Go to footer

meine 1. Weihnachtsbrödle! 2015

Weihnachtsgebäcke die das Herz erfreuen

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: meine 1. Weihnachtsbrödle! 2015

Beitragvon sonne » Sa 21. Nov 2015, 09:07

Rennschnecke,

Rennschnecke hat geschrieben:Deine Tannenbäume sehen lecker aus Anna. :katinka
Was ist das für ein Teig?


so eine Art von Rührteig , habe ich mir gebastelt da ich kein einziges Rezept im Net gefunden habe :ich weiß nichts Der Teig besteht aus: Emmer WVM, Jogurt,Butter,Zucker, Mineralwasser,geraspelte Birne/Apfel, 1Tl Backpulver, Ei und noch paar Gewürzen. Der Kuchen war schön saftig und locker , kann mich für erstes mal nicht beschwerden :kk

Linda,

Brotstern hat geschrieben:Anna, deine Tannenbäume sehen gut aus, da hast du Schokoraspel draufgestreut, nicht wahr? Aber die kleinen Kügelchen - was ist das?


deinen scharfen Augen entgeht ja nichts :del ja, es sind die Schokoraspeln. Kügelchen habe ich mit Lebensmittelfarbe gemacht, was leider verschmolzen ist :gre Der Teig war doch etwas zu warm- geschmeckt hat uns aber trotzdem :kl
Viele Grüße .adA
Anna
sonne
 
Beiträge: 787
Registriert: Sa 26. Jul 2014, 10:23
Wohnort: NRW


Re: meine 1. Weihnachtsbrödle! 2015

Beitragvon sonne » So 22. Nov 2015, 10:12

meine erste Weihnachtsplätzchen :katinka


leider sind mir die Plätzchen mit Emmer nicht so gut gelungen :wue und die Marmelade ist auch ausgelaufen.Habe vorgehabt alles zu entsorgen aber die Kids haben sich beschwert :- die schmecken doch gut was willst Du Ma, das bisschen ausgelaufene Marmelade schadet doch nicht.. :tip

Bild

und noch die Pralinen - einmal mit Rum für die Erwachsene :kk und einmal ohne

Bild


Bild
Viele Grüße .adA
Anna
sonne
 
Beiträge: 787
Registriert: Sa 26. Jul 2014, 10:23
Wohnort: NRW


...und wieder Plätzchen!

Beitragvon Brotstern » Mi 25. Nov 2015, 18:31

Am Sonntag habe ich meine Standard-Lebkuchen gebacken (Teig lässt sich super händeln!), am Montag habe ich sie mit Hilfe von Lidl-Brot über Nacht weichgemacht und heute habe ich einen Teil davon noch etwas dekoriert, diese fliegen um die halbe Welt.....

Bild

Anna, falls du die Plätzchen mit Marmelade noch mal backen willst, hätte ich einen Tipp für dich - wie gehabt - eine Mulde mit dem bemehlten Kochlöffelstiel eindrücken, ziemlich tief, aber nicht bis zum Boden! Dann die erwärmte Marmelade (durch ein Sieb gestrichen) mit Hilfe eines Frühstücksbeutels (winzige Ecke abschneiden!) einfüllen, nicht so viel.
Wenn die Plätzchen fertig gebacken sind, die Vertiefungen mit weiterer Marmelade auffüllen, so dass eine schöne Wölbung entsteht. Dafür sollte die Marmelade nicht zu heiß aber dressierbar sein.
Kalt stellen.

Deine Pralinen sind top! :top
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2893
Registriert: Di 31. Dez 2013, 11:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: meine 1. Weihnachtsbrödle! 2015

Beitragvon Goldy » Do 26. Nov 2015, 00:57

Bitte von jeden eine Kostprobe...............alles sehr lecker schon auf dem Foto.
Viele liebe Grüße :st Goldy :st
Benutzeravatar
Goldy
 
Beiträge: 2213
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 18:56


Re: ...und wieder Plätzchen!

Beitragvon sonne » Do 26. Nov 2015, 22:20

Brotstern hat geschrieben:Am Sonntag habe ich meine Standard-Lebkuchen gebacken (Teig lässt sich super händeln!), am Montag habe ich sie mit Hilfe von Lidl-Brot über Nacht weichgemacht und heute habe ich einen Teil davon noch etwas dekoriert, diese fliegen um die halbe Welt.....

Bild

Anna, falls du die Plätzchen mit Marmelade noch mal backen willst, hätte ich einen Tipp für dich - wie gehabt - eine Mulde mit dem bemehlten Kochlöffelstiel eindrücken, ziemlich tief, aber nicht bis zum Boden! Dann die erwärmte Marmelade (durch ein Sieb gestrichen) mit Hilfe eines Frühstücksbeutels (winzige Ecke abschneiden!) einfüllen, nicht so viel.
Wenn die Plätzchen fertig gebacken sind, die Vertiefungen mit weiterer Marmelade auffüllen, so dass eine schöne Wölbung entsteht. Dafür sollte die Marmelade nicht zu heiß aber dressierbar sein.
Kalt stellen.

Deine Pralinen sind top! :top


Linda,
Die Plätzchen sehen leeeecker aus :del kann dir gerne meine Adresse geben :lala .Dein Tipp ist super,werde demnächst umsetzen- Danke Dir :del
Viele Grüße .adA
Anna
sonne
 
Beiträge: 787
Registriert: Sa 26. Jul 2014, 10:23
Wohnort: NRW


Re: meine 1. Weihnachtsbrödle! 2015

Beitragvon sonne » Do 26. Nov 2015, 22:22

Goldy hat geschrieben:Bitte von jeden eine Kostprobe...............alles sehr lecker schon auf dem Foto.


nööööööö Du kannst selber machen :ks
Viele Grüße .adA
Anna
sonne
 
Beiträge: 787
Registriert: Sa 26. Jul 2014, 10:23
Wohnort: NRW


Re: meine 1. Weihnachtsbrödle! 2015

Beitragvon Little Muffin » Do 26. Nov 2015, 23:13

sonne hat geschrieben:nööööööö Du kannst selber machen :ks

Wie gemein. :eigens

Bei mir sieht es an der Plätzchenfront nicht so gut aus. 2mal Sirup verbrannt einmal so stark, dass die halbe Bude gequalmt hat. :lala Und dann die Plätzchen verbrannt. Auf Anraten meiner Mutter die Nußtalern vom alten Rezept nur mit Eigelb gemacht mit dem Ergebnis, dass die total bröselig sind. Was mir gar nicht gefällt. Und dann hab ich heute versucht Zahlen für einen Adventskalender zu backen, wobei mir ein paar Zahlen zu dunkel wurden und ein paar zerbrochen sind. Ich habe also schon die Schn***tze voll vom Plätzchen backen. :evil:
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8554
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: meine 1. Weihnachtsbrödle! 2015

Beitragvon sonne » Fr 27. Nov 2015, 06:42

Daniela,

lass dich drücken :nts es wird alles Gut. Manchmal hat man solche Tage,- die sind zwar nicht schön gehen aber vorbei. Also Kopf hoch und weiter machen am Sonntag ist 1. Advent. :cha
Viele Grüße .adA
Anna
sonne
 
Beiträge: 787
Registriert: Sa 26. Jul 2014, 10:23
Wohnort: NRW


Re: meine 1. Weihnachtsbrödle! 2015

Beitragvon Eigebroetli » Fr 27. Nov 2015, 07:43

Ihr seid spitze! :top solche dekorierten Plätzchen gibt's bei mir nicht, das ist mir viel zu aufwändig. Gerade dieses Jahr muss es besonders schnell gehen. Ich hoffe, dass ich heute wenigstens noch die Stollen hinkriege.. Ansonsten gibt's dann keine.
@Daniela :nts ich schick dir mal ne Portion Durchhaltevermögen. Oder du kannst auch etwas "mir egal, wenns dieses Jahr keine Plätzchen gibt" haben.
Liebe Grüsse Alice

Eigebroetlis' Allerlei
Benutzeravatar
Eigebroetli
 
Beiträge: 1170
Registriert: Do 19. Mär 2015, 15:10
Wohnort: Mostindien


Re: meine 1. Weihnachtsbrödle! 2015

Beitragvon Little Muffin » Fr 27. Nov 2015, 12:25

Danke, ich halte durch! :heul doch
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8554
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: meine 1. Weihnachtsbrödle! 2015

Beitragvon UlrikeM » Mo 30. Nov 2015, 23:42

Wenn ich das richtig sehe, sammeln wir hier unsere diesjährigen Weihnachtsplätzchen :xm

Dann zeige ich mal meine Erstlinge, spät genug ist es ja :p Aber gestern haben wir wirklich keine mehressen können, wir waren mittags zur Gans geladen. Danach ging gar nix mehr :xm

Hier also Spritzgebäck, das Lieblingsgebäck meines Süßen und die Nussplätzchen, ohne die es bei uns keinen Advent gibt.

Bild
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3600
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: meine 1. Weihnachtsbrödle! 2015

Beitragvon Eigebroetli » Di 1. Dez 2015, 13:29

Sehr schön Ulrike! Meine ersten sind auch fertig. Es gab Honigleckerli nach einem Rezept meiner Mutter und Linda's Schokonester, gefüllt mit Salzcaramel.

Bild
Liebe Grüsse Alice

Eigebroetlis' Allerlei
Benutzeravatar
Eigebroetli
 
Beiträge: 1170
Registriert: Do 19. Mär 2015, 15:10
Wohnort: Mostindien


Re: meine 1. Weihnachtsbrödle! 2015

Beitragvon Little Muffin » Di 1. Dez 2015, 18:43

Was sind denn Honigleckerli? :hu
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8554
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: meine 1. Weihnachtsbrödle! 2015

Beitragvon Brotstern » Di 1. Dez 2015, 18:46

Ich kenne Basler Leckerli, das ist so eine Art Honigkuchen. Ich denke, Alices Leckerli werden ähnlich sein... :?
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2893
Registriert: Di 31. Dez 2013, 11:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: meine 1. Weihnachtsbrödle! 2015

Beitragvon Eigebroetli » Di 1. Dez 2015, 20:51

Sie sind so ähnlich wie Baslerläckerli. Es sind schon auch Läckerli, sprich viereckig, lebkuchig und mit Zuckerguss. Aber diese hier haben viel mehr Honig drin und sind härter - die hier muss man schon fast in Kaffee stippen :) Auch sind bei den Basler Mandeln drin und hier Baumnüsse. Ich stelle euch gleich mal das Rezept ein.
Liebe Grüsse Alice

Eigebroetlis' Allerlei
Benutzeravatar
Eigebroetli
 
Beiträge: 1170
Registriert: Do 19. Mär 2015, 15:10
Wohnort: Mostindien


Re: meine 1. Weihnachtsbrödle! 2015

Beitragvon Little Muffin » Mi 2. Dez 2015, 09:00

@Linda, wie hast Du den Guß für die Verzierungen des Lebkuchens gemacht. Ist das nur Zucker und Wasser? Ich überlege, ob ich heute nicht einen Honigkuchen zum Ausstechen ausprobiere und den verziere. Ähnlich dem, den ich immer auf Schloss Amerang kaufen kann. Weihnachten ist ja noch sooo weit hin und ich den letzten Wochen hab ich ja krankheitsbendigt ein Kilochen abgenommen. :mrgreen:
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8554
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: meine 1. Weihnachtsbrödle! 2015

Beitragvon Brotstern » Mi 2. Dez 2015, 16:36

Hallo Daniela, ich war den ganzen Tag unterwegs, deshalb erst jetzt meine Antwort!

Ja, es ist nur Puderzucker und Wasser, ich spritze immer mit Frühstücksbeutel, von dem ich eine winzige!!! Ecke mit sehr scharfer Schere abschneide. Und der Guss muss ziemlich dickflüssig sein. Man kann aber auch einen Eiweiß-Spritzguss machen, aber da musst du mal googlen, oder vielleicht weiß es hier jemand. Ich habe den noch nicht gemacht.
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2893
Registriert: Di 31. Dez 2013, 11:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: meine 1. Weihnachtsbrödle! 2015

Beitragvon Eigebroetli » Mi 2. Dez 2015, 16:45

Ich habe schon Eiweissguss gemacht. Da kommt pro Eiweiss (ca. 40 g) 100 g Puderzucker. Das Eiweiss zuerst mit einer Prise Salz steif schlagen. Dann den Puderzucker dazusieben. Es wird dann ziemlich schnell fest. Man muss ihn deshalb mit Folie direkt auf der Oberfläche abdecken wenn er nicht sofort verarbeitet wird.

Je nach Gebäck schmeckt der Zuckerguss mit Zitronensaft statt Wasser oder mit etwas alkoholischem noch ganz gut. Auch in den Eiweissguss kommt bei mir ein Schuss Kirsch(wasser) und dafür noch etwas mehr Puderzucker.
Liebe Grüsse Alice

Eigebroetlis' Allerlei
Benutzeravatar
Eigebroetli
 
Beiträge: 1170
Registriert: Do 19. Mär 2015, 15:10
Wohnort: Mostindien


Re: meine 1. Weihnachtsbrödle! 2015

Beitragvon Little Muffin » Mi 2. Dez 2015, 16:49

Oki, Danke. Die Aktion ist eh grad gestorben.

Erst stimmte die Mehlmenge im Rezept nicht und dann bin ich vom Geschmack nicht überzeugt.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8554
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: meine 1. Weihnachtsbrödle! 2015

Beitragvon Brotstern » Mi 2. Dez 2015, 17:20

Ja sag' mal Daniela, was ist denn nur los?! :tip

Ich könnte dir das Rezept von den verzierten Lebkuchen schicken. Im Original heißen die "Braune Kuchen" - das Rezept war vor ca. 30 Jahren mal in der "Brigitte", ich mach' das jedes Jahr, der Teig wird mit Backpulver gemacht, lässt sich wunderbar händeln und kann auch gut ein paar Tage kühl gestellt ruhen. Wenn du willst - melde dich!
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2893
Registriert: Di 31. Dez 2013, 11:01
Wohnort: Nähe Nürnberg

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Weihnachtsbäckerei

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz