Go to footer

BAD BREAD DAY (BBD)

Hier soll ein Nachschlagewerk entstehen.
Schreib bitte hier Eure Tricks und Tipps rein.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon Keufje » Sa 6. Jun 2020, 12:12

hansigü hat geschrieben:Na 10 Grad können das aber nicht ausmachen, da hat der Ofen mächtig gebullert oder die Uhr ging falsch :?
Bei Brötchen habe ich mir angewöhnt möglichst in der Nähe zu bleiben, besonders gegen Ende der Backzeit.


In der Regel mach ich das auch, aber ich wollte die Zeitung noch im Bett zu Ende lesen...
Keufje
 
Beiträge: 472
Registriert: Di 31. Jul 2018, 19:07
Wohnort: Oldenburg


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon hansigü » Sa 6. Jun 2020, 12:48

So ist das bei spannender Lektüre :lol: ;)
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9162
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon cremecaramelle » Sa 6. Jun 2020, 19:03

thkn777 hat geschrieben:Bild

Moin,
gleiches Rezept, neues Mehl. 100g ST, 240g Wasser, 300g Weizen, 6g Salz.

https://uniferm.de/de/fachwissen-85.htm ... 2008_1.pdf

Am ehesten passt "zu schwache Versäuerung" und "enzymstarkes Mehl" zu diesem Ergebnis, gefallen tut es mir jedenfalls nicht. Hab zum Frühstück um die Löcher drumherum geschmiert, brauchte aber trotzdem 5 Scheiben, um einigermaßen satt zu werden. :tip

Bin grad am überlegen, wie ich das nächste Brot ansetze.

/seufz

Th.


Versäuerung hoch, 30% der GMM im Vorteig, TA runter und/oder Mehl mit anderem, weniger enzymaktivem Mehl mischen.
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1340
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 09:20


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon Segale » Fr 16. Okt 2020, 17:35

Im "wöchentlichen Backergebnis" auf das Forum hier aufmerksam gemacht worden, stelle ich auch mein misslungenes Kastanienbrot mit Aufriss ein. In der Vergangenheit hatte ich schon ein paar Brote die hier hin gepasst hätten.

Hier zu sehen!

Hansi zur Info: Doppelpost von Fotos sind lt. Forenregeln nicht erlaubt! Bitte verlinken! Danke!
Zuletzt geändert von hansigü am Fr 16. Okt 2020, 18:19, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Fotos gelöscht und Link gesetzt!
Segale

Brot ist Glück! Ruhrpott - Totgesagte leben länger!
Benutzeravatar
Segale
 
Beiträge: 167
Registriert: Mi 6. Feb 2019, 21:58
Wohnort: Südschwarzwald


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon Sheraja » Mo 16. Nov 2020, 16:30

So hier wird ja quasi nichts gepostet. Die Bäckereien gelingen scheinbar immer. Aber ich habe es mal wieder geschafft. Dieser Zopf darf nicht in die Backergebnisse der Woche. Aber hier passt er wunderbar. Und ich kann meinen Frust loswerden.
Es fing alles gut an. Schöner Teig etwas klebrig, aber gut zu händeln. Und nun fängt das Desaster an.
Ein Vierstrangzopf soll es werden. Vor lauter Euphorie habe ich die Stränge viel zu lang gemacht. Dann Zopf flechen kein Problem, aber doch, ich verheddere mich und verliere den Ueberblick, die Stränge kleben aneinander und so flechte ich einfach nach Auge weiter. Unförmig ist das Ding geworden.
Aber damit nicht genug.
Ich war faul und hatte nur ein Eigelb ohne Milch oder Rahm, (das hätte ich in der Küche noch holen müssen) also ist der Anstrich entsprechend geworden. Weiter gehts: der Ofen schön vorgeheizt, nur vergesse ich die Oberhitze runter zu schalten und als wäre das nicht genug, den Timer stelle ich auch nicht.
Und ich gehe seelenruhig in die Küche und konzentriere mich auf eine neues Rezept für das Abendessen. Derweil in der Backstube im Keller .....
Immerhin habe ich ihn dann doch vor dem Schwarzwerden noch retten können. Aber ich war so verärgert über mich.
Immerhin das Innenleben ist gut, nicht ganz so fluffig wie sonst, aber trotzdem fein.
Aufmerksamkeit-Defizit ist die abschliessende Diagnose . Alles hausgemacht auch der Aerger :oops:

Bild

Bild
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 1171
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 18:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon Theresa » Mo 16. Nov 2020, 17:20

Sheraja, Meisterin des Hefezopfs, das ist ärgern auf hohem Niveau, die Flechtung mußt Du unter "Kunst" verbuchen, das soll erstmal einer nachmachen :mrgreen:.

Ich habe zwar kein Foto, aber mir sind die Laugenbrezen gestern sowas von daneben gegangen. Zur Zeit backe ich mit Dinkel und wir sind noch keine Freunde geworden, aber was gestern passiert ist, war eindeutig mein Fehler, denn ich habe ein Weizenrezept mit Dinkel backen wollen und 1:1 den Teig bereitet und dadurch natürlich viel zu viel Flüssigkeit zum Teig gegeben, Ergebnis: Es gab ziemlich platte Kümmelstangen, so habe ich wenigstens den Teig noch verwertet.
Benutzeravatar
Theresa
 
Beiträge: 292
Registriert: So 16. Feb 2020, 11:11


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon Espresso-Miez » Mo 16. Nov 2020, 17:26

Sheraja hat geschrieben:Unförmig ist das Ding geworden.

Ach Sheraja,
:nts , serviere die Scheiben doch so, dass man die Gesamt-Form vom Zopf nicht sehen kann, und schon ist es ur mehr der Geschmack und die Porung, die überzeugen! :top
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1426
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon Caröle » Di 24. Nov 2020, 21:23

Hui, hier sind ja ein paar interessante "Ausrutscher" zusammen gekommen, die durchaus lehrreich sein können und dank humorvoller Berichterstattng auch zum Schmunzeln verleiten.
Leider kann ich noch kein Bild zeigen - vielleicht später nachreichen, aber ein paar Pannen hab ich auch erlebt. Hier die schlimmsten:

a) Bei einer kalten Übernachtgare tat sich in einem hellen Weizenteig mit einen ansonsten schön triebstarken Lievito Madre drin so überhaupt nichts. Der Teig hätte sich mindestens verdoppeln sollen, aber er war kein bisschen aufgegangen und war eher wie ein fester Pudding. Den hab ich gar nicht erst weiterverarbeitet, sondern gleich entsorgt.

b) Das Katen-Kraftbrot vom Brotdoc habe ich mit der halben Menge Teigzutaten gemacht, nur beim Wasser hab ich vergessen, die Menge zu teilen... :roll: Beim Kneten und Formen war nichts auffällig, optisch sah es nach dem Backen auch gut aus - es war dann außen und an den Kanten okay, aber weiter drinnen nur noch klebrig.... Ich hab's quer halbiert und kurz weitergebacken, aber es war nichts mehr zu machen. Die äußersten Stellen, die trockener gebacken waren, waren aber so lecker, dass ich es auf jeden Fall nochmal mit der richtigen Wassermenge backen werde.

c) Beim Rotkornweizen-Sauerteigbrot aus Lutz' Almbackbuch scheint mein Lievito Madre auch versagt zu haben (sonst hat er aber in letzter Zeit immer sehr zuverlässig gearbeitet). Oder die Enzyme waren zu stark, obwohl ich den Rotkornweizen schon über 4 Wochen zuvor gemahlen hatte. Bis zum Backen fiel mir nichts auf, außer dass der Sauerteigansatz nicht sonderlich säuerlich gerochen hatte. Das Brot hatte ich im Topf gebacken, und als ich den Deckel abnahm, war es noch genauso flach wie vor dem Backen! Vor dem Backen hatte ich den Fingertest gemacht, da hatten sich die Mulden sehr langsam wieder fast aufgefüllt. Beim Anschnitt bot sich mir dann ein völlig kompaktes Brot, eher wie fest eingedickter Getreidebrei statt wie eine Krume, mit wenigen sehr großen, tunnelähnlichen und innen feuchtglänzenden Löchern. Sowas hab ich noch nie erlebt! Sobald ich hier Bilder zeigen kann, reiche ich die mal nach. :oops:
Caro... mit viel Koch- und langsam auch mehr Backerfahrung :hx

Ausstattung: Kenwood Cooking Chef, Gusseisentopf & -Kastenform, Schamott-Backstein,
nicht so toller Ofen, 2 Sauerteige (Gärhard: Roggen und Gärtrud: Lievito Madre)
Benutzeravatar
Caröle
 
Beiträge: 687
Registriert: Sa 21. Nov 2020, 20:56
Wohnort: Berlin


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon UlliD » Do 26. Nov 2020, 11:14

Ausrutscher??? hab ich gestern auch mal geschafft :hx :xm :xm :
Bild

Bild

Bild

Sollten Schusterjungen werden... Lösen bei uns absolut keine Begeisterungsstürme aus :? :wue :(
Ab auf die Heizung und zu Altbrot vermahlen. Schade um die Arbeit, Rezept hab ich gleich entsorgt :lala :lala
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 1038
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon Keufje » Do 26. Nov 2020, 12:41

Manch einer wäre schon zufrieden damit...
Keufje
 
Beiträge: 472
Registriert: Di 31. Jul 2018, 19:07
Wohnort: Oldenburg


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon Mikado » Do 26. Nov 2020, 13:40

Ulli, wo war denn genau das Problem? Der Geschmack oder die Krume? Oder sonst etwas?
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 2043
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon Espresso-Miez » Do 26. Nov 2020, 16:20

Mikado hat geschrieben:wo war denn genau das Problem?

hab ich mich auch gefragt - wie hätten die denn aussehen sollen?
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1426
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon Sheraja » Do 26. Nov 2020, 17:36

Hab gestern auch mal wieder ein Brot vermasselt. ( Bilder folgen) Wenn Frau nicht alleine damit ist, ist es weniger schlimm. Hoffentlich passiert mir das nicht beim Panettone backen.
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 1171
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 18:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon Espresso-Miez » Do 26. Nov 2020, 17:52

Sheraja hat geschrieben:Hoffentlich passiert mir das nicht beim Panettone backen.

Ich wünsche Dir und allen OL-Bäckern viel Glück!
Wenn mal ein Brot daneben geht taugt´s immer noch als Altbrot, aber im Panettone sind soviel feine (und auch kostspieligerer) Zutaten, da wäre es dann doch sehr schade drum.
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1426
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon UlliD » Do 26. Nov 2020, 18:03

Mikado hat geschrieben:Ulli, wo war denn genau das Problem? Der Geschmack oder die Krume? Oder sonst etwas?

Geschmack ging schon, die Kruste wie Leder und die Krume wie Gummi...
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 1038
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon Espresso-Miez » Do 26. Nov 2020, 18:12

das sieht man den Fotos nicht an - schade für Dich/Euch, aber wieder eine Erfahrung mehr.
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1426
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon hansigü » Do 26. Nov 2020, 18:38

Ulli, welches Rezept war das denn?
Schade zwar aber, irgendwo muss es ja gehakt haben :? :ich weiß nichts
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9162
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon UlliD » Fr 27. Nov 2020, 09:29

77934371nx46130/mit-sauerteig-und-hefe-f26/schusterjungen-oder-roggenbroetchen-t7.html irgendwas muss ich ja "versemmelt" haben.... na auch egal, das :hx :hx :hx geht weiter... :top
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 1038
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon Eliza » Sa 28. Nov 2020, 15:56

Ich habe kein Foto gemacht, aber da ist mir doch das Brot eben in der Form klebengeblieben :eigens Das erste Mal, dass ich mit eingeölter Form gebacken habe und dann so was :tip . Und zu allem Überfluss habe ich mir beim Rauspopeln auch noch das Küchenmesser verbogen... :wue

Grmpf, Eliza
Benutzeravatar
Eliza
 
Beiträge: 258
Registriert: Mi 2. Sep 2020, 11:37


Re: BAD BREAD DAY (BBD)

Beitragvon _xmas » Sa 28. Nov 2020, 16:49

Eliza :nts

Selbstgemachtes Backtrennmittel:
50 g Mehl
50 g neutrales Öl
50 g (einfaches Kokosfett) Butterschmalz
zu einer cremigen Masse verrühren. Abfüllen in ein Schraubglas und im Kühlschrank aufbewahren.

Es ist einige Wochen/Monate haltbar und sollte vor der Verwendung Zimmertemperatur haben.

edit:
Und hier noch der Link, den ich eben nicht gefunden habe
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12654
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Backfehler und Lösungen / Tricks und Kniffe

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz