Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.12.2016-1.1.2017

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.12.2016-1.1.2017

Beitragvon Marie » Fr 30. Dez 2016, 11:15

hansigü hat geschrieben:
Ja was soll ich Dir da alles erzählen, leider vergessen....... siehste ;)
z.B. das mit den 100g jawohl im Buch waren es weniger. Das Rezept auf dem Blog ist stimmig. Denke so um die 100g habe ich sicher dazu gegeben. Da ich vier Brote gemacht habe bin ich etwas durcheinander gekommen.




was das Thema Vergesslichkeit angeht, das hatte ich schon mit 20. aber das ist nen anderes Thema.
also mit 4 Broten auf einmal wäre ich eindeutig überfordert.
Liebe Grüße

Marie
Benutzeravatar
Marie
 
Beiträge: 255
Registriert: So 23. Okt 2016, 18:58


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.12.2016-1.1.2017

Beitragvon _xmas » Fr 30. Dez 2016, 13:36

Ulla, die Gare dauerte bei mir ohne Hefe ca. 90 min, meineserachtens nicht zu lang!


Hansi, mein Teigling hatte noch 45 Min. mehr - neben der Heizung.

Bild
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11335
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.12.2016-1.1.2017

Beitragvon Marie » Fr 30. Dez 2016, 13:51

boah .dst
Liebe Grüße

Marie
Benutzeravatar
Marie
 
Beiträge: 255
Registriert: So 23. Okt 2016, 18:58


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.12.2016-1.1.2017

Beitragvon Werner33 » Fr 30. Dez 2016, 13:54

Hallo beisammen,

angeregt vom 12. Online-Backtreffen 2016, unsere besten Festtagsbrote :tL

bin ich zur Überzeugung gekommen zum Jahresende noch was gesundes zu :hx

Bild

Bild

Rezept: Von Xmas

SUPPER Buns :katinka
beim nachsten mal werde ich die Zuckermenge halbieren, sie waren schon gut süß :lala
dann werden sie noch gesünder :XD

Gruß Werner
Anerkannter Sachverständiger für das Streicheln von Teig und Frauen
Benutzeravatar
Werner33
 
Beiträge: 734
Registriert: So 26. Jun 2011, 23:27
Wohnort: auf der Filderebene


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.12.2016-1.1.2017

Beitragvon _xmas » Fr 30. Dez 2016, 14:03

Werner, ich habe auch weniger Zucker und Butter genommen. So schmecken sie uns besser.

Für die Verwendung als Burgerbrötchen gibt der Zucker beim angrillen (karamellisieren) den Schnittflächen die nötige Konsistenz, damit die Zutaten nicht durchsuppen.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11335
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.12.2016-1.1.2017

Beitragvon Werner33 » Fr 30. Dez 2016, 14:44

_xmas hat geschrieben:Für die Verwendung als Burgerbrötchen gibt der Zucker beim angrillen (karamellisieren) den Schnittflächen die nötige Konsistenz, damit die Zutaten nicht durchsuppen.


ach so ein gesunder Burger ist doch schon :katinka befor er sich überlegen kann durchsuppen :heul doch

Gruß Werner
Anerkannter Sachverständiger für das Streicheln von Teig und Frauen
Benutzeravatar
Werner33
 
Beiträge: 734
Registriert: So 26. Jun 2011, 23:27
Wohnort: auf der Filderebene


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.12.2016-1.1.2017

Beitragvon _xmas » Fr 30. Dez 2016, 14:49

Wenn man das Mäulchen weit genug auf kriegt :katinka
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11335
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.12.2016-1.1.2017

Beitragvon Sheraja » Fr 30. Dez 2016, 17:51

Mein Posting von heute morgen hat sich in Luft aufgelöst ??
Also hier noch ein Versuch: mein Brot dieser Woche:
Ein schwäbischer Bauernlaib aus dem Brotbuch von Henssler
Bild

Bild

Das Brot wurde etwas kompakt und feinporig, ein guter Geschmack durch Dinkel, Roggen und LM Beigabe

Bei mir hat das Christkind auch zwei Backbücher unter den Baum gelegt, das von den Wildbakkers und das Backen in Perfektion, daraus backe ich gleich mal die Mischbrötchen fürs Frühstück morgen. DIe Vorgehensweise und auch gewisse Zutaten z.B Essig sind für mich irgendwie gewöhnungsbedürftig, aber schliesslich zählt ja das Resultat. Bin gespannt.
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 625
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 17:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.12.2016-1.1.2017

Beitragvon _xmas » Fr 30. Dez 2016, 18:53

Hallo Sheraja,
es haben sich ein paar Postings (wohl beim Seitenwechsel) tatsächlich in Luft aufgelöst.
Ich kann euch aber versichern, dass weder die Moderatoren, noch die Admins hierfür verantwortlich sind. Wir kennzeichnen moderierte Beiträge für jeden User sichtbar, soweit möglich.
Habe den lieben langen Nachmittag im Admin-Bereich nach den Ursachen gesucht, aber nichts dazu gefunden. Nun gebe ich es auf.
Vielleicht achtet ihr etwas auf eure Beiträge. Sollten weiterhin unerklärliche Dinge passieren, informiert mich doch bitte per PN, natürlich auch jedes andere Teammitglied, damit wir der Sache auf die Spur kommen.

Ich grüße euch herzlich und danke für euer Verständnis! :tc
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11335
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.12.2016-1.1.2017

Beitragvon hansigü » Fr 30. Dez 2016, 19:13

Die Postings sind ja nicht ganz verschwunden Ulla, nur halt nicht an der Stelle wo sie sein sollen!
Wenn man im Profil von mir oder Sheraja auf "Beiträge des Benutzers suchen geht" dann sind sie ja noch da! :ich weiß nichts

Das hatte ich heute morgen gepostet:

Melli und Irmgard, da tropft das Leckermäulchen .dst .dst .dst

und Sheraja das hier:

Trotz genügend Vorrat habe ich diese Woche noch ein Brot gebacken. Ein schwäbischer Bauernlaib aus dem Buch von Henssler. Das Brot wird relativ kompakt und feinporig. http://www.dr-hollensteiner.de/forenbil ... 090409.jpg http://www.dr-hollensteiner.de/forenbil...


Jedenfalls Ulla, sieht Dein Delbrücker Krustenbrot optimal aus. Hattest Du Hefe drinnen?

Werner super Buns :top
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7368
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.12.2016-1.1.2017

Beitragvon _xmas » Fr 30. Dez 2016, 19:18

Hatte ich, Hansi, 4 g Frischhefe.

Was das Verschwinden der Postings angeht ... wer kommt schon auf die Idee, sie zu suchen, wenn sie nicht aus eigener Feder stammen. Deshalb der Hinweis.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11335
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.12.2016-1.1.2017

Beitragvon cremecaramelle » Fr 30. Dez 2016, 19:35

Bei mir hat sich dieser Beitrag verdünnisiert:



danke Hansi! Leider muss der Hupf unversehrt bleiben, sonst hätte ich Dir ein Stück durch die Leitung geschoben...
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1223
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 08:20


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.12.2016-1.1.2017

Beitragvon hansigü » Fr 30. Dez 2016, 19:46

Schade, Irmgard, aber nicht zu ändern :del

Naja, die Forensoftware hat ja 363 Tage doch ganz gut gearbeitet, da wollen wir mal nicht so sein, wenns am vorletzen Tag des Jahres mal Probleme gibt :lol: ;)
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7368
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.12.2016-1.1.2017

Beitragvon cremecaramelle » Fr 30. Dez 2016, 19:57

hansigü hat geschrieben:Schade, Irmgard, aber nicht zu ändern :del


vom nächsten, Hansi
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1223
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 08:20


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.12.2016-1.1.2017

Beitragvon Andreas! » Fr 30. Dez 2016, 21:04

Hallo,

heute war Brötchen-Backtag! Die Neujahrsgäste wollen ja verwöhnt werden... :xm

Zuerst ein Backofen voll (16 Stück) Standard-Weizenbrötchen:

Fermentteig 16h 29°C
WM812 175g
Wasser 120g
Ferment Starter 10g

Poolish 16h 20°C
812er 175g
Wasser 100g
Hefe 0,5g

Hauptteig
Fermentteig
Poolish
550er 520g
Wasser 300g
Butter 20 g
Hefe 10 g
Weizenkleber 10 g
Backmalz 15g
Salz 15g

Dann noch Friesenkanten mit etwas anderen Körnern, frei geformt - 2017 kann kommen... :)

Gruß, Andreas

Bild
Benutzeravatar
Andreas!
 
Beiträge: 75
Registriert: So 12. Okt 2014, 09:35
Wohnort: Bochum


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.12.2016-1.1.2017

Beitragvon Hesse » Fr 30. Dez 2016, 23:19

Hallo, liebe Bäckersleute !

Wunderschöne Gebäcke sind hier zu finden ! Ein Superwunderlob erscheint mir nicht zuviel, gell ! :kh :top :kh
*****

Da ich Morgen keine Zeit zum Backen habe, habe ich heute noch einen Hefezopf zum mitbringen für unsere Freunde welche uns zur Sylvesterfeier eingeladen haben, backen wollen. Wie es eben der Satan :mrgreen: so will, geriet mir zuviel Milch in den Teig…nix abgemessen- einfach so reingekippt .ph . Ging aber noch so halbwegs zum Rund- Stücke formen- die dann halt in Formen gelegt. :roll:

Da ich eher ungern nach Rezepten backe, hier kurz meine heute verwendeten Zutaten :
500gr WM 550, 5gr Salz, 85gr Zucker, 120gr Joghurt (10%Fett), 80gr Rosinen, Orangenabrieb, 120gr Butter, 15gr Hefe und eine halbe Stange Vanille- das Innere ausgekratzt. Milch dazu, bis es passt- bei mir war’s bissl reichlich. :mrgreen:

Bild

Bild

Allen guten Rutsch mit Gruß ! :D

P.S.: Vielleicht kann ich Morgen noch ein Anschnittsbild liefern- bin selber sehr gespannt.
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1525
Registriert: So 29. Mai 2011, 21:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.12.2016-1.1.2017

Beitragvon UlrikeM » Sa 31. Dez 2016, 01:20

Fein sehen die beiden aus, als sollte es so sein ;) Ich koche ja so gut wie alles aus der Lameng, aber beim Backen habe ich gern wenigstens eine Anleitung. Die kann ich ja dann variieren 8-)
Bei der Assistent ist es auch praktischer, wenn man die Flüssigkeitsmenge in etwa kennt, es ist damit etwas mühsam zusätzliche in den Teig zu bringen.
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3594
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.12.2016-1.1.2017

Beitragvon Laible » Sa 31. Dez 2016, 16:12

So, jetzt habe ich endlich mal Zeit Eure Backwerke der letzten Wochen zu bewundern - was für
eine Repertoire an Köstlichkeiten.

Als absoluter Roggenbrot Einsteiger habe ich mich auf dünnes Eis gewagt und ohne vorher zu
testen dieses Rezept für das Vesper heute Abend probiert:

Bild

Drückt mir die Daumen, daß das Innenleben passt. Vielleicht kommt noch ein Krumenphoto nach.

Ich wünsch allen einen guten Rutsch und ein gesundes 2017.

LG Laible
Laible
 
Beiträge: 26
Registriert: So 6. Nov 2016, 11:01


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.12.2016-1.1.2017

Beitragvon hansigü » Sa 31. Dez 2016, 18:42

Laible, die sehen so aus, als ob sie eine guten Ofentrieb hatten.
Denke die Krume wird passen! :top
Bitte Anschnittbild nachliefern! Danke!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7368
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 26.12.2016-1.1.2017

Beitragvon Laible » So 1. Jan 2017, 10:32

Frohes neues Jahr zusammen.

@ Hansi - so, noch das Anschnittbild:
Bild

Hat zwar allen geschmeckt, aber wenn ich die Krume in dem Video von Lutz sehe, weiss
ich schon wo ich stehe und muss mal Ursachenforschung betreiben. Meine Krume war teils
etwas speckig.

LG Laible
Laible
 
Beiträge: 26
Registriert: So 6. Nov 2016, 11:01

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz