Go to footer

Tante Mizzis Würfel

Weihnachtsgebäcke die das Herz erfreuen

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Tante Mizzis Würfel

Beitragvon EvaM » Do 5. Dez 2013, 20:36

Amboss zur Info: Rezept in Rezeptindex eingetragen

Das Rezept stammt aus dem alten Kakanien ( k.u.k. Monarchie ). Damals durften Frauen noch weibliche Kurven zeigen und hemmungslos Mehlspeisen zu sich nehmen. :katinka Meine Großtante war allerdings zaundürr, aber eine geniale Köchin.

150 g dunkle Kuvertüre (70% am besten)
150 g weiche Butter
1/ 2 - 1 TL geriebene Bioorangenschale
70 g Puderzucker
6 Bioeier ( müssen ganz frisch sein)
120 g feiner Zucker
1 Prise Salz
100g Mehl 405
40 g Weizenpuder

Glasur:
400 g dunkle Kuvertüre
200 g Kuchenglasur

Marillenmarmelade und bei Bedarf Grand Marnier
Backrahmen

1. Schokolade im Wasserbad schmelzen
2. Butter mit Puderzucker sehr schaumig schlagen. Orangenschale dazugeben
3. Eier trennen. Eiweiß kalt stellen
4. Eigelb nach und nach unter Buttermasse arbeiten. Die Eigelbe sollten die selbe Temperatur wie die Butter haben, sonst gerinnt die Masse. Es muss ein heller Schaum entstehen.
5. Kuvertüre untermischen, nicht zu stark verrühren.
6. Eiweiß schaumig schlagen, nach 1 Min Salz und etwas später Zucker mit schaumig schlagen. Der Schaum sollte ganz fest sein.
7. Eiweiß unter Eigelbmasse heben.
8. Vorsichtig das gesiebte Mehl und den Weizenpuder unterheben.
8. in den Backrahmen geben. Die Masse sollte so etwa 6 cm dick sein.

9. Backofen 170 Grad Umluft ca. 15- 20 min
Änderung: Geht auch sehr gut mit Umluft 160 Grad und Dampf ca. 40 % .

Nach Abkühlen evt obere trockene Schicht abtrennen, in Würfel schneiden, mit Grand Marnier tränken, mit erwärmter pürierter Marillenkuvertüre bepinseln.
Die Kuvertüre mit Glasur mischen, schmelzen.
Die Würfel mit Gabel in die Schokoladenglasur überziehen.

Als Verzierung kandierte Veilchen, kand. Orangen oder Blattgold nehmen.
Die Qualität hängt von der Frische der Eier und der Schokolade ab.

Die Würfel lassen sich nicht sehr gut lagern. Also am besten knapp vor Weihnachten backen.

Gutes Gelingen !Bild
Zuletzt geändert von EvaM am Sa 24. Okt 2015, 19:31, insgesamt 2-mal geändert.
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2242
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 20:12


Re: Tante Mizzis Würfel

Beitragvon UlrikeM » Do 22. Okt 2015, 20:13

Hallo Eva,

langsam muss ich mir mal Gedanken machen, welche Plätzchen dieses Jahr gebacken werden sollen. Und da bin ich jetzt wieder auf deine Mizzi-Würfel gestoßen.
Ein paar Fragen hätte ich noch:

- Wie groß ist der Backrahmen?

- Wann kommt das Mehl und die Weizenstärke dazu? Mit den Eiweiß?

- Wenn du schreibst, sie halten nicht gut, wie lange halten sie denn ungefähr. Müsste doch so was wie ein Schokoladen-Bisquit sein oder ist es eher wie eine Schokotarte? Wenn man die ganz mit Kuvertüre überzieht und im Keller lagert, was sollte denen denn passieren?
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3602
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: Tante Mizzis Würfel

Beitragvon Little Muffin » Fr 23. Okt 2015, 09:30

Wenn man die ganz mit Kuvertüre überzieht und im Keller lagert, was sollte denen denn passieren?


Sie werden alle aufgegessen. :hu
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Tante Mizzis Würfel

Beitragvon EvaM » Sa 24. Okt 2015, 19:28

Liebe Ulrike,

entschuldige die späte Antwort, aber die Arbeit....
Ich habe die Anleitung oben ausgebessert. Ich hatte glatt das Mehl vergessen :oops:
Ich habe einen ausziehbaren Backrahmen und schätze immer, wie groß er sein muss. Ca die Hälfte des Backbleches. Man kann auch ganz auf den Backrahmen verzichten und die Masse auf einem tiefen Backblech backen, zurechtschneiden und - wenn man höhere Würfel wünscht- die Würfel aufeinanderschichten. Dazwischen Orangenmarmelade geben.

Mizzis Würfel sind am besten zwischen dem 3. u. 4. Tag. Nach dem 14. Tag schmecken sie gut, aber nicht mehr so hervorragend.
SIe überleben aber eigentlich nie 14 Tage, also muss man sich keine Gedanken über längere Haltbarkeiten machen. :mrgreen:.

Mein Sohn hat vor einigen Weihnachten heimlich Würfel unter dem Bett in einer Blechdose gehortet und dann vergessen. Sie waren auch noch nach 28 Tagen genießbar. Dieses Vorgehen ist aber nicht ratsam. ;)
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2242
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 20:12


Re: Tante Mizzis Würfel

Beitragvon UlrikeM » So 25. Okt 2015, 17:03

Danke, Eva. Zwei Schichten mit Marmelade dazwischen, das klingt guuuut :kk
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3602
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 01:23
Wohnort: Süd-Hessen



Ähnliche Beiträge

Frucht-Gewürz-Würfel
Forum: Weihnachtsbäckerei
Autor: Irish Pie
Antworten: 22
Pekannuss-Würfel
Forum: Weihnachtsbäckerei
Autor: UlrikeM
Antworten: 1

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Weihnachtsbäckerei

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz