Go to footer

Quinoa und Hartweizengrieß

Fragen zu Typen- und Vollkornmehlen,
Getreide, Saaten und Körnern

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Quinoa und Hartweizengrieß

Beitragvon Maja » So 20. Feb 2011, 14:38

Habe mich gestern hinreißen lassen und im Bioladen Quinoa und Hartweizengrieß gekauft. Hartweizenmahl hatten die nicht. wie gehe ich mit ihm um. In welchem Verhältnis kann ich Grieß und 550er Mehl mischen,wenn ich ein Brot backen möchte? Wie gehe ich mit Quinoa um. Is nicht gepoppt. Wie kann ich das selber machen, wenn überhaupt?
Weiß wer Rat?
FBG Maja
Backe, backe Kuchen.... Brot is auch sehr lecker!
Benutzeravatar
Maja
 
Beiträge: 3584
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 08:20
Wohnort: Luxembourg


Re: Quinoa und Hartweizengrieß

Beitragvon Nina » So 20. Feb 2011, 15:19

Ich glaube Hartweizengrieß und 550er Mehl mischt man im Verhältnis 1:2.
Zum Quinoa kann ich dir leider nichts sagen ;).
Meine Brot-Reise um die Welt:
Bread around the World

Mein alter Blog: Lighthouse & Seagull
Benutzeravatar
Nina
 
Beiträge: 369
Registriert: Di 21. Sep 2010, 13:59
Wohnort: Werther


Re: Quinoa und Hartweizengrieß

Beitragvon yvonne » Mi 18. Mai 2011, 14:37

Hallo,
gehe ich recht in der Annahme, dass du Quinoa zum Brot backen nehmen willst?? denn mit :arrow: gepoppt, kann ich leider nix anfangen :ich weiß nichts ..
Quinoa (sprich: kinwa), auch Perureis oder Inkakorn genannt. Glutenfrei. Saponinarme Sorten schmecken besser. Zu feinem Mehl gemahlen oder als Schrot eignet sich Quinoa als Zusatz (20% max.) zu anderen Brotmehlen.
"Pseudogetreide": sieht zwar so aus wie Getreide und die Samen werden auch so verwendet, gehören jedoch botanisch zu den Gänsefußgewächsen, wegen der engen Pflanzenverwandschaft jedoch viele Gemeinsamkeiten.
Die Samen haben die größe eines Senfkorns und überraschen durch einen angenehm nussigen Geschmack.
Verwendbar zum Bier brauen, Brot backen, als Zutat beim Müsli.
Wie Reis als Risotto: in heiße Gemüsebrühe, kurz aufkochen, würzen, bei schwacher Hitze mit Deckel ca. 25 Min. köcheln lassen (1 teil Quinoa/3 Teile Wasser), bis das Quinoa die Brühe aufgesaugt hat.

Ich hoffe ich konnte helfen.

lg
Yvonne
Benutzeravatar
yvonne
 
Beiträge: 16
Registriert: So 13. Mär 2011, 22:10
Wohnort: La Région de la sarre


Re: Quinoa und Hartweizengrieß

Beitragvon Casolare verde » Fr 20. Mai 2011, 10:14

Hallo Maja,
Quinoa poppen kenne ich nicht, Amaranth-Popps schon. Die habe ich auch schon versucht selber herzustellen, ging meist daneben, daher lass´ ich es lieber.
Mein einziges Brot-Rezept mit Quinoa

Uriges Dinkel-Quinoabrot
Zutaten:
1/2 Würfel Hefe
100 ml Wasser
400 g Dinkel
100 g Quinoa (wahlweise rot oder weiß)
100 g Cashewnusskerne
2 Teelöffel Salz
220-260 g Wasser je nach Mehlbeschaffenheit

Zubereitung:
Hefe in Wasser auflösen. Dinkel und Quinoa fein mahlen. In die Mitte das Hefewasser gießen, mit etwas Mehl zu einem Brei verrühren und 20 Minuten gehen lassen.
Cashewnusskerne fein mahlen. Mit Salz und 210 g Wasser zu dem Hefeansatz geben. Mit der Hand gründlich durchkneten. Je nach Teigbeschaffenheit noch etwas Wasser hinzugeben. Der Teig soll "elastisch", aber auch fest sein, sonst fließt er weg.
Teig zu einer Kugel unter Spannung formen. Schüssel in eine Plastikschüssel geben und 1 Stunden gehen lassen.
Nochmals kneten, nochmals eine Kugel unter Spannung formen, die zu einem Brot ziehen. Kreuzweise einschneiden.
Ofen auf 250 °C (Umluft stellen) und 10 Minuten vorheizen.
10 Minuten bei 250 °C und 25 Minuten bei 175 °C backen, dann Ofen ausstellen und 5 Minuten nachbacken. Klopfprobe machen.
Einsprühen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
Rezept ist aber sicher noch verbesserungswürdig ;)

Für Quinoa habe ich ein leckeres süßes Rezept, allerdings ist dies kein Brot!
Birnen-Quinoa

Zutaten:

50 g Quinoa
150 ml Wasser
6-8 Birnen
5 EL Sahne
5 EL Wasser
1-2 EL Honig
3 EL Rosinen (optional)
2 EL Haferflocken
Zimt
evtl. etwas Natron
geröstete Sonnenblumenkerne

Zubereitung:
Quinoa mit heißem Wasser waschen um die Bitterstoffe zu entfernen, in dem Wasser etwa 15 Min. weich kochen. Birnen vierteln, in dünne Scheiben schneiden und in eine Auflaufform legen. Quinoa darüber verteilen. Sahne, Wasser, Ahornsirup, Rosinen, Haferflocken und Zimt (evtl. etwas Natron dazugeben-macht den Auflauf luftiger) mischen und darübergeben. Anschließend mit Sonnenblumenkernen bestreuen.
Bei 220°Grad etwa 30 Min. backen und noch warm servieren.
Warme Vanillesoße oder eine Fruchtsoße dazureichen.
Für 2 Portionen als süße Hauptspeise oder 4 Portionen als Dessert
Variante: Statt Birne, Apfel und Zimt.
Liebe Grüße Casolare verde
Casolare verde
 
Beiträge: 38
Registriert: So 6. Mär 2011, 11:15


Re: Quinoa und Hartweizengrieß

Beitragvon Maja » Fr 20. Mai 2011, 10:43

Danke, Caso
FBG Maja
Backe, backe Kuchen.... Brot is auch sehr lecker!
Benutzeravatar
Maja
 
Beiträge: 3584
Registriert: Fr 3. Sep 2010, 08:20
Wohnort: Luxembourg



Ähnliche Beiträge

Quinoa WildhefeMadre Brötchen mit ÜNG
Forum: mit Hefe
Autor: Naddi
Antworten: 0
Hartweizengrieß - Maisgrieß ?
Forum: Anfängerfragen
Autor: IKE777
Antworten: 3
Hartweizen / Hartweizenmehl / Hartweizengrieß
Forum: Anfängerfragen
Autor: hh_kerstin
Antworten: 4
Quellfähigkeit Hartweizengriess vs. Polenta
Forum: Anfängerfragen
Autor: planlos_am_Backblech
Antworten: 0
Quinoa-Ratatouille mit Walnüssen
Forum: Koch-Mamsell
Autor: Anonymous
Antworten: 6

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Mehle, Getreide, Saaten und Körner

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz