Go to footer

LM für Vorteig

Hier kannst Du als Anfänger alles fragen, was zum Brotbacken gehört.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


LM für Vorteig

Beitragvon Durchhaltebemmchen » Sa 21. Mär 2020, 12:07

Hallo, da ja auch offensichtlich in aller Form (und auch Backpulver) gehamstert wird (Ist denn jetzt schon Weihnachten???? :lol: ) frage ich mal, ob ich denn auch meinen LM für Vorteige nutzen kann? Oder wird das dann eher ein Sauerteig? Ein paar Krümel frische Hefe habe ich noch, aber dann wird es eng. Im Laden gibt es keine mehr und wenn ich mal auf E....y gucke, wird mir schwindelig. Da stehen 4 Stück 3er Packs bei fast 25 Euro plus Versand. Irre..... die Menschheit....
Durchhaltebemmchen
 
Beiträge: 379
Registriert: Do 3. Jan 2019, 18:28


Re: LM für Vorteig

Beitragvon _xmas » Sa 21. Mär 2020, 12:32

LM ist bereits - wenn auch ein sehr milder - Sauerteig. Der Vorteig daraus ist dann auch Sauerteig.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11999
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: LM für Vorteig

Beitragvon Durchhaltebemmchen » Sa 21. Mär 2020, 12:35

Danke.
Hätte ich eigentlich selber drauf kommen können. Stimmt ja. ;)
Aber für Vorteig geeignet? Vorteig im Sinne von Altteig.
Durchhaltebemmchen
 
Beiträge: 379
Registriert: Do 3. Jan 2019, 18:28


Re: LM für Vorteig

Beitragvon _xmas » Sa 21. Mär 2020, 12:38

Nein, kann ich mir nicht vorstellen, aber ein triebiger Sauerteig hat doch auch was.

Was hältst du denn von Hefewasser? Ist in ein paar Tagen fertig und allerfeinster "Hefeersatz".
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11999
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: LM für Vorteig

Beitragvon Durchhaltebemmchen » Sa 21. Mär 2020, 13:46

Ja, das hatte ich eigentlich mal vor. "Leicht" beschäftigt habe ich mich damit schon mal. Wollte aber auf die Holunderblüten warten. :)
Aber Anbetracht der Hefeknappheit werde ich dann wohl doch erst mal Rosinen nehmen. Falls es noch welche gibt.. Dann bin ich unabhängig.
Durchhaltebemmchen
 
Beiträge: 379
Registriert: Do 3. Jan 2019, 18:28


Re: LM für Vorteig

Beitragvon moeppi » Sa 21. Mär 2020, 18:44

_xmas hat geschrieben:Was hältst du denn von Hefewasser? Ist in ein paar Tagen fertig und allerfeinster "Hefeersatz".

Oder von Kombucha? Wer keinen hat, kann einen bei mir bekommen. LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2490
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: LM für Vorteig

Beitragvon Durchhaltebemmchen » Sa 21. Mär 2020, 20:06

Danke. ich hab jetzt mal Hefewasser angesetzt. Mit Datteln. Mal sehen, ob es was wird. Hab nach Anleitung von Brotbackliebe angesetzt. Was mich da etwas verwirrt.. da ist eigentlich von Hefeersatz keine Rede. Eher davon, das man da prima Sauerteig oder LM ansetzen kann/soll. Über die Anwendung und Dosierung muss ich mich noch informieren. Eigentlich brauche ich es ja (fast) nur für den Vorteig. Es sei denn, ich muß für meine Liebste Milcbrötchen backen, die gibts nämlich auch nicht. :)
...ach... in meinem bestand habe ich noch 2 Päckchen Trockenhefe gefunden. Von 2018. :) Vielleicht geht die ja noch..... im wahrsten Sinne des Wortes.
Durchhaltebemmchen
 
Beiträge: 379
Registriert: Do 3. Jan 2019, 18:28


Re: LM für Vorteig

Beitragvon Espresso-Miez » So 22. Mär 2020, 07:27

Durchhaltebemmchen hat geschrieben:.. in meinem bestand habe ich noch 2 Päckchen Trockenhefe gefunden. Von 2018. :) Vielleicht geht die ja noch..... im wahrsten Sinne des Wortes.


Ich hatte für den Vorteig zu meinem Gersten-Saatenbrot diese Woche ein paar Krümel Trockenhefe verwendet, das ein MHD von 2017 hat. Und das Päckchen war schon offen, mit einem Clip verschlossen. Dennoch war der Vollkorn-VT sehr schön locker aufgegangen!

In dem Fall war´s nur ein Vorteig. Wenn der nicht aufgegangen wäre hätte ich die Gare für´s Brot entsprechend verlängern müssen, bis der R-ST genug Trieb entwickelt hat. Aber dennoch konnte man gut erkennen, dass in der Hefe noch ordentlich Power steckt!

Viele Grüße,
die Miez
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 923
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: LM für Vorteig

Beitragvon Durchhaltebemmchen » So 22. Mär 2020, 10:10

Da kann ich ja ganz optimistisch sein! ;)
Wie war doch die Dosierung der Trockenhefe im Allgemeinen? Ein drittel der Menge von frischer Hefe?
Durchhaltebemmchen
 
Beiträge: 379
Registriert: Do 3. Jan 2019, 18:28


Re: LM für Vorteig

Beitragvon Espresso-Miez » So 22. Mär 2020, 10:13

Durchhaltebemmchen hat geschrieben: ...Wie war doch die Dosierung der Trockenhefe im Allgemeinen? Ein drittel der Menge von frischer Hefe?


Ja, so kenn´ ich das auch. Hab aber in diesm Fall bei 0,3g mit langer Führung in diesem Fall nicht gewogen :xm

Viel Erfolg!
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 923
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: LM für Vorteig

Beitragvon Durchhaltebemmchen » So 22. Mär 2020, 10:39

Ich denke auch, das das bei Vorteigen fast egal ist, ob da drei oder vier Kügelchen zum Einsatz kommen. Vielmehr dachte ich an Hefegebäck. Wie eben Milchsemmeln.
Durchhaltebemmchen
 
Beiträge: 379
Registriert: Do 3. Jan 2019, 18:28


Re: LM für Vorteig

Beitragvon thkn777 » So 22. Mär 2020, 10:59

Idee: Du kannst den Hefe-Vorteig auch auffrischen wie Sauerteig bzw. ASG. Hab ich schon mal probiert, hat funktioniert. Also VT normal mit ganz wenig Hefe ansetzen und im KS lagern. Den letzten Rest VT - ein paar Gramm reichen - statt Hefe zum Ansetzen von Neuem VT benutzen. Keine Ahnung, ob man das wie beim ST endlos weiter betreiben kann/sollte, aber ein paar Wochen ging es mit einer Auffrischung jeweils am WE gut :tL

Nebeneffekt: der VT wird wahnsinnig aromatisch.

Ich hab auch schon Brote so gebacken. Statt Hefe einfach nur ein bissel Vorteig zugeben. Aber ich bin auch Fan von langer Teigruhe und es stört mich nicht, wenn der Teig zum Reifen länger braucht.
thkn777
 
Beiträge: 249
Registriert: Do 7. Nov 2019, 08:01


Re: LM für Vorteig

Beitragvon _xmas » So 22. Mär 2020, 12:37

Ich hatte an anderer Stelle geschrieben, dass ich meine überlagerte Trockenhefe, MHD Anfang 2018 ausprobieren wollte, hier also das Ergbnis:


Bild

Dem später hergestellten Poolish, TA 200, ein Löffelchen entnommen und den Schwimmtest gemacht.
Bild
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11999
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: LM für Vorteig

Beitragvon UlliD » So 22. Mär 2020, 12:46

Tja, MHD ist ja nicht Wegschmeißdatum... Versuch macht Kluch :hx :top :top
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 798
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: LM für Vorteig

Beitragvon Durchhaltebemmchen » So 22. Mär 2020, 12:57

Ne... weiß ich ja. Sonst hätte ich sie bestimmt 2018 weg geschmissen. Wird wohl noch gehen. Der Vorschlag von tkhn ist allerdings auch erprobenswert. Jetzt warte ich aber erst mal auf meine Hefebrühe, die da (hoffentlich) reift.
Durchhaltebemmchen
 
Beiträge: 379
Registriert: Do 3. Jan 2019, 18:28


Re: LM für Vorteig

Beitragvon littlefrog » So 22. Mär 2020, 13:14

Ich hatte mir mal Wildhefe gezogen, das war super! Aber leider funzt der Link dorthin nicht mehr. Hier zum damaligen Thread:
77934371nx46130/hefe--hefewasserrezepte-f21/wildhefe-zum-brotbacken-herstellen-t878-s20.html

Mika, hast Du Dir zufällig das Rezept dafür aufgeschrieben? Ich habe blöderweise nur den Link gespeichert :eigens :kdw :eigens
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2118
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 16:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: LM für Vorteig

Beitragvon Mikado » So 22. Mär 2020, 14:36

littlefrog hat geschrieben:Mika, hast Du Dir zufällig das Rezept dafür aufgeschrieben? Ich habe blöderweise nur den Link gespeichert

So wie ich mich kenne, hatte ich das bestimmt ausgedruckt, finde es jetzt aber leider nicht mehr :oops: - wir waren in der Zwischenzeit umgezogen.

Aber etwas anderes hat auch hervorragend funktioniert, ich habe es nur nicht weiter verfolgt - man kann nicht alles machen. Es sah so aus, die Zeitabläufe habe ich nicht mehr genau im Kopf:

An verschiedenen Stellen gegen Ende des Zeitpunktes, an dem die ersten Bläschen auftauchten.
Thumbnails für höhere Auflösung:


Bild

Bild

Bild

An verschiedenen Stellen der Gärung, als richtig die Post abgegangen war:

Bild

Bild

Wenn es von Interesse ist, dann kann ich nachsehen wie das ablief.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1426
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: LM für Vorteig

Beitragvon littlefrog » So 22. Mär 2020, 15:21

Danke, aber das mit dem Hefewasser hat bei mir noch nie funktioniert. Dann probiere ich die Wildhefe einfach mal aus der Lameng.
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2118
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 16:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: LM für Vorteig

Beitragvon Durchhaltebemmchen » So 22. Mär 2020, 16:52

Meintest du diese Wildhefe hier?
Durchhaltebemmchen
 
Beiträge: 379
Registriert: Do 3. Jan 2019, 18:28


Re: LM für Vorteig

Beitragvon Mikado » So 22. Mär 2020, 17:11

littlefrog hat geschrieben:Mika, hast Du Dir zufällig das Rezept dafür aufgeschrieben? Ich habe blöderweise nur den Link gespeichert

Hallo Susanne

Hab ne Frage dazu dorthin gepostet, mir scheint, dass es dort besser aufgehoben ist.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1426
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern

Nächste


Ähnliche Beiträge

Weißbrot mit Sauerteig und Vorteig
Forum: Weizensauerteig
Autor: Anonymous
Antworten: 14
Reifezeit Vorteig
Forum: Anfängerfragen
Autor: Zimtschnecke
Antworten: 10
ASG statt Vorteig
Forum: Anfängerfragen
Autor: Annette
Antworten: 17
Vorteig- Frage
Forum: Anfängerfragen
Autor: Marie
Antworten: 9
Prozentualer Anteil Vorteig?
Forum: Brotrezepte
Autor: Oliver1965
Antworten: 13

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz