Go to footer

Kuchen fällt zusammen

Hier kannst Du als Anfänger alles fragen, was zum Brotbacken gehört.

Moderatoren: SteMa, hansigü, Lenta


Kuchen fällt zusammen

Beitragvon Little Muffin » Do 8. Sep 2011, 12:10

Ich hab's ja schon gewußt als ich das Rezept las, aber trotzdem einen Versuch gewagt. Jedesmal wenn ich Rezepte teste die zu gleichen Teilen Fett, Zucker und Mehl haben fällt mir der Kuchen zusammen sobald ich ihn aus dem Ofen hole. Jetzt frag ich mich woran das liegen kann und ob ihr ähnliche Erfahrungen habt. Getestet habe ich folgendes:

300g Butter, schaumig
300g Puderzucker
3 Eier
Salz, Vanille, Zitrone
300g Mehl
ca 2 TL Backpulver

Gebacken mit Backrahmen bei 180° ca 20-30 min, ging wunderbar auf und fiel dann wieder zusammen. Da es ein Boden wird, ist er wenigstens nicht trocken. Ich frag mich aber dennoch warum mir gerade diese Sachen immer zusammen fallen. Vielleicht zuviel Luft drin wegen der schaumig geschlagenen Butter, liegt es am Backpulver? Ich würd das jetzt echt mal gerne wissen, das ärgert mich nämlich grad ganz schön.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Kuchen fällt zusammen

Beitragvon Greeny » Do 8. Sep 2011, 13:54

Moin moin

Eine interessante Frage, Daniela.

Wollen wir mal den Konditormeister und den Backprofi rufen?


BERND!!!!!!!! KÜLLES!!!!!!!! Bitte einmal helfen. ;)

DANKE schon mal. :kh
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 12:22
Wohnort: Schwedt


Re: Kuchen fällt zusammen

Beitragvon Little Muffin » Do 8. Sep 2011, 14:00

Ich bin schon ganz traurig. Man gibt sich soviel Mühe und ich lese immer wieder diese Mengenverhältnisse in Rezepten. Ich mach da doch irgendwas falsch.
big_cry big_cry big_cry
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Kuchen fällt zusammen

Beitragvon Greeny » Do 8. Sep 2011, 14:06

Moin moin

:hab dich lieb

Nicht mehr traurig sein, es gibt ganz sicher einen hilfreichen Tipp.
Dann klappt es das nächstes Mal auch mit dem Mengenverhältnis.

:hab dich lieb
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 12:22
Wohnort: Schwedt


Re: Kuchen fällt zusammen

Beitragvon Little Muffin » Do 8. Sep 2011, 14:14

Ich glaube, das Teil fliegt in den Müll. Ich hab da jetzt eine Masse drauf aus Eiern, Zitrone und Wein. Komischerweise habe ich eben noch gedacht, warum da keine Sahne rein kommt.

Nunja ich bin nicht sehr spontan, aber das Zeug ist sowas von sauer. Wenn da jetzt noch Früchte drauf kommen. :mz

Oh Mann! Dann gibt's eben keinen Kuchen am WE. Schade auch nicht der Figur. Aber schade um die Zutaten.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Kuchen fällt zusammen

Beitragvon Little Muffin » Do 8. Sep 2011, 16:21

So der MIst ging jetzt in den Mülleimer. Es gibt ja so Rezepte, da weiß man schon vorher das es nichts wird. Komischerweise macht man dann doch immer wieder weiter. Ich hab auch noch nie eine Creme gemacht aus Zitronen und Wein....ich kann nur sagen furchtbar! sowas von sauer...

Jetzt bin ich total mies drauf, habe ich mich doch so auf meinen Kuchen gefreut und die ganze Arbeit. Vorallen Dingen sieht meine Küche danach immer aus wie Sau weil ich so ein Chaot bin.
hmpf
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Kuchen fällt zusammen

Beitragvon Külles » Do 8. Sep 2011, 17:07

Hallo Daniela,

"Pfund auf Pfund" ist ein altes Konditorenrezept für Sandkuchen, wenn wir diese Rezeptur als Beispiel nehmen, dann fehlen in Deiner Rezeptur noch 150 g Ei, also insgesamt 300g Eier.

Butter, Zucker und Gewürze schaumig rühren, die Eier (Zimmertemperatur) dann mit und mit zugeben und die Masse insgesamt schaumig rühren, zum Schluß das gesiebte Mehl mit dem Backpulver unterheben.
Die Masse wird mit dem doppelten Eianteil lockerer, neben dem Mehl ist das Ei ein weiterer Gerüstbildner in der Krume.
Die Backtemperatur von 180 °C ist relativ, erscheint mir aber etwas hoch, in meinem Ofen backe ich dies Massen bei 160°C.
Alte Faustregel für Sandmassen ca. 50°C unter der Brötchenback-Temperatur, zum Schluß gibt die Stäbchenprobe die letzte Sicherheit,
gutes Gelingen wünsch Dir

Külles
Külles
 
Beiträge: 467
Registriert: Mi 15. Jun 2011, 17:59


Re: Kuchen fällt zusammen

Beitragvon Goldy » Do 8. Sep 2011, 23:14

Little Muffin hat geschrieben:Ich bin schon ganz traurig. Man gibt sich soviel Mühe und ich lese immer wieder diese Mengenverhältnisse in Rezepten. Ich mach da doch irgendwas falsch.
big_cry big_cry big_cry

Nicht traurig sein es wird nächstes mal bestimmt besser. :hab dich lieb
Viele liebe Grüße :st Goldy :st
Benutzeravatar
Goldy
 
Beiträge: 2213
Registriert: Mo 15. Nov 2010, 18:56


Re: Kuchen fällt zusammen

Beitragvon Greeny » Fr 9. Sep 2011, 10:10

Moin moin

Na wer sagt es denn?
Das ist doch schon mal ein toller Tipp der die Sache deutlich gelingsicherer macht.

Danke Külles. :top
Bis dann
Thomas


Bild
Benutzeravatar
Greeny
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 4637
Registriert: Fr 10. Sep 2010, 12:22
Wohnort: Schwedt


Re: Kuchen fällt zusammen

Beitragvon Little Muffin » Fr 9. Sep 2011, 17:35

Danke Külles! Dann lag es an der mangelnden Stabilität der Krume zu wenig Eier. Ich hatte schon gedacht zuviel Backpulver. Meine 180° sind beim Manz genau richtig für's Kuchenbacken.
Nur Verrückte hier...Komm Einhorn wir gehen!

Liebe Grüße, Daniela
Benutzeravatar
Little Muffin
 
Beiträge: 8558
Registriert: Mi 17. Nov 2010, 09:03


Re: Kuchen fällt zusammen

Beitragvon Trifolata » Fr 9. Sep 2011, 21:16

Ich kenne das Grundrezept unter der Bezeichnung Quatre quart= 4 Viertel! Wenn man es ganz genau nehmen will bzw. die Mengen abändern will, wer´´ird die Eiermasse gewogen und dann die entsprechende Menge an Butter, Zucker und Mehl zugegeben. So hat man immer das richtige Verhältnis. Deshalb ist es außer Mürbteig das einzige Rezept, das ich sicher auswendig weiß! Kannst Du dann in einer Form, auf dem Blech und in jeder Größe backen.
LG
Hilde
"Je weißer das Brot, desto schneller bist Du tot" (Michael Pollan)
Trifolata
 
Beiträge: 809
Registriert: Mo 13. Sep 2010, 14:33
Wohnort: Tirol



Ähnliche Beiträge

Barbara-Kuchen
Forum: Weihnachtsbäckerei
Autor: Brotstern
Antworten: 10
Teig fällt zusamm beim Einschneiden & Einschieben
Forum: Brotrezepte
Autor: eggen
Antworten: 44
Hallo zusammen,
Forum: Willkommen
Autor: jmansfeld
Antworten: 14
Apfel-Käse-Kuchen mit Streusel
Forum: Süße Ecke
Autor: moni-ffm
Antworten: 12
Hallo zusammen
Forum: Willkommen
Autor: BrotMarc
Antworten: 7

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, Erde

Impressum | Datenschutz