Go to footer

Backergebnisse und Erlebnisse vom 08.11. - 14.11. 2010

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 08.11. - 14.11. 2010

Beitragvon zippel » Fr 12. Nov 2010, 23:53

Bei mir geht gerade irgendwie alles schief:

Erst ist mein Sauerteig schimmelig, dann wird mein Sohn krank und dann sind die Batterien meiner Waage leer. :evil: :twisted: So viele Teufel kann ich hier gar nicht reinschreiben, wie ich mich ärgere! Aber gut, da muss ich durch. :geek:

Den Sauerteig habe ich jetzt mit meiner Trockensauerteigreserve angesetzt. Dazu habe ich ihn durch die manuelle Mühle gedreht und das feine Pulver mit der gleichen Menge Wasser versetzt. Es waren leider nur etwa 18g Trockensauer + 18g Wasser. Deshalb habe ich heute morgen 20g Wasser und 20g Roggenmehl dazugetan und bis heute Abend stehen gelassen. Dieses habe ich gerade zu zwei neuen Sauerteigansätzen à 520g zusammengerührt. Morgen sollen daraus zwei Flocken-Saaten-Brote werden.

Dann wollte ich die Dinkel-Weizen-Krusties backen. Leider gingen die Batterien der Waage gerade beim Mehlnachschütten leer, so dass ich nicht weiß, wie viel Mehl jetzt im Teig ist. Ich musste natürlich beim Kneten Wasser dazugeben. Hoffentlich werden die Brötchen trotzdem etwas :x

Danach habe ich mich an die Dinkel-Saaten-Ecken gemacht. Irgendwie hat das hoffentlich funktioniert. Wenn ich so viel Durcheinander habe und nicht alles so läuft, wie ich es gerne möchte, vergesse ich leider schon einmal etwas. Mal sehen, was morgen daraus wird :?

Als letztes habe ich den Vorteig für die mediterranen Brötchen angesetzt. Ich habe mein 550er Weizenmehl mit Hartweizengries gemischt (70:30). Auf die bin ich echt neugierig. Die sehen soooo lecker aus!

Ich bin echt neugierig, wie das morgen so alles wird. Zwischendurch muss ich noch die kleine zum Kindergeburtstag bringen, Einkaufen gehen und eigentlich wollte ich noch nach Hannover zum Stoffmarkt (mein zweites Hobby: Nähen!). Hoffentlich geht es dem Lütten morgen wieder besser :)

So, dass musste ich jetzt alles einmal los werden! Ich hoffe, ich habe nicht zu viel gejammert :oops: :oops:
Liebe Grüße
Martina
Benutzeravatar
zippel
 
Beiträge: 963
Registriert: So 5. Sep 2010, 22:56


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 08.11. - 14.11. 2010

Beitragvon biggi90 » Sa 13. Nov 2010, 10:14

Guten Morgen,

mein Sauerteig, den ich gestern angesetzt hatte, scheint schlapp zu sein, da hat sich nichts getan. Wie geht das, das ich ihn wieder trieb stark bekomme. Ich hab noch in Erinnerung, das man Mehl dazu gibt und wieder abnimmt, aber wie genauer? Kann mir jemand helfen?

Lg
Birgit
LG
Birgit
Benutzeravatar
biggi90
 
Beiträge: 86
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 12:44
Wohnort: Hemer


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 08.11. - 14.11. 2010

Beitragvon Gast » Sa 13. Nov 2010, 10:25

Hallo Birgit,
schau mal hier.
Gast
 


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 08.11. - 14.11. 2010

Beitragvon biggi90 » Sa 13. Nov 2010, 10:30

Gerd, hab vielen Dank

könnte ich vielleicht den Sauerteig noch bis morgen stehen lassen? Dann steht er allerdings fast 36 Stunden, zu lange, oder?
Zuletzt geändert von Gast am Di 30. Nov 2010, 01:02, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zusammenfassung
LG
Birgit
Benutzeravatar
biggi90
 
Beiträge: 86
Registriert: Mi 1. Sep 2010, 12:44
Wohnort: Hemer


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 08.11. - 14.11. 2010

Beitragvon Trifolata » Sa 13. Nov 2010, 12:57

BeatePr hat geschrieben:Mein rheinisches Schwarzbrot ist recht niedlich geworden, aber der Geschmack ist sehr gut und die Krume auch, was will ich mehr?


Edit: Zitat

Hallo Beate,
das ist genau das Rheinische Schwarzbrot nach dem ich schon lange suche. Kannst Du mir verraten, wo ich das Rezept? Eigentlich ist der Wunsch nach diesen Brot der Auslöser für meine Brotbackerei.
Sehnsucht, wenn es einen nach Tirol verschlagen hat!
LG
Hilde
"Je weißer das Brot, desto schneller bist Du tot" (Michael Pollan)
Trifolata
 
Beiträge: 809
Registriert: Mo 13. Sep 2010, 15:33
Wohnort: Tirol


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 08.11. - 14.11. 2010

Beitragvon Trifolata » Sa 13. Nov 2010, 13:36

Danke Heidi für die schnelle Antwort, ich werde das als nächstes probieren. Altes Brot ist bei uns immer schwierig, das fressen die Haflinger.Da müssen sie mal Kohldampf schieben. Ginge evt. Schwarzer Hamster oder sind da zu viele fette Körner drin? Jetzt fällt mir ein, daß Gerd mir das Rezept von Bäcker Süpke schon mal emfohlen hat.
Fürs Sonntagsfrühstück probiere ich noch die Mohn-und Sesamsemmeln aus und als Brot ist noch ein Rezept von Chili und Ciabatta in Arbeit: Roggensauerteigbrot mit Kamut aus dem Topf. Das schmeckt kräftig sauer und mit dem Kamut mahle ich meine Mühle frei.
LG
Hilde
"Je weißer das Brot, desto schneller bist Du tot" (Michael Pollan)
Trifolata
 
Beiträge: 809
Registriert: Mo 13. Sep 2010, 15:33
Wohnort: Tirol


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 08.11. - 14.11. 2010

Beitragvon ixi » Sa 13. Nov 2010, 19:09

Hallo!

Heute kann ich mal wieder etwas beitragen - ich habe Gerds Delbrücker Bauernkruste gebacken.
Es ist das erste Brot meines Lebens, das ich ohne Hefe gebacken habe. Daher bin ich schon seeeeehr gespannt auf den Anschnitt morgen.

Bild

Mittendrin, als das Brot im Gärkörbchen lag, kam plötzlicher Besuch - ich konnte den Teigling nicht betreuen. Ich habe ihn nach 150 min Gare in den Backofen geschoben - mal sehen.

Gruß, ixi
ixi
 
Beiträge: 587
Registriert: So 5. Sep 2010, 17:38
Wohnort: Wien, Österreich


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 08.11. - 14.11. 2010

Beitragvon zippel » Sa 13. Nov 2010, 20:14

Ixi, ich finde, dass Dein Brot super aussieht. Ich bin auch einmal auf den Anschnitt und den Bericht vom Geschmack gespannt :)
Liebe Grüße
Martina
Benutzeravatar
zippel
 
Beiträge: 963
Registriert: So 5. Sep 2010, 22:56


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 08.11. - 14.11. 2010

Beitragvon ixi » Sa 13. Nov 2010, 20:33

@ Martina

Den Geschmack kenne ich - zumindest, wie er sein soll. :) War nämlich bei Gerd im Brotbackkurs.
Das Brot schmeckt sehr interessant - die gemahlenen gerösteten Sonnenblumenkerne geben dem Brot und vor allem der Kruste so einen eigenen Röstgeschmack. Wenn man nicht wüsste, woher dieser Geschmack kommt, wüsste man es nicht. :D

Ich habe übrigens etwas Backmalz (je 1 TL flüssiges und pulverisiertes Roggenmalz) sowie ein wenig fränkisches Brotgewürz hinzugefügt.

Liebe Grüße

ixi
ixi
 
Beiträge: 587
Registriert: So 5. Sep 2010, 17:38
Wohnort: Wien, Österreich


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 08.11. - 14.11. 2010

Beitragvon zippel » Sa 13. Nov 2010, 20:35

Mensch, da bist Du extra aus Wien angereist?? Und ich überlege noch wegen der Entfernung und es sind "nur" etwas mehr als 100km...

Aber auf Deinen Anschnitt bin ich immer noch gespannt...
Liebe Grüße
Martina
Benutzeravatar
zippel
 
Beiträge: 963
Registriert: So 5. Sep 2010, 22:56


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 08.11. - 14.11. 2010

Beitragvon ixi » Sa 13. Nov 2010, 20:38

zippel hat geschrieben:Mensch, da bist Du extra aus Wien angereist??
Ja, mit einer Freundin - es war urlustig! Mit dem Liegewagen über Nacht bis Hannover, dann weiter nach Paderborn. Dort hat uns Gerd netterweise abgeholt.
Wir sind Freitag Abend weggefahren und Montag Früh heim gekommen.
Ich erinnere mich sehr, sehr gerne an den Kurs!

Halt mir die Daumen, dass das Brot kein Prügel geworden ist! ;)

Viele Grüße

ixi
ixi
 
Beiträge: 587
Registriert: So 5. Sep 2010, 17:38
Wohnort: Wien, Österreich


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 08.11. - 14.11. 2010

Beitragvon zippel » Sa 13. Nov 2010, 20:53

Meine Daumen hast Du. Aber ich glaube, dass es sehr gut geworden ist!

Und wenn Du in Hannover warst, warst Du nicht weit weg von meinem zu Hause :)
Liebe Grüße
Martina
Benutzeravatar
zippel
 
Beiträge: 963
Registriert: So 5. Sep 2010, 22:56


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 08.11. - 14.11. 2010

Beitragvon Nina » Sa 13. Nov 2010, 22:18

@ixi: Die Bauernkruste sieht sehr gut aus. Das dunkle Bauernbrot habe ich wie Petra gemacht, allerdings habe ich zwei Brote gemacht und nicht ein großes und ich hab den Broten eine Stockgare von 45 Minuten gegönnt. Sauerteig habe ich einfach etwas (65g) von meinem Anstellgut direkt aus dem Kühli genommen.
Meine Brot-Reise um die Welt:
Bread around the World

Mein alter Blog: Lighthouse & Seagull
Benutzeravatar
Nina
 
Beiträge: 369
Registriert: Di 21. Sep 2010, 13:59
Wohnort: Werther


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 08.11. - 14.11. 2010

Beitragvon ixi » Sa 13. Nov 2010, 22:37

Nina hat geschrieben:Sauerteig habe ich einfach etwas (65g) von meinem Anstellgut direkt aus dem Kühli genommen.
@ Nina

Das hatte ich vermutet, war mir aber nicht sicher.
Danke daher für deine hilfreiche Antwort und deinen netten Kommentar!

Liebe Grüße

ixi
ixi
 
Beiträge: 587
Registriert: So 5. Sep 2010, 17:38
Wohnort: Wien, Österreich


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 08.11. - 14.11. 2010

Beitragvon zippel » So 14. Nov 2010, 00:28

So, hier sind jetzt meine heutigen Backergebnisse:

Bild

Die Dinkel-Weizenkrusties sind trotz ausgefallener Waage recht gut geworden. Allerdings recht kompakt. Es war wohl doch noch zu wenig Wasser im Teig :oops:

Die Dinkel-Saaten-Ecken sind so wie immer geworden. Da hatte ich Glück gehabt!

Und dann habe ich die mediterranen Baguettebrötchen ausprobiert. Ich habe das Mediterrane Weizenmehl durch 70% 550er Weizenmehl und 30% Hartweizengries ersetzt. Leider war ich wieder einmal zu ungeduldig und habe die Brötchen nicht lange genug gehen gelassen. Dafür stand der Vorteig fast 22 Stunden bei Zimmertemperatur. Selbstverständlich musste ich gleich eins probieren: Sie sind wirklich super lecker!

Morgen werde ich dann die Flockenbrote backen. Dann reicht es für dieses Wochenende wohl erst einmal...
Liebe Grüße
Martina
Benutzeravatar
zippel
 
Beiträge: 963
Registriert: So 5. Sep 2010, 22:56


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 08.11. - 14.11. 2010

Beitragvon Mama2 » So 14. Nov 2010, 01:24

Hallo, mit eurer Hilfe habe ich es geschaft, habe das Paderborner gebacken, es klebte nur ein wenig aber sonst sehr leckerBild
Gruß Maria
http://maria-wirooks.magix.net/

Kalorien sind kleine Männchen, die Nachts Deine Kleidung enger nähen
Mama2
 
Beiträge: 9
Registriert: Mo 1. Nov 2010, 23:23


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 08.11. - 14.11. 2010

Beitragvon BeatePr » So 14. Nov 2010, 08:45

Guten Morgen,

mensch, da war ich einen Tag nicht im Forum und es ist schon wieder so toll gebacken worden.... big_applaus

@Hilde, Heidi hat Dir den richtigen Link für das Schwarzbrot gesetzt. Es war sehr gut, mein Mann hat sogar noch, als ich meinte, es ist schon viel zu hart, gesagt, dass es immer besser schmeckt.

Ich wollte Euch noch von meinem Pizzateig-Versuch ohne Hefe - aufgepeppt - erzählen. Also, Heidi, es war überhaupt kein Problem damit eine herrliche Pizza zu backen.
Also, falls jemand irgendwann einmal die Hefe für die Pizza vergisst, so kann er einfach, wie Heidi es beschrieben hat 50 gr. Weizenmehl 550, 50 gr. Wasser und eine Tüte Trockenhefe verrühren, anspringen lassen und einfach mit den Teig ohne Hefe mit der KM verkneten, ca. 2 Std. gehen lassen und ab damit in den Kühlschrank bis zu nächsten Tag.
Am nächsten Tag dann 2 Std. akklimatisieren, Teigportionen ausrollen und nochmals ca. 30 min. gehen lassen.

Das Ergebnis war wirklich sehr gut, Heidi, vielen Dank nochmal für diesen Tip, sonst hätte ich nämlich alles weggeworfen.

Hier der Grund, meines Wegbleibens gestern:
Bild Bild

Die eine Torte ist ja unverkennbar die Schwarzwälder, die andere eine Schokosahnetorte, mit Orangenmarmelade, dabei habe ich auf jeden Boden (2 Stck) jeweils Orangenmarmelade gestrichen und noch zusätzlich Schokostreusel aufgestreut und mit der Schokosahne bestrichen, der Geschmack war wirklich sehr gut. Das nur so am Rande.

Edit: Bildanordnung
LG von Beate
Benutzeravatar
BeatePr
 
Beiträge: 1071
Registriert: Do 2. Sep 2010, 19:05


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 08.11. - 14.11. 2010

Beitragvon zippel » So 14. Nov 2010, 09:56

Beate, Deinen Torten sehen super aus! Irgendwie hätte ich auch einmal wieder Lust auf Sahnetorte....
Liebe Grüße
Martina
Benutzeravatar
zippel
 
Beiträge: 963
Registriert: So 5. Sep 2010, 22:56


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 08.11. - 14.11. 2010

Beitragvon Michaela1710 » So 14. Nov 2010, 11:02

Guten Morgen

ich wollte Euch mal meine nächtliche Aktion Gerd's Crossiants zeigen.
Sie nicht perfekt aber 100% besser als meine anderen Versuche mit andern Rezepte.
Ich glaube mein Fehler war das ich den Teig etwas zu dick ausgerollt habe. Am Rand hatte ich keine Butter weil ich Angst hatte sie wäre neugierig und kämme raus gucken :mrgreen: .
Achso da fällt mir grade was zum Vorteig ein.Ich habe ihn direkt aus dem Kühlschrank verwendet.Hätte ich ihn Raumtempratur anpassen müssen big_grubel .

Ich wünsche einen schönen Sonntag

LG
Michaela


Bild
Liebe Grüsse
Michaela
Benutzeravatar
Michaela1710
 
Beiträge: 22
Registriert: Fr 12. Nov 2010, 11:20


Re: Backergebnisse und Erlebnisse vom 08.11. - 14.11. 2010

Beitragvon Gast » So 14. Nov 2010, 11:11

Hallo Michaela,
die sind Dir aber gut gelungen.
Ich hatte bei dem Rezept so meine Schwierigkeiten.
Gast
 

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz