Go to footer

9. Online-Backtreffen 2016, Saaten-Kraftbrot

Testen von Rezepten und die Erfahrungen, Experimente und Vergleiche

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Re: 9. Online-Backtreffen 2016, Saaten-Kraftbrot

Beitragvon UlrikeM » Mo 24. Okt 2016, 01:49

_xmas hat geschrieben:4 kleine Formen und eine größere :xm


Ich bin ja schwer in Versuchung, mir die Dinger zu bestellen, habe aber so meine Bedenken wegen der Beschichtung. Ist die denn sauerteigbeständig?

Vier kleine und eine Große, Ulla, du bist schon ein bisschen maßlos :xm
Liebe Grüße Ulrike
Benutzeravatar
UlrikeM
 
Beiträge: 3587
Registriert: Mi 8. Sep 2010, 02:23
Wohnort: Süd-Hessen


Re: 9. Online-Backtreffen 2016, Saaten-Kraftbrot

Beitragvon Greta » Mo 24. Okt 2016, 10:13

_xmas hat geschrieben:Liebe Greta, Ich wünsche mir sehr, dass du dem Onlinebacken treu bleibst, wenn es dir gefallen hat. Manchmal kann man sehr viel lernen an diesen Wochenenden - und man gewinnt an Sicherheit.
:tL


Ulla, lieben Dank für Deine netten Worte. Wenn es sich irgendwie einrichten lässt, mache ich natürlich gerne weiter mit.
Irgendeine Frage tritt ja immer auf und ich bin sehr froh darüber, sie vorher klären zu können. Ehrlich gesagt habe ich keine Zeit (und daher auch eher wenig Lust) auf Experimente und bin froh, wenn ich dann bereits erprobte Brote nachbacken kann.

@UlrikeM: Noch eine neue Küchenmaschine.... hüstel... ich glaube ich habe mein Kontigent für dieses Jahr bereits weit überschritten. ;) Bin ja nicht nur im Brotbackbereich unterwegs. :lala Nein, nein... der Fehler lag eindeutig bei mir, es war nicht besonders schlau dieses Rezept auf 3,6kg zu verdoppeln. :p Die eine Kü-Maschine ist ja bis 2,5kg Teig ausgelegt (mehr will ich auch nicht wg. meiner Schulter, man muss den Teig ja da auch noch raus hieven und weiter verarbeiten, so dass ich mir dieses Limit selber gesetzt habe, es reicht um i.d.R. doppeltes Rezept zu backen und davon ein Brot einzufrieren. Soweit der Plan... :) Habe den Teig dann noch in eine andere (allerdings schwächere KüMa) mit größerer Schüssel verfrachtet, nee... das wurde auch nix... mein Mann sagte... schmeiß es weg... nö, nicht mit mir, da muss ich jetzt durch, am Ende hat's dann ja auch geklappt, aber die Küche sah danach aus... :(

Aber wieder mal gelernt: 2 Brote auf einmal reichen für mich, mehr geht nun mal nicht. Aber das ist ok, so habe ich in einem Durchgang immerhin dann schon ein 2. Brot für später mitgebacken und mit dem Einfrieren+Auftauen komme ich inzwischen auch ganz gut klar.

An dieser Stelle herzlichen Dank an Euch alle für Euren netten Zuspruch.
Das konnte ich gestern echt gut gebrauchen. :D

So, und jetzt gehe ich mir mal die leckeren Friesenkanten näher anschauen... ;)
Eine schöne Woche wünsche ich euch allen.
Viele Grüße
Greta
Benutzeravatar
Greta
 
Beiträge: 303
Registriert: Mi 10. Aug 2016, 13:03


Re: 9. Online-Backtreffen 2016, Saaten-Kraftbrot

Beitragvon Hesse » Mo 24. Okt 2016, 13:25

Schöne Brote habt Ihr aus den Öfen gezogen ! :D :top

Da unser geplanter Sonntagsausflug lt. Wetterbericht verregnet sein sollte, (es war dann auch so), habe ich am späten Sa- Abend spontan den Sauerteig angesetzt und die Saaten quellen lassen und gestern Abend gebacken. :sp

Meine Frau wollte den Roggenmehlanteil aus Vollkorn haben- ich nahm dann das VK- Mehl “mühlenfein” von der Adlermühle. Der Weizenanteil besteht aus Ruchmehl Type 1600, ebenfalls von der Adlermühle.

Die rechnerische Teigausbeute beträgt bei Verwendung dieser Sorten 180- wenn man die Saaten bei der Berechnung zum Mehl hinzunimmt. Die tatsächliche TA liegt dann noch etwas höher, da einige Saaten ja nicht so viel Wasser aufnehmen.

Das Verhältnis Roggen- Weizen, habe ich genau nach Rezept gemacht ebenso den Versäuerungsanteil des Roggenmehls. Die Saatenmischung übernahm ich ebenfalls mengenmäßig 1:1, so dass der Brotcharakter dem Original ähneln dürfte- etwas kräftiger vom Geschmack her wird es durch die anderen Mehle natürlich sein.

Insgesamt ein sehr feines Brot !

Bild

Grüße von Michael
"Einem jeden Anfang wohnt ein Zauber inne."
(Hermann Hesse.) Daher >Ein paar Backergebnisse>klick
Benutzeravatar
Hesse
 
Beiträge: 1478
Registriert: So 29. Mai 2011, 22:08
Wohnort: Nähe Freiburg/Brsg


Re: 9. Online-Backtreffen 2016, Saaten-Kraftbrot

Beitragvon _xmas » Mo 24. Okt 2016, 14:53

Insgesamt ein sehr feines Brot !...

... und sehr gut gelungen, Michael :top
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11290
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: 9. Online-Backtreffen 2016, Saaten-Kraftbrot

Beitragvon Lulu » Mo 24. Okt 2016, 14:57

Sehr gute Backergebnisse habt ihr erzielt. :top .

Ich hatte es schon mehrmals gebacken, und weil mein selbst gezogener Sauerteig noch nicht fit war, habe ich mich auch nicht diesmal am ol-backen beteiligt.

Eva, wie schmecken Hanfsamen?

Liebe Grüße
Renate
Lulu
 
Beiträge: 1708
Registriert: Do 25. Okt 2012, 19:04
Wohnort: Land Brandenburg


Re: 9. Online-Backtreffen 2016, Saaten-Kraftbrot

Beitragvon moeppi » Mo 24. Okt 2016, 15:10

Das kann ich dir sagen, Renate ;) , da ich gerne Hanfsamen esse.
Ich bevorzuge die ungeschälten (denke die sind auch länger haltbar).
Sie knacken schön beim Essen und schmecken etwas nussig.
Beim letzten Mal hatte ich diese https://www.amazon.de/gp/product/B00TXD ... UTF8&psc=1
Vor kurzem hatte ich etwas Hanfprotein ins Brot gemischt, da war es schön grün 8-) .
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2210
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: 9. Online-Backtreffen 2016, Saaten-Kraftbrot

Beitragvon Lulu » Mo 24. Okt 2016, 15:52

Danke Birgit :tc .....waere also mal ein Geburtstagsgeschenk :mrgreen: .

Liebe Grüße
Renate
Lulu
 
Beiträge: 1708
Registriert: Do 25. Okt 2012, 19:04
Wohnort: Land Brandenburg


Re: 9. Online-Backtreffen 2016, Saaten-Kraftbrot

Beitragvon Sheraja » Mo 24. Okt 2016, 15:53

So hier noch mein Anschnitt des Brotes.
Es ist zu kompakt geworden, vielleicht habe ich doch zuwenig Wasser zugegeben?? oder war der Sauerteig zuwenig aktiv??
Bild
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 602
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 18:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: 9. Online-Backtreffen 2016, Saaten-Kraftbrot

Beitragvon _xmas » Mo 24. Okt 2016, 16:06

War es denn warm genug? Bei Sauerteig kommen immer einige Faktoren zusammen.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11290
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: 9. Online-Backtreffen 2016, Saaten-Kraftbrot

Beitragvon Sheraja » Mo 24. Okt 2016, 16:39

Ich hatte den Sauerteig in der Gärbox, bei 28Grad. Den fertigen Teig bei Zimmertemperatur gehen lassen, denke mal ca 23 Grad eher etwas mehr (Heizungsnähe). Ich habe deutlich weniger Wassser genommen 50ml, weil der Teig so nass war.
mit einem Grüezi und Hallo :hu
Benutzeravatar
Sheraja
 
Beiträge: 602
Registriert: Sa 2. Jan 2016, 18:53
Wohnort: VS-Villingen


Re: 9. Online-Backtreffen 2016, Saaten-Kraftbrot

Beitragvon jerdona » Mo 24. Okt 2016, 21:08

Sheraja hat geschrieben: Ich habe deutlich weniger Wassser genommen 50ml, weil der Teig so nass war.


50 ml weniger als im Originalrezept? :shock:
Oder hattest Du die Saaten eingeweicht und dann noch 328g Wasser zugegeben?

Ich hatte wie Ulrike 140g mehr Wasser im Hauptteig also insgesamt 518g. Selbst mit dem zusätzlichen Wasser hätte ich das Brot immer noch frei schieben können, ich hatte nur keine Lust den klebrigen Teig zu wirken. Und roggenlastiger Teig klebt immer wie Hölle, wenn er nicht klebt ist er eindeutig zu trocken!

Ich finde TA 170 ist für ein Brot mit Saaten, die auch noch Wasser zum Quellen benötigen, zu wenig.
Liebe Grüße
Antje

Make bread not war!
Benutzeravatar
jerdona
 
Beiträge: 585
Registriert: Fr 12. Jun 2015, 00:17
Wohnort: Allgäu


Re: 9. Online-Backtreffen 2016, Saaten-Kraftbrot

Beitragvon katzenfan » Di 25. Okt 2016, 12:38

Ich habe diesmal auch mitgebacken und das Brot in meinem kleinen Backrahmen (doppelte Menge) gebacken.

Statt RST habe ich einen Fermentsauer mit Roggenmehl genommen und keine Hefe verwendet. Das 1150er RM habe ich durch einen Rest Alpenroggen und Schwarzroggen ausgetauscht. Die Körnermischung wurde angeröstet und mit der gleichen Menge kochendem Wasser verquollen. Durch den Austausch des Roggenmehls und Verwendung von österreichischem Weizenmehl musste ich noch über einen 1/2 Liter Wasser mehr zugegeben. Es war mir danach immer noch sehr fest. Ich hätte es auch freigeschoben backen können. Ich hatte im Backrahmen dann über 4 kg Teig. Die Backzeit war ca. 2,5 Stunden.

So einen Riesen-Brocken hatte ich schon lange nicht mehr!

Bild
und noch der Anschnitt:
Bild

der Anschnitt von nah:

Bild

Das Brot ist sehr locker geworden und schmeckt wunderbar aromatisch mit einer dezenten Rauch-Holznote.
Viele Grüße

Barbara
katzenfan
 
Beiträge: 820
Registriert: Do 18. Aug 2011, 11:57


Re: 9. Online-Backtreffen 2016, Saaten-Kraftbrot

Beitragvon _xmas » Di 25. Okt 2016, 12:47

Perfekt Barbara :top - das ist aber auch ein Oschi :lol:


Unser Brot ist mittlerweile aufgegessen. Ich werde es mit etwas Abstand wieder backen. Zunächst sind aber das Fit-for-fun-Brot von Ketex an der Reihe und 2 oder 3 Hamsterchen nach Marla, die mich immer wieder geschmacklich überzeugen.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11290
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: 9. Online-Backtreffen 2016, Saaten-Kraftbrot

Beitragvon Lulu » Di 25. Okt 2016, 13:56

Hallo Barbara..
. :top . gelungen.

Ulla, stimmt das Hamsterchen ist einfach gut. Ich mag es auch sehr gern aufgetoastet zum Frühstück.

Liebe Grüße
Renate
Lulu
 
Beiträge: 1708
Registriert: Do 25. Okt 2012, 19:04
Wohnort: Land Brandenburg


Re: 9. Online-Backtreffen 2016, Saaten-Kraftbrot

Beitragvon EvaM » Di 25. Okt 2016, 14:17

Da sind ja wunderbare NAchzüglerbrote dazugekommen! :kh
Hanfsamen habe ich in der Mischung nicht sonderlich herausgeschmeckt, Lulu. Vielleicht erkennt man sie wenn man sie pur isst.
Lieben Gruß Eva
Benutzeravatar
EvaM
 
Beiträge: 2189
Registriert: Sa 30. Nov 2013, 21:12


Re: 9. Online-Backtreffen 2016, Saaten-Kraftbrot

Beitragvon Isa » Di 25. Okt 2016, 17:39

Ich komme auch noch ...... runningdog

Meine 150g Saaten: Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, Senfkörner - geröstet, dann mit kaltem Wasser aufgegossen und noch Leinsamenschrot und das komplette Salz hinzu gefügt.

Sauerteig mit frisch gemahlenem Roggen (300g), daher etwas gröber, mit Fermentstarter angesetzt, ca. TA 225.

Hauptteig: Roggenvollkornmehl gekauft und sehr fein (330g), Weizen 1050 (270g), keine Hefe.
Schüttwasser inkl. Saaten: Leider hat das mit dem Messen wieder nicht geklappt, ich schätze aber fast 480ml, kann das sein? Der Teig war mittelweich und klebrig, aber das bin ich ja gewohnt.
Roggenmalz und Honig habe ich vergessen.... :kdw

Jetzt sind sie im Ofen, Saaten außen herum habe ich nicht, ich mag das Gebrösel nicht.

Bild

Und hier sind die fertigen Brote: Schöner Ofentrieb, ich bin gespannt auf den Anschnitt, der folgt leider erst morgen. Jedenfalls duftet die ganze Wohnung köstlich nach frischem, würzigen Brot. :hu
Bild
Das Leben ist zu kurz, um gekauftes Brot zu essen.

LG Isa
:ma
Benutzeravatar
Isa
 
Beiträge: 673
Registriert: Do 19. Sep 2013, 22:10


Re: 9. Online-Backtreffen 2016, Saaten-Kraftbrot

Beitragvon _xmas » Di 25. Okt 2016, 22:21

Freigeschoben - Klasse, Isa :top
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 11290
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: 9. Online-Backtreffen 2016, Saaten-Kraftbrot

Beitragvon Maximiliane » Mi 26. Okt 2016, 18:09

In der Restwärme des HBO, nach dem Strohsemmelbacken, wurden auch von mit noch 2 Saaten-Kraftbrote als Anschubbrote im Kasten gebacken.
Version: Vollkorn mit Fermentstarter
Als Saaten habe ich die 8-Saaten-Flockenmischung von Teeträume mit Sonnenblumen- und Kürbiskernen angereichert. Außen nur Saaten-Flocken-Mix.

Anschnitt folgt

Bild

Ich bin gespannt :cha
Herzliche Grüße
Maxi
Maximiliane
 
Beiträge: 616
Registriert: Fr 14. Sep 2012, 10:12
Wohnort: Fürstentum Lippe


Re: 9. Online-Backtreffen 2016, Saaten-Kraftbrot

Beitragvon Isa » Mi 26. Okt 2016, 19:06

Danke Ulla :tc

Maxi, Deine Brote sehen schön rustikal aus, prima gelungen! :top

hier kommt noch der Anschnitt:
Bild

Ein sehr leckeres Brot. Es macht halt doch etwas aus, wenn viele geröstete Saaten in ein Brot wandern. Das backe ich bestimmt bald wieder. Meiner Meinung nach wirkt es auf dem Bild lockerer, als es tatsächlich ist. Ich habe nochmal nachgerechnet:

Ich hatte 30% der Mehlmenge versäuert, und dabei die Saaten nicht mitgerechnet. Das ist für den Fermentstarter das absolute Minimum, wenn man ohne Hefe backen möchte. Normaler Weise versäuere ich bis zu 40 % und rechne dabei das Quellstück mit ein.

Also beim nächsten mal versäuere ich 350g statt nur 300g Roggenvollkornmehl, dann kommen nur noch 280g Roggenmehl in den Hauptteig.

An die Krume wie bei Michael werde ich damit zwar auch nicht ran kommen ..... aber der versuch zählt bestimmt auch, gell! :st
Das Leben ist zu kurz, um gekauftes Brot zu essen.

LG Isa
:ma
Benutzeravatar
Isa
 
Beiträge: 673
Registriert: Do 19. Sep 2013, 22:10


Re: 9. Online-Backtreffen 2016, Saaten-Kraftbrot

Beitragvon Yannik » Mi 26. Okt 2016, 23:13

Hallo zusammen,
möchte hier auch noch schnell meins dazugesellen. Es sind ja mal wieder sehr schöne Brote vorgelegt worden :top Mir gefallen auch die Freigeschobenen gut, so viel aromatische Kruste. :P

Habe die doppelte Menge gebacken und dann in 3 1-kg-Formen aufgeteilt, das hat ziemlich gut hingehauen. Durch die eingeweichten Saaten hab ich noch etwas Wasser gebraucht, vielleicht wäre auch ein wenig mehr Salz gut, aber sonst - tiptop Rezept. :top Ich erkenne, bei euch ist die Krume relativ locker... Denke ich hätte meinen ST davor mal auffrischen sollen, dieses ASG stand jetzt sicher schon ein halbes Jahr so im Kühlschrank, wenn ich mich richtig erinnere. :ich weiß nichts

Bild

Bild

Bild
Beste Grüße
Yannik
Benutzeravatar
Yannik
 
Beiträge: 517
Registriert: So 3. Jun 2012, 18:21
Wohnort: BaWü

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Backtreffen und Backversuche

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz