Go to footer

Salz und Hefe

Hier kannst Du als Anfänger alles fragen, was zum Brotbacken gehört.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Salz und Hefe

Beitragvon Andrea. » Sa 10. Feb 2024, 19:13

Hallo,

man liest oft, dass Salz die Hefe stört. Aber auch, dass der Teig erst nach dem Kneten anfangen soll, zu gehen. Deswegen frage ich kurz und dumm, wo der Sinn ist, Salz erst am Ende des Knetens hinzuzugeben.
:hx


LG
Andrea.
Andrea.
 
Beiträge: 36
Registriert: Mi 7. Feb 2024, 11:56


Re: Salz und Hefe

Beitragvon lucopa » Sa 10. Feb 2024, 19:24

Andrea, das Salz behindert die Entwicklung der "Teigfaszien", der Glutenstränge beim Kneten. Deshalb gibt man das Salz gerne nach ein paar Minuten kneten in den Teig. Das gilt natürlich nicht für Roggen- oder roggenlastige Teige. Ratsam ist auch, das Salz möglichst weit entfernt von der Hefe in der Knetschüssel zu platzieren

Manfred
Nachbar fragt: "Hast Du Dein Heu schon hereingeholt?". Bauer antwortet: "Ich hab's noch nicht einmal hinaus gebracht".
lucopa
 
Beiträge: 1541
Registriert: So 12. Okt 2014, 10:31


Re: Salz und Hefe

Beitragvon ThorstenHH » Sa 10. Feb 2024, 19:33

Frage ist alles andere als dumm,
Wird viel empfohlen das so zu machen, weil wenn Hefe in direkten Kontakt mit Salz kommt entzieht sich den Zellen das Wasser.
Praktisch macht es m.E. kleinen Unterschied, wenn darauf achtet, dass der direkte Kontakt vermieden wird.
Ist aber auf jeden Fall nicht eher von Vorteil, das Salz erst nach Durchmischung zuzugeben.
Hab allerdings mal gelesen das Salz auch den Kleber schützt, wenn dem so wäre, müsste man das von Satz vor dem Auskneten des Teiges zugeben.
Hab für die Schutzwirkung des Salzes aber keine zuverlässige Quelle, muss also nicht stimmen.
Benutzeravatar
ThorstenHH
 
Beiträge: 78
Registriert: Di 16. Jan 2024, 10:54


Re: Salz und Hefe

Beitragvon lucopa » Sa 10. Feb 2024, 19:48

Thorsten, erst sollen sich die "Teigfaszien" (ohne Salz) gut entwickeln. Zu Beginn des Knetens ist Salz eher hinderlich. Erst danach gibt das Salz tatsächlich dem Teig mehr Stand. Du kannst das alles mit deinen Händen fühlen.

Manfred
Nachbar fragt: "Hast Du Dein Heu schon hereingeholt?". Bauer antwortet: "Ich hab's noch nicht einmal hinaus gebracht".
lucopa
 
Beiträge: 1541
Registriert: So 12. Okt 2014, 10:31


Re: Salz und Hefe

Beitragvon hansigü » Sa 10. Feb 2024, 21:31

Ja und dann gibt es ja auch noch das Salz-Hefe-Verfahren :ich weiß nichts
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 11394
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Salz und Hefe

Beitragvon ThorstenHH » Sa 10. Feb 2024, 22:25

Ich hab mal kurz gegoogelt was es an Paper gibt. Ohne den Anspruch zu haben die Publikationen überblicken zu können. Es ist kompliziert, wer Hätte das gedacht..

Salt delays gluten protein hydration resulting in the formation of more fibril gluten network. ► Salt enhances the strength and stability of dough and loaf volume of bread. ► The effect of salt on dough strength and bread loaf volume is flour dependent. ► Dough strength of the low protein flour with 2% salt and the high protein flour at 1% salt was similar.

https://www.sciencedirect.com/science/a ... 1013000179

Spricht eher dafür das Salz von Anfang an zuzugeben.
Benutzeravatar
ThorstenHH
 
Beiträge: 78
Registriert: Di 16. Jan 2024, 10:54


Re: Salz und Hefe

Beitragvon lucopa » So 11. Feb 2024, 00:01

Thorsten, füüühlen.

Manfred
Nachbar fragt: "Hast Du Dein Heu schon hereingeholt?". Bauer antwortet: "Ich hab's noch nicht einmal hinaus gebracht".
lucopa
 
Beiträge: 1541
Registriert: So 12. Okt 2014, 10:31



Ähnliche Beiträge


Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, USA, Liebe

Impressum | Datenschutz