Go to footer

Sauerteig, doch noch nicht ganz klar..??

Hier kannst Du als Anfänger alles fragen, was zum Brotbacken gehört.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Sauerteig, doch noch nicht ganz klar..??

Beitragvon cheriechen » Do 28. Feb 2013, 22:45

Hallo liebe "Profis", eigentlich dachte ich, dass ich das mit den Sauerteigen nun kapiert hätte.
Im Kühlschrank stehen je ein Marmeladengläschen mit Roggen- u Weizenanstellgut.
Nun habe ich jedesmal, wenn ich ein Brot gebacken habe (also täglich mind. einmal :) ) die im Rezept vorgeschriebene Menge Anstellgut entnommen u den Sauerteig für den nächsten Tag hergestellt.
Irgendwo, ich glaube bei Ketex, habe ich gelesen, dass man nicht unbedingt von dem neu entstandenen ST etwas wegnehmen muss, sondern, dass man einfach mit Mehl u Wasser den ST im Marmeladenglas füttern kann. Das erschien mir sicherer, ich vermeide damit ja die Gefahr, aus Versehen alles zu verbacken.
Nun habe ich das Gefühl, dass meine STs eher schwächer als stärker werden.
- weil ich zu oft etwas entnommen habe??
- weil ich das Glas nach dem Füttern immer direkt in den Kühlschrank gestellt habe??

Wie oft kann man nachfüttern oder ist die von mir angewandte Methode erst bei älteren STs gängig?
"Liebe ist wie frisches Brot. Es muss stets aufs Neue gemacht werden."
Ursula Le Guin

Foodblog: http://boulancheriechen.wordpress.com/
Benutzeravatar
cheriechen
 
Beiträge: 1254
Registriert: Mi 23. Jan 2013, 20:58


Re: Sauerteig, doch noch nicht ganz klar..??

Beitragvon _xmas » Do 28. Feb 2013, 22:56

- weil ich das Glas nach dem Füttern immer direkt in den Kühlschrank gestellt habe??

Lass ihn erst mal anspringen - wenn er Bläschen bildet und sein Volumen deutlich vergrößert hat, dann ab in den Kühlschrank.
sondern, dass man einfach mit Mehl u Wasser den ST im Marmeladenglas füttern kann
Ich mach das immer so, allerdings nehme ich den ST einmal wöchentlich oder später aus dem Glas, frische ihn auf, und dann kommt er in ein sauberes Glas
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12632
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Sauerteig, doch noch nicht ganz klar..??

Beitragvon cheriechen » Do 28. Feb 2013, 23:24

Ui, das mit dem sauberen Glas wusste ich noch nicht.
"auffrischen" heißt, du gibst ihm einen Löffel Mehl u einen Löffel Wasser?
"Liebe ist wie frisches Brot. Es muss stets aufs Neue gemacht werden."
Ursula Le Guin

Foodblog: http://boulancheriechen.wordpress.com/
Benutzeravatar
cheriechen
 
Beiträge: 1254
Registriert: Mi 23. Jan 2013, 20:58


Re: Sauerteig, doch noch nicht ganz klar..??

Beitragvon hansigü » Fr 1. Mär 2013, 18:37

cheriechen, ja Mehl und Wasser dazu. Ich lass mein Glas ein paar Stunden im der Küche stehen und dann verschwindet das ASG wieder im Kühli. Obs jede Woche ein sauberes Glas sein muss, dass kommt darauf, die liebe Ulla arbeitet ja mit Lebensmittel und da ist sie auf Sauberkeit bedacht, soll ja auch so sein. Ich mache mein Glas alle paar Wochen sauber, das hat bisher auch funktioniert.
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9072
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Sauerteig, doch noch nicht ganz klar..??

Beitragvon cheriechen » Fr 1. Mär 2013, 18:48

Danke, hansigü! :tc
"Liebe ist wie frisches Brot. Es muss stets aufs Neue gemacht werden."
Ursula Le Guin

Foodblog: http://boulancheriechen.wordpress.com/
Benutzeravatar
cheriechen
 
Beiträge: 1254
Registriert: Mi 23. Jan 2013, 20:58


Re: Sauerteig, doch noch nicht ganz klar..??

Beitragvon Ebbi » Fr 1. Mär 2013, 22:34

cheriechen, ich fütter meinen immer mit 30 g Wasser und 30 g Roggenmehl nach. Lass ihn dann so lange draußen stehen bis er sichtbar blubbert, dann kommt er wieder in den Kühlschrank.
Wenn du mal nicht zum Backen kommst, er ruhig auch mal 2 Wochen ohne Füttern im Kühlschrank stehen bleiben.
Und denk dran, wenn dein Sauerteig schön aktiv ist, eine Trockensicherung davon zu machen. Es kann immer mal was schief gehen und der Sauerteig verdirbt. Dann ist man froh auf die dass man auf die Trockensicherung zurückgreifen kann und nicht mehr bei Null beginnen muss.
Liebe Grüße Ebbi

Brot backen ist die Kunst aus Getreide, Wasser und Salz etwas essbares zu produzieren das nicht nach Pappmaché schmeckt ;)
Benutzeravatar
Ebbi
Käsekuchen-Queen
 
Beiträge: 2649
Registriert: Fr 10. Jun 2011, 20:41
Wohnort: Urbach


Re: Sauerteig, doch noch nicht ganz klar..??

Beitragvon cheriechen » Fr 1. Mär 2013, 22:45

:tc Danke, Ebbi! Wirklich gut, dass du mich dran erinnerst...
"Liebe ist wie frisches Brot. Es muss stets aufs Neue gemacht werden."
Ursula Le Guin

Foodblog: http://boulancheriechen.wordpress.com/
Benutzeravatar
cheriechen
 
Beiträge: 1254
Registriert: Mi 23. Jan 2013, 20:58



Ähnliche Beiträge

Noch ein neuer
Forum: Willkommen
Autor: der Back narr
Antworten: 13
Bin auch ganz neu
Forum: Willkommen
Autor: Bio-Hefe Würfelchen
Antworten: 6
Sauerteig ASG, nicht sauer
Forum: Brotrezepte
Autor: jochen43
Antworten: 3
Noch ein Neuer
Forum: Willkommen
Autor: Forve
Antworten: 4
Und noch nen Neuer
Forum: Willkommen
Autor: Freeman
Antworten: 11

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz