Go to footer

Womit Teiglinge in Stückgare abdecken?

Hier soll ein Nachschlagewerk entstehen.
Schreib bitte hier Eure Tricks und Tipps rein.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Womit Teiglinge in Stückgare abdecken?

Beitragvon Cangoou » Mi 29. Jan 2020, 11:38

Hallo,

ich habe einige Rezepte, bei denen man die Teiglinge für Brötchen 10-12h in der Stückgare ruhen lässt. Bisher decke ich die Teiglinge dabei mit einem einfachen Küchentuch ab. Leider bildet sich dabei bei mir eine Art Haut aus, die man zwar im Endprodukt nach dem Backen nicht mehr sieht, aber irgendwie sollte man die glaube ich vermeiden...

Ich habe jetzt Empfehlungen gelesen, dass man die Teiglinge mit Folie luftdicht abdecken soll, aber ehrlich gesagt ist mir das zuviel Plastik-Müll. Teilweise wird auch geraten, Bäckerleinen zu verwenden, aber im Endeffekt lässt das ja auch Luft an die Teiglinge (oder?) Was verwendet ihr?
Cangoou
 
Beiträge: 8
Registriert: Mo 9. Dez 2019, 12:12


Re: Womit Teiglinge in Stückgare abdecken?

Beitragvon Bäckerbub » Mi 29. Jan 2020, 11:54

Es gibt Teigbehälter bzw. Pizzaballenboxen aus Plastik. Die gibt es in verschiedenen Größen und sie haben auch einen Deckel. So kann der Teig nicht austrocknen.
Gruß Frank

Back mers!
Benutzeravatar
Bäckerbub
 
Beiträge: 223
Registriert: Mi 14. Dez 2016, 18:35
Wohnort: Frankfurt am Main


Re: Womit Teiglinge in Stückgare abdecken?

Beitragvon Espresso-Miez » Mi 29. Jan 2020, 12:03

In manchen Fällen ist das Verhauten der Oberfläche erwünscht, dann steht das im Rezept dabei.

Sonst nehme ich ein Brett oder Blech, darauf ein bemehltes Leinentuch (altes Geschirrtuch) und lagere darauf die Teiglinge. Darüber kommt nochmal ein Tuch und dann stecke ich alles zusammen in eine große Tüte die ich mit einem Clip verschließe. So kann ich alles sauber (!) aus dem Weg oder in den Kühlschrank räumen und Fliegen können auch nicht naschen.
Ich nehme dafür große Müllbeutel, die ich danach entweder als Müllbeutel verwende, oder einfach nur austrocknen lasse und wieder verwende.

die Miez
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 989
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: Womit Teiglinge in Stückgare abdecken?

Beitragvon hansigü » Mi 29. Jan 2020, 15:27

Cangoou hat geschrieben:Ich habe jetzt Empfehlungen gelesen, dass man die Teiglinge mit Folie luftdicht abdecken soll, aber ehrlich gesagt ist mir das zuviel Plastik-Müll.


Naja wenn du die Folie hinterher wegschmeißt, dann ja. Aber immer wieder verwendet, ist es ja kein Müll. :)
Ich benutze für Brötchen zum Abdecken seit Jahren diese Abdeckfolie, das funktioniert sehr gut.
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8129
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Womit Teiglinge in Stückgare abdecken?

Beitragvon Bäckerbub » Mi 29. Jan 2020, 15:36

Hansi, diese Gärfolie habe ich auch und finde sie klasse. Allerdings verwende ich sie nur bei Stückgaren bis ca. 1 Stunde. Für Stückgaren von mehreren Stunden bzw. Kühlschrankgaren verwende ich lieber Boxen mit Deckel.
Gruß Frank

Back mers!
Benutzeravatar
Bäckerbub
 
Beiträge: 223
Registriert: Mi 14. Dez 2016, 18:35
Wohnort: Frankfurt am Main


Re: Womit Teiglinge in Stückgare abdecken?

Beitragvon moeppi » Mi 29. Jan 2020, 18:15

Ich habe eine Abdeckfolie vor Jahren hier gekauft (weil sehr viel billiger) und nutze sie regelmässig
https://www.back-ideen.de/shops/de/hygi ... olien-teig
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2544
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Womit Teiglinge in Stückgare abdecken?

Beitragvon hansigü » Mi 29. Jan 2020, 18:19

Bäckerbub hat geschrieben:Hansi, diese Gärfolie habe ich auch und finde sie klasse. Allerdings verwende ich sie nur bei Stückgaren bis ca. 1 Stunde. Für Stückgaren von mehreren Stunden bzw. Kühlschrankgaren verwende ich lieber Boxen mit Deckel.


Stimmt, die Folie nehme ich auch nur für kurze Garzeiten. Im Kühlschrank habe ich schöne Tüten, die für Lebensmittel geeignet sind. Hab ich mal von einer sehr bekannten Gastronomin geschenkt bekommen! :D
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 8129
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Womit Teiglinge in Stückgare abdecken?

Beitragvon _xmas » Mi 29. Jan 2020, 18:45

:XD :XD :XD

Anders als Mülltüten sind diese lebensmitteltauglich. Ist ja nicht unwichtig, wenn man auf das gesunde Brot achtgibt.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12031
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Womit Teiglinge in Stückgare abdecken?

Beitragvon Espresso-Miez » Mi 29. Jan 2020, 19:45

Tja, ich sehe das relativ relaxed. Die „Mülltüten“ haben kein Zertifikat für „Lebensmittelltauglich“, aber sie haben bei mir keinen direkten Kontakt zum Teig und ich kann mir nicht vorstellen, was da dran sein könnte was einem Lebensmittel schadet.
Aber auch jedes andere Kunststoff- Material muss nach einmaligem Gebrauch nicht weggeworfen werden sondern kann mehrmals gebraucht werden.

die Miez
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 989
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: Womit Teiglinge in Stückgare abdecken?

Beitragvon Mikado » Mi 29. Jan 2020, 20:47

@ Miez

Ich möchte jetzt nicht von irgendwelchen Bio-Müllbeuteln sprechen:
Sondern die sogenannten gelben oder blauen Säcke, aber auch kleinere und größere Müllbeutel können Weichmacher enthalten, die als Schadstoffe aus Produkten ausdünsten können. Und jene gesundheitsschädlichen Ausdünstungen sind dann viel zu nah am Teig.

https://www.careelite.de/weichmacher-phthalate/
https://www.wr.de/wr-info/tuev-schlaegt ... 63582.html
https://www.umweltbundesamt.de/themen/g ... isiken-aus
Beste Grüße
Mika

Gehe nicht, wohin der Weg führen mag, sondern dorthin, wo kein Weg ist, und hinterlasse Spuren. -- Christian Morgenstern
Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt. -- Albert Einstein
Benutzeravatar
Mikado
 
Beiträge: 1465
Registriert: Do 23. Mär 2017, 16:58
Wohnort: Zwischen den Wassern


Re: Womit Teiglinge in Stückgare abdecken?

Beitragvon UlliD » Mi 29. Jan 2020, 21:20

Schnuppert mal an diesen Müllbeuteln, dann hat sich das Thema garantiert erledigt :oops: :cry:
Liebe Grüße vom Ulli aus Forst
Benutzeravatar
UlliD
 
Beiträge: 822
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 17:52
Wohnort: Forst/Lausitz


Re: Womit Teiglinge in Stückgare abdecken?

Beitragvon cremecaramelle » Mi 29. Jan 2020, 21:34

ich habe mir Wachstücher (Nessel mit Bienenwachs) in den passenden Größen gemacht und benutze die
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1288
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 09:20


Re: Womit Teiglinge in Stückgare abdecken?

Beitragvon _xmas » Mi 29. Jan 2020, 21:52

Funktioniert das mit den Wachstüchern gut, Irmgard?

Ich habe früher auch Müllbeutel o.ä. benutzt, bis ich beim Einkauf im Großhandel auf die großen lebensmittelechten Beutel für Fleischwaren und Gemüse aufmerksam wurde. Nun, ich sitze an der Quelle :ich weiß nichts , warum sollte ich also andere Büddel nehmen ....

Miez, ich kann dir gerne ein paar schicken.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12031
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Womit Teiglinge in Stückgare abdecken?

Beitragvon Espresso-Miez » Do 30. Jan 2020, 08:12

Mikado hat geschrieben:
…. die sogenannten gelben oder blauen Säcke, ….


die Vorstellung, blaue oder gelbe Säcke zu verwenden finde ich auch absolut gruselig!
Meine Tüten sind genauso geruchsneutral wie Gefrier- oder Frischhalte-Beutel, sonst würde ich sie nicht nehmen. Und natürlich auch keine desodorierten oder antibakterielle Müllbeutel.

Trotzdem Danke für die Hinweise und Links zu besseren Alternativen! Auch wenn ich nur selten Brötchen mit langer Gare mache werde ich mich mal schlau machen.

die Miez
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 989
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: Womit Teiglinge in Stückgare abdecken?

Beitragvon moeppi » Do 30. Jan 2020, 16:13

cremecaramelle hat geschrieben:ich habe mir Wachstücher (Nessel mit Bienenwachs) in den passenden Größen gemacht und benutze die

Das ist eine gute Idee, Irmgard.
Sie sind jedoch atmungsaktiv oder?!
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2544
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Womit Teiglinge in Stückgare abdecken?

Beitragvon _xmas » Do 30. Jan 2020, 16:50

Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12031
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Womit Teiglinge in Stückgare abdecken?

Beitragvon cremecaramelle » Do 30. Jan 2020, 18:09

_xmas hat geschrieben:Funktioniert das mit den Wachstüchern gut, Irmgard?
.

ja, einwandfrei, sie sind halt steifer als Plastiktüten und damit ein bisschen "fummeliger"
moeppi hat geschrieben:Hut ab vor so viel Konsequenz

danke
Espresso-Miez hat geschrieben:atmungsaktiv

was immer das bedeutet, sie werden ja ausdrücklich als Ersatz für Frischhaltefolie und Gefrierbeutel beworben, meine Teig trockeen darunter jedenfalls nicht ab
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1288
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 09:20


Re: Womit Teiglinge in Stückgare abdecken?

Beitragvon Espresso-Miez » Do 30. Jan 2020, 20:24

@ cremecaramelle: habe ich wirklich zu solchen Tüten was mit "atmungsaktiv" geschrieben?
Verstehe das Zitat und den Kommentar gerade nicht.

Die Idee mit dem großen Bienenwachstuch gefällt mir gut. Ich hab eins, das allerdings zu klein ist für ein ganzes Backblech.

die Miez
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 989
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: Womit Teiglinge in Stückgare abdecken?

Beitragvon moeppi » Do 30. Jan 2020, 23:10

Das war ich mit ATMUNGSAKTIV ;) .
Ich habe auch schon einige Bienenwachstücher gemacht, werde sie dann wohl jetzt mal etwas größer machen müssen :P
LG Birgit
moeppi
 
Beiträge: 2544
Registriert: Do 2. Feb 2012, 13:18


Re: Womit Teiglinge in Stückgare abdecken?

Beitragvon cremecaramelle » Fr 31. Jan 2020, 09:01

Espresso-Miez hat geschrieben:@ cremecaramelle: habe ich wirklich zu solchen Tüten was mit "atmungsaktiv" geschrieben?
Verstehe das Zitat und den Kommentar gerade nicht.

Die Idee mit dem großen Bienenwachstuch gefällt mir gut. Ich hab eins, das allerdings zu klein ist für ein ganzes Backblech.

die Miez


weiß der Kuckuck, wie Du da rein gekommen bist...
Fertige Wachstücher, die für ein ganzes Backblech reichen, sind mir noch nicht untergekommen. Mit zunehmender Größe werden die auch (unverhältnismäßig) teuer.
:ma Wer mir die Flügel stutzt, muss damit rechnen, dass ich auf meinem Besen weiterfliege
mein Brotblog: http://wildes-brot.de
Benutzeravatar
cremecaramelle
 
Beiträge: 1288
Registriert: Mi 12. Mär 2014, 09:20

Nächste


Ähnliche Beiträge

Sauerteig und lange Stock- oder Stückgare
Forum: Anfängerfragen
Autor: nilli
Antworten: 7
Sonntagsbrötchen mit Stückgare über Nacht
Forum: mit Hefe
Autor: mischee
Antworten: 69
Teiglinge für "unterwegs"
Forum: Anfängerfragen
Autor: FriBroe
Antworten: 10
Stock - und Stückgare bestimmen
Forum: Anfängerfragen
Autor: Anonymous
Antworten: 3
Teiglinge in Saaten wälzen
Forum: Videosammlung/TV- und Nachrichten-Ecke
Autor: BrotDoc
Antworten: 5

TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Backfehler und Lösungen / Tricks und Kniffe

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz