Go to footer

Waldstaudenroggenbrot

Bitte hier alle Brotrezepte, die nur mit Roggensauerteig gebacken werden, einstellen.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: Waldstaudenroggenbrot

Beitragvon hansigü » Sa 2. Nov 2019, 16:27

Danke Ulli, :amb
auf den Geschmackstest bin ich auch gespannt!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7362
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Waldstaudenroggenbrot

Beitragvon Boraras » Sa 2. Nov 2019, 21:49

Die sehen wirklich super aus! Lass sie Dir schmecken!
Lieben Gruß
Frank :ich weiß nichts
Benutzeravatar
Boraras
 
Beiträge: 14
Registriert: Fr 18. Okt 2019, 13:28


Re: Waldstaudenroggenbrot

Beitragvon Roggenvollkorn » So 3. Nov 2019, 08:29

Hut ab, die sehen toll aus. Bin auf den Anschnitt gespannt.
Liebe Grüße, Ulrich
Roggenvollkorn
 
Beiträge: 81
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:06


Re: Waldstaudenroggenbrot

Beitragvon hansigü » So 3. Nov 2019, 08:48

Da ist er. Wie schon geschrieben, es hätte mehr Flüssigkeit in den Teig gekonnt. In der Krume, bis auf einen kleinen Unterschied in der der Farbe, kann ich auch keine negativen Eigenschaften des WSR erkennen. Beide sind gleich gut aufgegangen!
Einzigste Möglichkeit die mir einfällt, ist die Feinheit des Mehles, dass die Einfluß auf den Teig hat. Aber da müsste man die Experten fragen.
Der Bäcker, im angegeben Link von Reinhard, scheint ein sehr guter Handwerksbäcker zu sein, aber auch der kann halt schlechte Erfahrungen mit dem WSR gemacht haben. :ich weiß nichts

Rechts 100% WSR
Bild

Geschmackstest folgt später! Mal sehn was die Göga schmeckt. :D
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7362
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42


Re: Waldstaudenroggenbrot

Beitragvon UlliD » So 3. Nov 2019, 09:32

Ich sehe da 2 essenswerte :katinka :katinka Sachen :top :top
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 376
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 16:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Waldstaudenroggenbrot

Beitragvon Prusseliese » So 3. Nov 2019, 10:32

Das sieht alles sehr lecker aus, danke für den Test und die Bilder!

Ich meine, was ich mal zu WSR gelesen hatte war irgendwas mit dem Proteingehalt und dass sich dadurch die Geh- und Ruhezeiten ändern (können). Aber ich weiß nicht mehr, wo das war und hab das dann auch nicht weiter verfolgt.
Prusseliese
 
Beiträge: 18
Registriert: Sa 24. Aug 2019, 08:44


Re: Waldstaudenroggenbrot

Beitragvon hansigü » So 3. Nov 2019, 16:26

Danke, ihr beiden! :amb

Prusseliese, der Eiweißgehalt spielt beim Roggen nicht die Rolle, da sich die Glutene durch die Schleimstoffe/Pentosane nicht vernetzen können.
So richtig zufrieden bin ich mit der Krume nicht, hätte doch meinem Gefühl folgen sollen, mehr Wasser zu nehmen. Manchmal muss man, auch beim Backen, seinen Verstand ausschalten und dem Gefühl folgen :lol: ;)
Na gut man wird es genießen können. :) :hu

Edit: Geschmackstest hat ergeben, dass sich die beiden Brote nur minimal im Geschmack unterscheiden. Mir erscheint das 100% WSR etwas schmackhafter, meiner Frau das nach Rezept, welches etwas säurebetonter ist..
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 7362
Registriert: So 19. Jun 2011, 19:42

Vorherige


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Roggensauerteig

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz