jamie cook
 
Beiträge: 74
Registriert: Di 22. Mai 2018, 13:25


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 09.-15.07.2018

Beitragvon Arienette » Fr 13. Jul 2018, 06:21

Das Brot schmeckt gut und ist sicher eine gute Grundlage für alle möglichen Beläge.

Jamie:
Das Rezept stammt aus einem österreichischen Brotbackbuch.
Gerstel ist im Grunde konservierter Sauerteig. Man mischt den Sauerteig mit der nach Gewicht vierfachen Menge Mehl und bröselt alles zwischen den Händen. Es dürfen keine Klumpen entstehen. Das Ganze (=Gerstel) hebt man im Kühlschrank auf.

Bei diesem Rezept hätte ich erst 50 g Gerstel und 50 g Wasser 10 - 12 Stunden stehen lassen müssen, dann nach Zufügen von 100 g WM 550 und 65g Wasser nochmals 10 - 12 Stunden.
Das hätte dann 265 g Sauerteig ergeben, davon hätte ich ca 110 g abnehmen müssen, um es für das nächste Brot aufzuheben. Mit den 110 g hätte ich dann den Gerstel herstellen können.
Liebe Grüße
Ursula
Bild
Benutzeravatar
Arienette
 
Beiträge: 158
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 10:56


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 09.-15.07.2018

Beitragvon Arienette » Fr 13. Jul 2018, 10:33

Wie versprochen der Anschnitt des Eferdinger Kartoffelbrotes (auch nicht ganz perfekt geworden):
Bild

Und die Dinkelbaguettes (Ploetzblog):
https://www.ploetzblog.de/2013/10/16/dinkelbaguettes/
NIcht perfekt, aber sie schmecken tatsächlich nach Baguette.



Bild
Liebe Grüße
Ursula
Bild
Benutzeravatar
Arienette
 
Beiträge: 158
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 10:56


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 09.-15.07.2018

Beitragvon hansigü » Fr 13. Jul 2018, 16:22

Lustige Brotform :top
Ursula, was ist schon perfekt, hauptsache es schmeckt !
Oh das reimt sich sogar! Hurra!

So nun wollte ich aber noch meine Brote von dieser Woche zeigen. Da Urlaubszeit ist, brauchte ich nur zwei zu backen. Länger schon wollte ich mal wieder ein Rezept von Christian/Amboss backen. Und nun war es endlich soweit, das Altdeutsche Bauernbrot
Da war noch Alpenroggen der weg musste und fürs Schrot habe ich Champagnerroggen geschrotet.
Die Weizenmehle setzten sich aus einigen Restern zusammen, was halt so so weg musste.
Allerdings ist mir beim Hochrechnen des Schrotanteiles ein Flüchtigkeitsfehler unterlaufen, so dass der Schrotanteil um ca. 120 g höher lag. Aber macht nix Brot ist sehr gut geworden. Hefe wie meist weggelassen.

Bild

Bild

Und für morgen sind zwei Sauerteige für Roggen Dinkel Brote mit Kartoffeln angesetzt.
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6659
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 09.-15.07.2018

Beitragvon Backdat » Fr 13. Jul 2018, 21:24

Naja, ich verbuche es mal unter "man lernt nie aus" ;) Der Geschmack war bei allen super.

Mein erstes Mal Laugenbrezeln (nach Lutz Geißler). Aber zu kurz kaltgestellt, entsprechend sehr weicher Teig, keine Möglichkeit in die Lauge zu taugen - also eingepinselt.
Bild

Burger Buns - sind ganz gut geworden.
Bild

Bild

Bild

Sonntag-Abend-mal-schnell-noch-was-aus-dem-restlichen-Sauerteig-machen-Hörnchen.
Bild

Heute Dreierbrot nach Lutz Geißler. Was hier passiert ist, kann ich leider nicht nachvollziehen. Vllt. hat jemand eine Idee? Die Kruste hat sich quasi komplett vom restlichen Teig gelöst.

Bild

Bild

Insgesamt wieder das Standard-Problem: fehlende Zeit / Geduld.
Backdat
 
Beiträge: 48
Registriert: Mo 2. Apr 2018, 13:17


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 09.-15.07.2018

Beitragvon Steinbäcker » Sa 14. Jul 2018, 11:30

Hansi, Michael, Ursula, @backdat, sehr feine Backwerke, Ursulas "Klappbrot" gefällt mir von der Optik her sehr. Hansi und Michael mit gewohnt tollen Broten und @Backdat sowohl mit Brot, wie auch Brezel, Buns, Hörnlis, verdienen Lob! :top
Ich bekam gerade eine neue Lieferung Senfkörner und Sohnemann wünscht für seine WG ein Körnerbrot, ich habe schon mal ST u. Poolish angesetzt, wird wohl wieder mal Freestyle in Meisenknödel-Edition werden. ;)
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 744
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 22:35


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 09.-15.07.2018

Beitragvon Memima » Sa 14. Jul 2018, 16:33

ein paar feine Sachen habt ihr aus den Öfen gezogen :kl :kl - mich lacht ja immer Laugengebäck, Hörnchen, Baguette und Brötchen am meisten an .dst

ich hab die letzte Zeit nicht so viel gebacken. Da Ferien sind brauchen wir ja nix fürs Schulfrühstück und wenn die Damen sich irgendwann aus ihren Betten pellen essen sie höchstens ein paar Corneflakes :ich weiß nichts

am Donnerstag waren wir bei meiner Schwester zum grillen, da habe ich Kräuterbutterecken gemacht
Bild
Bild

und gleich geht´s zum Schwiegervater zum Grillen, dafür gibt´s Stangenbrot ( 1x mit Röstzwiebeln, 1x Natur und 1x mit Sonnenblumenkern-Käse-Mantel)
Bild

Beide Teige frei Hand, grob orientiert an Hesses Brötchen
Liebe Grüße, Melli :tc
Benutzeravatar
Memima
 
Beiträge: 506
Registriert: So 29. Mär 2015, 14:38


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 09.-15.07.2018

Beitragvon ventalina » Sa 14. Jul 2018, 17:16

Hallo,
hatte heute Grosskampftag am Holzbackofen.
Goldkruste,Roggenbrot 100%,Roggenmischbrot 60/40 von Hefe und mehr und Kreuzerbrot von KetexBild

Bild

Bild
ventalina
 
Beiträge: 136
Registriert: Mo 23. Feb 2015, 07:31


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 09.-15.07.2018

Beitragvon Steinbäcker » Sa 14. Jul 2018, 19:27

Melli, sehr schön deine Butterecken und die Grillstangen ebenso! :top

@ventalina, dein Großbacktag hat sich ja rentiert, sehr schöne Ergebnisse! :kh

Bei mir, wie ja schon angedroht, wieder langweiliges Freestyle in Meisenknödel-Edition.

ST: Emmer-, Roggen- und ein wenig Gersten-Vollkorn
Poolish: Dinkel 630'er
Hauptteig: W550'er und W812'er
Brühstück: Senf- u. Leinsaaten, einige angeröstete SBK, etwas Malz- u. Grünkernschrot

Da der Anschnitt erst nach 2h erfolgt ist, sieht er diesmal etwas manierlicher als gewohnt aus, GöGa war außer Haus! :lala
Bild

Bild
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 744
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 22:35


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 09.-15.07.2018

Beitragvon hansigü » Sa 14. Jul 2018, 20:10

Rochus, schönes Brot ist nicht langweilig, dass ist wie Kunst, die kann man sich immer wieder mit Freude anschauen! :top :kh :top

Ventalina, das sieht alles nach viel Arbeit aus und auch ganz großes Kino :kl
Vielleicht schaffen wir es ja nochmal, mit einem Backtreffen bei dir, das Angebot steht ja sicher noch!?
Frierst du das alles ein oder werden die Backwerke verteilt?

Melli, sehr schön auch deine Brotstangen und Butterecken!


Heute war bei mir auch viel los. Mein Auto war in der Werkstatt und die haben sich sehr ins Zeug gelegt. Da habe ich gestern Abend noch die Sauerteige für das Roggen-Dinkel-Brot mit Kartoffeln angesetzt, da ich ein kleines Dankeschön mit bringen wollte.
Da mußte ich natürlich heute etwas eher raus, aber das habe ich gerne gemacht.

Bild

Bild

Und dann mußten die Sauerkirschen vom Baum. Da bot es sich an, ein Kirschkuchen zu backen. Schnell mußte es gehen und da kam auch nur das schnelle Rezept von Ulrike in Frage. Mit Urkornmehl von der Heckermühle wurde der Grümpelsteig gemacht. Leider waren die frischen Sauerkirschen zu saftig und der Pudding wurde nicht richtig fest, aber schmeckt trotzdem sehr lecker .dst

Bild
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6659
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 09.-15.07.2018

Beitragvon Steinbäcker » So 15. Jul 2018, 07:17

Hansi, danke für's Lob, muß ich mir also mal eine Galerie suchen, die meine "Kunstwerke" ausstellt?! :XD
Nee, das wird nix, die Brote werden von der Sippschaft schneller verfuttert, als ich nachbacken kann und das ist auch gut so! 8-)

Dein "Werkstattbrot" ist dir aber auch wieder ausnehmend gut gelungen, deine Roggenbrote sind immer ein Hingucker! Du mußt deine Auto-Werkstatt schon sehr schätzen, daß du sie so verwöhnst? :top
Der Kirschkuchen sieht übrigens auch lecker aus, wenn du nix erwähnt hättest, hätte den etwas weichen Pudding keiner gemerkt und wäre für mich vermutlich genau deshalb besonders lecker! :kk

Edit:
Dann kann ich auch den kaltgegorenen Nachzügler vom gestrigen Freestyle noch zeigen, gerade aus'm Ofen gehievt, den Kleinen! Soll als Mitbringsel für eine Geburtstagsparty dienen.
Bild
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 744
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 22:35


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 09.-15.07.2018

Beitragvon Kaffeetasse » So 15. Jul 2018, 11:53

Hallo liebe Hobbybäcker,
meine Zwangspause ;) (Urlaub mit Kinder und Enkeln in Frankreich )ist zu Ende,der Alltag hat mich inzwischen auch schon wieder eingeholt :lol: .
Die letzten Wochen hier waren wohl auch etwas ruhiger,aber die ,die hier an der Front waren haben tolle Brote ,Brötchen ,Kuchen.....aus den BO gezaubert :kl :top
Von den Baguetts in Frankreich war ich mega enttäuscht, sie schmeckten nach nix waren trocken und am nächsten Tag nicht mehr brauchbar.
Auf jeden Fall habe ich diese Woche erst mal meine ST,LM und Hefewasser wieder aktiviert und dann diese Brötchen kuerbiskernbroetchen
gebacken.
Bild

sie sind zwar wieder relativ flach, aber sehr gut.

Dann habe ich noch zwei umfunktionierte WST in Arbeit, da möchte ich gerne die le-paillasse von Dietmar in Angriff nehmen .

noch einen schönen Sonntag und ein interessantes Fußballspiel
:BT Dagmar
Kaffeetasse
 
Beiträge: 127
Registriert: Fr 5. Jan 2018, 05:55


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 09.-15.07.2018

Beitragvon hansigü » So 15. Jul 2018, 19:44

Frankreich ist Weltmeister, scheinbar aber nicht mehr im Baguette backen :ich weiß nichts
Schön wenn die Brötchen schmecken, Dagmar, gut gelungen sehen sie ja aus! :top
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6659
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 09.-15.07.2018

Beitragvon Bäckerbub » So 15. Jul 2018, 20:53

Hallo liebe Hobbybäcker,
gestern fiel mir das Rezept für die Samareiner Rustico von Dietmar in die Hand; und da ich die schon ewig nicht mehr gebacken hatte, ich aber noch einen Rest Dinkelmehl im Schrank hatte, war die Entscheidung gefallen.

Bild

Ich wünsche Euch einen schönen Abend und eine tolle neue Backwoche.
Gruß Frank

Back mers!
Benutzeravatar
Bäckerbub
 
Beiträge: 100
Registriert: Mi 14. Dez 2016, 17:35
Wohnort: Frankfurt am Main


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 09.-15.07.2018

Beitragvon Arienette » So 15. Jul 2018, 21:09

Sieht alles wieder sehr gut aus!

Das Eferdinger Kartoffelbrot war ruckzuck gegessen, es war aber auch seehr klein! Und: leider trocknete es ziemlich schnell, obwohl eine Kartoffel mit im Teig war. Ganz frisch hat es aber gut geschmeckt. ;)
Nun musste ich doch tatsächlich schon wieder ein Brot backen und zwar habe ich das Kärntner Bauernbrot aus dem Brot-Magazin, Ausgabe 3, gebacken.
Foto folgt dann morgen.
Liebe Grüße
Ursula
Bild
Benutzeravatar
Arienette
 
Beiträge: 158
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 10:56


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 09.-15.07.2018

Beitragvon Arienette » Mo 16. Jul 2018, 06:52

Hier das Kärntner Bauernbrot - wie versprochen:
Sauerteig aus 200 g Roggenvollkornmehl, 160 g Wasser, 20 g ASG (16-20 h stehen lassen)
Brühstück aus 20 g geröstetem Altbrot, 20 g geschroteter Hirse, 20 g geschrotetem Leinsamen, 100g Wasser.
Hauptteig aus 135 WM 1050, 335 g RM Vollkorn, 300 g Wasser, 16 g Salz,3 g Hefe, 10 g gemahlener Kümmel
6 Minuten langsam, 2 Minuten schnell kneten, 30 Minuten quellen lassen, rund wirken und im stark bemehlten Gärkorb mit Schluss nach unten bei 30 Grad etwa 90 Minuten gehen lassen. (Ich hatte Raumtemperatur)
Bei knapper Gare bei 250 Grad in den Backofen und fallend auf 200 Grad backen. Schwaden ja, Backzeit 50 Minuten
Bild
Liebe Grüße
Ursula
Bild
Benutzeravatar
Arienette
 
Beiträge: 158
Registriert: Fr 18. Nov 2016, 10:56


Re: Backergebnisse und -Erlebnisse vom 09.-15.07.2018

Beitragvon hansigü » Mo 16. Jul 2018, 09:59

Ursula, sehr schön sieht die Porung aus, laßt es euch schmecken! :katinka

Frank, auch sehr gut gelungen :top

Hier ist jetzt Feierabend und dort geht es weiter!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 6659
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42

Vorherige


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz