Go to footer

Backmalz :flüssig oder getrocknet ? und seine Verwendung

Hier kannst Du als Anfänger alles fragen, was zum Brotbacken gehört.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Backmalz :flüssig oder getrocknet ? und seine Verwendung

Beitragvon Brötchentante » Do 23. Sep 2010, 15:09

Hallo
Seit 1 1/2 Jahren backe ich nun Toastbrote ,Brote,Brötchen etc.Besonders bei den Toastbrotrezepten steht öfters auch der Posten als Bestandteil Backmalz.Backmalz verwende ich als Pulver.Immer öfters lese ich aber von flüssigem Backmalz.
1.Frage
Was ist der Unterschied ? Gibt es Auswirkungen auf das Endergebnis des Backgutes?Wofür ist Backmalz überhaupt wichtig ?
Momentan verwende ich ein anderes Toastbrot- Rezept ,welches auf Backmalz verzichtet.Irgendwie werde ich den Verdacht nicht los,dass Backmalz einen bitteren Nachgeschmack hat.
2.Frage
Kann es sein,dass Backmalz nicht Geschmacks neutral ist?

LG
Brötchentante
LG
:BT Brötchentante :BT
Benutzeravatar
Brötchentante
 
Beiträge: 2448
Registriert: Di 21. Sep 2010, 15:04
Wohnort: ein Ruhrgebietsort


Re: Backmalz :flüssig oder getrocknet ? und seine Verwendung

Beitragvon Brötchentante » Do 23. Sep 2010, 15:25

Heidi, die II. hat geschrieben:… und dann hast Du das Farbmalz ( :lol: ) noch gar nicht erwähnt…
Danke Heidi
Farbmalz???
Ich finde den Geschmack nicht malzig ,sondern irgendwie ranzig :oops: Nein..das Backmalz war nicht abgelaufen!
LG
Brötchentante
Zuletzt geändert von Gast am So 28. Nov 2010, 04:21, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat gekürzt
LG
:BT Brötchentante :BT
Benutzeravatar
Brötchentante
 
Beiträge: 2448
Registriert: Di 21. Sep 2010, 15:04
Wohnort: ein Ruhrgebietsort


Re: Backmalz :flüssig oder getrocknet ? und seine Verwendung

Beitragvon Gast » Do 23. Sep 2010, 15:45

Hallo Brötchentante,

Farbmalz ist Roggenmalz und wird für die Färbung der Krume und für einen Malzgeschmack benutzt.

Pulverisiertes Backmalz wird Weizenteigen zugegeben. Bei einer Überdosierung, wird das Gebäck klitschig. Es sollte geschmacksneutral sein.
Es wird aus gekeimter, dann getrockneter und gemalener Gerste hergestellt. Es dient als Hefefutter und lässt die Gebäcke besser aufgehen.
Man nimmt 0,5 - 2 % von der Mehlmenge.

Flüssiges Backmalz wird genauso hergestellt und anschließen wird Zucker zugeführt und es wird gemälzt. Es gibt inaktives und aktives Backmalz.
Es dient auch der Porung und der röschen Kruste. Man kann es gut bei allen Teigen zugeben.
Man nimmt 0,5 bis 4 % von der Mehlmenge.
Der Unterschied zwischen aktiven und inaktiven besteht darin, das dem aktiven Enzyme zugegeben werde. Ich verwende nur inaktives Backmalz.
Nach Aussage des Herstellers braucht man in Deutschland meistens nur inaktives Backmalz, höchstens bei ganz schlechter Ernte des Weizens ist aktives angebracht.
Gast
 


Re: Backmalz :flüssig oder getrocknet ? und seine Verwendung

Beitragvon Brötchentante » Do 23. Sep 2010, 16:32

okay...
aber egal ob pulvrig oder flüssig:Ist Backmalz wirklich ohne Geschmack ?Oder schmecken kleine Sensibelchen ,wie ich es bin ;) Backmalz heraus?

LG
Brötchentante
LG
:BT Brötchentante :BT
Benutzeravatar
Brötchentante
 
Beiträge: 2448
Registriert: Di 21. Sep 2010, 15:04
Wohnort: ein Ruhrgebietsort


Re: Backmalz :flüssig oder getrocknet ? und seine Verwendung

Beitragvon Gast » Do 23. Sep 2010, 16:35

Also ich habe noch nichts davon geschmeckt. Vielleicht hast Du überdosiert und nach was soll es denn schmecken?
Gast
 


Re: Backmalz :flüssig oder getrocknet ? und seine Verwendung

Beitragvon Brötchentante » Do 23. Sep 2010, 16:42

ketex hat geschrieben:Also ich habe noch nichts davon geschmeckt. Vielleicht hast Du überdosiert und nach was soll es denn schmecken?

es hat einen bitteren Nachgeschmack.Im Badischen würde ich sagen:a Gschmäckle halt ( sorry,kann meine Heimat nicht verbergen :oops: )
Die Krume war auch ohne zu toasten kross.Die Porung okay hätte besser sein können.Aber vielleicht war der Teig durch die Buttermilch auch zu schwer.Momentan backe ich ohne Zugabe von Backmalz.Jetzt ist die Porung besser,aber die Kruste lasch :cry:
LG
Brötchentante
LG
:BT Brötchentante :BT
Benutzeravatar
Brötchentante
 
Beiträge: 2448
Registriert: Di 21. Sep 2010, 15:04
Wohnort: ein Ruhrgebietsort


Re: Backmalz :flüssig oder getrocknet ? und seine Verwendung

Beitragvon Greeny » Mi 6. Okt 2010, 13:43

Moin moin

Ist das Backmalz von Teeträume nur enzymaktiv oder nicht.
In der Beschreibung steht etwas von diastisch. :?
Die diastische Wirkung soll aber mit der Zeit abnehmen schlecht wenn man die haben will gut wenn man sie nicht braucht.

Bis dann
Thomas
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 13:22
Wohnort: Schwedt


Re: Backmalz :flüssig oder getrocknet ? und seine Verwendung

Beitragvon Katinka » Di 12. Okt 2010, 09:00

Guten Morgen,

also ich mache mein Backmalz immer selbst. Geht einfach, duftet lecker.

Da muss ich ja direkt mal nachgucken, ob bei meinem flüssigen Backmalz etwas von Enzymen, inaktiv oder aktiv steht.
Bild
Benutzeravatar
Katinka
 
Beiträge: 2423
Registriert: Do 2. Sep 2010, 10:08
Wohnort: zwischen den Meeren


Re: Backmalz :flüssig oder getrocknet ? und seine Verwendung

Beitragvon gagamotte » Fr 28. Jan 2011, 11:51

Hallo,
ist dieses Gerstenmalz schon richtiger? Ich kaufe es schon seit Jahren im Reformhaus.

Bild
LG
Olga
Benutzeravatar
gagamotte
 
Beiträge: 106
Registriert: Do 20. Jan 2011, 12:09
Wohnort: Oberbayern


Re: Backmalz :flüssig oder getrocknet ? und seine Verwendung

Beitragvon zippel » Fr 28. Jan 2011, 12:50

So eins benutze ich auch (und am besten ist das Löffelablecken! :kk ). Ich bin damit sehr zufrieden...
Liebe Grüße
Martina
Benutzeravatar
zippel
 
Beiträge: 963
Registriert: So 5. Sep 2010, 22:56


Re: Backmalz :flüssig oder getrocknet ? und seine Verwendung

Beitragvon Lenta » Fr 28. Jan 2011, 13:31

Mit dem Löffel ablecken? :mrgreen:
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10398
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Backmalz :flüssig oder getrocknet ? und seine Verwendung

Beitragvon zippel » Fr 28. Jan 2011, 14:09

Ach Lenta, ich nehme den Gerstenmalzsirup mit dem Löffel aus dem Glas und den Löffel lecke ich hinterher ab, weil mir das Zeug so gut schmeckt!
Liebe Grüße
Martina
Benutzeravatar
zippel
 
Beiträge: 963
Registriert: So 5. Sep 2010, 22:56


Re: Backmalz :flüssig oder getrocknet ? und seine Verwendung

Beitragvon Lenta » Fr 28. Jan 2011, 15:31

Jaja, wollte ja nur mal nachfragen, mit was du so zufrieden bist :p Also mit beidem :top
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10398
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Backmalz :flüssig oder getrocknet ? und seine Verwendung

Beitragvon Ula » Fr 28. Jan 2011, 15:36

Den nehme ich auch. Lecke aber nicht den Löffel ab, irgendwie schmeckt mir das Zeugs pur nicht.
Ula
Benutzeravatar
Ula
 
Beiträge: 2288
Registriert: So 19. Sep 2010, 22:34


Re: Backmalz :flüssig oder getrocknet ? und seine Verwendung

Beitragvon Lenta » Fr 28. Jan 2011, 15:42

Soooo suess ist das meinige nicht, wie sieht es bei euch aus? Habe mich das schon gefragt, da ja steht, das die Gerste extra mit Zucker angereichert wird, um den Sirup zu erhalten (so habe ich das zumindest verstanden).
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10398
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Backmalz :flüssig oder getrocknet ? und seine Verwendung

Beitragvon Ula » Fr 28. Jan 2011, 15:47

Zutaten von meinem Gerstenmalz: Gerstenmalz und Wasser. Habe jetzt extra nachgeschaut. :cha
Ula
Benutzeravatar
Ula
 
Beiträge: 2288
Registriert: So 19. Sep 2010, 22:34


Re: Backmalz :flüssig oder getrocknet ? und seine Verwendung

Beitragvon calimera » Fr 28. Jan 2011, 17:04

Ich lecke den Löffel auch nicht ab... :p
Mir schmeckt das Zeug auch nicht pur, nur im Brot... :cha
Ob das jetzt noch mit Zucker angereichert wird... keine Ahnung. :lala
Meine Tochter besorgt mir das flüssige Backmalz von der Bäckerei (sie ist Bäcker/Conditor) jeweils 500gr, das reicht mir dann lange :!:
Die haben das in einem grossen Kübel...
Es Grüessli
Ruth
Benutzeravatar
calimera
 
Beiträge: 1923
Registriert: So 14. Nov 2010, 17:31
Wohnort: Schweiz-Mostindien


Re: Backmalz :flüssig oder getrocknet ? und seine Verwendung

Beitragvon Little Muffin » Fr 28. Jan 2011, 17:26

Bei meinem steht drauf man kann es anstelle von Zucker verwenden. Aber möchte ich das? Sicher nicht.

Was ich gerne wissen möchte, wie bewart ihr das auf? Im Kühli oder so wie Honig nur im Schrank? Ich habe so schon viel im Kühlschrank (also wenn der denn mal kommen würde....) und würde das gerne im Schrank lassen. Hat da jemand Erfahrungen ob sich das hält?
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Backmalz :flüssig oder getrocknet ? und seine Verwendung

Beitragvon Lenta » Fr 28. Jan 2011, 17:27

Meins haelt sich schon seit einigen Monaten im Schrank.
Liebe Grüße, Lenta
Benutzeravatar
Lenta
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10398
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 15:48
Wohnort: Jenseits der Alpen, manchmal auch jenseits von Gut und Böse


Re: Backmalz :flüssig oder getrocknet ? und seine Verwendung

Beitragvon calimera » Fr 28. Jan 2011, 17:33

Little Muffin hat geschrieben:
Was ich gerne wissen möchte, wie bewart ihr das auf? Im Kühli oder so wie Honig nur im Schrank? Ich habe so schon viel im Kühlschrank (also wenn der denn mal kommen würde....) und würde das gerne im Schrank lassen. Hat da jemand Erfahrungen ob sich das hält?


Ich bewahre es auch nur im Schrank auf, wie Honig.
Durch den hohen Zuckergehalt wird das nicht schlecht...
Es Grüessli
Ruth
Benutzeravatar
calimera
 
Beiträge: 1923
Registriert: So 14. Nov 2010, 17:31
Wohnort: Schweiz-Mostindien

Nächste


Ähnliche Beiträge

Backmalz
Forum: Anfängerfragen
Autor: Backbine
Antworten: 3
Backmalz oder Gerstenmalz
Forum: Anfängerfragen
Autor: Migel29
Antworten: 2
Verwendung von aktives-inaktives Backmalz????
Forum: Anfängerfragen
Autor: Brötchentante
Antworten: 30
BACKMALZ oder RÜBENKRAUT ?
Forum: Weizensauerteig
Autor: poko
Antworten: 8
Backmalz glutenfrei
Forum: Glutenfreie Ecke
Autor: Mikado
Antworten: 5

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz