Go to footer

Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.10. - 02.11.2014

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.10. - 02.11.201

Beitragvon IKE777 » Di 28. Okt 2014, 22:41

Ich habe sie gefunden, Dagmar, die hier sind es.
Gefällt mir gut, dieses Rezept.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 13:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.10. - 02.11.201

Beitragvon Amore » Mi 29. Okt 2014, 14:48

Guten Tag,
die Woche fängt ja schon wieder mit ganz tollen Backwaren an!!!

Heute habe ich aus dem Buch von Peter Kapp, das Hefeweizen Dunkel gebacken.
Hefeweizen wurde durch Köstritzer ersetzt, weil das mein Mann mitgebracht hatte. Ich glaube aber, das dies dem Brot keinen Abbruch macht.

So hier nun die Bilder:
Bild

Bild

Gruß
Amore
Amore
 
Beiträge: 868
Registriert: So 23. Jan 2011, 16:40


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.10. - 02.11.201

Beitragvon Dagmar » Mi 29. Okt 2014, 16:09

Hallo Amore,
toll sieht das Brot aus. :kl Ich habe auch bei einigen Broten immer das Köstritzer im Kopf, weil
ich die anderen Biere hier gar nicht kriege.
Bin gespannt wie der Anschnitt aussieht und was du über den Geschmack sagst.
VG Dagmar
ich koche gerne mit Wein, und manchmal kommt auch etwas ins Essen
VG Dagmar
Benutzeravatar
Dagmar
 
Beiträge: 784
Registriert: Di 11. Mär 2014, 16:29
Wohnort: Nordschwarzwald


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.10. - 02.11.201

Beitragvon katzenfan » Mi 29. Okt 2014, 16:12

Nachdem Dagmar die Laugenbrezeln von Ebbi eingestellt hat und ich unbedingt neue Brezeln brauchte, habe ich sie auch nach gebacken. Sie sind richtig knusprig und für die kurze Herstellungszeit auch noch sehr aromatisch. Werde sie öfters backen!!
Danke Dagmar für den Tipp. :del

Bild
Viele Grüße

Barbara
katzenfan
 
Beiträge: 820
Registriert: Do 18. Aug 2011, 10:57


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.10. - 02.11.201

Beitragvon bayerflyer » Mi 29. Okt 2014, 16:55

Hallo zusammen,

schon wieder schöne Backwaren in dieser Woche zu sehen. Die letzten Wochen war ich nicht sehr aktiv, darum habe ich nur fleissig gelesen.

Immer wieder habe ich verschiedene Vinschgerl ausprobiert - da kam mir das Rezept von Dietmar Kappl genau recht. Das Rezept findet Ihr hier. Mit der TA von 190 habe ich so meine Schwierigkeiten gehabt, doch vom Duft im Backofen bin ich ganz begeistert (gewürzt mit Fenchel, Kümmel und Schabzieger). Leider wandert die gesamte Fuhre noch heute in die Kühlung, daher gibt es einen Anschnitt und Geschmackstest erst am WE.

Hier noch ein Bild:
Bild

FBG, Jan
Servus aus München
Jan
Benutzeravatar
bayerflyer
 
Beiträge: 43
Registriert: Do 13. Sep 2012, 11:52
Wohnort: München


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.10. - 02.11.201

Beitragvon Amore » Mi 29. Okt 2014, 17:24

So, ich habe mich geopfert!!!

Nachdem Ihr den Anschnitt sehen wollt - mußte ich das Brot ja anschneiden und da fiel ganz zufällig eine Scheibe ab, die mußte ich mit Butter gleich mal testen.

Sehr lecker, ganz toller Geschmack - aber schon eine sehr harte Kruste. Mal schauen, wie es morgen früh aussieht.

Hier nun der Anschnitt:
Bild

Schönen Abend noch!
Amore
Amore
 
Beiträge: 868
Registriert: So 23. Jan 2011, 16:40


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.10. - 02.11.201

Beitragvon Dagmar » Mi 29. Okt 2014, 17:57

Hallo zusammen,
Barbara, toll sehen deine Brezel aus. Ich finde sie auch für die kurze Zeit echt lecker.
Die werde ich auch immer backen.
Amore wow toller Anschnitt. Da könnte ich jetzt reinbeißen mit Butter.
Und die Kruste, ich liebe knusprige Brote.
Oh man ich komme gar nicht so schnell nach alles zu backen.
LG Dagmar
ich koche gerne mit Wein, und manchmal kommt auch etwas ins Essen
VG Dagmar
Benutzeravatar
Dagmar
 
Beiträge: 784
Registriert: Di 11. Mär 2014, 16:29
Wohnort: Nordschwarzwald


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.10. - 02.11.201

Beitragvon Dagmar » Mi 29. Okt 2014, 19:52

Hallo ich nochmal,
Barbara und auch alle anderen.
Knetet ihr den Brezelteig in der Maschine oder per Hand.
Meine Maschine KA und auch die Assistent rollen den Teig nur hin und her.
Ich knete es dann mit der Hand.
Wie macht ihr das?
LG Dagmar
ich koche gerne mit Wein, und manchmal kommt auch etwas ins Essen
VG Dagmar
Benutzeravatar
Dagmar
 
Beiträge: 784
Registriert: Di 11. Mär 2014, 16:29
Wohnort: Nordschwarzwald


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.10. - 02.11.201

Beitragvon katzenfan » Mi 29. Okt 2014, 20:26

Hallo Dagmar,
meine Teige, egal ob Brötchen-, Brot- oder Brezel-Teige mache ich immer mit der Assistent. :hx

Der Brezelteig von Ebbi ist ein sehr fester Teig. Da gebe ich zuerst das Wasser, LM und etwa die Hälfte des Mehls rein. Das restliche Mehl kommt dann nach und nach löffelweise dazu, eventuell auch noch schluckweise etwas Wasser. Hefe und Butter knete ich am Ende hinein.
Björn hat ein Video vor einigen Wochen eingestellt, das zeigt wie er seine Butter in den Teig einknetet, genauso mache ich das. Meine Teige sehen dann ebenso aus.
Viele Grüße

Barbara
katzenfan
 
Beiträge: 820
Registriert: Do 18. Aug 2011, 10:57


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.10. - 02.11.201

Beitragvon Dagmar » Mi 29. Okt 2014, 20:38

Hallo Barbara,
Danke, so werde ich es auch machen.
VG dagmar
ich koche gerne mit Wein, und manchmal kommt auch etwas ins Essen
VG Dagmar
Benutzeravatar
Dagmar
 
Beiträge: 784
Registriert: Di 11. Mär 2014, 16:29
Wohnort: Nordschwarzwald


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.10. - 02.11.201

Beitragvon hansigü » Mi 29. Okt 2014, 21:23

Großes Lob an alle! :top

Heute Morgen habe ich wiedermal Lutz´Rustikalen Baguettebrötchen gebacken. Und da kam mir die Idee, wegen der Eiweißbläschen, dass ich sie einfach mit warmen Wasser einsprühe. und siehe da, die Bläschen waren schon deutlich weniger! (Leider kann ich nicht verlinken, Lutz´Seite geht nicht, hat schon seit gestern irgendwelche Probleme)

Bild

Heute Abend habe ich noch Björns neustes Rezept gebacken: Gewürzbrot, allerdings ohne Gewürze, die mögen wir nicht! Und wie meistens, die rustikale Variante :)

Bild
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7517
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.10. - 02.11.201

Beitragvon Maja » Do 30. Okt 2014, 05:39

Guten Morgen1
So, mein Griechenlandurlaub is vorbei. Bin wieder zu Hause und habe gestern auch als erstes Mal Brötchen gebacken. Abends das ASG aufgefrischt. Nun werde ich mir ein Rezept heraussuchen und morgen dann Brot backen.
Toll, Eure Sachen. Die Vinschgerl und die Gewürzbrote ohne Gewürz gefallen mir besonders gut.
FBG Maja
Backe, backe Kuchen.... Brot is auch sehr lecker!
Benutzeravatar
Maja
 
Beiträge: 3584
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 07:20
Wohnort: Luxembourg


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.10. - 02.11.201

Beitragvon mischee » Do 30. Okt 2014, 08:02

und hier dann mal mein Beitrag zu der Backwoche ;)

Weizensauerteigbrötchen


Bild

Bild

Bild

Bild

guten Appetit
Gruß
Micha
Benutzeravatar
mischee
 
Beiträge: 668
Registriert: Sa 1. Feb 2014, 14:45


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.10. - 02.11.201

Beitragvon Maja » Do 30. Okt 2014, 12:36

Sehr schön Micha.
FBG Maja
Backe, backe Kuchen.... Brot is auch sehr lecker!
Benutzeravatar
Maja
 
Beiträge: 3584
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 07:20
Wohnort: Luxembourg


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.10. - 02.11.201

Beitragvon katzenfan » Do 30. Okt 2014, 17:44

Heute brauche ich eure Hilfe!!!! Ich bin total ratlos.
Ich backe seit Jahren mein Toastbrot selber und immer 3 Stück auf einmal. Dieses Mal habe ich ein Dinkeltoast von Brotdoc gebacken und da ist mir das passiert: alle 3 Toast sind oben um 2 -4 cm eingefallen. WARUM??? :? :? :? :eigens :kdw :eigens :kdw :eigens :kdw :eigens :kdw :eigens Ich könnte beißen!

Bild

Bild


Die Brote sind wunderbar aufgegangen und das größte Brot hat beim Backen den Deckel leicht angehoben. Aber warum sind sie dann alle so zusammengefallen? Sie wurden vorsichtig in den Ofen gehoben und bekamen kein Zug ab. Der Teig war nicht zu flüssig, halt wie bei allen Toasts. Hefe oder sonstig Zutat nicht vergessen. Habt ihr eine Idee??

Nachtrag: Mir ist gerade siedendheiß eingefallen: Ich hatte ein neues Dinkelmehl von A..., ich habe das vorher noch nie gekauft. Hat dieses Mehl eine so schlechte Backqualität?
Die Brote habe ich gerade im lauwarmen Zustand angeschnitten, sie sind alle NICHT durchgebacken, meine Backzeit war 50 Min bei 200°C.
Viele Grüße

Barbara
katzenfan
 
Beiträge: 820
Registriert: Do 18. Aug 2011, 10:57


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.10. - 02.11.201

Beitragvon hansigü » Do 30. Okt 2014, 18:58

Micha, die Semmeln gefallen mir auch :top

Barbara, das ist ja Mist, aber ich kann leider gar nichts dazu sagen :? :ich weiß nichts

Wollte eben für morgen Früh die Teiglinge wirken um nochmal die leckeren Baguettebrötchen zu backen, gehe an den Kühli und meine Frau hat den Teig für den Apfelkuchen genommen und sich gewundert, dass er nicht aufgegangen ist :kdw :lol: :XD
Hintergrund: sie hatte den Hefeteig auch über Nacht in den Kühli getan, aber nicht gewußt, dass ich den Brötchenteig stehen habe. Da ihre Büchse anders aussah, wars aus meiner Sicht her auch nicht notwendig, ihr das zu sagen! Nur gut das wir darüber einfach lachen können!
Nun habe ich schnell Marla´s Kaisersemmelvorteig angesetzt und lass diese dann über Nacht gehen!
Und Frauchen backt nochmal einen Kuchen!

Nachtrag: der Anschnitt von der Gewürzkruste ohne Gewürz, sehr lecker! .dst

Bild
Zuletzt geändert von hansigü am Do 30. Okt 2014, 20:00, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7517
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.10. - 02.11.201

Beitragvon HansPeter » Do 30. Okt 2014, 19:09

meine Backzeit war 50 Min bei 200°C.

nicht die Zeit bestimmt wann ein Brot durch gebacken ist sondern die Kerntemperatur oder Klopftechnik
HansPeter
 
Beiträge: 207
Registriert: So 4. Nov 2012, 14:37


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.10. - 02.11.201

Beitragvon pelzi » Do 30. Okt 2014, 19:20

katzenfan hat geschrieben:Heute brauche ich eure Hilfe!!!! Ich bin total ratlos.
Nachtrag: Mir ist gerade siedendheiß eingefallen: Ich hatte ein neues Dinkelmehl von A..., ich habe das vorher noch nie gekauft. Hat dieses Mehl eine so schlechte Backqualität?
Die Brote habe ich gerade im lauwarmen Zustand angeschnitten, sie sind alle NICHT durchgebacken, meine Backzeit war 50 Min bei 200°C.


Ich denke nicht, dass es am Mehl lag. Vielleicht solltest du die Temperatur in deinem Ofen mal kontrollieren. Ich mache immer die Klopfprobe. Backe zwar nicht so oft Kastenbrote, aber auch da hole ich die Brote nach der Backzeit raus und lass sie noch ein paar Minuten ohne Form drin und dann mach ich die Klopfprobe. Wenn das Brot noch nicht "hohl" klingt, geht es wieder in den Ofen.
LG von Steffi

Brot essen ist keine Kunst, aber Brot backen. (Deutsches Sprichwort)
Benutzeravatar
pelzi
 
Beiträge: 1838
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 20:51


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.10. - 02.11.201

Beitragvon ML62 » Do 30. Okt 2014, 19:42

@ katzenfan

hast du bei den Broten aktives Backmalz verwendet?
Liebe Back-Grüße
Marla
Benutzeravatar
ML62
 
Beiträge: 497
Registriert: Mi 4. Jan 2012, 15:03


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.10. - 02.11.201

Beitragvon mischee » Do 30. Okt 2014, 19:50

danke Maja und Hansi und geschmeckt haben sie echt ladschie :top
Gruß
Micha
Benutzeravatar
mischee
 
Beiträge: 668
Registriert: Sa 1. Feb 2014, 14:45

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz