Go to footer

Mein Anruf bei einer Mühle und ich habe Fragezeichen

Hier kannst Du als Anfänger alles fragen, was zum Brotbacken gehört.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Mein Anruf bei einer Mühle und ich habe Fragezeichen

Beitragvon Gewitterhexe » Di 13. Sep 2011, 12:55

Hallo zusammen

ich rief gerade bei einer Mühle an und fragte, ob ich dort auch Mehl kaufen könnte.
Können schon, aber nur am deutschen Mühlentag.....na Holla, wann ist der denn?
Als er dann erfahren hat, wer ich bin, und meine Schwiegermutter immer noch Mahlrecht hat auf ihrem Hof, sagte er mir,
ich sollte nächste Woche nochmal anrufen, dann würde ich was bekommen.

Er frage, was für Mehl ich denn möchte.....Ich sagte ihm, so unwissend wie ich bin, Ich hätte Interesse an Weizenmehl Typ 550 und dunklem Roggenmehl Typ 1150


Nenene dat jibt es net. :?
Roggenmehl wäre immer 1800 aha. :? :? :?

Jetzt benötige ich ein wenig Eure Hilfe, weil ich jetzt dastehe und eigentlich nicht weiß, was mir der Mann da am Telefon erzählen wollte. :p
Liebe Grüße Bild
Kerstin


Essen ist eine höchst ungerechte Sache: Jeder Bissen bleibt höchstens zwei Minuten im Mund, zwei Stunden im Magen, aber drei Monate an den Hüften.
Christian Dior
Benutzeravatar
Gewitterhexe
 
Beiträge: 346
Registriert: So 11. Sep 2011, 07:23
Wohnort: Türsteher vor dem Westerwald


Re: Mein Anruf bei einer Mühle und ich habe Fragezeichen

Beitragvon Greeny » Di 13. Sep 2011, 13:53

Moin moin

Na die 1800 ist auch nur eine Tpyenzahl so wie 1150.

Wenn das die einzigen Mehle sind die Du dort kaufen kannst, dann hat sich die Mühle für Dich ja leider so gut wie erledigt.
Schade das Glück eine Mühle in der Nähe hätte ich auch gern.
Aber ich bin mit meinem Mehllieferanten auch ganz zufrieden.
Hier im Portal auf der rechten Seite unter den Links findest Du eine ganze Reihe guter Mühlen. Da kannst Du Dir die, die Dir an besten gefällt aussuchen und Dir nach Herzenslust Deine Mehle bestellen.

Ist ja ein ziemlich unfreundlicher Müller da in Deiner Nachbarschaft.

Aber das mit dem Mahlrecht ist schon spannend. Der deutsche Staat vergisst nichts.
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 12:22
Wohnort: Schwedt


Re: Mein Anruf bei einer Mühle und ich habe Fragezeichen

Beitragvon Gewitterhexe » Di 13. Sep 2011, 14:11

Danke für Deine Antwort.
Nachdem ich über einen Link der Adler-Mühle zur Raiffeisen gekommen bin, wo auch noch ein guter Bekannter am Telefon war,
habe ich jetzt eine Mühle direkt vor der Haustür. Mühlenbacher Mühle....total nett.
Preislich hörte es sich auch in Ordnung an. Sie bieten 15 versch. Schrotungen an hat er gesagt....naja, wenn das so ist.....

Auf jeden Fall steht fest, das ich dort bei Zeiten mal in Ruhe hinfahre und genügend Kleingeld mitnehme.

Ich freue mich wahnsinnig darüber.


Mahlrecht

Meine Schwiegermutter hat einen riesen Bauernhof, der vorher einem Kloster gehörte und danach in andere Hände überging. Dort war die einzigste Mühle damals.
Den Mahlstein haben sie damals dem Museum gespendet. Aber das Mahlrecht haben sie noch heute.
Wenn man deren "Backes" sieht, inkl. Räucherofen.....da kommt man ins schwärmen....
Liebe Grüße Bild
Kerstin


Essen ist eine höchst ungerechte Sache: Jeder Bissen bleibt höchstens zwei Minuten im Mund, zwei Stunden im Magen, aber drei Monate an den Hüften.
Christian Dior
Benutzeravatar
Gewitterhexe
 
Beiträge: 346
Registriert: So 11. Sep 2011, 07:23
Wohnort: Türsteher vor dem Westerwald



Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz