Go to footer

Marmelade und Konfitüre einkochen

Selbstgemachte Brotbeläge, Käsekunst und vieles mehr

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Marmelade und Konfitüre einkochen

Beitragvon Lulu » Mo 18. Jan 2016, 20:52

Ich bereite die Marmelade wie beschrieben zu...allerdings 3 : 1. Der Fruchtgeschmack
Kommt dabei mehr raus....und wir mögen es nicht so suess.
Haltbar bei kühler Lagerung.. Ein Jahr...aber dann ist auch bald wieder neue Erntezeit.

Liebe Grüße
Renate
Lulu
 
Beiträge: 1708
Registriert: Do 25. Okt 2012, 19:04
Wohnort: Land Brandenburg


Re: Marmelade und Konfitüre einkochen

Beitragvon babsie » Di 19. Jan 2016, 17:47

kühl und dunkel halten Marmelade und Co leicht 6-8 Jahre ohne Geschmacksveränderungen

Voraussetzungen
sterile Gläser und einwandfreier Kochvorgang
mindestens 3:1 (Frucht:Zucker)

Farbveränderungen passieren eigentlich nur bei Erdbeere rein vom Selbstpflückfeld, die Früchte dort sind aufgetrieben und nicht gut für Marmelade rein geeignet, als Beimischung ok (Johannisbeere, Kirsche)
babsie
 
Beiträge: 1233
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 19:20


Re: Marmelade und Konfitüre einkochen

Beitragvon meia » Mi 20. Jan 2016, 22:09

hallo,
ich ärgere mich auch immer wenn die Erbeermarmelade so dunkel wird. Beim nächsten Einkochen werde ich ein paar Gläser (nicht zu stark gefüllt) in den Tiefkühler stellen, so bleibt die Marmelade schön hell.
LbGr meia
meia
 
Beiträge: 27
Registriert: So 10. Apr 2011, 21:37


Re: Marmelade und Konfitüre einkochen

Beitragvon Little Muffin » Do 21. Jan 2016, 10:35

Das ist eine super Idee, dann verändert sie auch den Geschmack nicht!
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8488
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Marmelade und Konfitüre einkochen

Beitragvon babsie » Do 21. Jan 2016, 13:56

In der Industrie wird den Erdbeeren Saft der roten Beete beigemischt, oder Johannisbeere, nur aus optischen Gründen. Warum sollten wir das nicht auch machen (können)? Schließlich mag keiner graue Erdbeeren.
Aber auch auf den pH-Wert achten (sprich Säure, von der Erdbeeren ja nun nicht so viel haben). Aufbesserung durch kristalline Zitronensäure und/oder Zitronensaft bewirkt nicht nur eine schnellere/leichtere Gelierung sondern hält auch die Farbe wesentlich länger stabil (Voraussetzung ist dunkle Lagerung).
babsie
 
Beiträge: 1233
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 19:20


Re: Marmelade und Konfitüre einkochen

Beitragvon Little Muffin » Do 21. Jan 2016, 14:12

Ja, man könnte ja eigentlich mal ein bisschen experimentieren. Ich kann die normale Erdbeerkonfi eh nicht mehr sehen. Wobei ich den Erdbeern auch gerne mal ein bisschen was von einer Flugmango untermische. Aber dadurch hält sie natürlich auch nicht länger.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8488
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Marmelade und Konfitüre einkochen

Beitragvon UlrikeM » Do 21. Jan 2016, 18:21

Bei Erdbeer bin ich Purist. Ich bin sicher, dass man sowohl Rote Bete als auch Johannisbeeren rausschmecken kann. Ist meiner Meinung nach auch gar nicht nötig. Es lohnt sich, sich beim Kauf der Erdbeeren ein wenig umzuschauen.
Ich beziehe meine Erdbeeren von einem Bio-Obstbauern, der sagt mir immer Bescheid, wenn meine bevorzugte Sorte, eine ganz dunkle, durchgefärbte, späte Sorte reif wird. Sie ist nicht nur rot, sondern auch schön aromatisch.
Die Erdbeeren haben zwar den Nachteil, dass man sie auch nicht einen Tag aufheben kann, weil sie eine ganz empfindliche und dünne Haut hat, aber dafür bekomme ich eine sattrote Erdbeermarmelade, die auch noch nach einem Jahr rot ist. Nicht ganz so rot wie am Anfang, aber immer noch appetitlich.

Beweis ;)
Bild
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3589
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 02:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Marmelade und Konfitüre einkochen

Beitragvon babsie » Do 21. Jan 2016, 20:18

Deckt sich mit meinen Erfahrungen vom Selbstpflückererdbeerfeld, nur die aus dem Garten wandern bei uns in die Gläser. Biobauern mit Erdbeeren haben wir leider nicht.
babsie
 
Beiträge: 1233
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 19:20


Re: Marmelade und Konfitüre einkochen

Beitragvon Little Muffin » Do 21. Jan 2016, 21:44

Ich hab im letzten Jahr auch einmal ganz späte Dunkle bekommen und die sind auch noch supi. Die etwas früheren, davon konnte ich die letzten Gläser entsorgen. Schmeckten widerlich obwohl ich meine Erdbeerkonfi unten im Gemüsefach abgedeckt lagernd habe.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8488
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Marmelade und Konfitüre einkochen

Beitragvon Sylvia » Do 14. Jul 2016, 09:34

Hallo Christian,
ich nehme auch Gelierzucker, habe aber von einer Freundin neulich Apfelpektin emfohlen bekommen - damit soll man wohl die Konsistenz der Marmelade besser ausloten können, was sicherlich praktisch ist, wenn man auch gern noch einen Schuss Likör o.Ä. an die Marmelade gibt. :mrgreen:

Die letzte Marmelade, die ich eingekocht habe, war im letzten Herbst Apfel-Heidelbeere-Pfirsichlikör. Sehr, sehr lecker! Wenn nun bald das letzte Glas leer ist, möchte ich, wie in jedem Sommer, Erdbeer-Kokos-Marmelade machen. Die ist der Renner!

Liebe Grüße
Sylvia
Ein Leben ohne Katzen ist möglich, aber sinnlos.

:tc
Sylvia
 
Beiträge: 21
Registriert: Do 14. Jul 2016, 08:58
Wohnort: Dresden


Re: Marmelade und Konfitüre einkochen

Beitragvon Little Muffin » Do 14. Jul 2016, 11:00

Von der Erdbeerkonfitüre mit den dunklen Späterdbeeren vom letzten Jahr, ist letzte Woche das letzte Glas aufgebraucht worden. Die Konfitüre war unverändert im Geschmack. Das kenn ich von den frühen Sorten her nicht. Das werd ich dieses Jahr dann wieder machen. :tL
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8488
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Marmelade und Konfitüre einkochen

Beitragvon Lulu » Do 14. Jul 2016, 14:08

Ich koche immer 3:1. Das hat mehr Fruchtgeschmack.und ist nicht so suess.
Dieses Jahr probierte ich Linda s Aprikosenmarmelade aus dem Rezeptindex
Mit Orange und etwas Banane...... der Hammer. :top
Ich glaube nicht, dass sie im Glas braun wird...
Sie ist bald verputzt :mrgreen:

Bei 3:1 koche ich lieber einmal oefter frisch und nehme dann Früchte, die ich den Sommer über eingefroren habe. ....d.h. Früchte, die sich gut einfrosten lassen.

Liebe Grüße
Renate
Lulu
 
Beiträge: 1708
Registriert: Do 25. Okt 2012, 19:04
Wohnort: Land Brandenburg


Re: Marmelade und Konfitüre einkochen

Beitragvon Lulu » Do 14. Jul 2016, 14:15

Sylvia... in welchem Verhältnis hast du Apfel Heidelbeere mt Pfirsichlikoer und Erdbeer Kokos genommen? Gibt es dafür Rezepte?

Liebe Grüße
Renate
Lulu
 
Beiträge: 1708
Registriert: Do 25. Okt 2012, 19:04
Wohnort: Land Brandenburg


Re: Marmelade und Konfitüre einkochen

Beitragvon Sylvia » Mi 20. Jul 2016, 08:28

Lulu hat geschrieben:Sylvia... in welchem Verhältnis hast du Apfel Heidelbeere mt Pfirsichlikoer und Erdbeer Kokos genommen? Gibt es dafür Rezepte?


Hallo Lulu,

die Erdbeer-Kokos-Marmelade ist diese hier: http://www.chefkoch.de/rezepte/11658312 ... elade.html

Die andere habe ich so "frei Hand" gemacht und kann dir dazu leider keine ganz genauen angaben machen... :( Ich denke, ich hatte etwas mehr Apfel als Blaubeeren und von dem Likör so ca. 150 ml und insgesamt wurden es dann etwa 3 mittelgroße Gläser. Hoffe, damit kannst du zumindest ein bisschen was anfangen, tut mir Leid!

Liebe Grüße
Sylvia
Ein Leben ohne Katzen ist möglich, aber sinnlos.

:tc
Sylvia
 
Beiträge: 21
Registriert: Do 14. Jul 2016, 08:58
Wohnort: Dresden


Re: Marmelade und Konfitüre einkochen

Beitragvon Sylvia » Mi 20. Jul 2016, 08:50

Ah, was mir gerade noch einfällt: hat jemand von euch ein gutes Rezept für Lemon Curd? Möchte seit geraumer Zeit schon mal welchen machen.

Am besten wäre ein veganes Rezept, dann könnte ich meiner Tochter auch ein Gläschen abgeben... aber gibt es überhaupt Lemon Curd ohne Eier? :?

Vielen Dank und LG
Sylvia
Ein Leben ohne Katzen ist möglich, aber sinnlos.

:tc
Sylvia
 
Beiträge: 21
Registriert: Do 14. Jul 2016, 08:58
Wohnort: Dresden


Re: Marmelade und Konfitüre einkochen

Beitragvon Little Muffin » Mi 20. Jul 2016, 09:36

Nein, kenn ich nur mit Eiern.

Dieses Jahr probierte ich Linda s Aprikosenmarmelade aus dem Rezeptindex


Wird bei mir immer traditionell eingekocht im Kupferkessel mit ein paar der Kerne im Teesäckchen und soviel Zucker wie sie brauchen. Meist 2:1, normalen Haushaltszucker. Und dann kocht das ganze zwischen 15 und 25 min. und wird abgefüllt. Wird dann aber nach ein paar Monaten braun oben.

Ich habe dieses Jahr zu den Erdbeeren ein paar wenige Himbeeren gegeben. Auch sehr gut. :cha
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8488
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Marmelade und Konfitüre einkochen

Beitragvon Lulu » Mi 20. Jul 2016, 10:26

Die letzten Tage kochte ich aus ...Hefe und mehr..
Die Johannisbeeren Himbeeren Marmelade.
Einfach köstlich :katinka ... die kann mit dem Löffel so weggeputzt werden :mrgreen:

Liebe Grüße
Renate
Lulu
 
Beiträge: 1708
Registriert: Do 25. Okt 2012, 19:04
Wohnort: Land Brandenburg


Re: Marmelade und Konfitüre einkochen

Beitragvon jerdona » Mi 20. Jul 2016, 14:43

@Sylvia: vegane Rezepte für Lemon Curd gibt es doch etliche im Nezt, z.B. hier
Ich mache Lemon Curd auch ohne Ei, allerdings mit Sahne und Butter nach diesem Rezept, aber man könnte das ja durch Soja-Sahne und Margarine ersetzten, wenn es vegan sein soll, :ich weiß nichts (brrr, igitt, Margarine :mz) oder durch Kokosöl?
Liebe Grüße
Antje

Make bread not war!
Benutzeravatar
jerdona
 
Beiträge: 585
Registriert: Fr 12. Jun 2015, 00:17
Wohnort: Allgäu


Re: Marmelade und Konfitüre einkochen

Beitragvon Sylvia » Do 21. Jul 2016, 08:33

jerdona hat geschrieben:@Sylvia: vegane Rezepte für Lemon Curd gibt es doch etliche im Nezt, z.B. hier
Ich mache Lemon Curd auch ohne Ei, allerdings mit Sahne und Butter nach diesem Rezept, aber man könnte das ja durch Soja-Sahne und Margarine ersetzten, wenn es vegan sein soll, :ich weiß nichts (brrr, igitt, Margarine :mz) oder durch Kokosöl?


Hallo Jerdona,

vielen lieben Dank für die beiden Rezepte! :tL Ich werde mich dann bei Zeiten mal an dem von dir bereits erprobten Rezept versuchen. Stimmt, man könnte einfach Soja-Sahne und Margarine nehmen (kennst du Alsan (Margarine)? Habe ich auch erst durch meine Tochter kennengelernt und die ist wirklich nicht so "schlimm" wie andere Margarine... ;) )

Das erste Rezept klingt mit der Kokosmilch allerdings auch sehr gut, schmeckt bestimmt schön sommerlich!

Liebe Grüße
Sylvia
Ein Leben ohne Katzen ist möglich, aber sinnlos.

:tc
Sylvia
 
Beiträge: 21
Registriert: Do 14. Jul 2016, 08:58
Wohnort: Dresden


Re: Marmelade und Konfitüre einkochen

Beitragvon Little Muffin » Do 21. Jul 2016, 08:57

Stimmt, man könnte einfach Soja-Sahne und Margarine nehmen (kennst du Alsan (Margarine)? Habe ich auch erst durch meine Tochter kennengelernt und die ist wirklich nicht so "schlimm" wie andere Margarine... ;) )


Nunja Palmfett und Emulgatoren, ich bin weder ein Fan von Margarine (Palmöle) noch von Aslan-S (Palmfette).

Wenn schon Fett, dann gutes Fett. Ich würde es mit Kokosöl versuchen.

Das Lemon Curd mit Kokosmilch schaut gut aus. Das werd ich mal testen. :tL
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8488
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03

Vorherige


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Kreativküche - alles selbstgemacht

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz