Go to footer

Cleanbake oder anderes Tuch?

Hier kannst Du als Anfänger alles fragen, was zum Brotbacken gehört.

Moderatoren: hansigü, Espresso-Miez, Lenta


Re: Cleanbake oder anderes Tuch?

Beitragvon Durchhaltebemmchen » Do 20. Jun 2019, 16:26

Da frag ich mal. In Putzzeugs ist sie firm! :lol:
Vielleicht sind ja unsere vermeintlichen Baumwolltücher sogar Halbleinen ;)
Sonst kaufe ich mal nen Dreierpack non Chinaware.

edit: Also sie hat Bettlaken auss DDR Zeit, wo man nicht weiß, was es ist. Und paar Geschirrtücher ebenfalls aus der Zeit, nagelneu,bzw. unbenutzt. Aus "Kette Baumwolle, Schuss: reines Leinen". Also Halbleinen. Ich probier es mal aus.
Durchhaltebemmchen
 
Beiträge: 495
Registriert: Do 3. Jan 2019, 18:28


Re: Cleanbake oder anderes Tuch?

Beitragvon _xmas » Do 20. Jun 2019, 18:38

Meine Erfahrung:Cleanbake ist super, muss aber nicht angeschafft werden.
Halbleinentuch ist auch sehr gut, aber ich hatte auch noch nie Probleme mit Baumwollgeschirrtüchern, Waffelmuster vorrangig.
Man muss nur bereit sein, die letztgenannten gut einzumehlmen. Vor dem Einschießen sollte das überschüssige Mehl wieder „abgefegt“ werden.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12637
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Cleanbake oder anderes Tuch?

Beitragvon Durchhaltebemmchen » Do 20. Jun 2019, 21:20

Na ja .... Cleanbake..... Ich habe ja das Ketex. Ist eben nur ziemlich steif und lässt sich schlecht ohne Falten ins Sieb legen. Wie gesagt, meine Liebe hat Halbleinen noch verpackt aus DDR Zeiten. Hab sie schon angewiesen, die mal zu waschen und mir zu schenken. :D
Wie das Muster auf dem Brot aussieht ist mir schnuppe. Wenn´s in Scheiben da liegt, sieht es eh keiner mehr. Deshalb versteh eich auch nicht, das es so viele Formen (Holzschliff) mit Muster gibt. Kann mir auch gut vorstellen, das es bei ordentlichen Ofentrieb glatt gezogen wird. Ich jedenfalls hatte noch die ne Rille auf dem Brot, trotz Peddigrohr. :)
Durchhaltebemmchen
 
Beiträge: 495
Registriert: Do 3. Jan 2019, 18:28


Re: Cleanbake oder anderes Tuch?

Beitragvon Durchhaltebemmchen » Mo 24. Jun 2019, 07:54

Die liebe Frau hat mir ein altes Halbleinen Tuch zur Verfügung gestellt. In das Nudelsieb eingelegt - geht wunderbar. Habs probiert. Eventuell teste ich doch mal das Ketex Tuch. Nur der Faltenwurf im Sieb macht mir noch bissel Sorgen.
Durchhaltebemmchen
 
Beiträge: 495
Registriert: Do 3. Jan 2019, 18:28


Re: Cleanbake oder anderes Tuch?

Beitragvon _xmas » Mo 24. Jun 2019, 09:08

Welches genau ist denn das von dir eingesetzte "Ketextuch"?
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12637
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Cleanbake oder anderes Tuch?

Beitragvon Durchhaltebemmchen » Mo 24. Jun 2019, 09:15

Haach.... wie heißt das doch? Ultraflon oder so. Die Unterseite ist blau / gummiert. Die klebt praktisch an der Arbeitsplatte.
Durchhaltebemmchen
 
Beiträge: 495
Registriert: Do 3. Jan 2019, 18:28


Re: Cleanbake oder anderes Tuch?

Beitragvon Heinerich » Mo 24. Jun 2019, 09:49

Auf die Idee bin ich noch gar nie gekommen. Das blaue Tuch nutze ich ausschließlich zur Teigbearbeitung ...
Cleanbake hatte ich auch mal angeschaft aber das liegt bei mir nur rum. Ist mir zu steif.
Ich benutze nur noch Bäckerleinen und die Gärkörbchen werden eingestäubt.
pace e bene!
Benutzeravatar
Heinerich
 
Beiträge: 338
Registriert: Do 26. Apr 2018, 11:45
Wohnort: "Tief im Westen" (lt. Herbert Grönemeyer)


Re: Cleanbake oder anderes Tuch?

Beitragvon _xmas » Mo 24. Jun 2019, 11:13

Das gummierte von Ketex eignet sich nicht für die Gare im Körbchen.
Den Faltenwurf des dicken "Gummi"tuchs bekommt man nicht in den Griff. Es dient zur Bearbeitung/Kneten/Wirken des Teiges auf der Arbeitsplatte.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12637
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Cleanbake oder anderes Tuch?

Beitragvon Durchhaltebemmchen » Mo 24. Jun 2019, 21:18

Dachte ich mi schon. Wäre praktisch nur als Übergangslösung, bis ich was aus Leinen habe. Aber nun hab ich ja Halbleinen. Das ging ganz gut. Und: Ich habe wieder gemerkt, das mir die runden Brote nicht so gefallen.Die Bemmchen werden einfach zu groß.
Danke euch!
Durchhaltebemmchen
 
Beiträge: 495
Registriert: Do 3. Jan 2019, 18:28


Re: Cleanbake oder anderes Tuch?

Beitragvon Durchhaltebemmchen » Do 20. Mai 2021, 19:20

Nun muss ich doch noch mal die Thematik aufgreifen.
So richtig glücklich bin ich immer noch nicht mit dem Ketex Tuch. So einigermassen habe ich den Trick raus, aber trotzdem ist es manchmal ne Sauerei. Und ich habe das Gefühl, das es nach jedem Waschen schlimmer wird. Deshalb mache ich das nicht so oft und wähle die Variante "trocken abkratzen". Dazu nehme ich die blecherne Teigkarte und kratze (nach intensiven trocknen die Teigreste vom Tuch. Flach ausgelegt geht das. Allerdings, denke ich, es ist nicht alles Mehl, was ich da entferne, sondern auch ein Teil des Gewebes. Ach ja, es rutscht auch nicht schlecht auf der Arbeitsplatte, trotz Wasserfilm.
Nun denke ich über ein Backbrett nach. Das scheint mir die beste Lösung zu sein. Der Markt dazu ist voll, deshalb die Frage: Welches sollte es sein?? Gibt ja alle möglichen Bretter, von 15 bis 130 Euro.
Welches Material? Komplett aus Buche,Eiche, Linde Ahorn?
Wie sind eure Erfahrungen? Will natürlich auch keine dünne Pappe aus Sperrholz. Ebensowenig dicke, fette Multiplex Platten. Zur Not bastel ich mir selber was. Werkzeuch (Fräser, Dübelfräse, Kapp-und viele andere Sägen, usw. :lol: ..... alles da. ;)
Durchhaltebemmchen
 
Beiträge: 495
Registriert: Do 3. Jan 2019, 18:28


Re: Cleanbake oder anderes Tuch?

Beitragvon _xmas » Do 20. Mai 2021, 22:28

Verstehe ich nicht: Vom Cleanbake über Halbleinentuch zum Backbrett. :ich weiß nichts
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12637
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Cleanbake oder anderes Tuch?

Beitragvon Espresso-Miez » Fr 21. Mai 2021, 06:21

Wenn Du mit dem Teig auf der Küchenarbeitsplatte nicht zurecht kommst wird es auf einem Backbrett nicht besser gehen.

die Miez
Espresso-Miez
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 1376
Registriert: Fr 13. Dez 2013, 09:24


Re: Cleanbake oder anderes Tuch?

Beitragvon _xmas » Fr 21. Mai 2021, 08:47

Ich habe mal ein altes Video von Ketex rausgekramt, in dem man sehr schön erkennen kann, wie einfach man mit/auf dem Ultraflontuch arbeiten kann.

Ich habe es auch, nehme es aber fast nur noch zum Abdecken während der Stückgare, z.B. bei Teiglingen für Brötchen oder Baguettes oder wenn sich der Deckel meiner Gärbox nicht richtig schließen lässt, weil eine höhere Teigschüssel drinsteht.

Das Tuch lässt sich sehr gut reinigen - meine Arbeitsplatte allerdings auch.
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12637
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Cleanbake oder anderes Tuch?

Beitragvon Theresa » Fr 21. Mai 2021, 12:33

Da ich eine geflieste Arbeitsplatte habe, geht ohne Backbrett gar nichts. Meines ist 10 Jahre alt, hat 26 Euro gekostet, Buche massiv, 80x60 cm und ich bin sehr zufrieden damit.
Benutzeravatar
Theresa
 
Beiträge: 284
Registriert: So 16. Feb 2020, 11:11


Re: Cleanbake oder anderes Tuch?

Beitragvon Durchhaltebemmchen » Fr 21. Mai 2021, 14:14

_xmas hat geschrieben:Verstehe ich nicht: Vom Cleanbake über Halbleinentuch zum Backbrett. :ich weiß nichts

Cleanbake habe ich nicht. Es geht mir ja auch ums Wirken, nicht um das Abdecken. DA kann man das Ketex Tuch freilich nehmen. Reine Weizenteige (Brötchen, Toastbrot) geht auch wunderbar. Aber sobald Roggen im Spiel ist und dazu noch hohe TA, klebt das. Die Küchenarbeitsplatte geht zur Not, klebt aber auch. Von wegen "nicht zurecht kommen"..... Ich denke mal, das blankes Holz mit seinen Poren besser ist als superglatte Arbeitsplatte mit Kunststoffoberfläche. Kaum einer wird wohl seine Teiglinge mit Folie oder ähnlich superglatten Material abdecken. Oder mit Ketexens gummierter Seite. Dazu kommt noch, das ich am Ende "nur" das Brett zu reinigen hätte. Wie gesagt, es geht ums formen. Zum Abdecken oder für Körbe hab ich Leinen und Halbleinen. Und Ketex. :)
Ich wollte eigentlich auch nur wissen, ob man Unterschied bei verschieden Holzarten bemerkt. Das gibts ja etliche Angebote. Linde, Ahorn, Buche, Eiche.
Aber wenn die liebe Theresa sagt, Buche blank und massiv geht, dann braucht es ja kein Brett jenseits der 100 Euro sein.
Durchhaltebemmchen
 
Beiträge: 495
Registriert: Do 3. Jan 2019, 18:28


Re: Cleanbake oder anderes Tuch?

Beitragvon _xmas » Fr 21. Mai 2021, 14:30

Jetzt habe ich dich besser verstanden. ;)

Aber sobald Roggen im Spiel ist und dazu noch hohe TA, klebt das.

Die Roggen"sauerei" klebt auf jeder Unterlage. Da wird sich ein Backbrett aus dichtem Holz sicher gut eignen und du kannst die Teigarbeit auch schnell mal mit Brett zur Seite stellen.
Ich habe 2 Arbeitsplatten, einmal die normale Küchenarbeitsplatte und eine große Platte aus Buche über meinem halbhohen Backschrank (Ikea-Hack).
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12637
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Cleanbake oder anderes Tuch?

Beitragvon hansigü » Fr 21. Mai 2021, 14:59

Ich arbeite auf einer Glasplatte, geht auch sehr gut, vor allem beim Abkratzen der Reste mit der Teigkarte!
Gruß Hansi


In der Not isst der Bauer die Wurs(ch)t auch ohne Brot!
Benutzeravatar
hansigü
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 9074
Registriert: So 19. Jun 2011, 20:42


Re: Cleanbake oder anderes Tuch?

Beitragvon Durchhaltebemmchen » Fr 21. Mai 2021, 15:07

Na ein Glück, das du mich verstehst. ;)
Ich denke mal, Holz hat eher diesen "Lotuseffekt" so wie diese Tücher (Ketex, Cleanbake). Im Gegensatz
zur glatten Fläche einer Arbeitsplatte. Manchmal erscheint mir mein Tuch auch, als wäre es feucht. Ich vermute aber, das es Fett ist (Toastbrot mit Butter. Oder Öl in anderen Backwaren). Wenn ich das Tuch jedes Mal waschen sollte, kann ich auch gleich die Arbeitsplatte zukleistern. Die wäre schneller wieder sauber und trocken.
...... und fortan nahm er das Tuch nur noch zum bedecken seiner Teiglinge......
Hab mir nun ein Brett bestellt. Linde mit Anfassern aus stabiler Buche. Und werde nun hoffentlich glücklich. :lol:
Danke euch allen!
Durchhaltebemmchen
 
Beiträge: 495
Registriert: Do 3. Jan 2019, 18:28


Re: Cleanbake oder anderes Tuch?

Beitragvon _xmas » Fr 21. Mai 2021, 15:48

Deine Erwartungen sollen erfüllt werden. Berichte! ;)
Alle sagten: das geht nicht.
Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat´s einfach gemacht.
Benutzeravatar
_xmas
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 12637
Registriert: Di 8. Mär 2011, 23:05
Wohnort: tief im Westen


Re: Cleanbake oder anderes Tuch?

Beitragvon babsie » Sa 22. Mai 2021, 13:49

Sehr gute Alternative sind die modernen Fensterbänke, die es in allen Maßen und Dekors gibt. Schwere Ausführung, 1,5-2 cm dick, und sind alle beschichtet mit resopalähnlichem Material, also spiegelglatt, da klebt mit etwas Mehl nix.

Es gibt sogar Ausführungen mit einem 90-Grad-Bogen der beim Fensterbrett als Abschlußkante vorne dienst, damit kann eine höhergestellte Arbeitsblatte erzielt werden, einfach eine weitere Leiste auf der anderen Seite unten anbringen (ersatzweise flaches Brett und zwei Leisten).

Habe das bei uns so gemacht und kann dann das Brett über die Spüle schieben (ist ja immer noch ein weig Platz zwischen Spülenrand und Mauer), es wird von der Spülenkante hinten gehalten und braucht somit keinen extra Platz auf den Arbeitsflächen. Investition knapp 20 Euro und schon seit 5 Jahren in Gebrauch.
babsie
 
Beiträge: 1278
Registriert: Mo 6. Sep 2010, 19:20

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge


TAGS

Zurück zu Foren-Übersicht

Zurück zu Anfängerfragen

Wer ist online?

0 Mitglieder





Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Rezept, Liebe, USA

Impressum | Datenschutz