Go to footer

Backergebnisse und Backerlebnisse vom 28.10 bis 03.11.2013

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 28.10 bis 03.11.20

Beitragvon Naddi » Mi 30. Okt 2013, 09:19

@ Susanne: .ph
@ Steini: :kh super, schön rustikal :mrgreen:
@ Küchenhexe: :kl schaut klasse aus :hu
@ Maja: gut so, schön den Nachwuchs heranziehen :xm
@ Oma Jassy: der Profi für die Puddinghörnchen, ach ne sind ja Hörner :XD
@ all: :st :st :st
Bild

Herzlichst
Nadja
Benutzeravatar
Naddi
 
Beiträge: 4490
Registriert: Mo 16. Apr 2012, 16:08
Wohnort: Hessen


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 28.10 bis 03.11.20

Beitragvon Julia » Mi 30. Okt 2013, 12:33

Hallo,
auch ich habe gestern gebacken.......Focaccia und Laugenbrötchen. Aber auch diesmal hatten sie wieder Blasen auf der Oberfläche, obwohl ich sie schon 5 Minuten nach dem Belaugen in den Ofen geschoben hatte.
Außerdem gab es noch die Burger Buns für Hamburger von Amboss. Seehr lecker !!!
Bild
Benutzeravatar
Julia
 
Beiträge: 120
Registriert: So 29. Apr 2012, 09:15


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 28.10 bis 03.11.20

Beitragvon Maja » Mi 30. Okt 2013, 14:11

Hallo!
Julia, die Buns sehen prima aus.
Ich habe ein Brot im topf gebacken. Nun bekomme iches nicht raus, :eigens :eigens .
An den Seiten ist es gelöst, aber unten angebacken. Habe schon einen nassen kalten Lappen drauf gelegt. Aber es funzt nicht, :eigens :eigens :eigens .
Is mir noch nie passiert. Wie bekomme ich es denn nun raus????????????????
Bild

Uploaded with ImageShack.us
FBG Maja
Backe, backe Kuchen.... Brot is auch sehr lecker!
Benutzeravatar
Maja
 
Beiträge: 3584
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 08:20
Wohnort: Luxembourg


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 28.10 bis 03.11.20

Beitragvon Maja » Mi 30. Okt 2013, 15:10

Brot ist inzwischen unbeschadet aus der Form heraus. Kaltes,nasses Handtuch und ein Kühlakku druff.
FBG Maja
Backe, backe Kuchen.... Brot is auch sehr lecker!
Benutzeravatar
Maja
 
Beiträge: 3584
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 08:20
Wohnort: Luxembourg


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 28.10 bis 03.11.20

Beitragvon SteMa » Mi 30. Okt 2013, 15:49

@ all: ihr habt wieder tolle Sachen gebacken...

ich war auch nicht untätig und habe Bergsteigerbrötchen gebacken:

Bild

Die Brötchen sind immer wieder lecker. :katinka
Liebe Grüße
Stefanie

"Life is what happens to you while you're busy making other plans." John Lennon
Benutzeravatar
SteMa
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1570
Registriert: So 10. Feb 2013, 23:52
Wohnort: Haltern am See


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 28.10 bis 03.11.20

Beitragvon Oma Jassy » Mi 30. Okt 2013, 16:12

Oje Maja, da haste aber Glück gehabt. Ist immer ärgerlich wenn man sich so viel Mühe gibt und ganz am Schluss geht noch was schief :wue

Ich hab heute die würzige Sesamkruste gebacken und für meine Kleine ein paar Bärchen-Kekse. Als ich das Brot vorher angeschnitten habe, hats so ein paar Würstle von der Krume gegeben. Wollte schon das toben anfangen, weils mal wieder nicht ganz durchgebacken ist, ABER es ist durch, klebt auch nicht an den Zähnen. Schöne feuchte Krume, klasse Kruste und ein toller Geschmack. :tL Das werde ich sicher noch öfters machen.
Bild

Bild

Bild
Grüßle aus dem Schwabenland
Oma Jassy
Benutzeravatar
Oma Jassy
 
Beiträge: 839
Registriert: Mo 27. Mai 2013, 16:23


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 28.10 bis 03.11.20

Beitragvon Maja » Mi 30. Okt 2013, 17:45

Sind die aber süß,Jassy. Da freuen sich die kids ganz sicher.
FBG Maja
Backe, backe Kuchen.... Brot is auch sehr lecker!
Benutzeravatar
Maja
 
Beiträge: 3584
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 08:20
Wohnort: Luxembourg


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 28.10 bis 03.11.20

Beitragvon Amboss » Mi 30. Okt 2013, 22:32

Hallo zusammen,

ich bin begeistert von euren tollen Backwerken.

Ich bin heute erst aus dem kinderfreien Urlaub aus Leipzig zurück, konnte also nicht backen und auch hier nicht gucken....

Da hier vor kurzem das Thema "Brotbacken im Topf" aufkam, habe ich mir heute prompt ein neues Buch geleistet: Brot aus dem Topf von Gabriele Redden ---------- daraus kommt wohl mein nächstes Projekt.
(außerdem fand ich 1 Buch zu wenig, wenn meine Frau reichlich Geld für Klamotten in Leipzig lässt - und habe mir auch noch das Buch: Brot genießen von Oliver Brachat und Tobias Rauschenberger gegönnt )
Beide Bücher sind sehr vielversprechend!!!!

Liebe Grüße
Christian
Mein Foodblog: Amboss-Blog
Benutzeravatar
Amboss
 
Beiträge: 2369
Registriert: Mi 26. Jan 2011, 18:11
Wohnort: Rietberg


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 28.10 bis 03.11.20

Beitragvon Little Muffin » Do 31. Okt 2013, 10:09

Maja, ist das eine Glasauflaufform?

Im Übrigen kommt bei mir auch im Kasten immer Backfolie rein, denn da kriege ich sonst das Brot nie raus.....
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8488
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 28.10 bis 03.11.20

Beitragvon hansigü » Do 31. Okt 2013, 10:17

Einen schönen Guten Morgen,

sehr schöne Backwerke, besonders die Bärenplätzchen, da hätten sich unsre zwei Enkelsöhne sicherlich mehr gefreut als über den Zwetschgenkuchen ;) , gestern haben wir sie in ihrem Urlaubsdomizil besucht. Das war sehr schön und wir hatten eine schöne Zeit miteinander. Die kleine Zippora wächst und gedeiht, sie ist ja auch schon wieder drei Monate alt und schaut interessiert in die Welt. Plätzchen sind ja noch nichts fürs sie, die gute Muttermilch ist viel leckerer :lol:
Hier der Rest vom Zwetschgenkuchen, nach einem Rezept aus der Landlust gebacken. Die Streußel sind mit gemahlenen Mandeln und Mehl gemacht. Haselnüsse wie im Rezept hatte ich grad nicht da.

Bild

So wir haben heute ja Feiertag. Sind heute Abend zum Geburtstag eingeladen und die Bekannte hat sich zum Chili con carne Brot gewünscht. Da mach ich die Rustikalen Brotstangen. Außerdem habe ich gestern unser letztes Brot aus dem TK meiner Tochter mitgenommen und da muss Nachschub her. Da habe ich für dieses Brot die entsprechenden Teige angesetzt. Leider ist die Wildhefe nicht so kraftvoll, bzw. in der Nacht zu kalt gewesen. So habe ich dem Wildhefeteig noch einen guten Löffel LM zugesetzt.
So bis später denn mal.
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7113
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 28.10 bis 03.11.20

Beitragvon IKE777 » Do 31. Okt 2013, 10:31

@Naddi
genau so hätte ich dieses Brot gerne gehabt .dst Spitze :hx

Deinen Spaß am Falten kann ich sehr gut nachvollziehen. Ich mache inzwischen auch diese 2. Version und denke, dass man auf diese Weise das Fitness-Studio spart.

Und auch noch Danke für den Versandpreis bei Schelli!

@Oma Jassy
Ich hatte mal von 90° gelesen, und ich denke auch, dass das genügt, damit das Brot durchgebacken ist.
Deines sieht innen schön feucht aus.

Könntest du mal bitte ein Bild machen, wie die Teigplatte von den Hörnchen VOR dem Aufrollen aussieht? Ich bin da ein wenig unbeholfen, aber dein Gitter gefällt mir ausnehmend gut!

So, nun bin ich durch mit meiner Nachlese.
Auch an die, die ich nicht einzeln erwähnt habe, ein Lob für tolle Sachen.

Bei mir gibt es heute auch mal wieder ein Brot - wird aber eine Kreation.

Deine Bären sind der absolute Renner, aber sicher viel Arbeit :amb

@Ute
Deine Saatenweckerl sehen aus wie gemalt. Schmeiß mal eines durch die Leitung!

@Ulla
Vielen Dank für den Link :kl Ich wollte auch schon fragen ob jedermann bei ihm kaufen kann oder nur Freunde!

@Calimera
Ja, die Form gefällt mir auch!
Und die Pizza .dst .dst - habe mir mal gleich deinen Teig notiert. Im TK ist jetzt keiner mehr.

@Maya
Wie alt ist dein Sohn? Ich finde es toll, wenn die Jugend sich schon interessiert. Sicher war sie lecker, diese Torte.

Was hast du eigentlich für einen Topf? Chromargan? Leg doch einfach unten ein Stück Backpapier oder Folie rein.
Bei mir hängt zwar nichts an, aber ich nehme die Folie (wie im Beitrag beschrieben) um den Teig in den Topf zu heben.

@Steini
das ist wirklich ein bildschönes Brot. Ja, Steinbacköfen haben schon auch Vorteile, machen aber auch ARBEIT :eigens
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 28.10 bis 03.11.20

Beitragvon Little Muffin » Do 31. Okt 2013, 11:18

Ich habe heute Morgen einen halben Fladen produziert. .ph Dazu hab ich gestern Abend eine LM-Übernachtbrot geknetet und irgendwie 3 Std. Im warmen Ofen gehabt und da eben vergessen....also kam der Laib nach 3 Std. Wärme in den Kühli und irgendwie denke ich, dass es ihm zuviel gewesen ist. Heute Morgen war im Ofen kaum noch Bewegung zusehen, ausser ein bisschen in die Breite. :tip
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8488
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 10:03


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 28.10 bis 03.11.20

Beitragvon Kerstin64 » Do 31. Okt 2013, 12:02

Hallo, auch wir haben heute frei! :kl
Ihr habt wieder alle so toll gebacken- Mann, Frau und Kind....schön! :top
Maja, hast du dein Brot eigentlich noch rausbekommen?
Irene oder Nadja... wo finde ich die Versandkosten von Schelli? :ich weiß nichts
Hansi, arbeitest du schon lange mit Wildhefe und wo setzt du sie überall ein?
Ich habe heute meine Dinkelbackwaren aus dem Ofen geholt, Brot und Brötchen mit Übernachtgarediese Brötchen unddieses Brot.
Der Brötchenteig war sehr weich und ich habe nicht gedacht, das es was wird. Sind aber wirklich sehr gut geworden, knusprig und überhaupt nicht zäh, ich freue mich! :cha
Auch die Krume finde ich gut, große Porung, fast wie bei Baguetts.
Das Brot habe ich rund gemacht und die Teigmenge verdoppelt.Bild
LG Kerstin.


Bild

Bild
Kerstin64
 
Beiträge: 196
Registriert: Mi 24. Jul 2013, 05:26


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 28.10 bis 03.11.20

Beitragvon IKE777 » Do 31. Okt 2013, 12:08

@Kerstin
Naddi hat es in einem ihrer Beiträge erwähnt: 5 € sind die Versandkosten.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 28.10 bis 03.11.20

Beitragvon Kerstin64 » Do 31. Okt 2013, 12:16

Danke dir Irene,
bin alle Beiträge durchgegangen , muß es doch überlesen haben! :kdw
LG Kerstin.
Kerstin64
 
Beiträge: 196
Registriert: Mi 24. Jul 2013, 05:26


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 28.10 bis 03.11.20

Beitragvon hansigü » Do 31. Okt 2013, 12:43

Kerstin, ich backe manchmal mit Wildhefe und dann nach Rezepten von Bernd´s Bakery
Es schlummert meist Hefewasser im Kühli.
Schönes Brot und Brötchen im übrigen :top
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7113
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 28.10 bis 03.11.20

Beitragvon Kerstin64 » Do 31. Okt 2013, 12:54

Hansi,
danke für dein Lob und danke für die Info!
LG Kerstin.
Kerstin64
 
Beiträge: 196
Registriert: Mi 24. Jul 2013, 05:26


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 28.10 bis 03.11.20

Beitragvon rejo » Do 31. Okt 2013, 13:13

Hallo und guten Morgen Ihr Bäckersleut...

da sind ja wieder wahre Meister am werken.
Tolle Sachen....

Das Tour de Meule würde mich ja auch mal reizen.
Das ist aber am Abend nicht zu backen. Da brauchst schon einen ganzen freien Tag.
Ich muss zugeben dass ich mit der Beschreibung:

1000g T80 frz. Weizenmehl
685g Wasser f. 175TA/750g Wasser f. 180TA
Autolyse:1h
500g levain liquide (flüssiger Weizensauer, T80-Mehl, TA 200, hochaktiv!)
25g Salz

nicht ganz klar komme.

Der Kühli ist leer und so war ich „gezwungen“ wieder was zu verbacken.
Der Herbst und das nahende Weihnachten haben mich dann zu einem
saftigen Roggen-Weizen-Apfel-Zimt Brot inspiriert.
Ein großes und ein kleines Kastenbrot wie üblich gebacken.
Den Rest Teig habe ich im gußeisernen Topf gebacken.
Da der Topf ein wenig zu groß war habe ich einen Tortenring eingesetzt.
Dann den Teig in den Kalten Topf mit tortenring gefüllt und 80 min gehen lassen.
Den kalten Topf mit Deckel bei 260 Grad auf den Stein.
Nach 30 min. das Brot vorsichtig aus dem Topf genommen und frei auf dem Stein fertig gebacken.
Das Ergebnis war echt ok.
Dieses Brot geht in die Nachbarschaft, weshalb ich keinen Anschnitt habe.
Lass mir aber eine Scheibe abschneiden damit ich sehen kann wie unten der Trieb ist.
Der Volumen-Trieb war aber mindestens genau wie die anderen.

Ja – hier stehen die Drei...

Gruß
Joachim

Bild
Benutzeravatar
rejo
 
Beiträge: 253
Registriert: Do 23. Aug 2012, 15:16
Wohnort: Saarwellingen


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 28.10 bis 03.11.20

Beitragvon IKE777 » Do 31. Okt 2013, 13:22

@Joachim

Ich habe aus dem Blog von Petra Holzapfel dieses für mich herausgeschrieben - vielleicht kannst du damit was anfangen.

Zutaten
700g Ruchmehl; (Original farine de meule T 80, -ersatzweise Weizenmehl Type 1050)
300g Weizenmehl Type 812 (Original farine de -tradition T 65)
200g flüssiger Weizensauerteig (100% Hydration)
2g Frischhefe
25g Fleur de Sel
700g Wasser (20°C)

Zubereitung
Alle Zutaten außer dem Salz in die Schüssel der Küchenmaschine geben. Auf Stufe 1 etwa 4 Minuten kneten, dann das Salz einrieseln lassen und weitere 6-8 Minuten auf Stufe 3 kneten. Der Teig löst sich fast vom Boden der Schüssel.

Den Teig in eine große geölte Schüssel geben, wenden und abgedeckt
2 ½ Stunden gehen lassen, dabei nach 15 Minuten und nach 90 Minuten zusammenfalten (stretch & fold).

Den Teig herausnehmen, in zwei gleich schwere Stücke teilen und 15 Minuten abgedeckt ruhen lassen.
Runde Laibe formen und in gut bemehlten Gärkörben 2 Stunden aufgehen lassen.
(Ich habe aus Platzgründen einen Korb für eine Stunde in den Kühlschrank gestellt und die Brote hintereinander gebacken
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 14:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 28.10 bis 03.11.20

Beitragvon hobbyko » Do 31. Okt 2013, 13:27

Hallo Ihr Lieben,

ebenfalls von mir wieder Glückwunsch für alle Sachen die Ihr hier zeigt.

Ich habe gestern Abend noch spät ein Maronibrot gebacken, dieses Mal habe ich kein Gärkörbchen oder dergleichen verwendet, einfach auf eine Backfolie und abgedeckt gehen lassen und mit der Folie eingeschossen, nach Backende habe ich die Folie heraus gezogen und habe den Boden bei ausgeschaltetem Backofen noch nachbräunen lassen.

Bild

Hier noch der Anschnitt einmal näher betrachtet, es schmeckt sehr gut kann man empfehlen.

Bild
LG Klaus
Hobbyko's Leitspruch: Es gibt nichts schöneres, als etwas "Schönes"

Plane Deine Zeit, aber lasse Freiräume für Überraschungen.
(Von einem irischen Kalender, Verfasser unbekannt)
hobbyko
 
Beiträge: 237
Registriert: Sa 9. Feb 2013, 16:55
Wohnort: Odenwald

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz