Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.6. - 13.6.2015

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.6. - 13.6.2015

Beitragvon hansigü » Sa 13. Jun 2015, 21:19

Eva, na es sieht doch schon prima aus, das Ausgehobene :top

Irene, bei mir schon! Oder was zeigst bei Dir an? :?

Erdbeeren habe ich heute mit Frauchen auch verarbeitet, ich sage nur Holunderbisquit! Leider steht sie noch in der Kühlung und Fotos gibts erst morgen!
Auch vom Alpenroggenbrot II :kl
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7093
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.6. - 13.6.2015

Beitragvon EvaM » Sa 13. Jun 2015, 21:24

na, Hansi, besser als das Berliner Katakombenbrot.. :XD . Trotzdem bist Du der Roggenmeister... :kh . Schönes Hammerbrot. :top
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2186
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 21:12


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.6. - 13.6.2015

Beitragvon IKE777 » Sa 13. Jun 2015, 21:58

@Hansi
sorry, ich habe mich getäuscht, weil es da ja erst lange um das Aromastück geht, und erst als letztes der "Hammer" erwähnt :p
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.6. - 13.6.2015

Beitragvon hansigü » Sa 13. Jun 2015, 22:07

Kein Problem, Irene :del
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7093
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.6. - 13.6.2015

Beitragvon sonne » Sa 13. Jun 2015, 22:34

Dagmar, :tc
die Brote sehen lecker aus, schöne Krume … IKEA Kekse werden demnächst auch gebacken :BT .

Hansi, :del
Du bist wie immer fleißig, deine Baguettes sind zum anbeißen .dst , sind die nicht etwas zu hart mit RM? :xm

Eva :kk ,
dein Erdbeerenkuchen hätte ich jetzt gerne gegessen mit eine Portion SAHNE .dst … Bauern/Baslerbrot sehen auch top aus :top

Leider sind mir die Baguettes nicht gut gelungen :heul doch

Bild




So, jetzt ab in die Küche Chiasamen Brot/Brötchen vorbereiten..da bin ich mal gespannt auf den Geschmack..
Viele Grüße .adA
Anna
sonne
 
Beiträge: 787
Registriert: Sa 26. Jul 2014, 11:23
Wohnort: NRW


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.6. - 13.6.2015

Beitragvon BackAzubi » So 14. Jun 2015, 00:02

Hallo Bäckerinnen und Bäcker,
nach langer Zeit kann ich nun wieder Bilder Hochladen, gelesen habe ich hier aber täglich
das sind meine letzten Backwerke

Bild

Bild

Bild

MfG
Wolfgang
Benutzeravatar
BackAzubi
 
Beiträge: 101
Registriert: Do 23. Okt 2014, 11:58


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.6. - 13.6.2015

Beitragvon _xmas » So 14. Jun 2015, 00:15

Wolfgang, Deine Backwerkes sehen sehr gelungen aus :top

Gerne wüsste ich, was Du da gebacken hast.... :xm
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11221
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.6. - 13.6.2015

Beitragvon littlefrog » So 14. Jun 2015, 08:21

Anna, Deine Baguettes sehen doch gar nicht schlecht aus?

Wolfgang :kl genialer Backtag, sieht lecker aus!

Ich habe gerade die erste Ladung Kamutbrötchen mit LM aus dem Ofen geholt. Da ich kein helles Kamutmehl mehr hatte, sondern nur noch Körner, habe ich eben frisch gemahlen und gesiebt, die Kleie nochmal gemahlen und auch dazu gegeben. Bin mal gespannt, wie sie dem Nicht-Vogelfutter-Esser schmecken :ich weiß nichts Frühstück gibt's auf dem Balkon :st

Bild

Hier noch die zweite Ladung nachgereicht:

Bild

Sie schmecken auch dem Vogelfutter-Verächter sehr gut, zumal man nicht sieht, daß es zur Hälfte mit Vollkorn gebacken ist :lala
Zuletzt geändert von littlefrog am So 14. Jun 2015, 18:17, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 1954
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 16:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.6. - 13.6.2015

Beitragvon hansigü » So 14. Jun 2015, 09:13

Wünsche Euch allen einen schönen Sonntag!

Schöne Brote, Wolfgang :top
Anna, was ist denn nicht gelungen, das Äußere oder das Innere?
Die Roggenbrotstangen sind im übrigen nicht fest! Sie hätten zwar etwas grobporiger sein können, aber dazu hätte ich warscheinlich die TA noch erhöhen müssen. Hatte sie so vorsichtig wie möglich rund gewirkt.
Susanne, mit diesen schönen Brötchen wäre ich auch gerne mit auf den Balkon gekommen :lol: :top

Ja wir, nicht nur ich sondern auch die beste aller Ehefrauen, waren gestern fleißig.
Wir waren erst im Wald und haben Holunderblüten geholt um dann die Erdbeer-Rhabarber-Torte von Alice zu backen. Aber wie es immer so ist, viele Köche verderben den Brei bzw. den Bisquit. Aber das ist nicht so tragisch. Die Torte schmeckt uns sehr gut. Der Holundergeschmack ist dezent im Hintergrund und gefällt uns sehr gut.
Nun würde ich gerne wissen, ob die Lambada Erdbeeren wirklich viel süßer sind. Leider sind mir die meisten Erdbeeren immer zu säuerlich. (Ich habe eine ausgesprochene Fruchtsäureempfindlichkeit in meinen Geschmacksrezeptoren) :ich weiß nichts Am besten schmecken mir Walderdbeeren .dst


Bild

Bild

Und ich hier noch die beiden Alpenroggenbrote nach dem 2. Rezept vom Brotdoc! Eigentlich darf sich nur eines Alpenroggenbrot nennen, da ich ausprobieren wollte, ob man das Mehl wirklich heraus schmeckt. So habe ich eins mit dem RM 960 von Bongu und dem Schwarzroggenmehl gemacht. Allerdings den ST auch mit ARM. Nun man schmeckt einen winzigen Unterschied zwischen beiden Broten. Das mit ARM schmeckt leicht herzhafter, aber nur ohne Butter. Mit Butter konnte ich keinen Unterschied mehr schmecken, aber das kann an meinen Rezeptoren liegen :lol:
Beide Brote haben eine schöne feuchte Krume, das mit ARM ist ein klein wenig flacher geblieben.
Ansonsten auch sehr leckere Brote, die aber das Hammerbrot geschmacklich nicht toppen können!

rechts das "Echte Alpenroggenbrot"
Bild

das Alpenroggenbrot ist das obere
Bild
Leider sind die Anschnitte auf dem Bild heller als in Wirklichkeit!
Durch das geröstete Altbrot gibt es schon eine schöne dunkle Krumenfarbe, wie beim Doc zu sehen ist!
So jetzt machen wir uns gleich mal auf den Weg in den Thüringer Wald! Das Wetter sieht gut aus und die Wanderroute schon rausgesucht! Bis später!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7093
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.6. - 13.6.2015

Beitragvon IKE777 » So 14. Jun 2015, 10:57

@hansi
immer wieder schön, Vergleiche zu sehen - aber erstaunlich, dass evtl. allein durch das Mehl ein Brot höher oder flacher wird. Wobei mir, ganz ehrlich gesagt, das höhere noch ein wenig besser gefällt.

Deine Erdbeertorte ist .dst .dst .dst - ich mische übrigens Holunderblüten auch in meine Erdbeermarmelade.

@Susanne
deine Brötchen sehen herrlich aus.
Und das Kamut ist ja ohnehin ein besonderes Korn.
Vorschlag: wenn sie den Deinen nicht schmecken = hierher schicken!!!!!!!!!!!!!!!!

@Wolfgang
wolltest du an einem Wettbewerb teilnehmen?
Da ist ja ein Vierling schöner als der andere!
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.6. - 13.6.2015

Beitragvon Isa » So 14. Jun 2015, 11:31

Hallo Zusammen, es ist doch immer wieder toll, was hier so alles gebacken und gebastelt wird! Dickes Lob an alle! :kl :kl :kl
Hansi, die Erdbeertorte ..... .dst .dst .dst

Werner, super Brote aus dem Backrahmen, das reicht ja für eine ganze Fußballmannschaft! :top

Eva, ich weiß garnicht was Du hast, das Bauernbrot sieht doch sehr gut aus. Ich habe mit solchen Broten immer dann ein Problem, wenn im Hauptteig der Roggenanteil sehr hoch ist. Dann wird mir oft die Krume zu dicht. Das soll bei diesem Rezept wohl das Weizen-Dampfl. etwas auffangen. Wenn Du nicht zufreiden bist, nimm doch im Hauptteig etwas mehr Weizenmehl statt Roggenmehl. Mehl habe ich noch nie angewärmt...... :BT

Ich habe nach diesem Rezept von Naddi zum ersten mal ein (fast) reines LM-Brot gebacken. Nur ein erbsengroßes Stück Hefe habe ich in den Hauptteig getan, wäre verm. garnicht nötig gewesen, aber mein LM ist halt noch jung. Die Kühlschrankgare konnte ich auf 16h verkürzen und die Stückgare auf 40 Minuten. Den Teiglingen konnte ich beim Wabern regelrecht zuschauen. Die Brote sind sehr lecker, sie haben ein ganz feines mildsäuerliches Aroma. Ein paar eingeweichte Sonnenblumenkerne und Leinsamenschrot habe ich noch rein getan.

Bild

Das Rezept von Naddi ist gut für so LM-Neulinge wie mich geeignet, Danke Naddi!
:tc
Das Leben ist zu kurz, um gekauftes Brot zu essen.

LG Isa
:ma
Benutzeravatar
Isa
 
Beiträge: 673
Registriert: Do 19. Sep 2013, 22:10


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.6. - 13.6.2015

Beitragvon BackAzubi » So 14. Jun 2015, 16:34

Hallo Bäckerinnen und Bäcker,
danke für euer Lob,
nachdem ihr mich mit euren Backrahmen angesteckt habt, habe ich mir von einer Tischlermeisterin Ahornbretter zuschneiden lassen, nun müssen die Bekannten mit den Folgen Leben und mir Teile der Brote abnehmen

zu den Fragen,
das erste ist ein Terra Madre Le Bianco aus dem Buch von P. Kapp Seite 148, das Buratto Mehl mußte weg.

Bild

das zweite ist ein Paderborner von Gerd http://ketex.de/blog/?s=paderborner


Bild

das dritte ist von unserem Chef`chen Brockenberger Kloben http://brotdoc.com/2012/12

Bild

die Rezepte habe ich jeweils auf 4,4 Kg umgerechnet

habt ihr noch leckere Rezepte für Brote im Holzbachrahmen ????????? die ich nachbacken könnte

MfG Wolfgang
Benutzeravatar
BackAzubi
 
Beiträge: 101
Registriert: Do 23. Okt 2014, 11:58


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.6. - 13.6.2015

Beitragvon hansigü » So 14. Jun 2015, 17:26

Jawohl haben wir, Wolfgang, das Hammerbrot von Schelli :D
Sehr empfehlenswert!!!

Irene, ich meine mich zu erinnern, dass der Teig mit dem Schwarzroggenmehl etwas fester war. Ich denke die Bindung durch den Schwarzroggen ist etwas besser. Und stimmt mir gefällt das etwas höhere auch besser. Aber gegessen werden sie beide :katinka :xm
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7093
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.6. - 13.6.2015

Beitragvon IKE777 » So 14. Jun 2015, 17:54

@Hansi
meinst du nicht, dass wir mal den Erfinder vom Hammerbrot fragen sollten, ob wir das Rezept
in "unserer Sprache" in der Rezeptdatei aufnehmen dürfen? Das müsstest allerdings du dann tun, weil du es schon wiederholt mit Erfolg gebacken hast!

Warum? WIch finde, der Anfang verwirrt: Auf 1000g Roggenmehl im Gesamtrezept: ...
Sollte man diesen Satz einfach ignorieren?
Wenn wir unsere Rezepte hier veröffentlichen, dann gehen wir eben einfach Schritt für Schritt vor, und dann weiß auch ein Anfänger (wie ich es mit Sauerteig bin) was ich zu machen habe und in welcher Reihenfolge.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.6. - 13.6.2015

Beitragvon Maximiliane » So 14. Jun 2015, 17:57

IKE777 hat geschrieben:@Hansi
meinst du nicht, dass wir mal den Erfinder vom Hammerbrot fragen sollten, ob wir das Rezept
in "unserer Sprache" in der Rezeptdatei aufnehmen dürfen? Das müsstest allerdings du dann tun, weil du es schon wiederholt mit Erfolg gebacken hast!
Der Grund ist einfach der, dass ich sicher nicht alleine bin, dem es schwer fällt, die Beschreibung umzusetzen.

Warum? Weil es da am Anfang heißt: Auf 1000g Roggenmehl im Gesamtrezept: ...
Ich komme einfach nicht dahinter, wo die 1000g sind.
Wenn wir unsere Rezepte hier veröffentlichen, dann gehen wir eben einfach Schritt für Schritt vor, und dann weiß auch ein Anfänger (wie ich es mit Sauerteig bin) was ich zu machen habe und in welcher Reihenfolge.

Irene, du hast 400g im Sauerteig, 100g als groben Schrot im Aromastück und 500g im Haupteig. That's it.
Herzliche Grüße
Maxi
Maximiliane
 
Beiträge: 615
Registriert: Fr 14. Sep 2012, 10:12
Wohnort: Fürstentum Lippe


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.6. - 13.6.2015

Beitragvon IKE777 » So 14. Jun 2015, 18:01

Ja, ich habe meinen Text oben nochmal geändert Maxi.
Das hat sich mit deiner Antwort überschnitten. Das was du kopiert hast, war der ursprüngliche Text!

Mich hat einfach dieser eine Satz verwirrt, den ich jetzt ignorieren werde.

Danke!
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.6. - 13.6.2015

Beitragvon Maximiliane » So 14. Jun 2015, 18:09

hansigü hat geschrieben:Sehr empfehlenswert!!!

Ja kuck, und da gehen die Meinungen nun etwas auseinander.
Bisher waren alle der Meinung HAMMER!
Ich kann das nicht bestätigen. Geschmacksache eben. :p

Erster Brotbacktag im HBO.
Nicht viel, nur Pizza und Flammkuchen für 10 Personen plus 2 Kleinkinder.
Als Brot das Hammerbrot von Schelli und meine omnipräsenten Weizenstangen, diesmal mit 20% VK-Roggen.

Hier noch ein Bild vom letzten Flammkuchen. Vorher war einfach keine Zeit zum knipsen.

Bild

Mein Hammerbrot
Bild

Der Anschnitt
Bild

Die Gesamtausbeute
Bild

Nun muss ich mir noch eine einfach zu realisierende Schwadenfunktion überlegen.
Die Weizenstangen sehen aus dem BO mit viel Schwaden doch sehr viel eleganter aus als die rustikale HBO-Variante. Schmeckten tun sie wie immer top.

Das Hammerbrot ist geschmacklich einfach nicht meins. Jetzt hab mein Papa ein Brot für die nächste Woche.
Vllt lags aber daran das ich den Sauerteig etwas zu lange stehen lassen musste. Ich wollte es im Ursprung vor der Ankunft des Besuchs im BO backen und dann hab ich es doch anders gemacht.

Eine Chance bekommt es noch. :top
Herzliche Grüße
Maxi
Maximiliane
 
Beiträge: 615
Registriert: Fr 14. Sep 2012, 10:12
Wohnort: Fürstentum Lippe


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.6. - 13.6.2015

Beitragvon IKE777 » So 14. Jun 2015, 18:12

ABER, Maxi, das Brot sieht hammermäßig aus!
Und die Krume erscheint mir richtig locker, gar nicht so dicht, wie bei Sauerteigbroten.
Gefällt mir gut.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.6. - 13.6.2015

Beitragvon Maximiliane » So 14. Jun 2015, 18:13

BackAzubi hat geschrieben:habt ihr noch leckere Rezepte für Brote im Holzbachrahmen ????????? die ich nachbacken könnte

Ich backe sowohl den Münsterländer Schmalzstuten als auch das Lavesumer Landbrot sehr gerne im Backrahmen.
Herzliche Grüße
Maxi
Maximiliane
 
Beiträge: 615
Registriert: Fr 14. Sep 2012, 10:12
Wohnort: Fürstentum Lippe


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 8.6. - 13.6.2015

Beitragvon Maximiliane » So 14. Jun 2015, 18:15

Ja Irene, da haste recht. Sieht HAMMER! aus. Soll aber doch HAMMER! schmecken. Und das tuts mir eben nicht.
Aber wie gesagt, eine Chance kriegt es noch.
Herzliche Grüße
Maxi
Maximiliane
 
Beiträge: 615
Registriert: Fr 14. Sep 2012, 10:12
Wohnort: Fürstentum Lippe

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz