Go to footer

Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.10. - 02.11.2014

Hier könnt Ihr Eure Backergebnisse einstellen und darüber berichten.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.10. - 02.11.201

Beitragvon katzenfan » Do 30. Okt 2014, 19:53

Hallo Marla,
das habe ich verwendet, die Brote hatten aber auch nur eine Gär- bzw. Ruhezeit von 2 x45 Min. und da darf man das doch nehmen?
Ich habe gerade im Rezept nachgeschaut, da steht Malzextrakt und ich habe Backmalz verwendet.
War das mein Fehler? :? :p
Viele Grüße

Barbara
katzenfan
 
Beiträge: 820
Registriert: Do 18. Aug 2011, 10:57


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.10. - 02.11.201

Beitragvon mischee » Do 30. Okt 2014, 20:10

na ich glaub mal eher das deine Temp. zu nieder und die Backzeit zu kurz war ...
Gruß
Micha
Benutzeravatar
mischee
 
Beiträge: 668
Registriert: Sa 1. Feb 2014, 14:45


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.10. - 02.11.201

Beitragvon ML62 » Do 30. Okt 2014, 21:45

katzenfan hat geschrieben:Hallo Marla,
das habe ich verwendet, die Brote hatten aber auch nur eine Gär- bzw. Ruhezeit von 2 x45 Min. und da darf man das doch nehmen?
Ich habe gerade im Rezept nachgeschaut, da steht Malzextrakt und ich habe Backmalz verwendet.
War das mein Fehler? :? :p

Wenn das Backmalz enzymaktiv/diastatisch war, dann dürfte die Menge zu hoch gewesen sein. Überdosierung macht sich auch bei normaler Teigruhe/Gare bemerkbar. Eine zu hohe Zugabemenge führt zu eine klebrigen und feuchten Krume, da Stärke (und auch Eiweiß) durch die Enzymen zu stark umgesetzt bzw. abgebaut wird.
Die eingefallen Brotoberfläche und feuchte Krume sind meiner Meinung nach ein Zeichen für zu stark abgebauten Teig.

Hast du Malzextrakt 1:1 geben Backmalz ausgetauscht?
Liebe Back-Grüße
Marla
Benutzeravatar
ML62
 
Beiträge: 497
Registriert: Mi 4. Jan 2012, 15:03


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.10. - 02.11.201

Beitragvon katzenfan » Do 30. Okt 2014, 22:19

genau, das habe ich gemacht. :p
Ich dachte schon, es wäre das Mehl. Der Manz war es definitiv nicht.

Tja, wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Das nächste mal putze ich meine Brille vor dem Backen und nicht erst danach. :XD

Marla, vielen herzlichen Dank für deine Hilfe. :kh :del Jetzt kann ich beruhigt schlafen gehen. Ich wünsche dir eine ruhige und friedliche Nacht.
Viele Grüße

Barbara
katzenfan
 
Beiträge: 820
Registriert: Do 18. Aug 2011, 10:57


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.10. - 02.11.201

Beitragvon ML62 » Do 30. Okt 2014, 22:31

katzenfan hat geschrieben:genau, das habe ich gemacht. :p

Das war dann definitiv zu viel :shock: :shock:

Ich dachte schon, es wäre das Mehl.
Nee das glaube ich auch nicht.

Ich wünsche dir eine ruhige und friedliche Nacht.
Danke das wünsche ich dir auch :)

Weitere Infos zum Thema Backmalz & Co. findest du hier:
http://www.der-sauerteig.com/phpBB2/vie ... 4731#54731
Liebe Back-Grüße
Marla
Benutzeravatar
ML62
 
Beiträge: 497
Registriert: Mi 4. Jan 2012, 15:03


Re: AW: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.10. - 02.11

Beitragvon Mausi » Fr 31. Okt 2014, 07:45

Guten Morgen,

so ich habe mal wieder Brötchen probiert und GG isst ohne zu meckern
Schönen Feiertag wer hat !!!

Bild

Bild

Bild
Benutzeravatar
Mausi
 
Beiträge: 77
Registriert: So 21. Sep 2014, 14:02


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.10. - 02.11.201

Beitragvon Lulu » Fr 31. Okt 2014, 09:39

Ihr fleissigen Bäcker habt doch wieder alle recht gute Ergebnisse erzielt...
auch ich möchte mein Euch das Ergebnis dieser Woche präsentieren:
Vollkorn-Kommissbrot nach Björns Rezept - richtig lecker und gut sättigend :D


Bild


Bild


Euch, wer hat, einen schönen Feiertag!

Liebe Grüße
Renate
Lulu
 
Beiträge: 1708
Registriert: Do 25. Okt 2012, 18:04
Wohnort: Land Brandenburg


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.10. - 02.11.201

Beitragvon Brotstern » Fr 31. Okt 2014, 09:56

Guten Morgen in die Bäckerrunde!

Da ich z.Z. fast nur an der Nähmaschine sitze und für unseren Hobbymarkt am 2. November-WE arbeite (meine Werke zeige ich in den nächsten Tagen in der Herbst-Plauderstube) und außerdem noch mit 2 großen Eimern geschenkter Äpfel zu kämpfen habe, kam ich zeitlich nicht dazu, hier im Einzelnen auf die tollen Backwerke einzugehen :heul doch - die aber jeder Bewunderung wert sind! .dst

Ich habe die Bratapfel-Marmelade gekocht, die aber - trotz Verwendung von 1:3-Gelierzucker - für meinen Gaumen zu süß ist - also habe ich einen Apfelkuchen gebacken, die Marmelademasse (nur ein 220-ml-Glas!) mit 5 kleingeschnittenen Boskop gestreckt ohne weitere Zuckerzugabe! und mit Puddingpulver gebunden - das alles in einen blind gebackenen Mürbeteigboden, darauf eine Mürbeteigdecke und so sieht das dann aus und schmeckt super, gerade die richtige Süße mit dem feinen Bratapfelaroma...

Bild

Bild
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2893
Registriert: Di 31. Dez 2013, 11:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.10. - 02.11.201

Beitragvon IKE777 » Fr 31. Okt 2014, 10:27

Ganz tolle Idee Linda, sieht außerdem wunderhübsch aus!

Lulu, du hast ein prima Kommisbrot gebacken.
Eine Bitte habe ich allerdings: Wenn wir hier unser Gebäck einstellen und auf ein Rezept verweisen, dann stellen wir den Link dazu mit rein.
Das macht es einfacher und schneller für alle Leser, um nachzuschauen, ob einem die Zutaten auch gefallen würden - und eben wieder etwas auf die Nachbackliste kommt :lala

Selbst wenn man es selbst schon mal gebacken hat, ist es schön, daran erinnert zu werden und, klick, hat man alles was man braucht.

Mausi, wenn bei so tollen Brötchen der GG nicht begeistert wäre, ja, was bliebe dann übrig?? Wohl nicht anderes als .ph

----------
Ich habe jetzt den Sekowa Grundansatz fertig, und der Vorteig hat bis heute Abend Zeit, sich zu entwickeln. Dann wird der Hauptteig zubereitet und auch noch gebacken. Ich bin ja soooo gespannt auf diesen ersten Einsatz von Sekowa.

Bild
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 13:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: AW: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.10. - 02.11

Beitragvon Mausi » Fr 31. Okt 2014, 11:14

@ ike77
Dazu muss ich angeben , GG ist ein echter Fischkopf 
Ohne Kommentar ist schon ein gr. Lob.
LG
Benutzeravatar
Mausi
 
Beiträge: 77
Registriert: So 21. Sep 2014, 14:02


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.10. - 02.11.201

Beitragvon Dagmar » Fr 31. Okt 2014, 14:14

Hallo zusammen,
heute habe ich aus meinem neuen Backbuch von Kapp, ein Hefeweizen Dunkel gebacken.
Auch ich habe das Bier durch ein Köstritzer ersetzt. Sehr lecker und richtig knusprig.
Bild
Bild
Und aus dem gleichen Buch das Piemonteser Nussbrot aber mit Nüsse aus meinem Garten.
Bild
VG Dagmar
ich koche gerne mit Wein, und manchmal kommt auch etwas ins Essen
VG Dagmar
Benutzeravatar
Dagmar
 
Beiträge: 784
Registriert: Di 11. Mär 2014, 16:29
Wohnort: Nordschwarzwald


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.10. - 02.11.201

Beitragvon pelzi » Fr 31. Okt 2014, 14:56

Lecker, lecker sehen eure Backwerke aus.

Ich habe gestern das Backfermentbrot gebacken. Ich habe es nach meinem Rezept gebacken. Ich habe dieses Mal das Malfa-Kraftmamehl weggelassen, aber dafür 80 g LM genommen und ca. 300 bis 350 ml Wasser im Hauptteig.
Ich bin mit dem Ergebnis nicht so zufrieden. Die Krume ist nicht schön locker, eher fest und auch die Kruste ist mir zu hart. Geschmacklich ist es ok. Ob man bei diesem Brot nicht so dolle schwadet? Im Februar war mein Brot lockerer. Da habe ich auch noch nicht mit Lavasteinen geschwadet.
Vielleicht können mir die Backfermentliebhaber erklären, wie man ein lockeres Brot hinbekommt. Roggenlastig mag ich es auch nicht so.

@Irene, ich bin auf dein Ergebnis gespannt. Wenn du es bis morgen noch einstellst, kann ich es noch anschauen. Vom Samstag zu Sonntag geht unser Flug in den Urlaub.

Bild

Bild
LG von Steffi

Brot essen ist keine Kunst, aber Brot backen. (Deutsches Sprichwort)
Benutzeravatar
pelzi
 
Beiträge: 1838
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 20:51


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.10. - 02.11.201

Beitragvon IKE777 » Fr 31. Okt 2014, 15:59

Das ist ja nun nicht gerade das, was ich hören/lesen wollte Pelzi :p
Ich werde meines zwar heute Abend noch backen, aber ich kann zeitlich erst gegen 19 Uhr mit dem endgültigen Teig anfangen (es sei denn ich würde abkürzen - aber nach deinem Bericht, doch lieber nicht).

Wir werden sehen. Ein wenig LM werde ich auf jeden Fall auch rein tun!
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 13:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.10. - 02.11.201

Beitragvon Amore » Fr 31. Okt 2014, 16:11

Hallo,
wieder tolle Sachen gebacken!!!!

Hallo Dagmar diese beiden Brote habe ich bis jetzt auch gebacken, sie waren super. Aber bei dem Hefeweizen Dinkel war bei mir die Kruste nicht nur knusprig, sie war schon seeeehr stark knusprig. Ich habe es ja in meinem Manz genau nach Anleitung gebacken (evtl. sogar noch ein paar Minuten weniger) - aber die Kruste ist schon seeehr hart. Nichts für Gebissträger :wue . Was könnte ich da künftig anders machen? Was ich auch nicht so gemacht habe - im Buch steht drin, den Teigling mit Wasser einstreichen und dann in Dinkel wälzen. Ich habe ihn nur leicht feucht gemacht und dann in Dinkel gewälzt. Könnte dies daran hängen, daß die Kruste so knusprig geworden ist?

Schönen Tag noch!
Amore
Amore
 
Beiträge: 868
Registriert: So 23. Jan 2011, 16:40


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.10. - 02.11.201

Beitragvon Dagmar » Fr 31. Okt 2014, 20:39

Hallo Amore,
Ich habe es auch so gemacht wie du. Ich liebe knusprige Kanten. Ich finde es so lecker wie es ist.
Toller Geschmack. Und beim Nussbrot hat man gut zu kauen. Tolle Brote. :kl

Viele Grüße Dagmar
ich koche gerne mit Wein, und manchmal kommt auch etwas ins Essen
VG Dagmar
Benutzeravatar
Dagmar
 
Beiträge: 784
Registriert: Di 11. Mär 2014, 16:29
Wohnort: Nordschwarzwald


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.10. - 02.11.201

Beitragvon Lulu » Fr 31. Okt 2014, 20:58

Ike777, den Link für das Rezept einfügen..... das würde ich gern machen.....doch leider weiss ich nicht wie es geht :?:
Würdest Du es mir bitte erklären?

Liebe Grüße
Renate
Lulu
 
Beiträge: 1708
Registriert: Do 25. Okt 2012, 18:04
Wohnort: Land Brandenburg


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.10. - 02.11.201

Beitragvon IKE777 » Fr 31. Okt 2014, 21:21

Lulu, ich versuche es mal zu erklären:

Du machst die eckige Klammer, und dann schreibst du [url= dann fügst du den Link da ein wo ich jetzt schreibe, und schließt mit einer eckigen Klammer ab ] dann schreibst du das Wort, das dann rot erscheinen soll, Z:b: "Bauernbrot" - und bringst danach diese eckige Klammer noch einmal, die das [/url einschließt, also nach dem Wort url nochmal die eckige Klammer.

Ich kann das hier nicht machen, sonst siehst du es nicht mehr deutlich.

Mir hat es Ulla erklärt, aber ich weiß nicht mehr genau wie - vielleicht kann sie es besser für dich darstellen.
Man wird im Alter immer reicher - zumindest an Erfahrung.
Sagt Irene mit einem Zwinkern in den Augen.
Benutzeravatar
IKE777
 
Beiträge: 4415
Registriert: Do 8. Mär 2012, 13:40
Wohnort: Winterbach im Remstal


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.10. - 02.11.201

Beitragvon _xmas » Fr 31. Okt 2014, 21:29

Nein, schreiben muss man das alles nicht, eher formatieren durch Klicken auf entsprechenden Button.

Hier habe ich mal den Versuch gemacht, es zu beschreiben. ;)
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11434
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.10. - 02.11.201

Beitragvon Brotstern » Fr 31. Okt 2014, 21:46

Irene, verzeih' wenn ich mich hier einklinke, die Ulla hat mir einmal die einzelnen Schritte vor längerer Zeit wie folgt erklärt, danach hatte sogar ich es begriffen

Unter den beiden Wörter "das hier" soll der Link versteckt werden...

Zum Verlinken die einzelnen Schritte:

1. das hier >>>beide Wörter markieren und den Button "url" anklicken.
sieht dann so aus >>>[url]das hier[/url]

2. das [url] am Anfang bekommt vor der eckigen Klammer ein Gleichheitszeichen
sieht dann so aus >>>[url=]das hier[/url

3. hinter das Gleichheitszeichen kopierst Du den gewünschten Link
sieht dann so aus [url=ich bin der Platzhalter für den Link]das hier[/url]

4. Das Ergebnis sollte dann aussehen wie Du es gerne hättest. das hier (hier existiert jetzt keine Verlinkung, darum funzt es auch nicht.

5. Dein Editor, also das Feld in dem du schreibst (meine Anmerkung!) kann den Link nicht anzeigen, Du siehst ihn erst in der Vorschau und kannst ihn dort auf Richtigkeit testen.
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2893
Registriert: Di 31. Dez 2013, 11:01
Wohnort: Nähe Nürnberg


Re: Backergebnisse und Backerlebnisse vom 27.10. - 02.11.201

Beitragvon Brotstern » Fr 31. Okt 2014, 21:48

_xmas hat geschrieben:Hier habe ich mal den Versuch gemacht, es zu beschreiben. ;)


... und der Versuch ist bestens!
Ich war grade mal paar Minuten weg vom PC, deswegen habe ich nicht gesehen, dass du schneller warst, Ulla!
Grüße von mir! Bild
Linda
Benutzeravatar
Brotstern
 
Beiträge: 2893
Registriert: Di 31. Dez 2013, 11:01
Wohnort: Nähe Nürnberg

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu wöchentliche Backergebnisse und -erlebnisse

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz