Go to footer

Röstzwiebeln - hier ist das ultimative Rezept!

Hier gehört alles rein, was herzhaft gefüllt,
belegt und im Teig verarbeitet wird.
Pizza, Quiche usw.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Röstzwiebeln - hier ist das ultimative Rezept!

Beitragvon Werner33 » Fr 2. Jan 2015, 02:15

Hallo zusammen,

Herstellung von Röst-Trockenzwiebeln kenne ich so:

1) Zwiebeln 3 bis 4 mm stark schneiden (hobeln)
2) bemehlen (am besten in einer Schüssel mit Deckel durch schütteln)
3) Zwiebeln ca. 1/2 Std antrocknen lassen)
4) ausbacken in schwimmendem Fett/Öl bei ca. 160° bis 170° röstbraun auf Sicht.
5) auf Küchenpapier entfetten.
6) Ca. 2-3 Stunden bei 50°bis 60°C trocknen. (Backofen-Türe einen Spalt offen lassen Kochlöffel reinklemmen).

Alternative:

1) Zwiebeln 3 bis 4 mm stark schneiden (hobeln)
2) bemehlen (am besten in einer Schüssel mit Deckel durch schütteln)
3) Zwiebelringe in Öl tauchen und abtropfen lassen
4) ausbacken in einem Pommes Korb oder auf einem Trockengitter (! nicht zu viel einfügen) ein Lochblech könnte auch gehen? im Backofen bei 170°- 180° Umluft
5) Ca. 2 Stunden bei 50°bis 60°C trocknen. (Backofen-Türe einen Spalt offen lassen Kochlöffel reinklemmen).


Gruß Werner
Anerkannter Sachverständiger für das Streicheln von Teig und Frauen
Benutzeravatar
Werner33
 
Beiträge: 734
Registriert: So 26. Jun 2011, 23:27
Wohnort: auf der Filderebene


Re: Röstzwiebeln - hier ist das ultimative Rezept!

Beitragvon babsie » Fr 2. Jan 2015, 05:51

@ Werner (Anerkannter Sachverständiger für das Streicheln von Teig und Frauen und Zwiebeln ...)

Die Trocknung von frittierten Zwiebelringen ist mir neu, scheint mir aber die Idee oder der Trick dabei zu sein, danke Werner (bitte Ergänzung der Qualifikation beachten. Ich habe schon immer das Gefühl gehabt daß knuspriges Frittiermaterial nach einiger Zeit wieder pappig wird und führte es auf die Umgebung zurück, wahrscheinlicher ist die Restfeuchte der Zwiebeln, die nach außen abwandert und so den Mantel wieder feuchter macht.
Nächster Backtag ist Röstzwiebeltrocknungstag, da kam Dein Beitrag gerade rechtzeitig :top
babsie
 
Beiträge: 1236
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 18:20


Re: Röstzwiebeln - hier das ultimative Rezept!!

Beitragvon Werner33 » Fr 2. Jan 2015, 13:42

Hallo Babsie,

was ich vergessen habe:

bemehlen wird fast am besten wie folgt:

Alles weitere bezieht sich auf Ringe von drei mittelgroßen Zwiebeln (kindfaustgroß). Du gibst jetzt drei gehäufte Esslöffel stinknormales Mehl in die Schüssel. Dazu einen gestrichenen Esslöffel unscharfes Paprikapulver und – jetzt kommt’s: einen gehäuften Esslöffel Puderzucker. Schütteln bis wirklich alle Zwiebelringe von der pulvrigen Mixtur durchgehend gefärbt sind. Dann füllst du die Ringe mit den Hände in eine zweite Schüssel. So verhinderst du, dass später irgendwelche Pulverbröckchen ins siedende Öl fallen und dort verbrennen.

Temperatur vom Öl dann aber auf ca. 120° reduzieren.

Gruß Werner
Anerkannter Sachverständiger für das Streicheln von Teig und Frauen
Benutzeravatar
Werner33
 
Beiträge: 734
Registriert: So 26. Jun 2011, 23:27
Wohnort: auf der Filderebene


Re: Röstzwiebeln - hier ist das ultimative Rezept!!

Beitragvon Werner33 » Fr 2. Jan 2015, 21:14

Hallo beisammen,

durch das Röstzwiebeltema noch von Weihnachten vorhandenes Gänseschmalz und eingesautem Konvektomaten würde kurzerhand produziert...

Bild

Zwiebeln:

Bild

schneiden:

Bild

Mehlieren: 3 El Mehl, 1.EL Paprikapulver, 1 EL Puderzucker

Bild

entmehlen:

Bild

Ölen:

Bild

auf Pommes Gitter zum Backen

Bild

ausbacken mit Heißluft 160° ca. 25Min. auf Sicht,
danach Ofentür leicht öffnen und mit Restwärme trocknen.

Bild

Ofeneinstellungen:

Bild

Schmalzbrot :katinka

Gruß Werner
Anerkannter Sachverständiger für das Streicheln von Teig und Frauen
Benutzeravatar
Werner33
 
Beiträge: 734
Registriert: So 26. Jun 2011, 23:27
Wohnort: auf der Filderebene


Re: Röstzwiebeln - hier ist das ultimative Rezept!!

Beitragvon babsie » Sa 3. Jan 2015, 13:04

habe jetzt das Rezept von Werner ausprobiert, zum niederknien

Danke - oh großer Zwiebelflüsterer

Bild

da noch Öl übrig war in einer kleinen Kasserolle die Zwiebelringe so wie beschrieben frittiert, danach noch 15 min im auskühlenden Manz getrocknet, erstklassig und wahrscheinlich nicht zu übertreffen. Der Puderzucker bringt es wirklich.

Ich mach meine Röstzwiebeln jetzt noch das nächste Mal geölt auf dem Blech, wie von Werner im Bildbeitrag gezeigt, und vergleiche sie dann.

Werner, gut daß wir darüber geredet haben!!!!!

Weitere Fragen und Diskussionen? Dann bitte hier entlang
babsie
 
Beiträge: 1236
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 18:20


Re: Röstzwiebeln - hier ist das ultimative Rezept!

Beitragvon pelzi » So 4. Jan 2015, 15:05

@Werner, wo bekommt man das tolle Pommesgitter her? Ich habe schon gegoogelt, aber nicht so eins gefunden.
LG von Steffi

Brot essen ist keine Kunst, aber Brot backen. (Deutsches Sprichwort)
Benutzeravatar
pelzi
 
Beiträge: 1838
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 20:51



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Herzhafte Ecke

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz