Go to footer

Wann darf ich meinen Panettone anschneiden?

Hier kannst Du als Anfänger alles fragen, was zum Brotbacken gehört.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Wann darf ich meinen Panettone anschneiden?

Beitragvon katzenfan » So 6. Nov 2011, 09:54

Hallo,
ich habe gestern Panettone nach dem Rezept von Pöt gebacken und heute morgen angeschnitten. Er schmeckt himmlisch
nur der Anschnitt ist verschmiert, wie bei Sauerteigbroten, die zufrüh angeschnitten wurden. Ich vermute deshalb,
dass das auch hier der Fall ist. Der Teig ist ordentlich durchgebacken( Manz 180° und 45 Min.). Der Teig ist beim Backen
um das 2-3 fache aufgegangen, also optimal. :tL
Die Teigkonsistenz ist ähnlich oder gleich einem Christstollenteig.

Darum meine Frage: Wann darf ich ihn anschneiden und wie lange hält er frisch? .dst

LG
Barbara
Viele Grüße

Barbara
katzenfan
 
Beiträge: 820
Registriert: Do 18. Aug 2011, 10:57


Re: Wann darf ich meinen Panettone anschneiden?

Beitragvon Lenta » So 6. Nov 2011, 10:01

Oehm, ich kenne das Rezept nun nicht, was sagt denn Pöt dazu? Oder kannst du das Rezept verlinken, dann können wir uns auch ein Bild von machen.
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10346
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Wann darf ich meinen Panettone anschneiden?

Beitragvon Little Muffin » So 6. Nov 2011, 11:34

Wieviel wiegt er? Ich habe letzte Woche Stollen im Manz gebacken. Nach den Angaben von Manz bei 170°, aber sie haben sehr lange gebraucht, länger als in meinem normalen Ofen. Also die 600g schweren habe ich gut 45 min. drin gelassen und das 1,5kg Stück gute 75min.

So, ich hab mir das Rezept grad ein bisschen angeschaut. Pöt schreibt bei 200° 45 min. da bist Du mit deinen 45 min. und 180° (170-180° sind ok beim Manz) zu kurz dran gewesen. Das sind ja fast 1kg, er hätte also länger backen müssen. Ich würd beim nächsten mal bei 170° + Abschirmblech und 60 min. versuchen.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Wann darf ich meinen Panettone anschneiden?

Beitragvon katzenfan » So 6. Nov 2011, 13:07

Hallo Lenta,
ich habe nach diesem Rezept gebacken:
http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/viewtopic.php?t=182



Hallo Little Muffin,

Der wiegt fast 1200 g. Ich glaube auch, dass ich ihn nicht lange genug gebacken habe.
Kann man den noch essen, wenn
ich ihn in Scheiben schneide und toaste? Im ganzen backen geht ja nicht mehr?
Den nächtsten muss ich dann bei 160° und 75 Min. backen. 170° scheint mir noch zu hoch, da er bei 180° schon sehr
dunkel war und 10° Unterschied bringt da nicht soviel.

Vielen Dank für eure Mühe. Das nächste Mal bin ich nicht mehr so blauäugig.
Aus Erfahrung lernt man.

LG
Barbara
Viele Grüße

Barbara
katzenfan
 
Beiträge: 820
Registriert: Do 18. Aug 2011, 10:57


Re: Wann darf ich meinen Panettone anschneiden?

Beitragvon Lenta » So 6. Nov 2011, 14:36

Hallo katzenfan, dann überlasse ich dich mal den Manzianern, ich denke naemlich auch das es am Backen lag.

LG
Lenta, Manz-los
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10346
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 14:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Wann darf ich meinen Panettone anschneiden?

Beitragvon katzenfan » So 6. Nov 2011, 15:37

Hallo Lenta und Little Muffin,

Habe mir soeben Billas Panettone - Rezept(Süße Ecke/Rezeptindex) angesehen. Der Teig ihres Panettones ist viel schwerer, aber auch weniger und Sie backt ihn etwa genauso wie ich es vorhabe (umgerechnet auf Manz: 10Min 180° und 50 Min auf 155°). Ich werde es bei 75 Min und 160° belassen bei meinem 1200 g-Batzen.

LG
Barbara
Viele Grüße

Barbara
katzenfan
 
Beiträge: 820
Registriert: Do 18. Aug 2011, 10:57


Re: Wann darf ich meinen Panettone anschneiden?

Beitragvon Little Muffin » So 6. Nov 2011, 19:20

Das klingt gut Babara, mit dem Manz muß man immer erst testen. Beim Christstollen hatte ich ganz schön Bedenken. Aber man sieht bei dem ja ganz gut (da ohne Form) wann er braun wird. In meinem alten Ofen hat der Große nur 50 min. gebraucht. Und im Manz ganze 25 min. länger und 10° Unterschied. 10° bringen bei mir auch schon ne Menge. Das sehe ich bein den Broten wenn ich mit 250° anbacke kriegen die ganz schnell nen verbrannten Boden, bei 240° geht alles glatt.

Wie das jetzt mit deinem Panettone ausschaut weiß ich nicht. So richtig roh ist er ja nicht. Nachbacken geht natürlich nicht. Ist es denn sehr stark?
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Wann darf ich meinen Panettone anschneiden?

Beitragvon katzenfan » Mo 7. Nov 2011, 14:51

Hallo Little Muffin,
ich habe heute wieder ein Stück probiert. Die Krume ist nicht mehr ganz so schmierig wie gestern. Heute hat die Krume die Beschaffenheit wie bei ganz frischen Brötchen (man kann sie zu einem festen Klumpen zusammendrücken) und sie wir
trockener. Vielleicht wird der Panettone doch noch besser.

Nun etwas zum Thema: Vom Lesen wird man klug :mrgreen: :mrgreen:

Pöt schreibt in seinem Sauerteigbuch (seitlich bei seinem Rezepttipp): Der Panettone kann gut eine Woche reifen!!
Das habe ich übersehen. :oops: :oops:

Nichtsdestotrotz werde ich meinen nächsten Panettone länger backen und nicht gleich am nächsten Tag anschneiden.

LG
Barbara
Viele Grüße

Barbara
katzenfan
 
Beiträge: 820
Registriert: Do 18. Aug 2011, 10:57



Ähnliche Beiträge

Frage: Eure Öfen? Wann u. warum ausgetauscht?
Forum: Backöfen
Autor: Anonymous
Antworten: 32
Zu hohe Temperatur - wann sterben Hefen ab?
Forum: Anfängerfragen
Autor: tessy
Antworten: 17
Darf man Bücher/Rezepte bei Fragen zitieren?
Forum: Anfängerfragen
Autor: Vingenieur
Antworten: 2
Billas Panettone
Forum: Süße Ecke
Autor: Billa
Antworten: 17
Was ist hier mit meinen Brötchen passiert?
Forum: Anfängerfragen
Autor: Qwertz2
Antworten: 12

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz