Go to footer

3. Onlinebacktreffen im März 2014, Pain Pavé

Testen von Rezepten und die Erfahrungen, Experimente und Vergleiche

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: 3. Onlinebacktreffen im März, Pain Pavé

Beitragvon Isa » So 16. Mär 2014, 11:21

So, endlich aus dem Ofen!

Mit der Brotformerei hab ich es garnicht, da kann ich mir noch so viele Bildchen oder Videos anschauen.......... Erst als die Teiglinge länglich eckig waren, ist mit aufgegangen, dass sie zum länglich Falten wohl eher puadratisch eckig hätten sein sollen so wir die von Chorus. Hab sie dann aber doch noch irgendwie in die richtige Form gebracht und bin mir dem Ergebnis sehr zufrieden.

Zur letzten Gare habe ich sie auf Backpapier gelegt, dieses dann auf das vorgeheizte Backblech gezogen. 40 Minuten Backzeit waren ausreichend, davon die letzten 20 Min bei 220°.

Anschnitt und Geschmacksbericht folgt.

Bild


Bild

Das kleinere geht außer Haus (mit meinem Brot bin ich extrem geizig....).
Das Leben ist zu kurz, um gekauftes Brot zu essen.

LG Isa
:ma
Benutzeravatar
Isa
 
Beiträge: 673
Registriert: Do 19. Sep 2013, 21:10


Re: 3. Onlinebacktreffen im März, Pain Pavé

Beitragvon Isa » So 16. Mär 2014, 12:06

Hier der Anschnitt,

große Poren kriege ich hin, wenn ich mit dem Fotoapparat nur nah genug ran gehe..........
Sehr lecker, leicht säuerlich, leckere aromatische Kruste: Auch dieses Brot kommt auf die "Wieder-mal-Backen-Liste", die so langsam unübersichtlich wird. Vielen Dank für das schöne Rezept!

Bild
:kk
Das Leben ist zu kurz, um gekauftes Brot zu essen.

LG Isa
:ma
Benutzeravatar
Isa
 
Beiträge: 673
Registriert: Do 19. Sep 2013, 21:10


Re: 3. Onlinebacktreffen im März, Pain Pavé

Beitragvon Brotstern » So 16. Mär 2014, 13:40

(mit meinem Brot bin ich extrem geizig....)


Isa, das kann ich sehr gut verstehen!

(Zwischentext gelöscht!)

Aber ihr habt hier alle wunderbare Brote gebacken, großes Kino!

Linda
Zuletzt geändert von Brotstern am So 16. Mär 2014, 16:53, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2893
Registriert: Di 31. Dez 2013, 11:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: 3. Onlinebacktreffen im März, Pain Pavé

Beitragvon Typ 1150 » So 16. Mär 2014, 14:01

Brotstern hat geschrieben:... sie ist immer noch überzeugt, dass da nix künstliches verwendet wird und meint, das wäre ein supertolles Brot, das da gebacken wird.
Da käme es mir nicht in den Sinn, ein Brot zu verschenken, Perlen vor die ....



Und woher weißt Du, daß das nicht so ist? Kannst Du genauso wenig beweisen wie sie das Gegenteil. Allerdings sollte sie als Verkäuferin immer die Zutatenliste Ihrer Produkte auf Nachfrage parat haben das ist nämlich Vorschrift und insofern könnte sie durchaus mehr wissen als Du.

Und wenn sie ansonsten nett ist warum kriegt sie kein Brot von Dir nur weil sie nicht in allem Deiner Meinung ist.? Auch irgendwie engstirnig oder? Und mit so Negativeinstellungen wie die panschen doch alle die Du zu haben scheinst sollte man auch vorsichtiger sein und nichts behaupten was man gar nicht weiss, sondern halt nur vermutet. Das allerdings offenbar ohne jegliche Fakten nur mal so aus dem Bauch heraus, weil Du scheinbar grundsätzlich keinem Gewerbebetrieb traust.
Tschüß
Chris


Hauptsach gut gess
Benutzeravatar
Typ 1150
 
Beiträge: 901
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:40


Re: 3. Onlinebacktreffen im März, Pain Pavé

Beitragvon Brotstern » So 16. Mär 2014, 14:40

Text, gelöscht, weil nicht zum Thread passend, pardon!
Brotstern
Zuletzt geändert von Brotstern am So 16. Mär 2014, 16:54, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2893
Registriert: Di 31. Dez 2013, 11:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: 3. Onlinebacktreffen im März, Pain Pavé

Beitragvon Typ 1150 » So 16. Mär 2014, 14:47

Dachte ich mir man hat so einiges gehört yo, und dann sind ja alle gleich und man kann das auf jeden übertragen? So als wenn einer in eurer Straße nen Mord begehn würde und die Leute erzählen dann klar dort wohnen ja nur Verebrecher also auch Du.

Sorry genau das ist Deine Begründung könnte man mal drüber nachdenken wie sachlich das ist. Denn über diesen konkreten Bäcker weißt Du ja offenbar gar nix also auch nichts negatives und was Deine Bekannte Dir aus erster Hand sagt ignorierst Du halt einfach, weil die sind ja alle gleich. DAS ist Deine Begründung, MIR der ich auch die andere Seite kenne stößt sowas schwer auf den Magen und finde ich schlicht scheiße und Rufschädigung einer Branche in der noch sehr viele engagierte Leute täglich hart arbeiten für ihr bisschen Brot um noch irgendwie über die Runden zu kommen oft ohne Urlaub und 60 Stunden Wochen.
Tschüß
Chris


Hauptsach gut gess
Benutzeravatar
Typ 1150
 
Beiträge: 901
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:40


Re: 3. Onlinebacktreffen im März, Pain Pavé

Beitragvon Brotstern » So 16. Mär 2014, 15:30

Text gelöscht, weil nicht zum Thread passend, pardon!
Zuletzt geändert von Brotstern am So 16. Mär 2014, 16:55, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2893
Registriert: Di 31. Dez 2013, 11:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: 3. Onlinebacktreffen im März, Pain Pavé

Beitragvon _xmas » So 16. Mär 2014, 15:34

Ich habe alles gesagt, was ich dazu sagen möchte!

Danke Linda, ich finde diese Diskussion zwar interessant, aber sie gehört nicht zwischen die Backergebnisse dieses Threads.
Chris, ich möchte dich deshalb bitten, diese Diskussion hier nicht weiter zu führen.
Danke für Euer Verständnis!
Zuletzt geändert von _xmas am So 16. Mär 2014, 16:00, insgesamt 1-mal geändert.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11329
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: 3. Onlinebacktreffen im März, Pain Pavé

Beitragvon Brotstern » So 16. Mär 2014, 15:38

Sorry, Ulla!
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2893
Registriert: Di 31. Dez 2013, 11:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: 3. Onlinebacktreffen im März, Pain Pavé

Beitragvon Typ 1150 » So 16. Mär 2014, 15:58

Brotstern hat geschrieben:.., wenn ich dir persönlich auf die Füße gestiegen bin, dann entschuldige ich mich bei dir!


Brauchst Du nicht ich fühle mich auch nicht betroffen, Aber solche Pauschalisierungen und Verurteilungen ohne echten Background gehen mir auf den Keks, das leider im internet Unsitte und trägt zu Stimmungsmache und falschen Legenden bei. Es gibt ne Menge schlechter Bäcker und große Brotfabriken mit Kettenm die Bschlechtes Billigbrot unter die Leute bringen, nur der Kunde wills ja nicht anders haben. Den kleinen Bäcker frägt man dann doof warum das Brot im Aldi nur die Hälfte kostet und kauft da, das ist leider die Mehr heit die Preis vor Qualität setzt. Und die kleineren Bäcker die auf diesen Zug aufspringen werden alle scheitern, weil sie auf dem gebiet außer dem schlechteren Brot gegen die Großen keine Chance haben.

Daneben gibt es immer noch viel handwerklcih einwandfreie Bäcker die sich krumm und buckelig schaffen und trotzdem tagtäglich um die nackte Existenz kämpfen müssen, weil Qualität leider nciht so vom heutigen geiz ist Geil Konsumenten honoriert wird wie er es verdiente.

Und wenn man dann solche Pauschalisierungen hört oder wie bei Dir wie Du Deine Bekannte runter machst nur weil sie von Ihrem Bäcker überzeugt ist, dann kann einem schonmal die Galle hochkommen. Du hast ihre Aussagen doch gar nicht nachgeprüft.

Brotstern hat geschrieben: Andererseits darf aber auch mal die Frage erlaubt sein: Wieso tummeln sich in so vielen Brotbackforen so viele Hobbybäcker und das quer durchs Land?


Woher weißt Du denn das so viel sind hast Du da eine Statistik? (wieder einfach ne Vermutung die Du als gegeben annimmst aber gar nicht nachgeprüft hast), da kann der Eindruck von ein paar Blogs auch sehr täuschen. Selbst wenn ich alle User der Handvoll deutscher Backforen zusammenzähle und ne mehrfach höhere Dunkelziffer vermute dürfte das immer noch verschwindend gering im vergleich zur Masse sein. Ich kenne in meiner Verwandschaft nur eine Tante die ebenfalls selber Brot bäckt. Und ihr Grund dürfte auch typisch für viele sein, sie mahlt selber, ißt nur Vollkorn und vegan und macht eben grundsätzlich gerne alles selbst, das spricht deshalb nicht gegen Bäcker unisono.

Das gute am Netz ist, daß man sich eben vernetzten und austauschen kann, neue Anregungen und Spass bekommt immer weiter zu machen und sich zu verbessern. So mancher heir würde ohne Internet schon lange nicht mehr selber nbacken oder hätte es nie angefangen. Aber auch das spricht nicht automatisch gegen gewerbliche Bäcker, das ist eine Entwicklung die parallel läuft.

Es gibt ja auch Millionen Heimwerker sehr sehr viel mehr als Hobbybäcker, heißt das jetzt alle Handwerker taugen nix?


Brotstern hat geschrieben: Zum Glück zeigen uns die Medien die Schwachstellen in vielen Branchen auf, egal ob es die Beratung in Apotheken ist, der „anständige“ Fernsehmonteur, der wirklich nur das repariert, was kaputt ist, die Autowerkstatt, die angeblich defekte Teile ersetzt, der Altenpfleger, der seine Arbeit nicht ordentlich macht.


Ja das ist auch sehr gut nur stellen Medien sowas auch gerne mal übertrieben da weils sich dann besser verkauft sprich Einschaltquote und erwecken den Eindruck das wäre dann gang und gäbe. Und Leute wie Du denken ja ich habs ja schon immer gewußt jetzt hab ich den Beweis, ja aber so ist es eben nicht und ich wünsche Dir nicht, daß Du mal selber unter solchen Pauschalisierungen und Vorurteilen leiden mußt, denn das ist dann schnell ein Kampf gegen Windmühlen.

Und P.s. ich bin kein Bäcker aber ich bin in einer Bäckerei groß geworden und mein Vater war (ein sehr guter im Stile eines Günther Weber) Bäckermeister. Ich weiß wie in den meisten Bäckereien immer noch gutes Brot gebacken wird. Ich kenne natürlich auch die Schwächen des Systems vor allem die Verführungen der Backzutatenmafia (die nenne ich absichtlich so weil die zum Teil die Totengräber des Handwerks sind und sich langfristig dummerweise den eigenen Ast absägen wenns kaum noch kleine Bäckereien gibt). Das hab ich hier an andere Stelle auch schon kritisch einiges dazu geäußert.

Ich kenne halt beide Seiten und bemühe mich da wo ich Fehler sehe um ein objektiveres Bild und lass eben nicht jede Aussage unkommentiert, das geht nicht gegen dich persönlich nur gegen das Bild das Du gezeigt hast. Schließlich haben wir ja Meinungsfreiheit und Du darst Deine haben. Liegt aber auch in der Natur der Sache, daß wenn man sich öffentlich äußert auch mal auf Opposition treffen kann, das gehört dazu und sollte man dann auch mit umgehen können. (Auch wenn die viele Schmusebäcker hier jetzt wieder Magendrücken bekommen iss ja gut :) )
Zuletzt geändert von Typ 1150 am So 16. Mär 2014, 15:59, insgesamt 1-mal geändert.
Tschüß
Chris


Hauptsach gut gess
Benutzeravatar
Typ 1150
 
Beiträge: 901
Registriert: Do 30. Jun 2011, 10:40


Re: 3. Onlinebacktreffen im März, Pain Pavé

Beitragvon _xmas » So 16. Mär 2014, 15:58

Alles gut... ;)

Meine ersten Bilder der Vorbereitung:

Eingetopft
Bild
Nach 16 Std. Gare im Kühlschrank
Bild
Auf der bemehlten Arbeitsplatte
Bild
geteilt und in Form gebracht (ich hätte die Teiglinge mehr in die Breite zupfeln sollen)
Bild
Hier liegen sie zur Stückgare für ca. 70 Min.
Bild
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11329
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: 3. Onlinebacktreffen im März, Pain Pavé

Beitragvon Amboss » So 16. Mär 2014, 16:22

Hallo zusammen,

dies ist der Thread des online-Backens, der bitte nicht für Grundsatzdiskussionen missbraucht werden sollte.
Wenn weiteres Interesse an diesem hereingerutschten Thema besteht, macht doch bitte einen neuen Thread dazu auf ( ich verschiebe dann gern die postings von hier dorthin ) oder diskutiert per PN weiter.

Es wäre schade, wenn hier die Erfahrungen vom Pain Pave´-Backen dadurch untergehen.

Liebe Grüße
Christian
Mein Foodblog: Amboss-Blog
Benutzeravatar
Amboss
 
Beiträge: 2369
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 17:11
Wohnort: Rietberg


Re: 3. Onlinebacktreffen im März, Pain Pavé

Beitragvon Amboss » So 16. Mär 2014, 16:29

Übrigens,
gefallen mir all eure Ergebnisse sehr gut!
Es scheint ein gutes Rezept zu sein, was ich wohl doch mal in Angriff nehmen muss :hu
Mein Foodblog: Amboss-Blog
Benutzeravatar
Amboss
 
Beiträge: 2369
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 17:11
Wohnort: Rietberg


Re: 3. Onlinebacktreffen im März, Pain Pavé

Beitragvon _xmas » So 16. Mär 2014, 16:34

Dann folgen nun die restlichen Fotos - das Brot schmeckt sehr gut!

Wie weiter oben schon angemerkt - ich hätte es breiter ziehen sollen. Demnächst dann.... das Brot schreit nach Wiederholung.

Bild

Bild

Bild
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11329
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: 3. Onlinebacktreffen im März, Pain Pavé

Beitragvon hansigü » So 16. Mär 2014, 17:09

Ulla, Pain Pavé mit Widerhaken :lol:
Schöne Brote habt Ihr alle gezaubert :top
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7361
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: 3. Onlinebacktreffen im März, Pain Pavé

Beitragvon Yannik » So 16. Mär 2014, 17:28

Ganz tolle Brote hier, super :top .dst Spricht auch mal wieder für die Qualität des Rezeptes. So knusprig, porig, aromatisch, säuerlich, lecker.... :cha

Bild

Bild
Beste Grüße
Yannik
Benutzeravatar
Yannik
 
Beiträge: 517
Registriert: So 3. Jun 2012, 17:21
Wohnort: BaWü


Re: 3. Onlinebacktreffen im März, Pain Pavé

Beitragvon rejo » So 16. Mär 2014, 18:44

ohja....

alle sehr schön und rustikal.
Eben französisch.....

Interessant welch unterschiedliche Brote aus einem Rezept kommen.

Z.b die Krume von Isa
was hat sie gemacht dass die Krume so gleichmäßig geworden ist.
Da würde ich mal gerne reinbeißen :-)

Ja, ich bin euch noch was schuldig.
Meine Sonntagbrötchen bzw. Baguettes aus dem rest vom teig. Mit Lachs Zwiebeln und einer Senf-Honig-Dillsauce... hmmmmmmm

Habe sie leider etwas zu dunkel werden lassen. Ein interessanter bericht im TV hat mich kurz abgelenkt.... und schwups war der mohn schwarz, und die kruste ein hauch zu dunkel.

So, dann noch einen schönen restsonntag und einen guten start in die nächste woche.

Und denkt dran... die ersten 5 tage nach dem wochenende sind die schlimsten ;-)

Gruß
Joachim
Bild

Bild
Benutzeravatar
rejo
 
Beiträge: 253
Registriert: Do 23. Aug 2012, 14:16
Wohnort: Saarwellingen


Re: 3. Onlinebacktreffen im März, Pain Pavé

Beitragvon Chorus » So 16. Mär 2014, 19:01

_xmas hat geschrieben:
ICH hatte Besuch alles weggefressen …

Jaja, wenn die Heuschrecken einfallen. Hauptsache, Du hast noch Haare auf dem Kopf :lol:

Mein Pain Pavé (halbe Menge Teig) haben meine Gäste zum Salat bekommen.
Gut, dass der Nachschub an Teig schon im Kühli lauert. Gleich geht's los! :cha

@All …ich bin schwer begeistert von eurem Backwerk.....wirklich toll was fleißige Hände da aus dem Backofen zogen. :kh


....ich hab mal eben das Sübrot in Angriff genommen …schon weil das Pain Pave geschmacklich so überzeugend war! :hu
Benutzeravatar
Chorus
 
Beiträge: 747
Registriert: Mi 14. Aug 2013, 09:52


Re: 3. Onlinebacktreffen im März, Pain Pavé

Beitragvon SteMa » So 16. Mär 2014, 20:47

Sehr schöne Ergebnisse und immer wieder erstaunlich, dass die Ergebnisse so unterschiedlich sind. Ich bin jetzt auch fertig.

Hier der Teig, nachdem er in der Kühlung war:
Bild

Hier meine Brote:
Bild


Bild

und der großporige Anschnitt:
Bild

Uns war das Brot etwas zu sauer, aber der Teig war auch ca. 24 Stunden im Kühlschrank, da es nicht anders in unsere Wochenendplanung passte.
Liebe Grüße
Stefanie

"Life is what happens to you while you're busy making other plans." John Lennon
Benutzeravatar
SteMa
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1570
Registriert: So 10. Feb 2013, 22:52
Wohnort: Haltern am See


Re: 3. Onlinebacktreffen im März, Pain Pavé

Beitragvon _xmas » So 16. Mär 2014, 21:12

Uns war das Brot etwas zu sauer, aber der Teig war auch ca. 24 Stunden im Kühlschrank, da es nicht anders in unsere Wochenendplanung passte.

Nimm doch demnächst Weizensauer (schön warm geführt), dann kommt es Eurem Geschmack sicher entgegen. Milder geht nix- außer LM :BT
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11329
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Backtreffen und Backversuche

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz