Go to footer

Sauerteigbrot mit Saaten nach Hamelmann (2 Stck)

Bitte hier die Brotrezepte, die nur mit Weizensauerteig gebacken werden, einstellen.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Sauerteigbrot mit Saaten nach Hamelmann (2 Stck)

Beitragvon BeatePr » So 30. Jan 2011, 09:01

Dieses Rezept stammt aus dem Buch "Bread" von J. Hamelmann und trägt den Titel "Sourdough Seed Bread"

Ein paar kleine Änderungen habe ich vorgenommen.

Sauerteig:
150 gr. Weizenmehl 550
150 gr. Wasser
30 gr. ASG
Alles gut zusammenrühren und bei Zimmertemp. 12-16 Std. stehen lassen.

Quellstück:
70 gr. Leinsamen
120 gr. Sonnenblumenkerne, geröstet
60 gr. Sesam, geröstet
250 gr. Wasser
Zutaten auch 12-16 Std. abged. stehen lassen.

Hauptteig:
770 gr. Weizenmehl 1050
80 gr. Roggen-Vollkornmehl
300 gr. Wasser
23 gr. Salz
Sauerteig, Quellstück

Alle Zutaten für den Hauptteig 10-12 min. langsam kneten. Anschließend 2,5 Std. ruhen lassen, dazwischen 2x (nach jeweils 50 min.) falten.

Danach den Teig wirken und in zwei bemehlte Gärkörbchen legen und für 14 Std. in den Kühlschrank stellen.
Ich nahm ein bemehltes Leinentuch und legte den Teigling dort hinein, das überstehende Tuch legte ich darüber.

Am nächsten Tag die Teiglinge 1,5 Std. akklimatisieren lassen und bei
240 Grad (anfangs für 10 min. mit Schwaden - wieder abziehen lassen) 40-45 min. backen.


Bild
Zuletzt geändert von SteMa am So 21. Dez 2014, 22:02, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: in Rezeptindex eingetragen
LG von Beate
Benutzeravatar
BeatePr
 
Beiträge: 1071
Registriert: Do 2. Sep 2010, 18:05


Re: Sauerteigbrot mit Saaten nach Hamelmann (2 Stck)

Beitragvon Little Muffin » Mo 31. Jan 2011, 13:18

Hallo Beate,

ich habe das Brot eben in den Kühlschrank unten im Keller verfrachtet. Ich habe mir das Rezept über Petra's Brotkasten ausgesucht und gestern gesehen, dass Du das Saatenbrot nach Hamelmann auch probiert hast. Ich fand den Teig recht fest und bin mir irgendwie nicht sicher, ob ich mich beim Abweigen der Zutaten vertan habe. Habe bisher auch noch kein Brot von Hamelmann gebacken, Weizensauerteigbrote sind eigentlich nicht mein Fall.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8537
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Sauerteigbrot mit Saaten nach Hamelmann (2 Stck)

Beitragvon BeatePr » Mo 31. Jan 2011, 13:44

Hallo Daniela,

der Teig ist nicht sehr weich, das stimmt. Auch wenn Du ihn aus dem Kühlschrank holst wirst Du feststellen, dass der Teigling fest erscheint. Ich war aber über das Ergebnis überrascht, die Krume ist keineswegs fest, sondern locker.
Der Geschmack ist mild, er schmeckt nicht nach Sauerteig.
LG von Beate
Benutzeravatar
BeatePr
 
Beiträge: 1071
Registriert: Do 2. Sep 2010, 18:05


Re: Sauerteigbrot mit Saaten nach Hamelmann (2 Stck)

Beitragvon Little Muffin » Mo 31. Jan 2011, 14:30

Danke, dann bin ich mal gespannt.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8537
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Sauerteigbrot mit Saaten nach Hamelmann (2 Stck)

Beitragvon brotbackfrosch » Fr 18. Jul 2014, 16:16

Hallo, ich werde morgen diese Brot beginnen, mal sehen wie es wird. Ich bin noch skeptisch bei der Zeit im Kühlschrank. Aber nach fast einem Jahr des Nichtbackens und Sauerteigvernachlässigung, habe ich das Alltagsbrot von Brotdoc heut auch hinbekommen. Dann sollte ich dieses auch schaffen.
Liebe Grüße,
Jessi :BBF
Wer schläft, sündigt nicht - Wer vorher sündigt, schläft besser!
Casanova
Bild
http://brotbackfrosch.blogspot.de/
Benutzeravatar
brotbackfrosch
 
Beiträge: 794
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 18:01
Wohnort: Königslutter am Elm


Re: Sauerteigbrot mit Saaten nach Hamelmann (2 Stck)

Beitragvon _xmas » Fr 18. Jul 2014, 18:23

Das schaffst Du ganz sicher, Jessi. Es ist ein richtig schmackhaftes Brot und wird Dir gefallen :hu
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11328
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Sauerteigbrot mit Saaten nach Hamelmann (2 Stck)

Beitragvon brotbackfrosch » Fr 18. Jul 2014, 19:34

Ich hoff es, also das schaffen, Das Brot ist für meine Mutter, sie braucht zur Zeit viel Essen, hatte ein Lungenkarzinom, aber seit 3 Wochen nichts mehr zu sehen. Nun hat sie ständig Hunger und isst viel Brot.
Wer schläft, sündigt nicht - Wer vorher sündigt, schläft besser!
Casanova
Bild
http://brotbackfrosch.blogspot.de/
Benutzeravatar
brotbackfrosch
 
Beiträge: 794
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 18:01
Wohnort: Königslutter am Elm


Re: Sauerteigbrot mit Saaten nach Hamelmann (2 Stck)

Beitragvon brotbackfrosch » So 20. Jul 2014, 10:20

Einen wunderschönen Sonntagvormittag! :)

Ich glaube, bei meinem Brot ist was schief gegangen. Also vor dem ersten Falten kein wirkliches Aufgehen, vor dem zweiten Falten ein wenig größer und über Nacht im Kühli auch nur etwas vergößert. Ich hab ihn gegen 11 Uhr in den Ofen, aber da ist auch kaum Ofentrieb gewesen.
Muss das so sein oder sollte es richtig Ofentrieb haben? Ich backe es noch zu Ende und hoffe, dass es was geworden ist.
Woran kann es liegen, dass es nict wirklich aufgegangen ist? Habe ein wenig Hefe dazu gegeben, da ich meinen ST ja erst wieder nach langer Zeit erweckt habe.
Würde mich über eine Antwort freuen.
Danke schon mal im Vorraus.
Liebe Grüße,
Jessi :BBF
Wer schläft, sündigt nicht - Wer vorher sündigt, schläft besser!
Casanova
Bild
http://brotbackfrosch.blogspot.de/
Benutzeravatar
brotbackfrosch
 
Beiträge: 794
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 18:01
Wohnort: Königslutter am Elm


Re: Sauerteigbrot mit Saaten nach Hamelmann (2 Stck)

Beitragvon brotbackfrosch » So 20. Jul 2014, 14:16

So, jetzt kann ich genaueres sagen, mein Brot ging nur sehr wenig auf, ist sehr kompakt, Krume etwas fester, aber man kann es essen. Der Teig ließ sich gut verarbeiten und ich war auch davon überzeugt, dass genug Wasser im Teig war. Ich versuch es wohl nochmal mit etwas mehr Flüssigkeit.
Vielleicht hilft das.
Wer schläft, sündigt nicht - Wer vorher sündigt, schläft besser!
Casanova
Bild
http://brotbackfrosch.blogspot.de/
Benutzeravatar
brotbackfrosch
 
Beiträge: 794
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 18:01
Wohnort: Königslutter am Elm


Re: Sauerteigbrot mit Saaten nach Hamelmann (2 Stck)

Beitragvon hansigü » So 20. Jul 2014, 16:29

Jessi, ich denke schon, dass es am Wasser gelegen hat und auch am noch etwas schlaftrunkenen ST.
Wieviel Hefe haste denn dazu gegeben?
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7361
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Sauerteigbrot mit Saaten nach Hamelmann (2 Stck)

Beitragvon brotbackfrosch » So 20. Jul 2014, 16:36

Hallo Hansi, ich habe 3gr. Hefe dazu gegeben, ich wollte es nur zusätzlich. Denn der Sauerteig hat bei dem Alltagsbrot vom Brotdoc einwandfrei funktioniert.
Naja, ich denke in ein paar Tagen versuche ich es nochmal. Man kann es essen, also war es nicht für den Müll, dann ist es nicht so schlimm.
Wer schläft, sündigt nicht - Wer vorher sündigt, schläft besser!
Casanova
Bild
http://brotbackfrosch.blogspot.de/
Benutzeravatar
brotbackfrosch
 
Beiträge: 794
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 18:01
Wohnort: Königslutter am Elm


Re: Sauerteigbrot mit Saaten nach Hamelmann (2 Stck)

Beitragvon _xmas » So 20. Jul 2014, 17:21

Jessi, auch bei noch schläfrigem Sauerteig (dem hattest Du doch in ca. 18 Std. eine 3malige Hefeführung gegönnt?) kann man wunderbares Brot backen. Die anfängliche Zugabe von wenig Hefe ist der Sicherheitsfaktor...
Ich vermute mal: Das Procedere vor dem Schlaf im Kühli war zu kurz, der Teig ist nicht richtig in Fahrt gewesen - da sollte schon ordentlich was passiert sein, und dann: Zu kurzes Akklimatisieren.
Man darf sich nicht sklavisch an Zeitvorgaben halten.
Freue mich über eine Doku Deines nächsten Versuchs. Bring den ST zwischendurch noch mal auf Trab! Viel Glück. :nts
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11328
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Sauerteigbrot mit Saaten nach Hamelmann (2 Stck)

Beitragvon brotbackfrosch » So 20. Jul 2014, 18:29

Ich werde euch hier weiter auf dem Laufenden halten, aber erstmal die zwei Brote von heute aufessen, dann kann ich wieder neu backen. Ich glaub, ich muss mich wieder trauen, nach Gefühl zu backen, das Rezept als Anhaltspunkt und Wasserzugabe, Gare, etc nach Gefühl, wie vor der Backpause. Nicht nur der ST muss sich wieder daran gewöhnen, ich muss es auch.
Wer schläft, sündigt nicht - Wer vorher sündigt, schläft besser!
Casanova
Bild
http://brotbackfrosch.blogspot.de/
Benutzeravatar
brotbackfrosch
 
Beiträge: 794
Registriert: Sa 11. Sep 2010, 18:01
Wohnort: Königslutter am Elm


Re: Sauerteigbrot mit Saaten nach Hamelmann (2 Stck)

Beitragvon _xmas » So 20. Jul 2014, 18:31

Nicht nur der ST muss sich wieder daran gewöhnen, ich muss es auch.

Das ist die richtige Einstellung :top
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11328
Registriert: Di 8. Mär 2011, 22:05
Wohnort: tief im Westen



Ähnliche Beiträge

3-stufiges Roggensauerteigbrot nach Hamelmann
Forum: Roggensauerteig
Autor: BeatePr
Antworten: 1
Saaten-Weißbrot
Forum: Weizensauerteig
Autor: BrotDoc
Antworten: 5
Meine Variante des Hamelmann-Mehrkornbrotes
Forum: Roggensauerteig
Autor: Brotstern
Antworten: 0
Flockenbrot mit Saaten
Forum: Roggensauerteig
Autor: zippel
Antworten: 52
Corinnas Vollkornbrot mit Saaten
Forum: Brotrezepte
Autor: Chorus
Antworten: 21

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Weizensauerteig

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz