Go to footer

Geburtstagsbrötchen

Hier bitte nur die Rezepte, die mit Hefe gebacken werden, einstellen

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Re: Geburtstagsbrötchen

Beitragvon Mikado » Fr 15. Dez 2017, 20:09

mischee hat geschrieben:... das heißt aber das meine Bilder bei pic r.de bis zum samtninnerlald stehen müssen

Wenn die dort vorhanden bleiben, ist das doch kein Problem ;)
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 2043
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Geburtstagsbrötchen

Beitragvon _xmas » Fr 15. Dez 2017, 20:32

Micha, ich möchte die MBs nicht höher setzen, weil doch jeder hier in der Lage ist, die Fotos entweder kleiner aufzunehmen oder kleiner zu rechnen. Bisher gab es keine Klagen.
Und unser Bilder-Hosting kostet Geld. Lieber ein paar mehr Fotos uploaden, dafür aber in geringerer Auflösung.
Ich hoffe, das macht dir kein Problem.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12636
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Geburtstagsbrötchen

Beitragvon mischee » Fr 15. Dez 2017, 21:18

Ich habe natürlich kein Problem damit und akzeptiere es Ulla.
Muss mich halt mit den externe Bildhoster anfreunden ;)
Gruß
Micha
Benutzeravatar
mischee
 
Beiträge: 670
Registriert: Sa 1. Feb 2014, 15:45


Re: Geburtstagsbrötchen

Beitragvon hansigü » Fr 15. Dez 2017, 21:27

Oder die Bilder dir selber als email schicken, dann werden sie auch verkleinert, wenn du dir kein Programm laden möchtest! So habe ich das einige Zeit lang gemacht!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9074
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Geburtstagsbrötchen

Beitragvon _xmas » Fr 15. Dez 2017, 21:34

Ja Hansi, das wäre eine vorübergehende Lösung, es gibt allerdings eine Menge kleiner Programme als Freeware, das ist in der Handhabung leichter. Bei mir - am Mac - reicht es manchmal, nur die Exif-Daten zu löschen.

Danke für dein Verständnis, Micha. Wenn du diesbezüglich Rat brauchst, poste einfach oder schreb' 'ne PN.
Arbeitest du mit Windows? Und welcher Bildbearbeitungssoftware?
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12636
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Geburtstagsbrötchen

Beitragvon mischee » Fr 15. Dez 2017, 21:40

Ja mit Windows und keinen Bildprogram einfach die Fotos hochladen von der Festplatte ... Ulla.
Gruß
Micha
Benutzeravatar
mischee
 
Beiträge: 670
Registriert: Sa 1. Feb 2014, 15:45


Re: Geburtstagsbrötchen

Beitragvon _xmas » Fr 15. Dez 2017, 21:58

Ja dann, Freeware. Ich schaue morgen mal nach einer "schlanken Lösung", die den Speicher nicht belastet.Beim googeln findet man ja etliche Programme. Wenn die Festplatte nicht weiter belastet werden soll, wenn man keine Lust hat, sich mit Bildbearbeitung auseinander zu setzen, wenn man einen unkomplizierten Weg gehen möchte, dann bleibt die Online-Konvertierung.
Gimp ist, glaube ich, kostenlos und sollte Bildreduktion auch können, braucht allerdings Einarbeitungszeit - wie auch ACDSEE (Freeware).
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12636
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Geburtstagsbrötchen

Beitragvon Mikado » Fr 15. Dez 2017, 22:55

Ulla und Micha, das war schon mal angegeben ;) . Tools zur Fotokonvertierung, Freeware:
http://faststone.org/FSResizerDetail.htm
https://www.xnview.com/de/xnconvert/
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 2043
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Geburtstagsbrötchen

Beitragvon mischee » Sa 16. Dez 2017, 10:17

Ok. Ihr meint also mit einem Bildbearbeitungsprogram vorher zu verkleinern ... um müsste ich mich mal mit beschäftigen ...
Gruß
Micha
Benutzeravatar
mischee
 
Beiträge: 670
Registriert: Sa 1. Feb 2014, 15:45


Re: Geburtstagsbrötchen

Beitragvon Mikado » Sa 16. Dez 2017, 10:21

Micha, ich würde FSResizer und XnConvert eher als Konvertierungstools bezeichnen.
Bildbearbeitungsprogramme sind viel größer und vielseitiger, die Konvertierer nicht.
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 2043
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Geburtstagsbrötchen

Beitragvon mischee » Sa 16. Dez 2017, 10:36

Mikado hat geschrieben:Micha, ich würde FSResizer und XnConvert eher als Konvertierungstools bezeichnen.
Bildbearbeitungsprogramme sind viel größer und vielseitiger, die Konvertierer nicht.

Jep alles klar da es ja eh nur ums verkleinern der Datei geht und mehr möchte ich ja auch nicht machen .
Gruß
Micha
Benutzeravatar
mischee
 
Beiträge: 670
Registriert: Sa 1. Feb 2014, 15:45


Re: Geburtstagsbrötchen

Beitragvon klari » Di 19. Dez 2017, 14:39

Moin mischee,

ich hab mal dein Brötchenrezept nachgebacken :top ,
-früh den Vorteig angesetzt,
-abends zusammengerührt und geknetet
-laut Rezept sofort geformt und ins Leinen
-12 Stunden kalte Gare.

Hier kurz mal meine Erfahrungen, bitte nicht als Kritik verstehen... ;)

Beim Kneten musste ich noch einiges an Wasser nachschütten, der Teig war recht fest und er hätte noch mehr vertragen können.
Weil nach auch 12 Stunden kalter (Stück)Gare bei 4 Grad noch nix passiert war, habe ich das ganze noch ca. 4 Stunden bei Raumtemperatur stehen gelassen.
Ich denke, dem Rezept würde eine Stockgare von ca. 1 Stunde bei RT inkl. 1x S+F gut tun, die Teiglinge werden fluffiger, die Krume ggf. gleichmäßiger
Auch sollte der Teig dann soweit "angesprungen" sein, dass die 12 Stunden kalte Gare ausreichen müssten.

Bild

Bild

Bild
Bild Grüße Alex.
Benutzeravatar
klari
 
Beiträge: 390
Registriert: So 12. Feb 2017, 18:40
Wohnort: Berlin/Brandenburg


Re: Geburtstagsbrötchen

Beitragvon mischee » Di 19. Dez 2017, 15:47

Servus Alex,

freut mich das du meine Brötchen nachgebacken hast :top leider schreibst du nicht wie sie dir geschmeckt haben ;)


klari hat geschrieben:-früh den Vorteig angesetzt,
-abends zusammengerührt und geknetet

Sollte eigentlich einen Tag bei Zimmertemp. abgedeckt stehen.

klari hat geschrieben:-laut Rezept sofort geformt und ins Leinen

Und dann bei Zimmertemp. 4-5 Std. stehen und dann rausbacken

klari hat geschrieben:-12 Stunden kalte Gare.

Dann solltest du etwas anders vorgehen

klari hat geschrieben:Beim Kneten musste ich noch einiges an Wasser nachschütten, der Teig war recht fest

Ja das kann natürlich von Mehl zu Mehl unterschiedlich sein.
Ich nehme da 550er Weizenmehl von der Heimischen Mühle und er ist dann schon zimlich weich.

Wie lange und mit was hast du geknetet ?
Wie lange und mit welchen Temp. hast du gebacken ?
Gruß
Micha
Benutzeravatar
mischee
 
Beiträge: 670
Registriert: Sa 1. Feb 2014, 15:45


Re: Geburtstagsbrötchen

Beitragvon klari » Di 19. Dez 2017, 16:47

Moin mischee,

natürlich die schmecken! :top

Also der Vorteig stand schon bei Zimmertemp. von früh bis abends.
Ich wollte halt mal ausprobieren, abends direkt nach dem Kneten zu formen, in die kalte Gare und früh abbacken.
Ohne Stockgare mit möglichst mit wenig Aufwand das war das Ziel.

Geknetet mit der Kenwood, dem Paddel 10-12 min. dann ist der Teig ausgeknetet.
Das neue Mehl der "Adlermühle" schluckt schon einiges an Wasser!
Gebacken fallend von 250 Grad. 15 min. Schwadengabe 8 Sekunden im Miwe Gusto.

Übrigens, die Bläschen haben sie, wie man auf den Bildern sehen kann und eine schöne Fensterung ist nach dem Abkühlen auch noch entstanden!
Bild Grüße Alex.
Benutzeravatar
klari
 
Beiträge: 390
Registriert: So 12. Feb 2017, 18:40
Wohnort: Berlin/Brandenburg


Re: Geburtstagsbrötchen

Beitragvon mischee » Di 19. Dez 2017, 18:28

klari hat geschrieben:natürlich die schmecken!

Das freut mich schon mal :top

klari hat geschrieben:Also der Vorteig stand schon bei Zimmertemp. von früh bis abends.

Ja kann man machen dann mit der Hefemenge einfach bisschen rumspielen und austesten.

klari hat geschrieben:Ich wollte halt mal ausprobieren, abends direkt nach dem Kneten zu formen, in die kalte Gare und früh abbacken.
Ohne Stockgare mit möglichst mit wenig Aufwand das war das Ziel.

Ich mache das so, Mittwochs auf Donerstag den Vorteig, Donerstag auf Freitag die Stockgare im Kühlschrank, Freitags Brötchen formen und Stückgare bis Samstag morgen dann aus dem Kühlschrank raus und direkt abbacken.

klari hat geschrieben:chwadengabe 8 Sekunden im Miwe Gusto.

OK. du kennst deinen Profiofen am besten hört sich für mich ein bisschen kurz an ;)
Aber vom aussehen sollte das schon passen ;)
Gruß
Micha
Benutzeravatar
mischee
 
Beiträge: 670
Registriert: Sa 1. Feb 2014, 15:45


Re: Geburtstagsbrötchen

Beitragvon klari » Do 21. Dez 2017, 14:59

Moin Micha,

2. Versuch,

1. 24h Vorteig,
2. abends 1 h warme Stockgare mit 1x stretch and fold.
3. 12h kalte Stockgare.
4. Stückgare dann im Warmen 2 Stunden.

Sie sind deutlich voluminöser haben eine schöne Krume der Geschmack ist besser, bin ziemlich zufrieden. :top

Nächstes Mal probiere ich dann deine beschriebene 3 Tagesversion mit der kalten Stückgare.

Bild

Bild
Bild Grüße Alex.
Benutzeravatar
klari
 
Beiträge: 390
Registriert: So 12. Feb 2017, 18:40
Wohnort: Berlin/Brandenburg


Re: Geburtstagsbrötchen

Beitragvon mischee » Do 21. Dez 2017, 16:17

Sehr schön Alex :top sehen super aus :top
Sie werden wahrscheinlich nicht so voluminös aber man kann sie direkt backen
Gruß
Micha
Benutzeravatar
mischee
 
Beiträge: 670
Registriert: Sa 1. Feb 2014, 15:45


Re: Geburtstagsbrötchen

Beitragvon klari » Do 21. Dez 2017, 16:25

Danke! :oops:
Bild Grüße Alex.
Benutzeravatar
klari
 
Beiträge: 390
Registriert: So 12. Feb 2017, 18:40
Wohnort: Berlin/Brandenburg


Re: Geburtstagsbrötchen

Beitragvon Mikado » Do 21. Dez 2017, 16:41

Alex,
ein Gedicht, kann man nicht anders sagen :kh :top !!
Toll, wunderbar !!
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 2043
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Geburtstagsbrötchen

Beitragvon _xmas » Do 21. Dez 2017, 17:38

Diesem Gedicht möchte ich mich gerne anschließen und meinen Backversuch dazu direkt nach Weihnachten ankündigen - das sind wirkliche Prachtstücke.

Danke an Micha und auch die Nachbäcker. So etwas bereitet mir sehr viel Spaß. :del
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12636
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen

VorherigeNächste

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu mit Hefe

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz