Go to footer

1. Kreatives OLB (#WirBleibenZuhause)

Testen von Rezepten und die Erfahrungen, Experimente und Vergleiche

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Re: 1. Kreatives OLB (#WirBleibenZuhause)

Beitragvon lucopa » Mo 13. Apr 2020, 19:59

Hallo Andreas und _xmas,

das Teil ist der Hammer. Flammkuchen ist in 2 Minuten fertig. Chapatis und Rotis sind ebenfalls fantastisch im Alfredo (getuned) zuzubereiten.

Gruß
Manfred
lucopa
 
Beiträge: 154
Registriert: So 12. Okt 2014, 10:31


Re: 1. Kreatives OLB (#WirBleibenZuhause)

Beitragvon Mikado » Mo 13. Apr 2020, 20:03

lucopa hat geschrieben:...fantastisch im Alfredo (getuned) zuzubereiten.

Kannst du „getuned“ bitte näher beschreiben?
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1434
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: 1. Kreatives OLB (#WirBleibenZuhause)

Beitragvon Andreas! » Mo 13. Apr 2020, 21:08

lucopa hat geschrieben:Flammkuchen ist in 2 Minuten fertig. Chapatis und Rotis sind ebenfalls fantastisch im Alfredo (getuned) zuzubereiten.


Manfred, freut mich, dass Du dieses tolle Gerät gefunden hast - das Tuning wird wohl eine wohlwollende Erhöhung der Maximaltemperatur sein?! (Ich hörte von 'kastrierten' Versionen mit nur 350°C - irgendeine EU-Vorschrift...).

Hast Du Rezepte für die Fladenbrote (wohl indischen Ursprungs)? Man(n) lernt ja gerne dazu... :lala

Andreas
Benutzeravatar
Andreas!
 
Beiträge: 159
Registriert: So 12. Okt 2014, 10:35
Wohnort: Bochum


Re: 1. Kreatives OLB (#WirBleibenZuhause)

Beitragvon LieLi » Mo 13. Apr 2020, 21:14

Oh ja, ein Rezept für Chapati, Roti und Co fände ich klasse. Wir kochen sehr viel indisch, möglichst nach authentischen Rezepten, aber die Abwandlung eines Brotbäckers (falls es welche gibt) ist bestimmt sehr interessant!
Benutzeravatar
LieLi
 
Beiträge: 317
Registriert: So 1. Mär 2020, 00:46


Re: 1. Kreatives OLB (#WirBleibenZuhause)

Beitragvon heimbaecker » Mo 13. Apr 2020, 21:55

lucopa hat geschrieben:Hallo Andreas und _xmas,

das Teil ist der Hammer. Flammkuchen ist in 2 Minuten fertig. Chapatis und Rotis sind ebenfalls fantastisch im Alfredo (getuned) zuzubereiten.

Gruß
Manfred


das hört sich ja super an, und erschwinglich schient das Teil ja such zu sein.
Eine Frage: wie lange muss der Alfredo denn aufheizen ?
Viele Grüße
Christoph


http://www.heimbaecker.de
heimbaecker
 
Beiträge: 297
Registriert: Sa 18. Mär 2017, 12:30
Wohnort: Köln


Re: 1. Kreatives OLB (#WirBleibenZuhause)

Beitragvon Andreas! » Mo 13. Apr 2020, 22:13

So 15min würde ich schätzen..

Man muss sich bei dem Teil klarmachen, dass nur die Schamotte auf der Unterseite Hitze speichern kann - Oberhitze gibt es nur, wenn der Thermostat anschaltet! Daher macht es Sinn, zwischen den Pizzen zum Abkühlen des Oberteils den Deckel (kurz) zu öffnen und die Temperatur herunter zu regeln, dann kann man für die nächste Pizza wieder auf max stellen und die obere Heizschlange legt los... :sp

Andreas
Benutzeravatar
Andreas!
 
Beiträge: 159
Registriert: So 12. Okt 2014, 10:35
Wohnort: Bochum


Re: 1. Kreatives OLB (#WirBleibenZuhause)

Beitragvon lucopa » Di 14. Apr 2020, 13:32

Hallo Pizzafreunde,

der Alfredo wird mit einem separat ausgelieferten PC-Lüfter verkauft, der dann vom Kunden selber eingebaut werden muss. Hierdurch ist es möglich mit deutlich höheren Temperaturen zu backen. Natürlich alles auf eigene Gefahr. Wenn man Nummer sicher gehen will, dann betreibt man das Teil evtl. nur auf der Terasse.
Die richtigen Temperatureinstellungen für die jeweiligen Gebäcke (Pizza, Flammkuchen, Chapatis)
findet man selber schnell heraus.
Hier ein Rezept für Chapatis:

Chapati
300 g Atta oder falls keines vorhanden:
200 g Vollkornweizenmehl oder Dinkelvollkornmehl
100 g Weizenmehl 550 oder Dinkelmehl 630
180 ml lauwarmes Wasser
1 gestr. TL Salz
1 EL Ghee oder Erdnussöl
1/2 TL Zucker
Mehl, Salz und Zucker in einer größeren Schüssel vermischen.
Ghee oder Öl zur Mehlmischung geben und mit den Fingern gut
einarbeiten.
Nach und nach das lauwarme Wasser zugeben. Evtl. kurz mit
einem Handrührgerät durchmischen und danach auf die Arbeitsfläche
geben und 5 Minuten kneten. In Frischhaltefolie wickeln und
mindestens 30 Min. ruhen lassen.
In ca. 9 - 10 pflaumengroße Teigbällchen formen (40 - 45 g schwer) und
zu einem runden Küchlein platt drücken. Leicht mit Mehl bestäuben.
Mit Folie abdecken.
Küchlein zu einem ca. 15 cm großen runden Fladen ausrollen.
Diese kommen dann 2 Minuten in den Alfredo (ca. 1 Minute pro Seite).
Es kann auch sein, dass eine Seite 30 Sekunden und die andere Seite 1 Minute
benötigt. Je höher die Temperatur, desto schneller bilden sich Blasen und
je vorsichtiger muss man vorgehen.
Je frischer die Fladen ausgerollt sind, desto besser ist das Backergebnis.

Gruß
Manfred
lucopa
 
Beiträge: 154
Registriert: So 12. Okt 2014, 10:31

Vorherige


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Backtreffen und Backversuche

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz