Go to footer

Backergebnisse und -erlebnisse vom 13. - 19. Oktober 2014

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 13. - 19. Oktober 201

Beitragvon IKE777 » Mi 15. Okt 2014, 16:54

Wunderschön, deine Vorratshaltung, Amore.
Schade, dass offensichtlich auf dem Bauernhof nicht gebacken wird. Must du mal anregen :lala

Schreibst du mir mal bitte dein Knäckebrot-Rezept.
Da möchte ich nämlich auch eines in Kürze backen.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 13. - 19. Oktober 201

Beitragvon hansigü » Mi 15. Okt 2014, 21:08

Jede Woche dasselbe hier, großes Brotkinotheater :kl

Da es Menschen gibt, die gutes Brot zu schätzen wissen, habe ich heute zwei sicherlich sehr leckere
Würzige Dinkellaibe nach Björn seinem Rezept gebacken. Habe es allerdings etwas modifiziert und ein Dinkelkochstück gemacht.


Bild
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7170
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 13. - 19. Oktober 201

Beitragvon _xmas » Mi 15. Okt 2014, 21:19

Na Hansi, äußerlich gelungen :top Anschnitt bitte :xm
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11264
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 13. - 19. Oktober 201

Beitragvon hansigü » Mi 15. Okt 2014, 21:25

Danke Ulla, :amb die gehen außer Haus und muss mal sehn, ob ich meine Kollegen überreden kann, sie morgen auf Arbeit anzuschneiden. Da ich ja auch wissen will, wie sich das Kochstück ausgewirkt hat. Habe es ja vor einiger Zeit schon mal gebacken und wir waren sehr begeistert vom Geschmack, allerdings war es am nächsten Tag schon wesentlich trockener geworden, was uns dann nicht so begeistert hat.
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7170
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 13. - 19. Oktober 201

Beitragvon _xmas » Mi 15. Okt 2014, 21:47

Mich interessiert die Krume, weil das Brot äußerlich sehr kompakt wirkt.
Und wenn's trocken geworden ist, wurde es nicht schnell genug gegessen ;)
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11264
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 13. - 19. Oktober 201

Beitragvon Amore » Do 16. Okt 2014, 10:50

IKE777 hat geschrieben:Wunderschön, deine Vorratshaltung, Amore.
Schade, dass offensichtlich auf dem Bauernhof nicht gebacken wird. Must du mal anregen :lala

Schreibst du mir mal bitte dein Knäckebrot-Rezept.
Da möchte ich nämlich auch eines in Kürze backen.


Hallo IKE777,
mein Knäckebrot Rezept hatte ich schon einmal im Forum vorgestellt:
Hier ist es.
Nachdem alles zusammengerührt ist, lasse ich den Teig noch so lange stehen, bis der Ofen aufgeheizt ist. Dann sind die Zutaten schön gequollen.

Gruß
Amore
Amore
 
Beiträge: 868
Registriert: So 23. Jan 2011, 17:40


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 13. - 19. Oktober 201

Beitragvon _xmas » Do 16. Okt 2014, 13:03

Hier gibt's ja schöne Backwerke zu entdecken :ma

Nach 24stündiger kalter Gare habe ich eben zwei 1-2-3-Restemehl-Brote aus dem Ofen gezogen:

Bild


Wie schon eimal angemerkt, orientiere ich mich immer wieder an diesem Rezept von bernd's bakery
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11264
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 13. - 19. Oktober 201

Beitragvon pelzi » Do 16. Okt 2014, 13:50

Das Restemehlbrot sieht zum Anbeißen aus. Das habe ich mir auf jeden Fall notiert. Bin auf den Anschnitt gespannt.

Ich habe gestern ein Weizenmischbrot zusammengestellt, wollte mal wieder ein Teil von meinem Rotkorn verwenden. Und da ich jetzt gute Erfahrung mit Vorteig und Altteig gemacht habe, entstand dieses Brot. Mit Krume und Geschmack bin ich sehr zufrieden. Nur hätte ich das Brot etwas höher. An was kann das liegen?

Hier mein Rezept:

Sauerteig
200 g RM 1150
200 ml Wasser
20 g Roggen-ASG
bei 27 Grad im Brod & Taylor 12 Stunden

Vorteig
250 g Rotkorn (selbst gemahlen)
250 ml Wasser
2 g Hefe
5 Stunden bei 27 Grad im Brod & Taylor

Altbrot
120 g fein gem. + geröstetes Altbrot
300 ml Wasser
das kalte Wasser mit dem noch warmen Altbrot vermischt und 1 Std. stehen gelassen

Hauptteig
Sauerteig + Vorteig + Altteig + 100 g LM (kühlschrankkalt) in Knetschüssel verrührt
200 g RM 1150
600 g WM 1050
220 ml Wasser
27 g Salz
12 g Hefe
etwas Kümmel, Anis + Coriander (gemahlen)

Alles ca. 4 Minuten auf niedriger Stufe und 2 Minuten etwas höhere Stufe geknetet, 30 min. Teigruhe, in 2 Teile geteilt und jeweils rundgewirkt, danach langgewirkt und in die Gärkörbchen.
Bis zur vollen Gare (ca. 70 min.), dann eingeschnitten, mit Wasser abgestrichen und bei 250 Grad mit viel Schwaden auf Backstein eingeschossen.
Meine Gärkörbchen: Brote bis 1000 g, 25 x 15 x 7,5 cm

Vielleicht liegt es daran, dass ich die Teiglinge auf so ein Maschennetz setze und mit diesem Netz sie einschieße? Ich backe immer gleich 2 Brote nebeneinander und schieße sie daher zusammen ein. Habe nicht so einen breiten (40 cm) Schieber, wo 2 Brote gleichzeitig drauf passen. Das Netz ziehe ich dann mit den Teiglingen auf den Stein.
Hat jemand eine andere Lösung? Bei Björn geht das Brot immer so schön in die Höhe. Meine Teiglinge sind auch nicht in die Breite gelaufen, als ich sie auf das Netz gesetzt und eingeschnitten habe.

Bild
LG von Steffi

Brot essen ist keine Kunst, aber Brot backen. (Deutsches Sprichwort)
Benutzeravatar
pelzi
 
Beiträge: 1834
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 21:51


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 13. - 19. Oktober 201

Beitragvon _xmas » Do 16. Okt 2014, 14:12

Ist doch Klasse, Pelzi :hu
Muss es denn unbedingt höher sein?
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11264
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 13. - 19. Oktober 201

Beitragvon hansigü » Do 16. Okt 2014, 14:32

Ulla,sehr schön anzusehen, wir haben doch nun den gleichen Ofen, warum fenstert bei mir das Brot nicht? Welche Parameter sind fürs fenstern notwendig.

Pelzi, das sieht doch gut aus, wie hoch willst du denn noch hinaus?
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7170
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 13. - 19. Oktober 201

Beitragvon _xmas » Do 16. Okt 2014, 14:36

Ulla,sehr schön anzusehen, wir haben doch nun den gleichen Ofen, warum fenstert bei mir das Brot nicht? Welche Parameter sind fürs fenstern notwendig.

Wenn ich das wüsste, Hansi.
Bei mir ist es eher Glück, aber das habe ich recht häufig - wenigstens beim Brotbacken ;)
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11264
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 13. - 19. Oktober 201

Beitragvon pelzi » Do 16. Okt 2014, 15:24

hansigü hat geschrieben:Pelzi, das sieht doch gut aus, wie hoch willst du denn noch hinaus?


Na ja, ich wollte gern, dass das Brot hochgeht und nicht noch mehr in die Breite.
LG von Steffi

Brot essen ist keine Kunst, aber Brot backen. (Deutsches Sprichwort)
Benutzeravatar
pelzi
 
Beiträge: 1834
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 21:51


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 13. - 19. Oktober 201

Beitragvon hansigü » Do 16. Okt 2014, 21:20

Pelzi, wie hoch ist es denn eigentlich, falls Du das noch messen kannst? Also auf dem Bild sieht es ja wirklich absolut ok aus!

So meine liebe Ulla, hier ist der Anschnitt vom Brot, es ist trotz des Kochstücks doch etwas trocken, hat also nicht den erwünschten Erfolg erzielt. Habe allerdings auch 5g Hefe dazu gegeben, da ich einfach nicht die Zeit hatte. Ich glaube es fehlt einfach die lange Teigruhe und lange Gare! Wieder was gelernt!


Bild

So und eben habe ich noch ST für die Thüringer Rücklinge angesetzt. Die wollte ich schon lange mal wieder machen! Die solls Samstag morgen zum Frühstück geben!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7170
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 13. - 19. Oktober 201

Beitragvon IKE777 » Do 16. Okt 2014, 21:55

was sind wir doch für kritische Bäcker hier :kdw
Sicher Hansi, wir können das Brot geschmacklich nicht beurteilen, aber vom Aussehen her gefällt es mir sehr gut! Es hat eine schöne gleichmäßige Krume.
Die Bäcker-Tester würden es jetzt zusammendrücken und an die Nase führen :XD
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 13. - 19. Oktober 201

Beitragvon pelzi » Do 16. Okt 2014, 22:23

hansigü hat geschrieben:Pelzi, wie hoch ist es denn eigentlich, falls Du das noch messen kannst? Also auf dem Bild sieht es ja wirklich absolut ok aus!


So ca. 7 cm war es vielleicht hoch. Wir haben es bald aufgegessen, denn es war sehr lecker.
Dein Anschnitt sieht gut aus.
LG von Steffi

Brot essen ist keine Kunst, aber Brot backen. (Deutsches Sprichwort)
Benutzeravatar
pelzi
 
Beiträge: 1834
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 21:51


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 13. - 19. Oktober 201

Beitragvon _xmas » Do 16. Okt 2014, 22:33

Ich reiche meinen Anschnitt vom 1-2-3-ST-Brot nach, fast vergessen und mit dem Handy geschossen, bevor es auf den Tisch der Gäste kam:

Bild
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11264
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 13. - 19. Oktober 201

Beitragvon pelzi » Do 16. Okt 2014, 23:37

Lecker, lecker sieht es aus. :top
LG von Steffi

Brot essen ist keine Kunst, aber Brot backen. (Deutsches Sprichwort)
Benutzeravatar
pelzi
 
Beiträge: 1834
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 21:51


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 13. - 19. Oktober 201

Beitragvon Amore » Fr 17. Okt 2014, 08:01

Guten Morgen,
Ihr alle habt wieder ganz tolle Sachen hier eingestellt. Wenn man das alles nachbacken wollte, könnte man seinen Job kündigen und nur noch den ganzen Tag in der Küche stehen und Brote backen. Dann hätte man wieder das Problem, daß man auch Abnehmer finden müßte.

Alles könnte auf die Nachbackliste.....

Ach _xmas, was wäre ich so gerne ein Gast von Dir!!!!

Heute Abend wird noch Ebbi`s Hefezopf-Rezept angesetzt (über Nacht im Kühli) und morgen ganz früh wird noch ein Zopf gebacken, damit meine hungrige Meute (die beiden Enkelkinder) morgen Mittag auf dem Bauernhof was zu essen haben, wenn wir angekommen sind!

Schönen Tag noch!
Gruß
Amore
Amore
 
Beiträge: 868
Registriert: So 23. Jan 2011, 17:40


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 13. - 19. Oktober 201

Beitragvon Dagmar » Fr 17. Okt 2014, 13:36

Hallo zusammen,
meine Nachbackliste ist auch schon sooooooooooo lang. Und heute bekomme ich mein neues Backbuch. Wenn ich alles nachbacken will.....so alt werde ich gar nicht. Das ist schade. :eigens
Ich habe heute aus dem neuen Buch von Ketex die Mohn- und Sesambrötchen von Ketex gebacken. Wirklich lecker.
http://ketex.de/blog/brotchenrezepte/mo ... mbrotchen/
In seinem Buch hat er sie anders eingeschnitten. Ich habe mich für den normalen Schnitt entschieden. Da bin ich froh wenn ich den hinkriege.
Und als zweites habe ich das Burebrot von pötzblog gebacken. Wie es schmeckt weiß ich nicht. Es ist gerade aus dem Ofen gekommen. Anschnitt liefere ich nach.
LG Dagmar
http://www.ploetzblog.de/2011/08/22/burebrot/
Bild
Bild
Bild
ich koche gerne mit Wein, und manchmal kommt auch etwas ins Essen
VG Dagmar
Benutzeravatar
Dagmar
 
Beiträge: 784
Registriert: Di 11. Mär 2014, 17:29
Wohnort: Nordschwarzwald


Re: Backergebnisse und -erlebnisse vom 13. - 19. Oktober 201

Beitragvon katzenfan » Fr 17. Okt 2014, 15:12

Das sind meine heutigen Bäckereien:

2 "Rote Räuber" von Peter Kapp
Bild

und ein Roggenmischbrot von Lutz Geißler. Den Vorteig habe ich mit Hefe-Weißbier und Kammut angesetzt. Das Rezept stammt aus seinem Brotbackbuch S. 111.


Bild

Die Anschnitte reiche ich euch nach, wenn die Brote kalt sind.
Viele Grüße

Barbara
katzenfan
 
Beiträge: 819
Registriert: Do 18. Aug 2011, 11:57

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz