Go to footer

Backergebnisse und Erlebnisse vom 30.11. - 06.12.2015

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Backergebnisse und Erlebnisse vom 30.11. - 06.12.2015

Beitragvon SteMa » Mo 30. Nov 2015, 12:17

Guten Morgen zusammen,

die erste Kerze wurde gestern schon angezündet und nächsten Sonntag ist schon Nikolaus. Ich hoffe, Ihr habt alle eine stressfreie Zeit :del . (und habt genügend Zeit, um schöne Backwerke zu zaubern)

Hier geht es in die letzte Backwoche.
Liebe Grüße
Stefanie

"Life is what happens to you while you're busy making other plans." John Lennon
Benutzeravatar
SteMa
 
Beiträge: 1572
Registriert: So 10. Feb 2013, 23:52
Wohnort: Haltern am See


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 30.11. - 06.12.2015

Beitragvon SteMa » Mo 30. Nov 2015, 12:19

Ich reiche noch den Mini-Flammkuchen von Samstag nach.
War wie immer sehr lecker und einfach zuzubereiten:

Bild

Bild
Liebe Grüße
Stefanie

"Life is what happens to you while you're busy making other plans." John Lennon
Benutzeravatar
SteMa
 
Beiträge: 1572
Registriert: So 10. Feb 2013, 23:52
Wohnort: Haltern am See


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 30.11. - 06.12.2015

Beitragvon Espresso-Miez » Mo 30. Nov 2015, 16:23

Passend zur Jahreszeit gab´s bei Miezens die ersten Plätzchen: Vanille-Kipferl, Butterplätzchen (teilweise zusammengeklebt mit Marmelade) und Husarenkrapferl:
Bild
Bild
Bild

NAch der süssen Backerei dann eine kräftige Brotzeit mit Marlas Vinschgerl:
Bild
http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/vie ... highlight=

Außerdem hab ich Alice´s Dinkelbrot mit Kartoffeln ausprobiert:
Bild
http://www.eigebroetli.ch/2015/11/karto ... nd-roggen/

Ich hab im ST R-VK verwendet, beim Hauptteig mußte ich mich entscheiden: Weizen-Ruchmehl oder Dinkel 1050? HAb mich für Dinkel1050 entschieden, und kein zusätzliches Wasser zum Teig gegeben, der war ohnehin sehr weich! Da half nur mehrmasl Stretch &Fold, dann beherztes und recht flotttes Rundwirken, nach 60 min Stückgare durfte es in den Ofen. Den hab ich nach Rezept aufgeheizt, was dann aber zu viel des Guten war. 250°C hätten in meinem Ofen auch gereicht. Es ist grenzwertig dunkel, aber noch nicht bitter.
Wie Alice schon schreibt ist die Krume total fluffig und saftig! Wirklich mal eine Abwechslung zu unserem sonst üblichen Roggen-lastigen Alltagsbrot.

Liebe Grüße, die Miez
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 949
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 30.11. - 06.12.2015

Beitragvon hansigü » Mo 30. Nov 2015, 17:31

Stefanie, die machen mir richtig Appetit, die Miniflammküchlein .dst

Miez, da kommen in mir Kindheitserinnerungen auf, wenn ich die Kipferl und die mit Marmelade zusammen gepappten Plätzken sehe, ach ja was hat unsere Mutter doch alles schönes für uns gemacht! Sorry, bin gerade etwas sentimental :oops:

Irgendwann muss ich diese Vinschgerl auch mal machen! Im Urlaubin Österreich habe ich welche probiert, die schmeckten sehr lecker, da das Brotgewürz absolut dezent eingesetzt war.

Nun Dinkelkartoffelbrot müßte ich alleine esse, also wird es nicht gebacken. :ich weiß nichts

Sieht aber alles sehr gut aus, Miezi :top

Im Moment steht zur Stockgare ein Roggendinkelbrot aus diesem schönen Buch mit Rezepten von Österreichischen Bäckermeistern.
Da ich ja ne Mühle für die KA geschenkt bekam, habe ich heute mal das Dinkelvollkornmehl gemahlen. Geht meiner Meinung nach gut, habe leider keinen Vergleich zu anderen Mühlen!
Meinen Holzbackrahmen habe ich heute auch eingebrannt und dann werde ich den nachher gleich mal ausprobieren! :kl

Bild

Ich bin gespannt, vor allem ob der Teig reicht :cha
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8050
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 30.11. - 06.12.2015

Beitragvon Steinbäcker » Mo 30. Nov 2015, 18:38

Stefanie, die Flammküchlein schauen appetitlich aus, könnt ich jetzt ein paar von verdrücken :hu

Miez's leckere Plätzchen sind ein Anschlag auf meine Diätbemühungen für Weihnachten! :kk

Hansi, toller Backrahmen, sogar mit Schwalbenschwanzzinkung, der ist ja viel zu schade für'n BO. :top

Ich war Letzte Woche relativ ausgebucht, deshalb gestern abend erst wieder Zeit gehabt zum Backen.
Freestyle mit div. Weizenmehlen, etwas Vollkorndinkel, Buchweizen, sowie viel Saaten u. Schrot und als Schmankerl in Rum eingelegte Walnüsse. Vorteige jeweils 150g Mehl für ST u. Poolish.

Da ich den BO erst mit dem Stängelchen belegte, haben die Brote leichte Übergare gehabt, sind aber glücklicherweise nicht allzuviel in die Breite gelaufen.

Der Duft beim Backen war schon mal sehr lecker, das Brot muß aber eigentlich noch etwas ruhen und der Walnussgeschmack dürfte dann auch intensiver werden, egal, das Knörzchen wurde gleich probiert und als lecker eingestuft. :katinka
Allerdings ist die Kruste wirklich kross, gute Beißerchen sollte man schon haben! :lala
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 970
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 30.11. - 06.12.2015

Beitragvon hansigü » Mo 30. Nov 2015, 19:21

Laß Dir Dein Freestylebrot gut munden, sieht gut aus :top

Ja, ich wollte ein auseinandernehmbaren Backrahmen haben und mein Freund der Orgelbauer ist, hat sich das so einfallen lassen. Er passt genau auf mein Lochblech und da passt ziemlich viel Teig rein. Da muss ich mich jetzt erst mal rantasten! Aber ich denke mit 5 kg Teig bekomme ich den beidseitig gefüllt!

Bild
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8050
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 30.11. - 06.12.2015

Beitragvon lisa und finja » Mo 30. Nov 2015, 20:02

Huhuuu :tc Grüße euch alle

Tolle Plätzchen, super. :kl :kl Und die Brote auch alle schon wieder, obwohl erst Montag ist. Liegt das am Regenwetter, oder?

Und die Mini-Flammkuchen sehen auch so lecker aus. Sehr schön :top

Also, die Männer hier haben schon einen Vorteil, diese selbstgebauten Backrahmen sind ja gut zu gebrauchen. Tolles Dingens, Hansi.

Ich habe heute https://www.ploetzblog.de/2013/01/23/le ... auernbrot/ das hier ausprobiert. :tc Bild
Herzliche Grüße

Lisa

Brot essen ist keine Kunst, Brot backen aber schon:-)
Benutzeravatar
lisa und finja
 
Beiträge: 658
Registriert: Mo 16. Dez 2013, 21:43
Wohnort: Verl


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 30.11. - 06.12.2015

Beitragvon funduq » Mo 30. Nov 2015, 20:18

Hier sieht man ja schon wieder leckere Sachen.

Nach welchem Rezept hast du die Flammkuchen gebacken, Stefanie, würde ich auch gerne mal ausprobieren.

Weihnachtsgebäck habe ich bei meiner Tochter letzte Woche gebacken, keine Fotos gemacht : Spitzbube und Vanillekipferl .

Heute gibt es das Weizenmischbrot I aus dem BBB1 S. 25.
Hatte nur Dinkelvollkornmehl und statt Weizenmehl 1050 T80 genommen.
Roggenmehl war bei mir von Bongu und 25 g Schwarzroggen.

Vielleicht ist mein Brot deshalb so dunkel geworden.
Schmecken tut es gut, ist mir aber mal wieder breitgelaufen.

Bild

Die Auflösung von vor zwei Wochen, welches Brot ich gebacken hatte.
( Vielleicht erinnert sich ja jemand daran) :?

http://brotbackforum.iphpbb3.com/forum/77934371nx46130/heferezepte-f21/franzoesisches-landbrot-aus-farine-de-meule-t5974.html
Liebe Grüsse
Steffi
Benutzeravatar
funduq
 
Beiträge: 325
Registriert: Do 15. Jan 2015, 15:31
Wohnort: Altensteig


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 30.11. - 06.12.2015

Beitragvon SteMa » Di 1. Dez 2015, 12:18

@ Steffi: ich habe das Rezept oben im Beitrag verlinkt. Oben einfach auf das Wort Mini-Flammkuchen klicken, dann öffnet sich das Rezept.
Liebe Grüße
Stefanie

"Life is what happens to you while you're busy making other plans." John Lennon
Benutzeravatar
SteMa
 
Beiträge: 1572
Registriert: So 10. Feb 2013, 23:52
Wohnort: Haltern am See


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 30.11. - 06.12.2015

Beitragvon Steinbäcker » Di 1. Dez 2015, 12:23

Lisa und Steffi, feine Brote habt ihr da gebacken, gefallen mir gut.
Hansi, 5kg Teig ist aber schon eine Ansage, da hätte ich ja Angst, daß mir die Roll-Auszüge meines BO's abreißen, immerhin wiegt auch der Backstein schon einige Kilo, oder backst du dann nur auf Blech? :?
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 970
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 30.11. - 06.12.2015

Beitragvon Hesse » Di 1. Dez 2015, 14:39

Boah- Hansi- was für ein sauber gearbeiteter Backrahmen :kh :top ! Der sieht ja total gut aus. Da hat sich Dein Freund ja große Mühe gegeben, als Orgelbauer hat er glücklicherweise die richtigen Werkzeuge dazu.

Hoffentlich verzieht sich das Teil nicht, am Anfang hatte ich damit etwas Probleme. Ich glaube aber, Du hast edleres Holz (Ahorn ?) meiner ist nur aus Buchenholz und das aus dem Baumarkt- da weiß natürlich niemand, ob das Holz gut gelagert war.

5Kg Teig ist aber wirklich eine Ansage, wie Rochus oben schon schreibt. :shock:

Vermutlich bäckst Du dann ohne Backstein nehme ich mal an- oder legst Du das Lochblech mit dem Rahmen auf den Stein ?

Wahrscheinlich nicht nötig, die Rahmenbrote bäckt man ja meist mit sehr guter oder Vollgare.

Ganz viel Spaß mit Deinem Rahmen :D ,

wünscht mit Gruß Michael

P.S.:

Die Backzeit würde mich noch interessieren, bei voller Belegung dürften es ja ungefähr 3Kg Mehl sein, welche verbacken werden wollen. Gibt "Ochsenbrote"... :lol:

Noch einen Nachtrag : Kann mir vorstellen, dass Deine Roggenhammerbrote darin unglaublich schmackhaft werden ! Meine Rahmenstandartbrote haben nur 30% Roggenanteil (mehr wird hier einfach nicht gerne gegessen- ich zähl ja nicht... :mrgreen: ) schmecken mir besser, als ganz normal hergestellte. Demnächst backe ich mal nur für mich Paderborner oder so im Rahmen. :cry
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne" (Hermann Hesse)
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1702
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 30.11. - 06.12.2015

Beitragvon Isa » Di 1. Dez 2015, 17:59

Hallo zusammen, tolle Sachen habt Ihr schon gebacken! :top
Flammkuchen, Plätzchen und Brote, alles sieht sehr lecker aus.

Hansi, wie sind denn Deine Brote in dem tollen Backrahmen geworden?

Ich habe am Sonntag wieder unser Alltags-Backfermentbrot gebacken. Leider hat meine Getreidemühle am Samstag den Dienst versagt, warum ist mir noch schleierhaft, könnte Altersschwäche sein. Dann stand ich da mit meinen abgewogenen Getreidesorten :kdw , war frustriert und habe mich auf die Suche gemacht nach gekauften Vollkornmehlen. So kam im Sauerteig Roggenmehl 997 und Lichtkornroggenvollkornmehl (was für ein Wort....) zum Einsatz, im Hauptteig Weizenvollkornmehl und Weizenmehl 1050. Das Quellstück bestand aus Sonnenblumenkernen und Haferflocken. Der Teig hatte eine für mich ganz ungewohnte Konsistenz, war aber gut zu verarbeiten.
Das Brot ist von sehr schöner warmer Farbe und schmeckt uns allen (sogar dem jugendlichen Kind) ausgesprochen gut. So kann ich also eine Weile auch ohne Getreidemühle auskommen. Nur für Schrot muß ich andere Mühlenbesitzer im Ort aufsuchen. Denn dummer Weise habe ich noch jede Menge Getreide. :wue

Bild

Bild
:tc
Das Leben ist zu kurz, um gekauftes Brot zu essen.

LG Isa
:ma
Benutzeravatar
Isa
 
Beiträge: 673
Registriert: Do 19. Sep 2013, 22:10


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 30.11. - 06.12.2015

Beitragvon Little Muffin » Di 1. Dez 2015, 19:50

Ich reich auch was rein. Und zwar einen Hamster, erst ist nicht so locker wie sonst und auch ein klein wenig fad. Ich denke, das liegt an meinem Sauerteig und an den fehlenden Malzflocken.

Leider ohne Foto, meine Kamera will nicht. Die ist mir wohl zu oft hingefallen, dann zickt die mal wieder rum. Blödes Teil. .ph
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 30.11. - 06.12.2015

Beitragvon hansigü » Di 1. Dez 2015, 20:30

Lisa, Steffi ,Isa ihr habt auch tolle Brote gebacken! :top

Meine Brote sind wunderbar geworden, aber was für Ömmes das geworden sind! Beide haben zusammen ca. 3,1 kg aber halt eine sehr gedrungene Form. Schöne große Bemmen sind das und absolut lecker ist das mit dem Dinkel und durch die Brühstücke schön saftig :katinka
Ach so das Rezept sieht folgendermaßen aus: ST(natürlich ein Salzsauer) aus einem Gemisch aus RM 997 und etwas Schwarzroggenmehl, ein Brühstück aus Dreikornflocken, im Originalrezept Roggenflocken, ein zweites Brühstück mit gemahlenem Altbrot, im Hauptteig frisch gemahlener Dinkel und nochmal 997 RM wieder etwas Schwarzroggenmehl dazu! Das Verhältnis RM/DVKM etwa 80/20. Es ist nach einem Rezept aus dem oben genannten Buch

Bild

Bild

Rochus, da könntest Du fast recht haben mit den Schubleisten, die sind nicht so stabil wie gedacht! Das muss ich beobachten. Wollte morgen die volle Pulle backen, bin gespannt! Ansonsten muss ich halt die festen Stangen nehmen! Das geht ja auch!

Michael, du bist halt Handwerker und siehst die Qualität. Und der Orgelbauer hat nicht nur die Maschinen, sondern auch das "ordentlich" getrocknete Ahornholz. Es hat sich nur minimal verzogen, aber als es etwas abgekühlt war, wars wieder ok.
Gestern hatte ich es auf dem Backstein und wollte das eigentlich auch weiter so handhaben!
Die Brote gestern habe ich bei 250° 15 min angebacken 25 min bei 210° 30 min bei 180° und dann zweimal eine Zugabe von je 10 min summa summarum 90 min.
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8050
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 30.11. - 06.12.2015

Beitragvon Rosalie » Di 1. Dez 2015, 22:03

Hier wurde ja schon wieder ordentlich vorgelegt und nicht nur die Brote machen Appetit.
Miez, die Plätzchen lachen mich so an, wie gern würd ich Mäuschen spielen und mal naschen.
Lisa, Dein Lutz-Brot sieht sehr gelungen aus und der Anschnitt ist Klasse!
Hansi, olala ... 5 kg Brot auf einmal. Da darf man im Rezept keine Schwächen haben. Den Backrahmen find ich sehr gut, sowas fehlt in meiner Küche noch. Die Brote sind Dir gelungen.
Lisa, auch Deine Vierlinge machen Lust auf Brot.

Bei mir ist´s ein Brotkranz geworden, für eine Frühstückseinladung darf´s schonmal besonders schön aussehen. Es ist das Wachauer-Rezept vom Dietmar mit 200 Gramm Kartoffeln dabei. Das sind wattig-weiche Brötchen mit Biss und großem Aroma.

Bild

Bild

Bild

Ein Weizensauerteigbrot nach Chad Robertson kam noch dazu. Der Geschmack von reinem Weizenbrot sagt mir immer mehr zu.

Bild

Dann hab ich aus "Skandinavisch backen" den Orangen-Dinkelkuchen gebacken. Auf jeden Fall wieder.... ist nicht so süß und hat das volle bittersüße Aroma von Orangen und deren Schale. In dem Buch gibt es übrigens einige überaus gelungene Backwerke von Kuchen bis Brot.

Bild

Zu guter Letzt musste die Kühltruhe bissel luftiger werden und ich hab die Sauerkirschen verarbeitet. Kirschkuchen geht immer und der hier mit Lavendelblüten erst recht.

Bild

Bild

Habt alle eine gute Woche und eine schöne Adventszeit!
Rosa
Benutzeravatar
Rosalie
 
Beiträge: 86
Registriert: Sa 10. Okt 2015, 19:47
Wohnort: Dresden


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 30.11. - 06.12.2015

Beitragvon Memima » Di 1. Dez 2015, 23:30

Ich bin beeindruckt von den tollen Backwaren die bis jetzt entstanden sind :kh :kh :kh

Da ich heute Abend einfach nur Müde bin reiche ich nur schnell meine Backwaren von gestern nach :ma

Bifi-Röllchen (und 1 Brötchen aus den Teigresten) aus diesem Teig als schnellen Snack für heute Mittag:
Bild

Bild

und zum Abendbrot gabs ein "italienisches" Brot das haben die Kinder mir quasi aus der Hand gerissen :hu
Bild
Bild

Beide Gebäcke sind etwas hell geblieben weil ich sie im Backofen der Mikrowelle gebacken hab. :lala
Liebe Grüße, Melli :tc
Benutzeravatar
Memima
 
Beiträge: 538
Registriert: So 29. Mär 2015, 15:38


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 30.11. - 06.12.2015

Beitragvon littlefrog » Mi 2. Dez 2015, 00:48

Advents-Hefezopf mit Schuß: Rosinen in Orangenlikör eingeweicht, Orangenzucker und Zitronenabrieb sowie Stollengewürz verwendet, sowie 2 große EL LM. Schmeckt interessant!

Bild
Liebe Grüße, Susanne (das Fröschlein, quaak) :BBF

Sue's Quilt Shop
Benutzeravatar
littlefrog
 
Beiträge: 2119
Registriert: Mi 9. Jan 2013, 16:55
Wohnort: Oberes Gäu


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 30.11. - 06.12.2015

Beitragvon Maximiliane » Mi 2. Dez 2015, 18:47

Man merkt es wird kälter. Die Brote werden roggenlastig.

Auch von mir gibts Roggenbrot.
Das Björn-Brot der Woche

Bild

Bild

Bild

Und probiert habe ich es auch schon.
:katinka Leeecker....

Damit der süße Zahn nicht darben muss gabs noch einen winterlichen Bratapfelkuchen.

Gestern die Bratäpfel gemacht

Bild

vereint
Bild

Bild

Bild

Käsekuchen ohne Boden. Die Form mit Schokomüsli ausgestreut, die Käsekuchenmasse mit Vanille und Orangenabrieb aromatisiert. Bratäpfel gefüllt nach Gusto. Fertig ist der Lecker-Kuchen. :kk

Allen Fories noch eine erfolgreiche Backwoche. :kl
Herzliche Grüße
Maxi
Maximiliane
 
Beiträge: 616
Registriert: Fr 14. Sep 2012, 10:12
Wohnort: Fürstentum Lippe


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 30.11. - 06.12.2015

Beitragvon hansigü » Mi 2. Dez 2015, 22:20

Maxi, Bratapfelkuchen bitte ein Stück zum probieren :katinka
Das Brot vom Doc habe ich heute auch schon bewundert und werde es sicherlich auch bald backen!
Sehr schön gelungen :top
Bei uns ist das ganze Jahr Roggenlast :lol:

Susanne, vom Zopf auch ein Stück bitte .dst

Melli, Du verwöhnst Deine Kinder mit leckeren Sachen, die haben es gut! :kl

Rosalie, einfach nur schön, sowohl die Backwerke wie auch die Fotos :kh :top

So heute nun volle Pulle :lol: 5 kg Teig, also vier Brote mit etwa 1250g TE, war gar nicht so einfach, weil die Waage halt nur bis 5 kg geht und mit Kessel nix mehr zu wiegen war, d.h. es muss noch irgendwann ne ordentliche Waage her ;)

Bild

Da ich noch einen Kuchen im Ofen hatte wurde es ziemlich knapp mit der Gare, aber alles im grünen Bereich. Die Brote sind im Ofen und es riecht leicht nach verbrannten Holz :ich weiß nichts
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8050
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 30.11. - 06.12.2015

Beitragvon Steinbäcker » Do 3. Dez 2015, 01:44

Erst Mitte der Woche und doch soviel leckere Sachen hier, fleißige Bäcker! :kl
Hansi, rchtig tolle Brummer zauberst du da mit deinem neuen Backrahmen, und an der Waage wird es schon nicht scheitern :xm
Isa, feine Brote, Sonnenblumenkerne oder sonstige Saaten sind bei meiner Familie auch sehr beliebt. :top
Daniela, ja wenn man etwas Gelungenes aus dem BO holt, kann man schon mal zittrige Hände bekommen vor lauter Freude. Deshalb Kamera besser festhalten, oder sturzfeste Actioncam zulegen :nts
Rosa hat auch wieder super tolle Bilder vorzuweisen, sehr feiner Brotkranz und der Kirschstreußel sieht zum reinbeißen aus! :hu
Meli's Variante mit Minisalami-Einlage hat auch was!
Und Maxi's Roggenbrot würde bei uns auch nicht alt werden. Die Bratäpfel sehen auch gut aus, sowie der Käsekuchen, das ist allerdings "nicht so meins".
Susanne, der Zopf schaut sehr schön aus und die Idee mit der Weihnachtsgewürzmischung klingt interessant, das wird nachgebastelt! :top

So, und bei mir gab's gleich nochmal Freestyle Saatenbrot mit Hefeweizenbier.
Das kleinere war Auftragsarbeit für einen Geburtstag morgen, der Rest hat sich halt so ergeben :lala
Bild
Grüße,
Rochus
Benutzeravatar
Steinbäcker
 
Beiträge: 970
Registriert: Mi 15. Jul 2015, 23:35

Nächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz